Corona auf dem Weg um die Welt

  • findet auch schnell wieder einen legalen Job.

    Dürfte aber jetzt in den Virenzeiten etwas problematischer sein, oder?

    Es sei denn, du hast im ärztlichen- oder Pflegerbereich eine Fachausbildung.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Hä? Es gab einen Ausstiegsplan, der im Konsens mit allen AKW-Betreibern beschlossen wurde und keinerlei weitere Forderungen zur Folge hatte. Erst Merkels Ausstieg vom Ausstieg und kurz darauf der Ausstieg vom Ausstieg vom Ausstieg hat die Lage völlig verändert.

    Diogenes2100s Einwurf bezog sich wahrscheinlich auf das BVerfG-Urteil zur Berechnung der Hartz-IV-Regelsätze… und der unter Frau Merkel erfolgte beschleunigte Ausstieg aus der friedlichen Nutzung der Kernenergie erfolgte als Reaktion auf die Fukushima-Kernschmelze. Nicht dass die in Deutschland damals noch betriebenen Atommeiler gefährdet gewesen wären, durch Tsunamis Störfälle zu erleiden, aber die Anti-AKW-Stimmung war ja eigentlich schon jahrzehntelang weit verbreitet - und so bot sich Gelegenheit, zu handeln, und damit die Umfragewerte zu verbessern.

    Irgendwie stehen die deutschen Bürger ja auf Panik. So wurde letztes Jahr die prognostizierte Klimakatastrophe Chartsieger bei den Nachrichten, und dieses Jahr ist's Covid-19 mitsamt dem Auf und Ab der Maßnahmen, dessen Ausbreitung einzudämmen… so ein Wellenbrecher-Shutdown ist das Gebot der Stunde, denn von ihm aus auf die heranbrausenden Wogen zu blicken, Hoffnung auf Lockerungen zu versprechen, und gleichzeitig den Wellenbrecher zu verlängern und höher aufzuschütten, hält die Bevölkerungsmehrheit bei Laune. Und lässt die Gemüter erhitzen, so dass sie sich um so stärker über jene Mitmenschen erregen, die die Maßnahmen als zumindest zweifelhaft bis nutzlos ansehen… von den unerwünschten Nebenwirkungen (u.a. auf die WIrtschaft, mehr noch auf die Gesellschaft insgesamt und auf die mentale Verfassung) mal ganz zu schweigen, die am Ende größere Schäden mit sich bringen als die Pandemie daselbst.

  • Hier mal ein Einblick von einem (jetzt) Ex-Querdenker....


    Zitat

    In diesem Lokal haben sich angabegemäß Michael Ballweg, der führende Kopf von Querdenken, und einige andere Querdenken-Anhänger mit Reichsbürgern, insbesondere mit Peter Fitzek, der sich selbst "Peter der Erste, König von Deutschland" nennt, getroffen. Ein Insider hat mir die Information bestätigt.

    Bis 16.11. wusste ich nicht einmal, dass die Figur Peter Fitzek überhaupt existiert, offenbar ein merkwürdiger Mensch, der sich als König fühlt.

    Die ganze Art der Email-Einladung, insbesondere nicht auf diese bizarre Figur hinzuweisen, zeigt mir im Nachhinein, dass das alles vollkommen krumm und unehrlich gelaufen ist. Denn bei gesundem Menschenverstand würde wohl kaum jemand, der bei klarem Bewusstsein ist, sich mit dem König von Deutschland treffen wollen, ich jedenfalls nicht. Und sicher auch nicht alle meine Bekannten und Freunde.

    https://www.heise.de/tp/featur…t-Querdenken-4964911.html


    ...na wenn der König ruft. :)

  • Hartz4 sollte nicht zu attraktiv werden. Das ist absichtlich wenig, damit die Leute einen Anreiz haben, wieder ihr Leben selber zu finanzieren.

