Perlen der jüngeren Geschichte

  • "Able Archer 83"


    Verdrehen wir doch einfach die Geschehnisse und verkaufen uns als Gut und die anderen als böse.


    So kann man einige Darstellungen zusammenfassen, die in der Vergangenheit gern zur Falschdarstellung der Gegenseite benutzt wurden. Wenn allerdings Dokumente auftauchen oder frei gegeben werden, dann kann eine etablierte Darstellung schon mal krachend in sich zusammenfallen.


    https://www.heise.de/tp/featur…y-Disastrous-5061308.html


    Richtig schön wäre es, wenn man in solchen Fällen mit den Russen zusammenarbeiten könnte.

    Dokumente aus deren Fundus wären eine wertvolle Ergänzung zum Verständnis.

    Leider scheint daran aber kein großes Interesse zu bestehen. Denn so wie die eine Seite nicht gern Falschdarstellungen zugibt, wird es die andere auch handhaben.

    Und dieser Schutz falscher Eitelkeiten ist es, der leider die Arbeit vieler Historiker behindert.


    Schade, man könnte mit einem Minimum an Charakterstärke vieles wieder in normale Bahnen lenken. Statt dessen versucht man den Schein zu wahren und verstaubte Propaganda irgendwie immer noch zu rechtfertigen.


    mfg