Der Beschiss an arbeitenden Menschen

  • Was ist das denn für eine Firma, in deren Auftrag, Du diese Fragen stellst? Machst Du das gar selbständig? Wovon ernährst Du dich? Hartz IV?

    Zu deinen Fragen Teil 1:


    Was ist das denn für eine Firma, in deren Auftrag, Du diese Fragen stellst?


    Meine eigene, die die Welt verbessert.


    Machst Du das gar selbständig?


    Natürlich.


    Wovon ernährst Du dich? Hartz IV?


    Ich beziehe kein Hartz 4.


    Letzte Wiche habe ich 155 € durch Nachhilfe geben und Mithilfe bei Umzügen und handwerklichen Arbeiten verdient. Gäbe es mehr anständige Jobs, würde ich mehr tun.

    Für lauwarme Worte dürfen andere ihre Finger krumm machen.


    Zu deinen Fragen Teil 2:


    Was ist das denn für eine Firma, in deren Auftrag, Du diese Fragen stellst?


    Machst Du das gar selbständig?


    Wovon ernährst Du dich? Hartz 4?:

  • Das wussten diese ja nicht voher. Aber ihr XXX EDIT XXX helft ihnen absichtlich nicht, weil ihr die Apoklypse wollt. Ihr beide seit Feinde der Menschheit. :(

    Wenn ich XXX EDIT XXX mich gegen die Ungerechtigkeiten auf dem studentischen Arbeitsmarkt zur Wehr setze, dann kommst du als angepasstes XXX EDIT XXX daher um mein Engagement zu bekritteln. Es sind die ausbeuterischen XXX EDIT XXX und deren angepassten mitlaufenden XXX EDIT XXX welche den Zorn der XXX EDIT XXX provozieren, die auf diesen ganzen Mist keinen Bick mehr haben. Küss dein Spiegelbild, gehe in dich und tu was um das zu ändern oder sei tapfer wenn die " Feinde der Menschheit" die Sau raus lassen weil sich auf friedliche Weise nichts ändern lässt. Du bettelst um Randale und merkst es nicht.

  • Was hat denn das mit Kleinloks Fragestellungen zu tun? ?(

    Natürlich nichts,.


    Aber so iss es in diesem Land durchgeknallten Arbeitgeberdespoten:


    Wenn sich jemand nicht der Maschinerie devoter Arbeitgeberpraktiken unterwirft, dann soll der als faule arme Sau diskreditiert werden, die von H 4 leben muss.


    Andere Denkschablonen haben manche Nasen nie in ihrem Leben gelernt. Wer zu faul zum sozialpolitischen Denken öst, muss halt alles als faul abstempeln, der oder die sich nicht ausbeuten lassen will. Dass faule Reiche auf Kosten sich arm arbeitender Menschen leben juckt Denkfaul & Co meist nicht, was als starkes Indiz dafür gelten kann auf was für einem dünnen gedanklichen Brett die unterwegs sind.

  • XXX EDIT, weil der Ursprungsbeitrag in den Adminbereich verschoben wurde. XXX

    Respekt, du hast dein eh schon flaches Niveau in nur 2 Beiträgen in Tiefen versenkt, wo das Wrack der Titanic Höhenangst bekommen könnte. So ein freier Fall in nur 3 Minuten ist nichts für mich. Viel Spaß bei deinem verbalen Sündenfall und vergess den Bremsfallschirm nicht. Am Erdmittelpunkt angelangt nutzt der dir nichts mehr.

  • Ich bin Rentnerin.


    Aber sicher.


    Von den Renten meines Mannes und meiner sowie Arbeitgeberrenten.


    Einige kennen mich, der Rest kann mich!



  • Die Einzahler sind die anderen. Witzigerweise sind gerade die H4-Bezieher die schlimmsten Hater gegen jene, die auch Geld vom Staat ohne Gegenleistung kriegen. :(

    In Anbetracht der Tatsache, dass dich andere mal so gar nicht interessieren, machst du dir über andere ziemlich viel Gedanken.


    H4 ist eine Grundsicherung. Die ist weder eine Erfindung der linken noch ist sie irgendwie kommunistisch.

