Tönnies vs, Schalke

  • Clemens Tönnies ist Inhaber eines Schlachthofes.

    Dass er auch bei Schalke irgendwas gackert, war mir bislang unbekannt.

    Nun ist es ja in diesem speziellen Fall so, das ausgerechnet sein Schlachthof ca. 90% Ausländer beschäftigt.

    Wieso dann rassistische Äußerungen seinerseits zustande kommen, kann man nur noch auf seine Dummheit zurückführen.


    https://www.watson.de/sport/vi…nd-natuerlich-rassistisch

    Die meisten Ruinen haben zwei Beine.

  • Viele ,auch Prominente,haben Probleme damit,erst zu denken und dann zu reden.

    Geht mir nach'm achten Bier gelegentlich auch so.

    Nur was das keine Bierseelige Versammlung im Hobbykeller unter "Kumpels" sondern er war Gastredner bei einem Tag des Handwerks.

    Und da ist man entweder nüchtern und/oder hat sich dementsprechend rethorisch vorbereitet. Und auch wenn er da mit leichter Schlagseite aufgetreten wäre, schüttelt man solche Aussagen aus dem Ärmel nur wenn man so solche Gedankengänge nicht schon vorher mal durchgespielt bzw. andersweitig ausgetauscht hat..

    Wie User Grimmstone bereits formulierte, erahnt man welche krudes Weltbild sich da für einen Großschlachter offenbart der genau mit ähnlichen Billigarbeitern die aus ähnlichen Motiven fern Ihrer Heimat für Ihn die Gewinnmarge produzieren.


    Und on top, wie vereinen sich solche abschätzigen und abwertenden Ansichten mit dem multinationalen/kulturellen Fußballverein dem er da vorsteht ??


    Das erinnert mich irgendwie an die wiederlichen Sprüche einer gestopften, angeheirateten Adeligen deren Vermögen auch mit Leibeigenschaft und Ausbeutung verdient wurde.....

  • Bei beiden ist es einfach Dummheit und eine gehörige Portion schlechte Erziehung.

    Es ist halt eine Verbreitung von tumben Schwachsinn, nicht mal schlechte Erziehung. Schlechte Erziehung würde ja unter anderen bedeuten das die Angesprochenen nicht in diesen Gesellschaftstellungen befinden, bzw. es dorthin geschafft haben.


    Aber auch hier, siehe nur mal die breiten Leserkommentare dazu an. Zum Gruseln. Ich hätte nie gedacht das es wirklich so blöd geht, d.H. man muss es doch mal sagen dürfen : - Kein - Strom - kein Licht - deswegen mehr Zeit zum ( TuT analogen ) schnackseln.


    Mal grob gesagt, würde dem deutschen Durchschnittszukunftspessimisten heute gesagt werden das ab morgen alle Renten bzw. Zukunftsichernde zahlungen in toto eingestellt werden, was würde wohl passieren ?


    Eben, schnell den Monstervorrat an blauen Pillen besorgt und es würde hier zugehen wie auf einer Karnickelwiese am lauen Sommerabend.....hoffend das irgendeiner der Nachkommenschaft einen später die Inkontinenzwindeln wechselt.....und auch bezahlt !!!!!

  • Doch, es ist schlechte Erziehung, womit ich nicht meine, dass sie Messer und Gabel nicht verwechseln oder Hummer nicht zerlegen können.


    Ich habe etwas Einblick in die - adelige - Ursprungsfamilie der fürstlichen Dummschwätzerin. Das ist nicht vom Feinsten, echt nicht. Und früher soll es sogar Sodom&Dingens gewesen sein, laut meinen Eltern. Ich sag´s mal so: Niemand von wirklich guter Erziehung hätte diese Leute ungern nach Hause eingeladen.

  • Ich finde der beste Kommentar dazu ist steht von Jens Berger auf den Nachdenkseiten.

    Es trifft. Die "Ehrenwerten" die im Fußball im allgemeinen das Sagen haben/hatten waren schon immer schmierig, neureich und proletig.


    Und natürlich ist es schon heuchlerisch das so ein Hinnerk als halbkrimineller Großschlachter über so einen Dummspruch strauchelt, entbehrt aber nicht einer gewissen Realsatire, vorstellend wie dieser Schleim sich im Spiegelbild fragt wie sowas sein kann da er doch schon viel tiefere Kerben geschnitzt hat...


    Allerdings, wie kommentiert basiert das gesamte Fussballgeschäft auf Doppelmoral und der grenzenlosen Debilität von 95% der selbstverliebten Fans die Ihr Geld solchen Pfeifen wie Hoeneß, Tönnies und Co. hinterherwerfen und sich sonstwie opfern.


    Andererseits, schaun wir zum Mutterland des Fußballs und den ewigen, internationalen Verlierern dieser Show. Dort sind noch viel grössere Gangster ungestraft am Werk die Ihr Schwarzgeld dort waschen können.

  • (Mein Beitrag 6 ist natürlich bullshit, weil doppelte Verneinung. Muss heißen: "Niemand...hätte diese Leute GERN nach Hause eingeladen"!!!)


    Übrigens ist auch Herr Beckenbauer der Ehrsamsten keiner. Der hat seine Finger auch überall drin, wo es stinkt. Teflon - alle aus Teflon.

