• Kurzes Video, das zeigt wie ein syrisches Mädchen aus Trümmern geborgen wird. Assads Milizen haben mal wieder Idlib bombardiert.



    Hinweis: CGTN ist keine westliche Propaganda, sondern chinesischer Staatsfunk.

    Ich habe mir das Video nun mehrfach angesehen. Das verschüttete Mädchen wird wie aus dem Ei gepellt geborgen. Keine Hinweise auf Staub. Bollywood für Arme.

  • Keine Hinweise auf Staub.

    Bist du blind?

    Aus welchem Grund sollte China Lügen über den Terroristen Assad verbreiten?

    Dass er seine Bevölkerung massakriert, ist auch ohne dieses Video Allgemeinwissen.


    Ich nehme an, du übst an diesem Video bloß Leugnungstechniken, wie sie auch von euch zionistischen Supportern bezüglich Israels Verbrechen in Gaza angewendet werden. Mörder aller Länder vereinigt euch. Wäre ich nicht so furchtbar unempathisch, würde ich jetzt im Strahl reihern.

  • Bist du blind?

    Aus welchem Grund sollte China Lügen über den Terroristen Assad verbreiten?

    Dass er seine Bevölkerung massakriert, ist auch ohne dieses Video Allgemeinwissen.


    Ich nehme an, du übst an diesem Video bloß Leugnungstechniken, wie sie auch von euch zionistischen Supportern bezüglich Israels Verbrechen in Gaza angewendet werden. Mörder aller Länder vereinigt euch. Wäre ich nicht so furchtbar unempathisch, würde ich jetzt im Strahl reihern.

    Das Video ist ein Fake, Pitti.

  • Das Video ist ein Fake, Pitti.

    Israel ist ein Fake, Bruder. Das wissen wir beide. Wieso du allerdings auf der dunklen Seite stehst, weiß keiner von uns.

  • Das Video ist ein Fake, Pitti.

    Egal ob es ein Fake ist oder nicht, Hauptsache man betont, dass Assad seien Bevölkerung ermordet.

    Hier ein Video, welches kein Fake ist und leider zeigt, dass es auch anderer morden...direkt oder indirekt.


    https://www1.wdr.de/daserste/m…ffen-fuer-den-is-100.html


    Wer Terroristen mit Waffen beliefert, die dann auch noch gegen die eigenen Verbündeten eingesetzt werden, mordet mit. Die indirekte Unterstützung des IS an Dreistigkeit kaum noch zu toppen.

    Alles Assad unter zu jubeln, ist probates Mittel kurzsichtiger Mitmenschen, die fundamentalistisch alles ignorieren, was an Sauereien von der eigenen Seite verbrochen wird.

    Mal davon abgesehen, dass wir hier immer noch von einem internationalen Krieg sprechen, der eindeutig gegen Völkerrecht und Menschenrecht verstößt.

    Lügen sind hier Alltag, denn man kann ja nicht offiziell eingestehen, dass man einen Diktator mit Hilfe von schlachtenden IS Terroristen bekämpfen will, dabei die eigenen Verbündeten (Kurde) vom NATO Mitglied Türkei abschlachten läßt, die eroberten Gebiete plündert und zivile Opfer dankend in Kauf nimmt, weil man die ja sofort dem Diktator Assad unterjubeln kann.


    Beispiele gibt es genug

    https://www.heise.de/tp/featur…eg-3703634.html?seite=all


    ...und ich werde jetzt nur darauf warten, dass mir geistige Energiesparlampen Verharmlosung Assads vorwerfen. :)


    mfg

  • Welche Mordwerkzeuge sind denn die Lieblingswaffen der Staatsterroristen der westlichen Aggressoren???

    Derer Terroristen gibt es einige (Islamisten, Linksterroristen, Querdenker). Sie morden mal mit Bomben, mal mit Feuerwaffen, mal ist es auch nur ein simples Messer.

  • Welche Mordwerkzeuge sind denn die Lieblingswaffen der Staatsterroristen der westlichen Aggressoren??? Drohnen und einsetzbare Mininukes???

    Eine westliche Aggression existiert nur in den Köpfen der Kommunisten. Dass der Westen teilweise scheinheilig agiert, habe ich im Thread "Nawalny" betont und damit eure Position gestärkt. Das soll jedoch kein Freibrief für Deine ausufernde antiwestliche Hetze sein. Russland hat wie in Afghanistan und Syrien nur versucht, einem Diktator seine Macht zu erhalten. Die Zivilbevölkerung spielte für sie keine Rolle. Keine humanitäre Hilfe, kein Konzept für einen möglichen Wideraufbau. Mir ist bisher auch kein Fall bekannt, dass Russland diesbezüglich Punkte sammeln konnte. Diese Aufgabe darf stets der Westen übernehmen.

  • Egal ob es ein Fake ist oder nicht, Hauptsache man betont, dass Assad seien Bevölkerung ermordet........

    Die Assad - Dynastie war immer schon eine Diktatur. Der Vater Hafiz al Assad hat zehntausende Menschen ermorden lassen, damit er seine Macht erhalten konnte. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.


    PS: Dieses Video von Pitti ist jedoch ein schlecht inszenierter Fake.

  • Sobald die Amerikaner von den Russen ein akzeptables Angebot für einen gesichtwahrenden Rückzug bekommen sind die Amis in Syrien raus. Die Interessen Washingtons verlagern sich immer mehr in die Pazifikregion. Wenn die Russen den Ameriaknern und den israelis glaubhafte Sicherheitsgarantien für Israel zusagen ist die Geschichte gelaufen. Ist blos die Frage ob die Russen das liefern können.