    Sie ist solidarisch. Gut, das ist jetzt ein Begriff, der dir mal so gar nix sagt und ich erkläre ihn dir jetzt auch nicht doch selbst privatversicherte zahlen in einen Topf, aus dem mehrere schöpfen. So funktionieren nun mal "Versicherungen".


    Außerdem reden wir hier ja von volkswirtschaftlichen Prinzipien. Die haben mit einer Betriebswirtschaft leider wenig zu tun. Wird oft von kognitiven Sackgassen, wie dir verwechselt.

    Und wenn sich unsere Tichy-Oma über Sozialschmarotzer aufregt, dann sollte sie ihre Staatliche Rente bitteschön ablehnen. Denn die zahlen ja aktuell (Umlagesystem) die anderen für sie.


    Deine offensichtlich primitiven Äußerungen zu Thema legen nahe, dass auch du solch Systeme nicht ganz verinnerlicht hast. Profitieren willst du aber auch davon. In so fern, geh mir doch von der Pelle mit deinen Ablenkungen.


    X/

  • Aha, jetzt bin ich ein Linker. Interessant. Von diesem Standpunkt bin ich noch gar nicht ausgegangen. Danke für deine Zurechtweisung und viel Spaß noch mit deinen wirren Analysen.


    :lach-m:

  • Moderation:

    Ein Beitrag von Pittbull ist in den Adminbereich umgezogen. Gründe: Ordinäre Ausdrucksweise, OT und persönliche Anmache.

    Einige Beiträge wurden aufgrund der ordinären Ausdrucksweise editiert.

    Leute, mäßigt euch mal ein bisschen. Danke.

  • Und wenn sich unsere Tichy-Oma über Sozialschmarotzer aufregt, dann sollte sie ihre Staatliche Rente bitteschön ablehnen. Denn die zahlen ja aktuell (Umlagesystem) die anderen für sie.


    Deine offensichtlich primitiven Äußerungen zu Thema legen nahe,

    Wer hier primitive Äußerungen von sich gibt, bist Du. Für unsere Renten haben mein Mann und ich unser Arbeitsleben lang geschuftet.


    Einige kennen mich, der Rest kann mich!



  • Wer hier primitive Äußerungen von sich gibt, bist Du. Für unsere Renten haben mein Mann und ich unser Arbeitsleben lang geschuftet.

    Du weißt schon, wie unser Rentensystem funktioniert? Wenn ihr euch natürlich Privatrechtlich versichert hattet, dann stimmt deine obige Aussage. Wenn nicht, verdiene ICH grad deine Rente mit. ;)


    So grundlegendes sollte man schon drauf haben. Tichy hat dein Hirn wohl doch schon etwas verwurschtelt.

  • Wer hier primitive Äußerungen von sich gibt, bist Du. Für unsere Renten haben mein Mann und ich unser Arbeitsleben lang geschuftet.

    Das machen viele jüngerer auch ohne dass die eine solche Rente bekommen werden, die du, dein Mann und ein Teil der jetzigen Rentnergeneration genießen können. Wer jahrzehntelang CDU oder SPD gewählt hat müsste im Fall einer besseren Rente (über 1500 €/Monat eigentlich 20% seiner Rente in einen Fonds einzahlen, welcher der Verarsche der jüngeren arbeitenden Generationen entgegenwirkt.

  • Die Einzahler sind die anderen. Witzigerweise sind gerade die H4-Bezieher die schlimmsten Hater gegen jene, die auch Geld vom Staat ohne Gegenleistung kriegen. :(

    Wenn ich eine bedürftige Person jahrelang unterstütze entsteht ein Anspruchsdenken. Sollte ich eines Tages meine Bemühungen einstellen, bekomme ich erfahrungsgemäß kein Dankeschön für meine bisherigen Hilfen, sondern vielleicht nur harte bösartige Kritik, warum ich nicht weiter unterstütze.


    Was will ich damit sagen: Die arbeitenden Menschen, die sich nicht zu schade sind, auch niedere schwere Arbeiten zu verrichten und damit hilfsbedürftigen Mitbürgern durch hohe Steuern und Abgaben ein Leben - ohne existenzielle Not - zu leben, wird leider oft gerade von den Nutznießern nicht anerkannt!