• Aber wie ist dann das fast gezielte Übersehen eines Amri zu verstehen? Der gehört doch zu den Feindbildern.

    Kann m.E. an vielem liegen?

    Sympathisanten innerhalb der zuständigen Behörden, Schutz eines V-Manns/Frau, Erpressung/Bedrohung eines Beamten und seiner Familie, Amri war in Wirklichkeit mit rechten Organisationen verbandelt und alles nur eine Legende, um den Hass auf Islam zu richten.

    Er hatte ja vor allem Ägyptische Pässe.


    TM, die meint, das Feld für Spekulationen und VT ist groß


    EDIT: Das mit dem V-Mann scheint wohl zuzutreffen. Hatte mich bisher mit dem Thema nicht beschäftigt

    https://de.wikipedia.org/wiki/…_von_V-Leuten_des_LKA_NRW

  • Ich halte es da eher mit: Was aussieht wie ein Reh, läuft, frisst, Laute von sich gibt wie ein Reh, ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch ein solches...

    Nun, im Grunde ist es egal, was für einer Ideologie diese Arschgeigen anhängen, so lange dadurch unseren Sicherheitsparanoikern neue Machtmittel und mehr Geld zu Teil werden, oder?

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Ich halte es da eher mit: Was aussieht wie ein Reh, läuft, frisst, Laute von sich gibt wie ein Reh, ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch ein solches...

    Sicher. Nur wenn der Jäger einem glaubhaft versichern will das er dieses Reh inmitten der Jagsaison auf einer 400 m breiten Lichtung im Quadrat bei wunderbarem Wetter und bester Sicht komplett übersehen hat......

    Der Kommunismus ist die Vorhaut des Proletariats, wenn es Ernst wird zieht Sie sich zurück.:love:

  • Sicher. Nur wenn der Jäger einem glaubhaft versichern will das er dieses Reh inmitten der Jagsaison auf einer 400 m breiten Lichtung im Quadrat bei wunderbarem Wetter und bester Sicht komplett übersehen hat......

    Naja, Rehe sind ja eigentlich gar nicht so groß....und wenn man noch nicht ganz wach ist und obendrein noch durch die andere Seite des Fernglases schaut.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Leonora Messing aus Breitenbach, Mansfelder Land, war 15 Jahre alt, als sie vor 5 Jahren aus ihrem Ort verschwand und sich in Syrien dem islamischen Staat anschloss, um Drittfrau eines deutschen IS-Terroristen zu werden.

    Inzwischen hat die junge Frau 2 Kinder und will wieder nach Deutschland zurück. Zwei Fluchtversuche, unterstützt und organisiert durch ihren Vater, sind bereits fehlgeschlagen.

    Es ist auch so, dass Leonora mit einer Gefängnisstrafe in Deutschland rechnen muss.


    Was sollte Deutschland tun, damit Leonora wieder in Frieden, und um einiges klüger, hier leben kann?

  • Was sollte Deutschland tun, damit Leonora wieder in Frieden, und um einiges klüger, hier leben kann?

    Schwierige Situation. Deutschland wird da herzlich wenig ausrichten können. Ich glaube auch nicht, dass im IS- Machtbereich jemand Verständnis dafür hat, dass die Drittfrau zu ihrer Familie möchte, vielleicht noch mit den Kindern.

  • Schwierige Situation. Deutschland wird da herzlich wenig ausrichten können. Ich glaube auch nicht, dass im IS- Machtbereich jemand Verständnis dafür hat, dass die Drittfrau zu ihrer Familie möchte, vielleicht noch mit den Kindern.

    Oder auch in dem Gebiet wo jetzt, welcher auch immer der Willen besteht den IS nach dortigen Rechtsnormen aufzuarbeiten. Auch wenn die konträr zu unseren sein mögen.

    Wie ja schon in der Vergangenheit geschehen läuft soetwas wenn überhaupt auf einen Freikauf heraus.

    Der Kommunismus ist die Vorhaut des Proletariats, wenn es Ernst wird zieht Sie sich zurück.:love:

  • Laut Medien lebt Sie momentan in einem Flüchtlingslager.

    https://www.mz-web.de/sangerha…ll-das-gelingen--37511130

    Mir fehlen da vor allem Infos. Was ich öffentlich gefunden habe, trägt nun auch nicht unbedingt zur Erhellung bei. Das war beim sächsischen Fall anders (Linda W. aus Pulsnitz). Die lebte auch in einem "Flüchtlingslager". Bis dann bekannt wurde, dass sie nicht am heimischen Herd bei Kindern, sondern mit Schussverletzung am Oberschenkel und mit einem Dragunov in der Hand in einem Mosuler Tunnel festgenommen wurde. Veröffentlicht hat das übrigens zuerst nicht die Sächsische Zeitung, sondern die Washington Post. Sie sitzt meines Wissens nach derzeit eine 6- jährige Gefängnisstrafe im Irak ab. Wir werden sie im Anschluss zurücknehmen müssen. Ob ich persönlich die hier haben will, steht auf einem anderen Blatt.

    Vielleicht erfährt man ja noch etwas von dieser Leonora. Aus einem "normalen" Flüchtlingslager ohne Vorliegen weiterer Gründe wäre sie als deutsche Staatsangehörige jedenfalls längst wieder zu Hause. Hinterfragt hat das scheinbar niemand.

