Der uralte Streit zwischen Kapitalismus-Sozialismus-Kommunismus

  • Du verwechselst wohl Anstand mit Neid.

    Nope. Neid ist die kleine Schwester der Gier und nur im Doppelpack zu haben. Ohne Gier kein Neid.


    Anstand bedeutet, dass man nicht mehr vom Kuchen nimmt als gut ist für alle, und in dieser Hinsicht übertreiben viele Spitzenmanager total. Abgefuckte asoziale Drecksäcke halt.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Es ist eine Abmachung zwischen diesem Winterkorn und seinem ehemaligen Brötchengeber. Beide wollen es so. Niemand hat sie zu dem Deal gezwungen.


    Mir scheint, dass du bloß neidisch bist.

    Klar, wenn Topmanager einen satten Scheiß bauen, dann gehört denen ordentlich Puderzucker in deren Aussitzpopos geblasen, denn das wollen die so. Und wehe einem passt das nicht, dass wir so satt von oben verarscht werden, der oder die ist dann "bloß neidisch".


    Und besonders wehe, wenn der kleine Normalbürger 2 Kilometer schwarz fährt . Das geht ja nun gar nicht. Das muss der kleine Normalbürger nicht mal gewollt haben, der ist aber dann fällig. Große Popos sind zum küssen da, kleine zum rein treten. So hat es der kleine deutsche Gartenzwerg von früh auf gelernt. Er kann nicht anders.

  • Klar, wenn Topmanager einen satten Scheiß bauen, dann gehört denen ordentlich Puderzucker in deren Aussitzpopos geblasen, denn das wollen die so. Und wehe einem passt das nicht, dass wir so satt von oben verarscht werden, der oder die ist dann "bloß neidisch".


    Und besonders wehe, wenn der kleine Normalbürger 2 Kilometer schwarz fährt . Das geht ja nun gar nicht. Das muss der kleine Normalbürger nicht mal gewollt haben, der ist aber dann fällig. Große Popos sind zum küssen da, kleine zum rein treten. So hat es der kleine deutsche Gartenzwerg von früh auf gelernt. Er kann nicht anders.

    Du haust willkürlich verschiedene Dinge in einen Topf, die keinen Bezug zueinander haben und rührst kräftig durch. So mixt du dir deine feindselige Welt zusammen, in der alle gegen dich sind. Ich finde das ziemlich skurril.


    Winterkorn und der schäbige VW-Konzern können dir doch total egal sein. Schwarzfahren bleibt trotzdem verboten und es bleibt dir überlassen, ob du das Risiko auf dich nimmst. Mit etwas Glück wirst du nicht erwischt.


    Bist du VW-Aktionär und findest es doof, wofür VW Geld verpulvert, dann verkauf doch einfach die Aktien.

  • Nope. Neid ist die kleine Schwester der Gier und nur im Doppelpack zu haben. Ohne Gier kein Neid.


    Anstand bedeutet, dass man nicht mehr vom Kuchen nimmt als gut ist für alle, und in dieser Hinsicht übertreiben viele Spitzenmanager total. Abgefuckte asoziale Drecksäcke halt.

    Die Spitzenmanager sind ja nur der "kleine Eisberg der Ungerechtigkeiten" im System. Wenn die eigentlichen Besitzer der Unternehmen jährlich Milliarden Euro abkassieren, ist das viel schlimmer! Kein Mensch kann soviel leisten, dass eine Wertschöpfung von einer oder zwei Milliarden im Jahr daraus resultiert.

  • ............Bist du VW-Aktionär und findest es doof, wofür VW Geld verpulvert, dann verkauf doch einfach die Aktien.

    Wer als anständiger Mensch die Geschichte des VW Unternehmens im Dritten Reich und danach bis hin zum VW-Konzern kennt, kauft keinen VW, kein Fahrzeug der Konzernmarken und schon gar keine VW-Aktien!

  • Wer als anständiger Mensch die Geschichte des VW Unternehmens im Dritten Reich und danach bis hin zum VW-Konzern kennt, kauft keinen VW, kein Fahrzeug der Konzernmarken und schon gar keine VW-Aktien!

