Greta Thunberg, Fridays for Future - Sammelthread

  • Manchmal muss man einen Schnitt machen, sonst würde sich technischer Fortschritt gerade im Bereich Umweltschutz überhaupt nicht durchsetzen.

    Natürlich, besonders wenn man ein paar Tausender geschenkt bekommt, die vorher ein paar Geringverdiener mit ihren Steuern möglich gemacht haben....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Ich habe um einiges mehr Steuern gezahlt als die Geringverdiener.

    Na dann steht dir das natürlich zu.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • … wird in dieser Weise am Nutzungsrecht bzw. Gebrauchswert gerüttelt, ist das Eigentumsrecht bereits faktisch beschnitten. Und der Wiederverkaufswert ebenfalls zunichtegemacht.

    Irgendwann muss man einen Schlussstrich ziehen, bei der Industrie, bei Heizungen und Autos, .......

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Irgendwann muss man einen Schlussstrich ziehen, bei der Industrie, bei Heizungen und Autos, .......

    Ich schaue schon immer im Bergischen bei einem Waldspaziergang, ob da nicht geeignete Höhlen zu finden sind, in die man sich umweltgerecht autark einquartieren kann.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Und der Umstieg vom Automobil zum Mitnahmeeffekt bei der "Abwrackprämie" zählt jetzt als "tecnischer Fortschritt"?

    Erstens habe ich mir die Abwrackprämie nicht ausgedacht, zweitens ging es hier um verschärfte Schadstoff-Grenzwerte, mit denen man irgendwann alte Stinker aus dem Verkehr ziehen will. Und wenn man bedenkt, dass es Euro 4 schon seit 2005 gibt, war die Übergangszeit schon großzügig bemessen ...

  • Erstens habe ich mir die Abwrackprämie nicht ausgedacht, zweitens ging es hier um verschärfte Schadstoff-Grenzwerte, mit denen man irgendwann alte Stinker aus dem Verkehr ziehen will.

    Vielleicht wollte man auch ganz einfach das Afrikageschäft ankurbeln....in Ägypten sind die ganz scharf auf unsere Stinkediesel....die sind so leicht zu reparieren....eine echte Win Win Situation, gell.....

    Zum Glück interessieren sich die Ägypter und andere Staaten nicht für Scvhadstoffwerte, sondern nur für billige Autos.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Irgendwann muss man einen Schlussstrich ziehen, bei der Industrie, bei Heizungen und Autos, .......

    Es ist 'ne seltsame Schlussstrichziehung, wenn die Industrie nach China, Indien, Korea, neuerdings auch Thailand, die Philippinen usw. verlagert ist… und die hiesige Bevölkerung, sofern sie nicht an Devisenspekulationsgewinnen partizipiert, darf sich's dann im Tiny-House-Minimalismus gemütlich machen…

  • Was sol denn an dieser zugleich sexistischen, rassistischen und alterdiskriminierenden Forumulierung nicht zu verstehen sein? ....

    Wie ich sehe, hast du es wirklich nicht verstanden. Es geht bei dem Begriff um eine Geisteshaltung, die ganz kurz auf den Punkt gebracht ist mit "Nach uns die Sintflut" und "Ich, meins, mir, mich". Ein 18-jähriger Schwarzer, ein 30-jähriger Chinese oder auch ein 20-jähriger Mexikaner können genauso dieser Denkweise huldigen wie Leute vom Schlag eines Westentaschenkanzlers Kurz oder eines Philipp Amthor, beides Musterbeispiele alter weißer Männer.


    Es ist eine Geisteshaltung, und keine Gattungsbezeichnung.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Wessen Glück? Definiere Glück.

    Schau bei Google nach....

    Unser Glück und das Glück der Ägypter.....Win Win.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • In Afrika dürfen keine Autos mehr eingeführt werden, die älter als 15 Jahre sind.

    Aber in Teilen....als Ersatzteile....da gab es auf Arte mal eine schöne Doku, besonders die Taxikutscher sind auf die z.B. W123 ganz heiß.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Die Corona-Globuli haben Greta Thunberg und die ihr nacheifernde "Fridays for Future"-Bewegung ein wenig aus den Schlagzeilen verdrängt, aber jetzt hat doch ein Wuppertaler Institut für Umwelt, Energie und noch was immerhin herausgefunden, dass der böse alte weiße Mann, ohne deswegen zu krakeelen, insgesamt unweltfreundlicher handelt als die eifrig schulschwänzenden Gretas dieser Welt…

    In einer Gesellschaft, in der rum 80% der Mobilität mit dem Auto zurückgelegt werden (wodran die älteren Generationen seit Jahrzehnten ihren Beitrag leisten, dürften Lippenbekenntnisse die Basis der benannten Untersuchung sein. Die FAZ schreibt gerne das Gewissen ihrer ergrauten Leserschaft schön.

