Die Killer-Clowns

  • Die Bürger sind unfähig Verknüpfungen zu unterlassen wo sie nicht hingehören. Und was die USA anbelangen, dieses Land hatte vom ersten Tag der Landnahme eine ausgesprochene Aggressivität und Brutalität von Bürger gegenüber Bürger.

    Wir vergessen schnell, dass schon vor hundert Jahren mal eben ein Wagen am hellichten Tag vor einem Laden angehalten hat, zwei Männer ausgestiegen sind und den Laden mit ihren Maschinengewehren mal eben in Schutt und Asche gelegt haben und das am laufenden Band. Diese Gesellschaft hat kein Problem mit Waffen, sondern mit ihrer Aggressivität, aber das ist selbst in den USA schon alles angesprochen worden.

    Natürlich Haben die Amerikaner arge Probleme mit der eigenen Hybris. Sonst gebe es ja in Kanada, bei etwa ähnlichen Waffengesetzen ähnliche Probleme.

    Aber es ist ja nicht unbedingt nur Bewältigung, sondern generell das gesellschaftliche "Anger Managament" in den USA. Allerdings sollten wir da nicht zu sehr arrogant deherkommen, denn generell findet ja nicht umsonst eine Amerikanisierung, sprich eine bewusste Verdummung gewisser Bevölkerungsteile hier statt.


    Das heißt Typen wie Trump, wie die der AFD bei uns zündeln und hantieren mit rhetorischen Benzin bei einer Bevölkerung die für sowas immer empfänglicher wird und auf sowas abfährt.