    Der vielzitierte Anstand ist für mich kein Kriterium.


    Ich mag keine VW-Fahrzeuge, weil sie für mich der Inbegriff des seelenlosen Massenprodukts von der Stange sind. Der Trabant des Westens. Ein VW hat weder Flair noch Stil. Schon der Name Volkswagen stößt mich ab. Ich bin ein großer Freund von Individualität und verachte Gleichmacherei und Kollektivismus.

  • ................Ich mag keine VW-Fahrzeuge, weil sie für mich der Inbegriff des seelenlosen Massenprodukts von der Stange sind. Der Trabant des Westens. Ein VW hat weder Flair noch Stil. Schon der Name Volkswagen stößt mich ab. ..................

    Das kann ich nur dick unterstreichen! Wenn schon ein Name/Begriff mit "Volk" beginnt, muss man auf Abstand gehen. Denn da dominiert die Demagogie!

  • Du haust willkürlich verschiedene Dinge in einen Topf, die keinen Bezug zueinander haben und rührst kräftig durch. So mixt du dir deine feindselige Welt zusammen, in der alle gegen dich sind. Ich finde das ziemlich skurril.

    Skurril finde ich eher, dass du neuerdings gegenüber Diskussionspartnern die Psycho-Tante mimen willst.

    "Mir scheint, dass du bloß neidisch bist."
    "So mixt du dir deine feindselige Welt zusammen, in der alle gegen dich sind. "

    "Ich frage dich jetzt jetzt ganz ehrlich: Warum ziehst du eine repressive Ideologie vor, die mehrfach gescheitert ist, anstatt die Menschen einfach tun zu lassen, was ihnen ein Bedürfnis ist, so lange sie ihren Mitmenschen nicht schaden?"


    Dummerweise liegst du mit deinen ganzen von Häme triefenden Unterstellungen satt schief, aber auch Hinweise auf dieses Manko halten dich nicht davon ab, dein eng gestricktes Weltbild ständig neu zum Besten zu geben.


    Zitat

    Winterkorn und der schäbige VW-Konzern können dir doch total egal sein. Schwarzfahren bleibt trotzdem verboten und es bleibt dir überlassen, ob du das Risiko auf dich nimmst. Mit etwas Glück wirst du nicht erwischt.

    Mir ist es eben nicht egal, dass Bonzen in diesem Land satt betrügen können, während arme Teufel wegen eher lächerlichen Vergehen teils in den Knast gesteckt werden (wie z.B. ein Vereinskollege, der wegen wiederholten Schwarzfahrens 3 Monate in den Knast gesteckt wurde (was den Steuerzahler in etwa das 1000 fache des von ihm angestellten Schadens gekostet haben dürfte) und dann 3 Monate später an Herzversagen gestorben ist.

  • Mir ist es eben nicht egal, dass Bonzen in diesem Land satt betrügen können, während arme Teufel wegen eher lächerlichen Vergehen teils in den Knast gesteckt werden (wie z.B. ein Vereinskollege, der wegen wiederholten Schwarzfahrens 3 Monate in den Knast gesteckt wurde (was den Steuerzahler in etwa das 1000 fache des von ihm angestellten Schadens gekostet haben dürfte) und dann 3 Monate später an Herzversagen gestorben ist.

    Dir muss einfach klar werden, dass es verschiedene Erscheinungen von Unrecht und Fehlverhalten gibt, die keinerlei Verbindung zueinander haben.


    Aber hey, was würde passieren, wenn notorische Schwarzfahrer kein Strafe bekommen und sich das rumspricht? Kein Schwein würde noch Fahrkarten kaufen, und innerhalb weniger Tage würden öffentliche Verkehrsmittel nicht mehr fahren. Schon allein aus dem Grund, weil die Fahrer kein Gehalt mehr kriegen.

  • Dir muss einfach klar werden, dass es verschiedene Erscheinungen von Unrecht und Fehlverhalten gibt, die keinerlei Verbindung zueinander haben.