  • Schau bei Google nach […]

    A propos: Einige Beiträge zuvor hatte ich ja schon gesagt, dass Greta so langsam durch eine neue, jüngere Identifikationsfigur abzulösen sei - und was findet sich in der Presse? Der neue, strahlende Stern am Himmel protestierender Schülerinnen strahlt über Turin. Anita Iacovelli (12) sitzt vor ihrer Schule, aber im Gegensatz zu Greta gilt ihr Protest, zu dem sich bereits eine Mitkämpferin eingefunden hat, dem Wunsch, die Schule endlich wieder besuchen zu dürfen…

  • A propos: Einige Beiträge zuvor hatte ich ja schon gesagt, dass Greta so langsam durch eine neue, jüngere Identifikationsfigur abzulösen sei - und was findet sich in der Presse? Der neue, strahlende Stern am Himmel protestierender Schülerinnen strahlt über Turin. Anita Iacovelli (12) sitzt vor ihrer Schule, aber im Gegensatz zu Greta gilt ihr Protest, zu dem sich bereits eine Mitkämpferin eingefunden hat, dem Wunsch, die Schule endlich wieder besuchen zu dürfen…

    Schlechter Vergleich. Die Schulen werden in absehbarer Zeit wieder oeffnen, die Klimaproblematik wird uns noch Jahrzehnte begleiten.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • […] Die Schulen werden in absehbarer Zeit wieder oeffnen, die Klimaproblematik wird uns noch Jahrzehnte begleiten.

    Wann welches Land seine Schulen für den Präsenzunterricht wieder öffnen wird, steht in den Sternen, und das Klima gab's schon lange, bevor der erste Mensch auf Erden wandelte, und es zu beeinflussen begann… früher mag das Klima die Menschen veranlasst haben, ihren Göttern Opfer darzubringen, in der Hoffnung, dass die Ernte nicht zu karg ausfallen möge - der Mensch von heute will sich selbst kasteien, zur Strafe dafür, nicht mehr denselben Mängeln und Versorgungsschwankungen seiner Vorfahren zu unterliegen… und da, was üblicherweise im Schulunterricht gelehrt wird, dem entsprach, was den zivilisatorischen und den technologischen Fortschritt ermöglichten, die nach Kräften einigen Wohlstand schufen, wird die Schule teils in den virtuellen Raum verbannt - und ansonsten unter medialem Jubel bestreikt… wozu also die Schule wieder öffnen, wenn sie doch grad geschlossen sind?

  • ... der Mensch von heute will sich selbst kasteien, zur Strafe dafür, nicht mehr denselben Mängeln und Versorgungsschwankungen seiner Vorfahren zu unterliegen…

    Nö, Leute, die keine Verantwortung für die Zukunft übernehmen wollen, weil sie selbst zu alt sind, noch viel davon zu erleben, nehmen es in Kauf, dass spätere Generationen unter ihrer Ignoranz zu leiden haben (während sie selbst so tun, als müssten sie sich in irgendeiner Form "kasteien"). Wie gut, dass ihnen so kräftig Contra gegeben wird, dass sie sich laut, aber vergeblich nölend in diverse Foren zurückziehen. ;)

    Danke, also Greta, danke! Und auch du solltest dich bedanken, hat dir Greta doch einen neuen Lebenssinn geschenkt - täglich über sie lamentieren und schimpfen zu dürfen.


    Abgesehen davon kann von Selbstkasteiung keine Rede sein: Ich empfinde beispielsweise die Abnahme der Zahl laut lärmender Diesel und die sauberer werdende Luft als absolut angenehmen Luxus. Das ist richtig klasse ... und bei der Realisierung weiteren Fortschritts würde ich absolut egoistisch keine Rücksicht auf Menschen nehmen, welche unter Entzugserscheinungen leiden, sobald die Luft nicht mehr genug NOx enthält. ;)