Licht aus am Fünfzehnten?

  • Am 15.01.2020 um 19 Uhr könnte Deutschland schon nicht mehr in der Lage sein, Extremsituationen im Stromnetz selbst zu bewältigen.

    Die vier großen Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW prognostizieren dies in ihrem „Bericht der deutschen Übertragungsnetzbetreiber zur Leistungsbilanz 2016-2020“.

    In diesem Bericht werden voraussichtliche Stromeinspeisung und Stromverbrauch gegenübergestellt und ein Stichtag und -Uhrzeit gewählt, an dem erwartungsgemäß der höchste Deckungsbedarf und der niedrigste Speicherwert im Stromnetz herrscht.


    https://www.businessinsider.de…gungs-katastrophe-2018-1/


    Der 15. ist aber ein Mittwoch...ähem?:/



  • Am 15.01.2020 um 19 Uhr könnte Deutschland schon nicht mehr in der Lage sein, Extremsituationen im Stromnetz selbst zu bewältigen. […]

    Na, dann erfolgte die Energiewende ja schneller als erwartet - vielleicht beflügeln Prognosen wie diese ja auch die Neuzulassung von Elektrofahrzeugen und den Kauf von Smart-home-Ausstattungen…

  • Ölofen im Schuppen an sowie ein Kasten Bier.

    Dazu ein Buch. :):)

    Du hast die Petromax vergessen, sonst ist nix mit lesen......

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Will uns da irgendwer die stets steigenden Strompreise erklären oder nur schmackhaft machen?