    Aber hey, was würde passieren, wenn notorische Schwarzfahrer kein Strafe bekommen und sich das rumspricht? Kein Schwein würde noch Fahrkarten kaufen, und innerhalb weniger Tage würden öffentliche Verkehrsmittel nicht mehr fahren. Schon allein aus dem Grund, weil die Fahrer kein Gehalt mehr kriegen.

    Auch wenn du fleißig versuchst mit deinem arrogantem Gehabe deine inhaltlichen Widersprüche und haltlosen Unterstellungen zu kaschieren, was erwartest du?


    Bildest du dir wirklich ein, dass die derart dumm angemachten Dialogpartner dann ergebenst deine Widersprüche tolerieren und deine unbelegten Unterstellungen goutieren?


    Ich zweifel inzwischen auch daran, dass es dir um eine wirkliche Diskussion geht. Streiten um jeden Preis bzw. die Dialogpartner zu nutzlosen Beißreflexen animieren, das scheint auch dein Ding zu sein. Das verleiht vermutlich ein Gefühl von kleiner Macht, an dem sich so manche/r zu kurz gekommene Kleinbürger/in zu berauschen gedenkt. Dafür ist mir aber meine Zeit und dieses Forum zu schade.

  • Wer als anständiger Mensch die Geschichte des VW Unternehmens im Dritten Reich und danach bis hin zum VW-Konzern kennt, kauft keinen VW, kein Fahrzeug der Konzernmarken und schon gar keine VW-Aktien!

    Informiere dich mal über die Rolle, die die japanische Automobilindustrie während des Pazifikkrieges spielte. Stichwort Zwangsarbeiter.

  • Informiere dich mal über die Rolle, die die japanische Automobilindustrie während des Pazifikkrieges spielte. Stichwort Zwangsarbeiter.

    In der gesamten dt. Industrie im Dritten Reich wurden Zwangsarbeiter und KZ Häftlinge eingesetzt, auch in der Autoindustrie. VW gehörte da auch schon zu den Schlimmsten. Wir haben absolut keinen Grund auf Japan herunter zu sehen. Und die japanische Autoindustrie ist erst nach dem Krieg zu ihrer Leistungsfähigkeit gelangt, Ausnahme war Mitsubishi, die vor allem Motoren für die Flugzeuge gebaut haben.

  • Es geht nicht um "auf Japan herunter sehen", sondern um "auch hingucken".

    Da gucke ich auch hin, und es gibt vieles in Japan, was mir auch heute nicht gefällt, wie z.B. der Umgang mit Kernkraft, die Abschlachtung von Walen und Delphinen und die gegenwärtige Vasallenpolitik mit den USA. Aber Toyota, Honda, Subaru arbeiten als Unternehmen im Vergleich zu VW wesentlich umweltbewußter und zukunftsweisender, vor allem aber betrügen sie ihre Kunden nicht. Von den qualitativen Unterschieden muss man da gar nicht reden, ein Toyota Corolla Hybrid ist einem VW Golf/Passat haushoch überlegen.

  • Nicht ablenken. Es ging um "die Geschichte des VW Unternehmens im Dritten Reich". Im 2. Weltkrieg war jede Industrie der Kriegswirtschaft untergeordnet, in Deutschland wie in Japan, und jede Firma hat aus jener Zeit ihre hässlichen braunen Flecken auf der Weste, in Deutschland wie in Japan. In Deutschland wurde das allerdings mittlerweile umfassender aufgearbeitet als in Japan.

  • Nicht ablenken. Es ging um "die Geschichte des VW Unternehmens im Dritten Reich". Im 2. Weltkrieg war jede Industrie der Kriegswirtschaft untergeordnet, in Deutschland wie in Japan, und jede Firma hat aus jener Zeit ihre hässlichen braunen Flecken auf der Weste, in Deutschland wie in Japan. In Deutschland wurde das allerdings mittlerweile umfassender aufgearbeitet als in Japan.

    Weit umfassender als in Japan. Die millionenfachen Kriegsverbrechen im WK II sind wohl das beliebteste Nichtthema in Japan seit dem Ende desselben. Und das betrifft selbstverständlich auch die damaligen Konzerne und ihre Rechtsnachfolger heute.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca