Greta Thunberg, Fridays for Future - Sammelthread

  • Bei etwas (mehr)Nachdenken wäre -aus meiner Sicht -die Luftwärmepumpe die erste Wahl.

    Macht Sinn. Das Ding braucht Strom. Jede Menge davon. Das ist bekanntlich, was in Deutschland unendlich und fast kostenlos zur Verfügung steht. Weder drohen da Rationierungen, noch Ausfälle, noch Zwangslastabwurf. Im Altbaubestand machen sie nach (fast) allen Erfahrungen keinen Sinn. Kommt mir nicht ins Haus. Erstens wegen der Kosten. Bringt mit allem drum und dran 15.000 Euro fürs Gerät und den Einbau, 6000 Euro für den Drehstromanschluss (wobei fraglich ist, ob der genehmigt wird, wir haben hier Freileitungen von anno dunnemals), 5000 Euro für die Ertüchtigung der Hauselektrik. Und das bei einem Haus, was hier für maximal 10.000 Euro zu verkaufen ist. Hallo!!?? Erschwerend kommt hinzu, dass man sich damit endgültig in absolute Abhängigkeit begibt. Diese Menge Strom kann ich nämlich beim besten Willen nicht mehr kontinuierlich selbst produzieren. Wenn jetzt die Gasheizung (vor zwei Jahren neu) ausfällt oder die Preise ins Unermeßliche getrieben werden, heize ich halt mit Holz und koche mit Propan. Ich gebe aber keine 26.000 Euro aus, um schließlich doch temporär mit Holz zu heizen und mit Propan zu kochen.

  • Wahrscheinlich so ungefähr 0%, weil man als Häuslebauer nicht unbedingt das Geld flüssig hat, jedes oder jedes zweite Jahr eine neue Heizung in den Keller einbauen zu lassen…

    Manchmal frage ich mich, ob du wirklich ... ach, egal.

    Wessen Ölheizung nach 2025 zum Austausch ansteht, wird sich eventuell überlegen, ob er ihn etwas früher durchzieht. Und deine Horrorvision von Tankstellensterben, Beschäftigungseinbruch und Kriminalitätsstatistik wegen des Ölheizungsverbots ist schon lustig. :) Apropos Kleinverkauf an den Tankstellen: Eigentlich darf man dort nur verkaufen, was Autofahrer für unterwegs brauchen. Kannst du mir erklären, wieso Alkohol dazu gehört?

  • Und das ist in Deutschland natürlich die Regel.

    In hiesiger Gegend schon. Du hast es noch immer nicht verstanden: Allgemein aufgestellte Regeln gelten nun mal für alle. Sie sollten also die Realität aller abbilden. Daran hapert es aber auf allen Gebieten. Sei es das oben Genannte, sei es Mobilität, Lohn und Gehalt oder Gesundheit.

  • […] Eigentlich darf man dort nur verkaufen, was Autofahrer für unterwegs brauchen. Kannst du mir erklären, wieso Alkohol dazu gehört?

    Auch die schönste Autofahrt hat irgendwann ihr Ziel erreicht, und da kann man ja ein Schlückchen auf den angenehm gestalteten Tag (oder zur Beruhigung der Nerven, die von den anderen Verkehrsteilnehmern strapaziert wurden) zu sich nehmen… es soll aber auch vorgekommen sein, dass Autofahrer auf dem Weg zu Freunden oder Verwandten sind, und denen auf halbem Wege einfällt, dass es nett wäre, ein Mitbringsel zur Hand zu haben… Vergessensbedarf wird das genannt, und wer vergesslich ist, darf dann halt auch den etwas teureren Preis zahlen.

  • Wo ist denn nun dein Problem? Gasheizungen sollen doch gar nicht verboten werden.

    Auch Gasheizungen benötigen allerdings einen örtlichen Versorger - abgesehen davon wird's nicht lange dauern, bis auch Gasheizungen (die erzeugen bekanntlich ebenfalls CO2) unter ein Verbot fallen könnten… oder eher: fallen werden.

  • Ich gehe nie in Tankstellen einkaufen - gibt es dort auch Unterwäsche, Strümpfe, Zahnbürsten, Seife und so'n Zeugs, was man gerne vergisst?

    Aber wer Alk braucht, weil er sich über andere Autofahrer ärgert, wird kein langes Leben haben.

