manifest des waffen-freaks (english text, sorry)

  • Und nichts darüber, wie es vor Gericht weiter ging.

    Da gab es noch mal für die Öffentlichkeit lokale Berichte, für mich den Ausgang des Verfahrens,. Wenn auch die ersten Darstellungen auf diese Sachen hingewiesen hatten. Ich habe das auch nicht mehr weiter verfolgt. Das war ein Beispiel, Ein sehr zutreffendes. Das lässt sich mit vielen anderen Sachen ergänzen. In der öffentlichen Wahrnehmung verschwinden die sehr gern.


    So kann das nicht laufen. Ich werde Opfer eines rechtswidrigen Angriffs, darf mich nicht wehren, bleibe auf den teils empfindlichen Schäden sitzen, soll noch den Mund halten und werde nebenbei vom Opfer zum Täter. Ich glaube nicht, dass das breite Mehrheiten findet.

  • So kann das nicht laufen. Ich werde Opfer eines rechtswidrigen Angriffs, darf mich nicht wehren, bleibe auf den teils empfindlichen Schäden sitzen, soll noch den Mund halten und werde nebenbei vom Opfer zum Täter. Ich glaube nicht, dass das breite Mehrheiten findet.

    hier in der nähe ist vor jahren mal in das haus eines alten mannes eingebrochen worden. der mann saß im rollstuhl, aber er hatte noch ein gewehr, weil er früher mal jäger war. einen einbrecher hat er erschossen, zwei weitere sind geflohen. letztendlich wurde er aber freigesprochen.

  • Im Taunus gibt es schöne Wanderwege, auch solche, die kaum jemand nutzt. Feldberg hoch und runter, Altkönig hoch und runter, Rossert, Staufen, Zacken und so weiter.

    Dieter ist weniger der Wanderer, eher der Buschläufer ^^


    https://www.youtube.com/channel/UCW1UGhPGcPKrBxpQTVY0HLg

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Naja, ich habe eine lange Zeit in meiner Jugend damit verbracht, mit unseren 2 Hunden durch den Wald zu streifen - teilweise durch das Niemandsland am Kontrollpunkt Dreilinden, wo wir fast 10 Jahre wohnten.

    Außer einem guten Taschenmesser brauchte ich da normalerweise gar nichts - und das vielleicht ein Mal pro Woche, den Rest der Zeit war es einfach ein Gewicht in der Hosen- oder Jackentasche. Wir haben da einiges gemacht, Höhlen und Baumhäuser gebaut (die dieser Arsch von Förster regelmäßig wieder einriss) - an den Tagen brauchte man etwas mehr als nur ein Taschenmesser - aber wozu gibt es Baustellen und Bauwagen, bei denen der Schlüssel im Radkasten liegt ... ^^

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Wir (also U. und ich) haben scheinbar sehr unterschiedliche Vorstellungen von Wald.

    Nö. Höchstens davon, was man im Wald macht. Ein Lagerfeuer würde ich bei der aktuellen Trockenheit dort schon mal nicht machen. Und nach Old-Shatterhand-Manier einen Bären erlegen muss auch nicht sein. 8)

  • Was braucht man denn so als Ami ? Die Lieblingswaffe ist das AR-15, weil das so vielseitig ist - sagt auch die Hausfrau.


    Die junge Frau erklärte rundheraus: "Unsere Freiheit ist das, was uns als Nation stark macht. Die AR-15 repräsentiert diese Freiheit."


    Finde ich ja auch. Die Treffer dieser Waffe sind sogar an unkritischen Stellen meistens tödlich, weil die Geschossgeschwindigkeit einen viel größere Druckwelle verursacht, die eine sehr große Austrittswunde verursacht. Eine gute Jagdwaffe, das beliebte Utensil des Amokläufers und sie terminiert jeden fiesen Grundstücksbetreter. Sowas hätte ich auch gerne - wenn die Apokalypse ausbricht. :gunman:

  • ....Finde ich ja auch. Die Treffer dieser Waffe sind sogar an unkritischen Stellen meistens tödlich, weil die Geschossgeschwindigkeit einen viel größere Druckwelle verursacht, die eine sehr große Austrittswunde verursacht. Eine gute Jagdwaffe, das beliebte Utensil des Amokläufers und sie terminiert jeden fiesen Grundstücksbetreter. Sowas hätte ich auch gerne - wenn die Apokalypse ausbricht. :gunman:

    Schau, das unterscheidet dich... oder zumindest gibst Du vor auf den Doomsday damit zu warten.