    Bei jüngeren ist das definitiv ein Argument, bei dem 60-jährigen Dachdecker, der keine Leiter mehr raufkommt und seit 10 Jahren von einer Maßnahme in die andere geschickt wird, ist es das nicht.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Richtig, der sollte sich um eine Anerkennung als Frührentner bemühen.

    Lol, weißt du, wie hoch die Abschläge sind bei jemandem, der mit 50 durch Krankheit aus dem Beruf gehen musste und danach 10 Jahre lang vom Jobcenter an die Weiterbildungsindustrie verhökert wurde? Der muss aufstocken, und hängt bis zum Eintritt der Altersrente zwischen Baum und Borke, mit Beginn der Altersrente darf er dann übergangslos weiter zum Sozialamt rennen.


    Hartz IV ist von widerlichen Menschenfeinden und von neoliberalen Drecksäcken in Gesetzesform gebracht worden.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • ... Der muss aufstocken, und hängt bis zum Eintritt der Altersrente zwischen Baum und Borke, mit Beginn der Altersrente darf er dann übergangslos weiter zum Sozialamt rennen.

    Naja, immerhin kann er aufstocken. Stell dir vor das gäbe es nicht und er müsste nur von einer geringen Rente leben. Dann hätten wir Zeiten wie früher, wo die jüngeren Familienmitglieder die Alten mitfinanziert haben.


    Ich denke das würde jenen gefallen, die eine Überalterung der Gesellschaft beklagen. Dann hätte jede Familie wieder über 4 Kinder, zwecks Altersvorsorge. :D


    Hartz IV ist von widerlichen Menschenfeinden und von neoliberalen Drecksäcken in Gesetzesform gebracht worden.

    Wie kommt man auf solchen Unsinn? Menschenfeinde hätten Hartz4 auf 0 reduziert.

  • Jeder mit einem IQ über dem von einer knieenden Waldameise weiß, dass bei Beibehaltung des derzeitigen Kurses das Theater bis April anhalten wird. Serviert in kleinen Häppchen. Logischerweise auch Drosten. Wie wir Weihnachten und den Jahreswechsel begehen steht schon fest, Das Wort "Ostern" haben Politiker auch schon in den Mund genommen. Geimpft ist zu diesem Zeitpunkt, wenn überhaupt, nur ein klitzekleiner Teil der Bevölkerung. Die Grundrechenarten beherrscht Drosten nämlich auch. Das nenne ich in Zusammenfassung wider besseres Wissen. Vor diesem Hintergrund ist dann auch klar, was mit dem Sommerurlaub passieren wird. "Fast normal" geht wohl anders.

    Genauso sehe ich das auch. Zumindest der grobe Fahrplan steht schon fest. Und die Impfung lässt man als Hoffnungsmöhre vor den Nasen der Menschen baumeln. Wen man liest, sieht und hört, was über Impfungen und Impfzentren kundgetan wird, entsteht der Eindruck, ab Dezember gäbe es die ersten Impfungen ...

  • entsteht der Eindruck, ab Dezember gäbe es die ersten Impfungen ...

    Genau, Dezember oder Januar. Prinzipiell sind die Impfstoffe (es gibt 2 oder 3 davon) schon entwickelt worden. Es fehlen nur noch ein paar Resultate von Verträglichkeitstests. Man will ja nicht, dass mehr Leute am Impfstoff sterben als am Coronavirus.


    RNA-basierte Impfstoffe sollen das Immunsystem gegen das Virus scharf machen. Die Gefahr dabei ist leider, dass sich das Immunsystem in seltenen Fällen gegen körpereigene Zellen richtet. Aber dieses Risiko ist viel geringer, als an Covid19 schwer zu erkranken.

  • RNA-basierte Impfstoffe sollen das Immunsystem gegen das Virus scharf machen. Die Gefahr dabei ist leider, dass sich das Immunsystem in seltenen Fällen gegen körpereigene Zellen richtet. Aber dieses Risiko ist viel geringer, als an Covid19 schwer zu erkranken.