  • Ich gehe nie in Tankstellen einkaufen - gibt es dort auch Unterwäsche, Strümpfe, Zahnbürsten, Seife und so'n Zeugs, was man gerne vergisst? […]

    Die Zeit, in der Tankstellenshops ein gut ausgestattetes Kaufhaus im Kleinformat dargestellt haben, sind längst vorbei; Selbst Radfahrer-Handschuhe findet man kaum noch in Tankstellen. Aktuell forcieren die größeren Ketten immerhin den eigenen Kaffeeausschank nebst Backwarenverkauf und Imbiss.


    Schwerpunkt der Tankstellenshops sind Motoröl, Frostschutzmittel, Scheibenwaschwasser (auch fertig gemischt), Eiskratzer, Türschlossenteiser, Warndreiecke, Parkscheiben und Duftbäumchen… daneben werden gekühlte Erfrischungsgetränke, Tabakwaren und Süßigkeiten angeboten und von den Kunden auch angenommen.

    Rasthöfe bieten Fernfahrern auch eine Dusche und im angeschlossenen Gastronomiebetrieb warme Mahlzeiten an. Und in der Tat kommt's vor, dass Fernfahrer ihre auf Reisen mitgenommene Zahnbürste bisweilen zu erneuern wünschen.

  • Bist du schnell zur nächsten Tankstelle gefahren und hast dich mal umgeschaut? Das wäre jetzt aber nicht nötig gewesen. Trotzdem vielen Dank. :thumbup:

    Die nächste Tankstelle nur etwa 500 Meter von meiner Wohnung entfernt - zu nah also, um extra für eine Fahrt dorthin den kalten Motor zu starten. Als ich Mitte der 80er Jahre hierher gezogen bin, befanden sich noch vier Tankstellen in fußläufiger Entfernung, eine ESSO in nicht einmal 100 Metern Entfernung, eine ARAL-Tankstelle, etwa zwei Kilometer weit weg, zwei SHELL-Stationen, von denen eine - nach mehrfachen Umbauten - noch immer betrieben wird, während die andere, ebenso wie die ESSO, einem mehrstöckigen Wohnhaus weichen musste… die einstige ARAL-Station firmierte zuletzt als ORLEN-Tankstelle, ist dann stillgelegt worden, und das zusehends verwahrlosende Grundstück harrt einer künftigen Nutzung.


    Auch der örtliche Einzelhandel und die Gastronomie schwindet und schwindet - während im hiesigen Wahlkreis "Grün" erstarkt. Ich bin überzeugt, dass die Schulen in meinem geographischen Umfeld sich aktiv an den freitäglichen Greta-Protesten beteiligen.

  • Als ich Mitte der 80er Jahre hierher gezogen bin, befanden sich noch vier Tankstellen in fußläufiger Entfernung, eine ESSO in nicht einmal 100 Metern Entfernung, eine ARAL-Tankstelle, etwa zwei Kilometer weit weg, zwei SHELL-Stationen, von denen eine - nach mehrfachen Umbauten - noch immer betrieben wird, während die andere, ebenso wie die ESSO, einem mehrstöckigen Wohnhaus weichen musste… die einstige ARAL-Station firmierte zuletzt als ORLEN-Tankstelle, ist dann stillgelegt worden, und das zusehends verwahrlosende Grundstück harrt einer künftigen Nutzung.

    Und das alles, weil die Ölheizungen verboten werden sollen? :huh:

  • […] gebietet schon die Tatsache, dass doch das (prognostizierte) Klima beides unnötig macht ...

    Du benötigtest also im Falle eines beispielsweise durchschnittlich 2 °C 'wärmeren' Winters keine Heizung mehr? Da bist du dir ganz sicher?

    dann wird wenigstens die Kriminalitätsstatistik ein neues Zwischenhoch vermelden können! Jubel!

    Da hast du doch sicherlich irgendwelche Statistiken bei der Hand, die zeigen, das obige Spekulationen etwas anderes als eben pure, an den Haaren herbeigezogene Spekulationen sind?

  • Doch, doch. Ich bin wirklich so weitsichtig, diese sich ergebenden Folgen jetziger Fehlentscheidungen vorauszusehen.

    Diese Schwarzmalerei ist keine Weitsichtigkeit, sondern blinde Faktenresistenz. Und für all die Jammerer, die laufend stöhnen warum ausgerechnet Deutschland etwas tun sollte, bzw. dass Deutschland ja schon sooo viel tut:

    Platz 22 in der OECD ist nun beileibe keine hervorragende Position.


    EKNpTatWwAEkjVc.jpg

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks