• ...Allerdings schickt die türkische Armee aber auch nicht umsonst irgendwelche angeheuerten, nicht türkischen Brigaden vor um die "Drecksarbeit" zu machen. ...

    Ja, diese Söldnertruppen, die uns jahrelang als "moderate Rebellen" verkauft wurden, FSA und Konsorten. Die schlachten jetzt Kurden und Erdi hat ihnen schon verboten allzu viele Videos davon ins Netz zu stellen, damit TM ihn nicht dauernd wegen der Menschenrechte anruft. ;)


    Europa oder gar Deutschland ist hier ein Faktor mit so gut wie überhaupt keinem Einfluss. Die Transatlantiker hoffen immer noch darauf dass Trump hoffentlich bald abgelöst und Europa dann wieder unter dem US-Schirm die Menschen... ähhh Konzernrechte hochhalten darf ohne sich die Finger schmutzig zu machen.


    Das wird so aber auch nach Trump nicht mehr laufen. Die Amis haben sich das schon unter Obama ansehen lassen. Und ganz kurzfristig hat Europa wahrscheinlich wieder einen neuen Flüchtlingsstrom zu erwarten, den uns mal wieder die USA, wenn auch indirekt, verpasst haben. Statt uns darum und um Griechenland zu kümmern, hält die glorreiche NATO aber lieber Manöver bis Litauen ab, um die Russen zu ärgern.

  • Für Kurden, Palästinenser, Rohingha, Muslime und einige weitere Menschengruppen gelten anscheinend in der westlichen Politik die Menschenrechte nur eingeschränkt und das Völkerrecht nur, wenn es im Interesse des "Westens" ausgelegt wird.

  • Für Kurden, Palästinenser, Rohingha, Muslime und einige weitere Menschengruppen gelten anscheinend in der westlichen Politik die Menschenrechte nur eingeschränkt und das Völkerrecht nur, wenn es im Interesse des "Westens" ausgelegt wird.

    Als allerst interessiert es die Leute vor Ort einen SchXXX was mit solchen Menschengruppen passiert.


    Am grausamsten und verachtesten handeln zu allerst die Leute vor Ort die teils aus Neid, einer fixen Idee, weil er nicht wertig ist etc. ihre ehm. Nachbarn abschlachten.

    Vollkommen ab von irgendwelcher, westlichen Teilhabe. Daran muss erstmal gearbeitet werden.

  • Als allerst interessiert es die Leute vor Ort einen SchXXX was mit solchen Menschengruppen passiert.


    Am grausamsten und verachtesten handeln zu allerst die Leute vor Ort die teils aus Neid, einer fixen Idee, weil er nicht wertig ist etc. ihre ehm. Nachbarn abschlachten.

    Vollkommen ab von irgendwelcher, westlichen Teilhabe. Daran muss erstmal gearbeitet werden.

    Wenn man Menschen ideologisch aufeinander hetzt, massiv noch mit Herrenmenschengefasel, Blut- und Bodentheorien und irren Wertigkeitsvorstellungen anfüttert, muss man sich nicht wundern, wenn sie glauben ungestraft sich wie Bestien zu benehmen. Nur kommt das nicht aus dem leeren Raum!

  • Wenn man Menschen ideologisch aufeinander hetzt, massiv noch mit Herrenmenschengefasel, Blut- und Bodentheorien und irren Wertigkeitsvorstellungen anfüttert, muss man sich nicht wundern, wenn sie glauben ungestraft sich wie Bestien zu benehmen. Nur kommt das nicht aus dem leeren Raum!

    "Herrenmenschengefasel" etc. gibt es Millionfach - ausserhalb Europas und dem Westen. Frag mal auf dem indischen Subkontinent nach, oder generell

    Asien.


    Jahrhundertalte Unterdrückungsmechanismen religiös kultureller Art. Von Indien, Birma bis rüber nach Indonesien etc. pp.


    Dort und anderswo werden ohne jegliches Zutun mit exakt diesen Parametern Menschen unterdrückt und gemeuchelt. Ohne irgendwelches Zutun westlicherseits. Das jenes natürlich für die eigenen Interessen, sprich westlicher Staaten sehr oft ausgenutzt wird, das steht auf einen anderem Blatt.