    Also dürfte dieser "Stoff des Grauens" für Krebspatienten wohl nicht so gut sein....

    Deren Immunsystem hat ganz andere Sorgen und könnte dadurch zu etwas angeregt werden, was der Patient, der Arzt bestimmt nicht möchte.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Das zu ermitteln gehört sicherlich auch zur Erprobungsphase.

    Wie will man das ermitteln?

    Dazu bräuchtest du doch eigentlich diese Patientengruppe, oder?

    Wer ist so verrückt und lässt sich das Zeug verpassen, wenn er nicht weiß, ob er danach nicht vom eigenen Immunsystem umgebracht wird......

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Wer ist so verrückt und lässt sich das Zeug verpassen, wenn er nicht weiß, ob er danach nicht vom eigenen Immunsystem umgebracht wird......

    Zum Beispiel Leute, die auf die Schnelle viel Geld brauchen. Natürlich klärt man sie über das Risiko auf.


    Auch interessant: der Covid19-RNA-Impfstoff muss bei -70 Grad gelagert werden, sonst zerfällt er.

    Zitat


    These vaccines have to be frozen—in Pfizer/BioNTech’s case, at an ultracold –94 degrees Fahrenheit, colder than most freezers—which will limit how and where they can be shipped.

    https://www.theatlantic.com/he…ine-campaign-ever/616521/

  • […] Nichtsdestotrotz sind das zum Teil erwachsene Menschen, die unbevormundet ihre eigenen Entscheidungen treffen....

    Nix da. Eigene Entscheidung waren einmal - gefeiert werden darf nur noch alkoholfrei - und in vorauseilendem Gehorsam verzichten Discounter und Handelsketten in diesem Jahr darauf, Feuerwerksartikel zu verkaufen… zur Kundenandrangsvermeidung könnte man natürlich weitere Artikelgruppen aus dem Warensortiment ersatzlos streichen.

    A propos: Die Tafel in Frankfurt am Main wird dann wohl auch bald behördlich geschlossen, schließlich sollen deren Kunden auch schon ohne Maske oder unter Missachtung des Mindestabstandsgebotes dort ihr Essen abgeholt haben… und am Schlimmsten: Das Bußgeld wäre bei denen auch nicht zu kassieren gewesen!

  • Das zu ermitteln gehört sicherlich auch zur Erprobungsphase.

    Würdest du darauf vertrauen? Jetzt nicht auf die Tatsache einer wie auch immer gearteten Erprobung, sondern auf einen Ausschluss solcher Nebenwirkungen? Also ich werde das nicht. Bei meinem Lebenswandel ist derzeit die Kontaktwahrscheinlichkeit äußerst gering. Da ist wohl die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen wesentlich größer. Gut, man wird die Impfung zur Voraussetzung für alles mögliche machen wollen. Damit kann ich leben.

  • Würdest du darauf vertrauen? Jetzt nicht auf die Tatsache einer wie auch immer gearteten Erprobung, sondern auf einen Ausschluss solcher Nebenwirkungen? Also ich werde das nicht. Bei meinem Lebenswandel ist derzeit die Kontaktwahrscheinlichkeit äußerst gering. Da ist wohl die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen wesentlich größer. Gut, man wird die Impfung zur Voraussetzung für alles mögliche machen wollen. Damit kann ich leben.

    dto ist bei mir auch so. Außer zum Einkaufen komm ich nicht unter Leute wenn ich nicht will.

  • Würdest du darauf vertrauen? Jetzt nicht auf die Tatsache einer wie auch immer gearteten Erprobung, sondern auf einen Ausschluss solcher Nebenwirkungen?

    Im Prinzip schon. Fehler können immer mal passieren, aber ich denke dass die Tests schon ziemlich gewissenhaft durchgeführt werden, gerade weil viele Menschenleben davon abhängen und der Hersteller bzw. die Prüfer in den Knast kommen, wenn sie nachweislich geschlampt haben und Menschen deshalb zu Schaden kommen.