    In Amiland wird damit schon in der Schule angefangen schlechte Noten, verhauene Prüfungen oder scheele Blicke irgendwelcher Mitschüler mit so einem Halbautomaten argumentativ zu beenden. Und der Boss der Entlassungspapiere unterschreibt....

  • Was braucht man denn so als Ami ? Die Lieblingswaffe ist das AR-15, weil das so vielseitig ist - sagt auch die Hausfrau.


    Die junge Frau erklärte rundheraus: "Unsere Freiheit ist das, was uns als Nation stark macht. Die AR-15 repräsentiert diese Freiheit."

    offenbar lebt sie nicht in colorado, denn dort ist das standard 30-schuss-magazin der ar15 verboten. ein bekannter von mir, der dort wohnt, schimpft regelmässig über das absurde waffenrecht dieses staates.


    https://www.cpr.org/2019/04/23…-high-capacity-magazines/


    die magazine müssen entsprechend modifiziert sein, so dass nur 15 patronen rein passen.

  • Schau, das unterscheidet dich... oder zumindest gibst Du vor auf den Doomsday damit zu warten.


    ...

    Ja, was bleibt mir übrig ? Bisher verstecke ich immer noch das Luftgewehr von meinem Vater, welches inzwischen bestimmt wegen irgendwelcher Gesetzesänderungen gegen das Waffengesetz verstößt. Wie soll man damit beim Doomsday bestehen ?? Der normale Ami bekäme bei dem Anblick einen Lachkrampf. Naja, ich könnte mir auch noch einen Sportbogen überhängen und bei Zombies wäre das Luftgewehr auch eine gute Keule... :uglybreak:

  • offenbar lebt sie nicht in colorado, denn dort ist das standard 30-schuss-magazin der ar15 verboten. ein bekannter von mir, der dort wohnt, schimpft regelmässig über das absurde waffenrecht dieses staates.

    ...

    Naja es gibt ja Magazin-Extender. Das dürfte doch für Deinen Bekannten kein Problem sein damit wieder auf 30 oder mehr zu kommen. Die AR ist ja auch extrem variabel, fast individuell zusammenstellbar. Und da das Kaliber für die AR-15 ja leichter ist, als bei der Militärvariante gehen doch auch so 5 bis zehn Ersatzmagazine am Mann. Die Gürtelchen dafür gibt es doch auch billig und so ein affenartig schneller Magazinwechsel macht den richtigen Waffenfreak doch erst aus. :lurk5:

  • Ja, was bleibt mir übrig ? Bisher verstecke ich immer noch das Luftgewehr von meinem Vater, welches inzwischen bestimmt wegen irgendwelcher Gesetzesänderungen gegen das Waffengesetz verstößt.

    Kannste wieder rausholen. WaffG, Anlage 2, Abschnitt 2, Unterabschnitt 2, Nr. 1.2. Soll bislang auch nicht geändert werden.

  • Und da das Kaliber für die AR-15 ja leichter ist, als bei der Militärvariante gehen doch auch so 5 bis zehn Ersatzmagazine am Mann. Die Gürtelchen dafür gibt es doch auch billig und so ein affenartig schneller Magazinwechsel macht den richtigen Waffenfreak doch erst aus.

    das ist auch wieder wahr. der undankbare us-bürger schimpft auf das dortige waffenrecht, wie unsereins auf die sozialgesetzgebung. was sie auch tut, der kleine mann wird die regierung immer als seinen feind ansehen.

  • das ist auch wieder wahr. der undankbare us-bürger schimpft auf das dortige waffenrecht, wie unsereins auf die sozialgesetzgebung. was sie auch tut, der kleine mann wird die regierung immer als seinen feind ansehen.

    Sozialgesetzgebung... das ist ja nun wirklich the unsexiest Vergleich, zum herangezogen werden. Wenn schon muss es bei der deutsch/amerikanischen Gegenüberstellung um nervige Tempolimmits und unsere freie Fahrt gehen.


    giphy.gif