  • Europa oder gar Deutschland ist hier ein Faktor mit so gut wie überhaupt keinem Einfluss. Die Transatlantiker hoffen immer noch darauf dass Trump hoffentlich bald abgelöst und Europa dann wieder unter dem US-Schirm die Menschen... ähhh Konzernrechte hochhalten darf ohne sich die Finger schmutzig zu machen

    Weil der gier gemeinte Einfluß (wie ich mal annehme) nur mit Sturmtruppen untermauert werden kann (leider fehlt uns jetzt Acaloth als Experte). Aber die Deutschen haben einfach keine Lust mehr diese politische Variante zu ziehen- jedenfalls momentan nicht. Und Europa ist noch lange nicht soweit. Und wenn sie soweit wären, wo wäre der Unterschied zu den anderen Imperien?

    D ist momentan tatsächlich wie die Schweiz, nur ein wenig größer. Warum müssen wir mit Russland (auch wenns mir mit dieser Rgierung nicht gefällt) irgendwie einen Burgfrieden schließen, damit China nicht vor unserer Haustür steht.Wenn alle Chinesen eine Kette bilden reicht die von Peking bis Berlin:D. Russland können wir unter "Kontrolle" halten, mit China ist das nicht mehr möglich.

    Und was die Fluchtbewegungen von Menschen anbelangt, was wäre denn anders wenn die EU selber Scheriff spielen würde, hören die dann auf nach Europa zu kommen?Fliehen die nicht in die Länder die sie bombardieren und befrieden.

    Australien z.B. hat eine ganz eigene Methode entwickelt, der indische Ozean ist groß und weit und wenn da mal Schiffe verschwinden dann war das halt ein Sturm, oder diese Schiffe gibt es gar nicht und haben auch nirgendwo abgelegt. Wollen wir das etwa?

  • Ja, ein bisschen verkehrte Welt...

    An kurdischer Stelle würde ich alle IS- Gefangenen jetzt auf der Stelle wieder frei lassen und bewaffnen....


    Viel Spaß....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • TM, fassungslos, dass die Politik keinen Funken Schamgefühl mehr hat und wie dreist und skrupellos die Menschenrechte ignoriert werden

    War sie das nicht schon immer? Nur wird sich heute keine Mühe mehr gegeben, es zu verschleiern. Man agiert offen und macht sich einfach keine Platte, wie der Michel das sieht.

    Krieg scheint ein legitimes Mittel zur Wahrung der eigenen Interessen und es ist eigentlich nur wichtig, zur westlichen Wertegemeinschaft zu gehören. Dann reichen nationale Interessen wie Sicherheit, Migration oder das Sichern der eigenen Pfründe. Der Gegner wird dann zum Terrorist, der dies bedroht und schon wird aus einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg das Errichten einer Sicherheitszone.


    Keine präventive Verteidigungskriege mehr, keine selbst gemalten Bilder als Beweise. Warum geschickt lügen, wenn eh kein Hahn danach kräht? Da wünscht man sich fast Zeiten zurück, wo clevere Promotionfirmen junge Mädchen tränenreich verkünden lassen, dass der Böse Babys aus Brutkästen wirft.

    Da hat man sich noch Mühe gemacht, völkerrechtswidrige Angriffskriege zu verklausulieren.


    Ich denke, es sollte einfach etwas mehr Mühe machen, einen Krieg schön zu färben. Wir sind einfach ein viel zu anspruchsloses Publikum geworden.


    mfg


    PS: wer Spuren von Sarkasmus findet, der darf sie behalten

  • ...Aber die Deutschen haben einfach keine Lust mehr diese politische Variante zu ziehen- jedenfalls momentan nicht. Und Europa ist noch lange nicht soweit. Und wenn sie soweit wären, wo wäre der Unterschied zu den anderen Imperien?

    D ist momentan tatsächlich wie die Schweiz, nur ein wenig größer. Warum müssen wir mit Russland .... Russland können wir unter "Kontrolle" halten, mit China ist das nicht mehr möglich.

    Und was die Fluchtbewegungen von Menschen anbelangt, ...

    Australien z.B. hat eine ganz eigene Methode entwickelt, ... Wollen wir das etwa?

