Landtagswahlen Sachsen 2019

  • Bekanntermaßen findet in nicht mal einem Monat in Sachsen die Landtagswahl statt. Prognosen sehen folgendes voraus.


    Völlig egal, was ich also wähle. Herauskommen wird eine GaGroKo. Die ganz große Koalition, vielleicht mit Ausnahme der Linken. Ist das tatsächlich ein erstrebenswertes Ziel? Oder beschädigt es eher die Demokratie in ihren Grundfesten?

    Wenn das Wahlvolk kaputt und gestört ist, kann auch die Demokratie nichts mehr retten. Sollte sich die rechtsextreme AfD durchsetzen, könnte das bedeuten, dass die Menschen dort die Demokratie ablehnen bzw. nicht kapiert haben.

    Zitat

    Erst vor kurzem hatte Kretschmer kritisiert, von der AfD komme "eine Tonlage, die wir bisher nur von der NPD kannten". Der CDU-Politiker warf der Partei vor, ein "Zerrbild" von der Situation in Sachsen zu entwerfen. Die AfD versuche, eine "Protestwahl" zu erzeugen, sagte er in der ARD.

    https://www.merkur.de/politik/…-maassen-zr-12895819.html

  • Nein. Aber es ist sehr schwer, sich gegen Kandidaten einer Partei durchzusetzen. Wenn du im RL allerdings genauso furios auftrittst wie hier, sollte das kein Problem sein. :)

    Es kommt auf die Unterstützung durch die Partei an. Kleinere Parteien versuchen gelegentlich, einen Prominenten zu bewegen, für die Partei zu kandidieren, der ihr inhaltlich nahesteht. Manchmal wird der dann auch gewählt, aber oft stellt sich heraus, dass er ohne jedes politische Gefühl agiert.

  • .................. Wenn du im RL allerdings genauso furios auftrittst wie hier, sollte das kein Problem sein. :)

    Mit fast 74 Jahren erspare ich mir das, jetzt können die Jüngeren ran, denn es geht um ihre Zukunft. Meine Restlaufzeit ist mir zu schade. Wenn allerdings jemand Rat braucht, bin ich gern bereit zu helfen.