Der Zweit-Autofred - über's Vergnügen, selbst zu lenken

  • Das Vergnügen an der motorisierten Fortbewegung, die Fahrfreude, lässt sich in unserer heutigen Gesellschaft offenbar nicht mehr teilen, und das, wo doch die Sharing-Kultur lautstark gepriesen wird. (Selbst vor der Haustür liegt, beschwert mit einem Bruchstein von einem letzten Sturm-Wochenenden, ein Stapel Handzettel, der die "Vernetzung" der Nachbarschaft ankündigt und bereits hunderte sich daran beteiligender Aktiver verspricht)


    Immerhin berichtet die FAZ, dass trotz der Umwidmung des deutschen Straßennetzes in "Fahrradstraßen", auch der sonst doch eher biedere Ford Focus jetzt in einer sportlichen Version konfuguriert werden kann, die schon der Papierform nach zu urteilen dem Fahrer endlich wieder ehrlichen Kontakt zur befahrenen Straße bietet, statt ihn butterweich von der Außenwelt zu isolieren.

  • Ein Arbeitskollege hat den Fiesta ST.....und selbst der rennt mit 180 PS wie der Teufel....


    Ich persönlich bleib bei den 177 PS meines Peugeot 206 RC.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....