    Ich weiß welcher Aufwand bei Software-Zertifizierung getrieben wird, für Steuerungen technischer Anlagen, wo ein simpler Buffer Overflow oder ein Vorzeichenfehler eine Katastrophe auslösen kann. Selbste die Software in sicherheitsrelevanten PKW-Komponenten (ABS, Airbag-Steuerung usw.) muss zertifiziert sein, damit die Karre eine Straßenzulassung bekommt: https://en.wikipedia.org/wiki/ISO_26262

    Wenn schon dem technischen Schnickschnack kein einziger Fehler gegönnt wird, kannste dir wohl vorstellen, welche Anforderungen das Gesetz an einen Impfstoff stellt.

    Bei meinem Lebenswandel ist derzeit die Kontaktwahrscheinlichkeit äußerst gering. Da ist wohl die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen wesentlich größer.

    Es reicht doch schon, mit ein paar Menschen ohne Mundschutz in einem geschlossenen Raum zu hocken, einer ist infiziert und hustet fröhlich seine Viren in die Luft. Ihr müsst euch nicht einmal küssen oder sonst wie näher kommen. Das ist halt sehr blöd. Also ich hasse dieses vedammte Virus. :(

  • Wie lange dauert es eigentlich, im Parlament eine Lage vorzutragen, darüber zu reden und in namentlicher Abstimmung die Leitplanken vorzugeben??

    Sehr, sehr lange, weil alle, die derzeit nicht in der Regierung sind, alles weit besser wissen und dagegen anstänkern, ungeachtet der Gefahrenlage.


    Nicht dass die in Deutschland damals noch betriebenen Atommeiler gefährdet gewesen wären, durch Tsunamis Störfälle zu erleiden, aber die Anti-AKW-Stimmung war ja eigentlich schon jahrzehntelang weit verbreitet - und so bot sich Gelegenheit, zu handeln, und damit die Umfragewerte zu verbessern. stehen die deutschen Bürger ja auf Panik. So wurde letztes Jahr die prognostizierte Klimakatastrophe Chartsieger bei den Nachrichten, und dieses Jahr ist's Covid-19 mitsamt dem Auf und Ab der Maßnahmen, dessen Ausbreitung einzudämmen… so ein Wellenbrecher-Shutdown ist das Gebot der Stunde, denn von ihm aus auf die heranbrausenden Wogen zu blicken, Hoffnung auf Lockerungen zu versprechen, und gleichzeitig den Wellenbrecher zu verlängern und höher aufzuschütten, hält die Bevölkerungsmehrheit bei Laune. Und lässt die Gemüter erhitzen, so dass sie sich um so stärker über jene Mitmenschen erregen, die die Maßnahmen als zumindest zweifelhaft bis nutzlos ansehen… von den unerwünschten Nebenwirkungen (u.a. auf die WIrtschaft, mehr noch auf die Gesellschaft insgesamt und auf die mentale Verfassung) mal ganz zu schweigen, die am Ende größere Schäden mit sich bringen als die Pandemie daselbst.

    Ehrlich, selten habe ich einen bösartigeren Text gelesen als diesen. Für diesen User ist alles Lüge, bestenfalls völlig übertrieben:

    - Der Klimawandel mit Stürmen, riesigen Überschwemmungen und vielen Toten,

    - die Pandemie mit vielen Tausenden von Toten sind für ihn nix im Vergleich zum Schaden, den die Wirtschaft erleidet, und

    - Merkel, (der man damals die Erschütterung angesichts des havarierten Atommeilers ansehen konnte), wollte nur ihre Umfragewerte verbessern!

    Ich vermute ja, dass dieses Gerede den User interessant machen soll, damit mehr Resonanz kommt, aber diesmal hat er übertrieben. Wirklich kein Wunder, dass er anscheinend immer allein ist.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.