    Die Schweiz hat keine russlandfeindliche Strategie, sie hat keine Soldaten in aller Welt, sie ist keine Drehscheibe der NATO-Militärmacht, hat keine US-Atomwaffen gelagert und versucht auch nicht Einfluß auf die EU und den Euro auszuüben. Von wegen Schweiz. :D Ich hätte gar nichts dagegen zur Schweiz zu gehören, dabei würde ich mich wesentlich wohler fühlen. 8o


    Du weißt selbst, dass D niemals eine Schweiz sein wird und Europa als Schweiz ebenso eine bekloppte Vorstellung ist. Marginalisierte kleine europäische Staaten, die zwischen zwei oder drei Großmächten ein Vasallendasein fristen und höchstens als Absatzmärkte dienen, wenn Europa nicht gar als Schlachtfeld dient, ist da der wahrscheinlichere Status, wenn "wir" halt auf europäische Macht keine Lust haben. Wollen wir das etwa ? :kopfkratz2:

  • "Herrenmenschengefasel" etc. gibt es Millionfach - ausserhalb Europas und dem Westen. Frag mal auf dem indischen Subkontinent nach, oder generell Asien.

    Das ist unbestritten so, nur geht es hier um unseren Kulturraum und um die Universalität der Menschenrechte. Wir sollten aus dem dt. Faschismus, aus zwei Weltkriegen die richtigen Lehren gezogen haben und unseren Einfluss ausüben, dass eben weltweit Rassismus nicht mehr das Denken bestimmt, aufhören mit jeglicher Bigotterie, die es erlaubt, dass die einen boykottiert werden und die anderen sich jegliche Verbrechen erlauben können, und kein Hahn danach kräht.

  • Die Schweiz hat keine russlandfeindliche Strategie, sie hat keine Soldaten in aller Welt, sie ist keine Drehscheibe der NATO-Militärmacht, hat keine US-Atomwaffen gelagert und versucht auch nicht Einfluß auf die EU und den Euro auszuüben. Von wegen Schweiz. :D Ich hätte gar nichts dagegen zur Schweiz zu gehören, dabei würde ich mich wesentlich wohler fühlen. 8o


    Du weißt selbst, dass D niemals eine Schweiz sein wird und Europa als Schweiz ebenso eine bekloppte Vorstellung ist. Marginalisierte kleine europäische Staaten, die zwischen zwei oder drei Großmächten ein Vasallendasein fristen und höchstens als Absatzmärkte dienen, wenn Europa nicht gar als Schlachtfeld dient, ist da der wahrscheinlichere Status, wenn "wir" halt auf europäische Macht keine Lust haben. Wollen wir das etwa ? :kopfkratz2:

    Absolut richtig, dafür ein dreifaches Danke, lieber Buddy! Aber ab wann eine Mehrheit das realisiert, steht in den Sternen!

  • Dem Sultan, der nichtsnutzigen zionistischen Regierung, dem twitternden Idioten gefällt das, alles können sie machen, ohne das es irgendwelche Folgen nach sich zieht....

    Ein Hoch auf die wirtschaftshörige deutsche Vasallentruppe....


    Ist immer wieder schön zu sehen, wenn Leute vor den eigenen Augen verschleppt oder exekutiert werden, einem das Blut ins Gesicht spritzt und man trotzdem der Vertragstreue den Vorzug gibt, oder?


    Unsere exportfreudige Regierung ist weiterhin darauf bedacht, eure Arbeitsplätze, gerade jetzt in Zeiten des Abschwungs, zu erhalten, also einfach mal die Fresse halten, wenn weltweit mal wieder im Namen von Freiheit und Demokratie irgendwelche Völker, Ethnien massakriert werden....dann klappst auch mit den Wirtschaftsbeziehungen....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Sieht mir eher nach einem abgekarteten Spiel aus. Der Sultan kriegt auf Kosten der YPG was er will und Trump, der alte Dealer, denkt er macht dabei eine gute Figur.

    Erdolf hat den Trump so schnell über den Tisch gezogen,dass dieser denkt,es sei alles menschliche Wärme.

  • Findet sich irgendwer, der die Türkei als das bezeichnet, was sie ist...ein Terrorstaat....Genoziderfahren....


    Eine Schande für die NATO....und was die Traumschiffbesatzung aus Berlin angeht....hauptsache, die Geschäfte stimmen


    Vielleicht könnte mal jemand der YPG, vielleicht die Palästinenser, beibringen, wie man Raketen baut, so als Gruß für den Sultan.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Vielleicht könnte mal jemand der YPG, vielleicht die Palästinenser, beibringen, wie man Raketen baut, so als Gruß für den Sultan.....

    Die Palästinenser haben sich mit ihren untauglichen Raketen nur Ärger eingehandelt, es dabei den Zionisten leicht gemacht, sie als Terroristen zu verunglimpfen, obwohl der Widerstand gegen ein Besatzungs- und Unterdrückungsregime völkerrechtlich legitim ist.