  • Hier ist ihre Story als Fim-Doku:

    Ich will nicht in Syrien im Gefängnis bleiben, lieber in einem deutschen Trallala Gefängnis.....Mannomann.....Mimimi.....10 Jahre in Syrien wegschließen....das reicht völlig aus, dann kannste mit dem nix mehr anfangen.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Der Schluß war gut:

    Nix begriffen, voll verschleiert, singt arabische Lieder.....


    Ergo, da unten bleiben, vergessen.....und den Typen wegschließen, aber da unten, nix Wohlfühlknast.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Sie ist immer noch religiös.

    Zuerst einmal hat sie sich einer Terrororganisation angeschlossen, von der man zum Zeitpunkt des Anschlusses auch in DE schon wissen konnte, was die dort veranstaltet. Wenn man denn wollte. Der "Ich hab doch gar nix gemacht!"- Typ in noch höherem Maße. Krieg führen, Gewalt und Macht ausüben war schick. Zu den Siegern gehören, den gefühlt Besseren. Doof nur, dann stand da plötzlich nicht nur die hilflose Zivilbevölkerung, sondern Leute, die auch mit Waffen umgehen konnten. Dann hatte es plötzlich ein Ende mit Macht. Und jetzt die Wende: "Ich hab doch gar nichts gemacht, mimimi, alles ganz schrecklich hier, mimimi, ich will sofort zurück, mimimi ..." Wer hat es denn alles so schrecklich gemacht? Davon abgesehen, Wer singt in einer solchen Situation vollverschleiert arabische Lieder im Stern- Interview? Was muss man dazu nehmen? Das hat mit religiös in etwa so viel zu tun wie das berühmte Zuchtvieh mit Stabhochsprung.

  • Zuerst einmal hat sie sich einer Terrororganisation angeschlossen, von der man zum Zeitpunkt des Anschlusses auch in DE schon wissen konnte, was die dort veranstaltet. Wenn man denn wollte. Der "Ich hab doch gar nix gemacht!"- Typ in noch höherem Maße. Krieg führen, Gewalt und Macht ausüben war schick. Zu den Siegern gehören, den gefühlt Besseren. Doof nur, dann stand da plötzlich nicht nur die hilflose Zivilbevölkerung, sondern Leute, die auch mit Waffen umgehen konnten. Dann hatte es plötzlich ein Ende mit Macht. Und jetzt die Wende: "Ich hab doch gar nichts gemacht, mimimi, alles ganz schrecklich hier, mimimi, ich will sofort zurück, mimimi ..." Wer hat es denn alles so schrecklich gemacht? Davon abgesehen, Wer singt in einer solchen Situation vollverschleiert arabische Lieder im Stern- Interview? Was muss man dazu nehmen? Das hat mit religiös in etwa so viel zu tun wie das berühmte Zuchtvieh mit Stabhochsprung.

    Islam hat viele Gesichter. Ein Mensch aus dem Westen, der Moslem wird, hat ursprünglich nicht vor zu morden und als Jihadi zu sterben. Er lernt zuerst den edlen und guten Islam kennen. Es geht um einen gemeinsamem Glauben und die Zugehörigkeit zu einer speziellen Gemeinschaft die ein gottgewolltes Leben führt, um das Paradies zu verdienen. Also fast der selbe Schnickschnack wie alle abrahamitischen Religionen.


    Doch leider sind diese Newcomer noch sehr ahnungslos. In ihrer Moschee z.B. treffen sie auf Leute, die genau solche suchen wie sie. Sie laden sie zB. zu speziellen Schulungen für Neulinge ein und so geht das dann los. Nach vielleicht 1/2 Jahr sind sie gehirngewaschen und wünschen sich nichts sehnlicher, als mit ihren Glaubensbrüdern in Nahost für die Freiheit aller Muslime zu kämpfen.


    Jihadi Rap aus UK:


  • Islam hat viele Gesichter. Ein Mensch aus dem Westen, der Moslem wird, hat ursprünglich nicht vor zu morden und als Jihadi zu sterben. Er lernt zuerst den edlen und guten Islam kennen. Es geht um einen gemeinsamem Glauben und die Zugehörigkeit zu einer speziellen Gemeinschaft die ein gottgewolltes Leben führt, um das Paradies zu verdienen. Also fast der selbe Schnickschnack wie alle abrahamitischen Religionen.


    Doch leider sind diese Newcomer noch sehr ahnungslos. In ihrer Moschee z.B. treffen sie auf Leute, die genau solche suchen wie sie. Sie laden sie zB. zu speziellen Schulungen für Neulinge ein und so geht das dann los. Nach vielleicht 1/2 Jahr sind sie gehirngewaschen und wünschen sich nichts sehnlicher, als mit ihren Glaubensbrüdern in Nahost für die Freiheit aller Muslime zu kämpfen.

    Ein Mensch aus dem Westen muss schon außerordentlich dumm sein, wenn er das Morden der Islamisten nicht mitbekommen hat. Imho sind diese "Konvertiten" - dass sie das auch innerlich sind, ist Blödsinn - nichts als Wichtigtuer und Leute, die gern was gelten wollen, was sie hier nicht tun. Wichte halt. Bei den Frauen mag dazukommen, dass sie beim IS kräftige junge Männer wähnen, die nur auf sie warten.



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"