    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was du verstehst!


    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

  • Sobald die Amerikaner von den Russen ein akzeptables Angebot für einen gesichtwahrenden Rückzug bekommen sind die Amis in Syrien raus. Die Interessen Washingtons verlagern sich immer mehr in die Pazifikregion. Wenn die Russen den Ameriaknern und den isarelis glaubhafte Sicherheitsgarantien für Israel zusagen ist die Geschichte gelaufen. Ist blos die Frage ob die Russen das liefern können.

    Sorry, eine sehr (not) dürftige Analyse. Ihren Rückzug aus Syrien haben die Amerikaner bereits vor 14 Monaten angekündigt und brauchen deshalb kein Angebot von den Russen einzuholen. Genauso wenig bedarf es Sicherheitsgarantien für Israel. Die können sich mit einem hohen Potenzial an Atomwaffen und konventionellen Waffen gegen jede Bedrohung selber verteidigen. Der Konflikt im Pazifik ist nur ein Kräftemessen. Man testet nur aus, inwieweit der Gegner zu gehen vermag. Einen militärischen Konflikt möchten beide Seiten vermeiden .Als Mark Milley dem damaligen Präsidenten Trump den Zugang auf Atomwaffen einschränkte (verbot), hat er die chinesische Armeeführung zeitnah informiert. Trump ist deshalb immer noch verärgert.


    Danke, Bitte.

  • Sorry, eine sehr (not) dürftige Analyse. Ihren Rückzug aus Syrien haben die Amerikaner bereits vor 14 Monaten angekündigt und brauchen deshalb kein Angebot von den Russen einzuholen. Genauso wenig bedarf es Sicherheitsgarantien für Israel. Die können sich mit einem hohen Potenzial an Atomwaffen und konventionellen Waffen gegen jede Bedrohung selber verteidigen. Der Konflikt im Pazifik ist nur ein Kräftemessen. Man testet nur aus, inwieweit der Gegner zu gehen vermag. Einen militärischen Konflikt möchten beide Seiten vermeiden und stehen auf dieser Ebene stets in Kontakt. Als Mark Milley dem damaligen Präsidenten Trump den Zugang auf Atomwaffen einschränkte (verbot), hat er die chinesische Armeeführung zeitnah informiert.


    Danke, Bitte.

    Ja, unter Trump um ihn dann sofort wieder zu stoppen. Die Karten der Amerikaner in Syrien sind nämlich nicht so schlecht. Gewinnen im Sinne eines Regimewechsels können Sie nicht mehr. Assad sitzt Dank der Russen und Iraner wieder fest Sattel. Auch die Ausdehnung des Iran in Richtung Westen bzw. ein iranisches Contaiment ist gescheitert. Schreibt man all diese Ziele ab und betrachtet das amerikanische Engagement davon isoliert stellt man fest, dass die Amerikaner Syrien im Schwitzkasten haben und den Preis für die Russen und Iraner nach oben treiben können.

    Die Amerikaner haben mit wenigen Hundert Mann und den Verbündeten SDF den rohstoffreichen Osten unter Kontrolle (Öl und vielleicht noch wichtiger die syrischen Weizenfelder). Zudem halten Sie die das Embargo aufrecht und verhindern das Syrien wieder Zugang zum Weltmarkt bekommt. Ohne diesen Zugang kann Syrien nicht wieder aufgebaut und vollends stabilisiert werden.

    Die Isarelis wiederum wollen Sicherheit vor der Hisbollah und deren Raketenarsenal. Im Libanonkrieg 2006 haben die Isarelis unerwartet heftig kassiert. Sie haben nicht verloren, aber eben auch nicht gewonnen. Die Hisbollah mit Iran im Rücken bleibt die größte konventionelle Bedrohung für Israel. Wenn die Russen hier einen glaubhaften Puffer bilden können - und eben das ist die Frage ob die Russen das schaffen bzw. ob der russische Einfluss auf den Iran groß genug ist - wäre das ein Fortschritt für alle Seiten. Man sollte nicht vergessen, dass die Amerikaner derzeit pro Jahr geschätzt zwischen 3 und 4 Milliarden Dollar an Militärhilfe an Isarel überweisen. Vergangene Woche kamen nochmal 1 Milliarde Dollar für den Raketenschild Iron Dome dazu. Und auch wenn diese Hilfen noch relativ ungefährdet durch den Kongress kommen, die Kritik in den USA daran wächst.

    Das sog. Kräftemessen im Pazifik wird zusehends ernster, auch wenn es noch kein kalter Krieg ist, aber die Bündnisvereinbarung Aukus zeigt, wohin die Resise geht.



    Langfassung:


    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was du verstehst!


    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

    Einmal editiert, zuletzt von Alpin ()

  • Die Welt durch Talas Augen - "Talavision" ist eine traurig poetische Filmreise des jordanischen Regisseurs Murad Abu-Aishah, der mit dem Film den Studenten-Oscar 2021 gewonnen hat.

    Er zeigt ein kleines Mädchen, Tala, in einer zerbombten Wohnung in Syrien. Der Fernseher ist ihr einziges Fenster zur Welt.

    Talavision ist ein Wortspiel, viele arabische Kinder sprechen das englische Wort television für Fernseher so aus. In 28 Minuten gelingt es dem Film eindruecklich, Talas Vision zu transportieren.


    Bis heute kann man den Film in deutscher Synchronfassung in der ARD Mediathek sehen.



    https://de.qantara.de/inhalt/d…hzGUvOcDd86_1ST4rAOBSfFP4