  • Es trifft. Die "Ehrenwerten" die im Fußball im allgemeinen das Sagen haben/hatten waren schon immer schmierig, neureich und proletig.

    Andererseits, schaun wir zum Mutterland des Fußballs und den ewigen, internationalen Verlierern dieser Show. Dort sind noch viel grössere Gangster ungestraft am Werk die Ihr Schwarzgeld dort waschen können.

    Was sollen die Rundumschläge auf die Ehrenwerten im Fußball in diesem Kontext?


    Der Satz um den es geht: Man solle 20 Kraftwerke in Afrika finanzieren. „Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn’s dunkel ist, Kinder zu produzieren.


    Nun hat er sich entschuldigt. Ich meine, nun sollte es gut sein. Wenn man solche Menschen als Rassisten bezeichnet, wie soll man dann die realen Rassisten nennen?

  • Es gibt Abstufungen. Er ist ganz sicher ein Rassist, sonst würde er nicht so locker vom Hocker so einen Satz raushauen, er würde nämlich gar nicht darauf kommen. Es gibt schlimmere und ganz schlimme Rassisten, so wie es eben kleine und große Gangster gibt.

  • Da schwafeln die Leute von Intimfähre und Datenschutz. Die gleichen Leute fotografieren Verletze bei (Verkehres) Unfällen und sowas wie du da zeigst. Ich finde das abartig.

    Man kann sich wohl heutzutage nicht mal am „Arsch“ kratzen (oder so) ohne, dass das einer fotografiert!

  • Der Satz um den es geht: Man solle 20 Kraftwerke in Afrikafinanzieren. „Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und siehören auf, wenn’s dunkel ist, Kinder zu produzieren.“


    Nun hat er sich entschuldigt. Ich meine, nun sollte es gutsein.

    Genau, er hat sich entschuldigt.

    Erstens verstehen Leute wie er nicht den Unterschied zwischen "sich entschuldigen" und "um Verzeihung bitten"; letzteres geht, aber nicht ersteres. Aber mal abgesehen davon: Bei wem hat er sich "entschuldigt"? Bei den Afrikanern? Nein. Bei den Schalker Fans ...

  • Genau, er hat sich entschuldigt.

    Erstens verstehen Leute wie er nicht den Unterschied zwischen "sich entschuldigen" und "um Verzeihung bitten"; letzteres geht, aber nicht ersteres. Aber mal abgesehen davon: Bei wem hat er sich "entschuldigt"? Bei den Afrikanern? Nein. Bei den Schalker Fans ...

    Wer ohne Fehler ist, der werfe den ersten Stein!


    Oder hat er vielleicht nur sehr ungeschickt (diskriminierend) auf ein riesiges Problem hinweisen wollen?

    Da lese ich gerade einen Artikel wo folgendes u. a. steht: ……...Afrikas Bevölkerung wächst rasant und soll sich bis 2050 verdoppeln. Eine aktuelle Studie der Gates-Stiftung rät zu mehr Geburtenkontrolle. In Äthiopien hat der Sinneswandel schon begonnen...…..

    Stimmt das nicht?

  • In Afrika leben auf einer Fläche von 30 Mio qkm ca. 1,3 Mrd Menschen, in Europa auf 10 Mio qkm rund 750 Mio. Und jetzt rate mal, wer von denen mehr zum Klimawandel, über den sich der Tönnies in seiner Rede "Gedanken" gemacht hat, beiträgt.

    Und rate mal, wofür in Afrika der Regenwald abgeholzt wird und wer daran verdient. Kleine Hilfe: Die Afrikaner sind es nicht.

  • In Afrika leben auf einer Fläche von 30 Mio qkm ca. 1,3 Mrd Menschen, in Europa auf 10 Mio qkm rund 750 Mio. Und jetzt rate mal, wer von denen mehr zum Klimawandel, über den sich der Tönnies in seiner Rede "Gedanken" gemacht hat, beiträgt.

    Und rate mal, wofür in Afrika der Regenwald abgeholzt wird und wer daran verdient. Kleine Hilfe: Die Afrikaner sind es nicht.

    Jetzt meine vereinfachte Frage an dich:


    Soll die Bevölkerung in Afrika (Asien) weiter steigen?

    Sollen die Europäer keine Menschen aus anderen Ländern mehr aufnehmen, damit die Bevölkerung hier sinkt?

    Oder Generell: Wie viele „Homo sapiens“ kann die Erde verkraften?


    Hoffentlich kommen jetzt keine Plattitüden als Antwort.

  • Ich bin kein Fan von Fußball.

    Aber, es ist nun mal so, dass man im Fernsehen, Radio, Zeitungen mit dieser Sportart involviert wird.

    Also nimmt man das zur Kenntnis ohne es, im Normalfall, zu kommentieren.


    Wenn man also, wie die Römer bereits wussten, Aggressionen des Dummvolkes mit diversen Sportarten steuern/kontrollieren kann, dann soll es so sein.


    Schlimm wird es, wenn das Kontrollpersonal zur Steuerung nicht mehr fähig ist, oder es nie war - wie im Fall Tönnies.

    Die meisten Ruinen haben zwei Beine.