Corona auf dem Weg um die Welt

  • Hast du die heutige PK mit Kanzlerin, Kaiser und beimirklappteigentlichalles- Müller gesehen? Ich hab mir die mal angetan. Zur 15- km Regel sagte die Kanzlerin, das habe man vor allem in Hinblick auf Tagestourismus gemacht. Aha. Am Ende der Veranstaltung fragte ein Journalist, wie man das mit dem Wohnort denn zu verstehen habe. Merkel antwortete, man orientiere sich da nicht an der Wohnadresse, sondern an der Stadtgrenze. Heißt, der Berliner kann von Potsdam kommend 40 km bis zur Stadtgrenze im Nordosten kurz vor Bernau fahren und dann noch 15 km weiter. Das beugt jetzt dem Tagestourismus vor? Also meine Stadtgrenze ist keinen km vom Haus entfernt und in zwei Himmelsrichtungen ist Stadtgrenze gleich Staatsgrenze. Das schränkt die Möglichkeiten weiter ein. Das ist jetzt in deinen Augen geeignet, erforderlich und angemessen? Also in meinen nicht. Und das war nur ein Beispiel aus der Welt des Wahnsinns.

    Natürlich knirscht es überall, und angesichts der geographischen Zuordnung der Wohnorte, Großstädte, Dörfer usw. ist schwer eine Regel bezüglich der Bewegungsfreiheit zu basteln. Aber: Wer es besser kann, möge sich melden.


    Im Grunde liegt das Knirschen aber doch daran, dass kaum jemand so viel Hirn sein eigen nennt, um Grund und Essenz der Regeln zu erkennen, geschweige denn zu beachten. Nicht wenige Leute bezeichnen sich selbst als - zurecht in Verschiss gekommene - Querdenker, viele denken, auf sie träfe das alles nicht zu, und nicht wenige prahlen sogar mit ihrem Widerstand, als gäbe es nicht genügend Dinge, gegen die Widerstand berechtigter wäre als gegen das Verbot, Viren zu verbreiten.


    Erstaunlich, wie mutig die Leute manchmal sind, besonders, wenn´s nix kostet als anderer Leute Gesundheit.


    Wäre es nach Merkel gegangen, die frühzeitig, schon im letzten Sommer, vor Unbesorgtheit gewarnt hat und am liebsten schon im Frühsommer einen herben Shutdown angeordnet hätte, was ihr wegen der föderalen Besserwissereien nicht vergönnt war, wären wir jetzt alle besser dran. Wir sind ein <volk von Besserwissern, aber wir wissen es keineswegs besser als die Engländer, oder sogar - bewahre - die Amis!


    Noch mal: Keiner von uns kann bessere Regeln aufstellen als Politiker, die ja mitten aus dem Volk kommen. Keiner von uns, aber Virologen könnten es, aber dürfen sie? Natürlich nicht.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Noch mal: Keiner von uns kann bessere Regeln aufstellen als Politiker, die ja mitten aus dem Volk kommen. Keiner von uns, aber Virologen könnten es, aber dürfen sie? Natürlich nicht.

    Ja wenn wir überhaupt heftige Regeln hätten. Was bei uns abgeht ( gegenüber anderen europäischen Ländern ) ist sowas von flauschig da kann ich nur persönlich immer wieder den Kopf schütteln wenn sich darüber irgendwie aufgeregt wird.


    Soll da die Mortalität auf 2000 steigen damit die Leute was merken ? Aber nichtmal dann befürchte ich wird es nichts bringen... Kevin-Jerome muss ja unbedingt mal Schlittenfahren und sowieso lässt man sich ja nix verbieten..


    Den Macron hat man ja wegen seiner franz. Art die Sache auszudrücken hier belacht... Wir befinden uns im Krieg... ja, tun wir. Aber zuviele Menschen können sich das scheinbar nur visualisieren wenn die Brandbombenopfer Ihnen vor den eigenen Füsse verschmoren....


    Das Geniale ist, diejenigen die uns hier im Forum oder draussen in der Welt erzählen wie früher alles besser, sozialer und schöner war entweder im Urdoitschen Sinne oder mit der VHS Kasette unterm Arm... aber wenn es drauf ankommt, also bei diesem bei diesem Thema, outen viele als gesamtgesellschaftliche Arschlöcher.


    Aber und das habe ich in meinen bisherigen Lebenszyklen zum Glück oft erlebt, jeder hat sein Karma.


    Und allzu oft schlägt das genau bei solchen Flitzpiepen irgendwann gnadenlos aber gerecht zu.


    Darauf gebe ich bei Hilde einen aus.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Den Glauben an jedermanns Karma möchte ich Dir nicht nehmen, ich selbst habe aber zu oft erlebt, dass das Üble siegt, als es es dürfte. Sonst bräuchten wir ja auch nicht zu diskutieren, sondern könnten ruhig abwarten.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Den Glauben an jedermanns Karma möchte ich Dir nicht nehmen, ich selbst habe aber zu oft erlebt, dass das Üble siegt, als es es dürfte. Sonst bräuchten wir ja auch nicht zu diskutieren, sondern könnten ruhig abwarten.

    Da magst Du recht haben. Aber immerhin, so mancher Querdenkerhinnerk landet trotzdem auf der Intensiven und das ganz ohne Bill Gates Microchips im Blut....

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Aber immerhin, so mancher Querdenkerhinnerk landet trotzdem auf der Intensiven und das ganz ohne Bill Gates Microchips im Blut....

    ....und immer auf kosten der Allgemeinheit, sprich der übrigen Beitragszahler.

    Da fehlt mir- irgendwie und irgendwo- der Risikoausgleich.

  • ....und immer auf kosten der Allgemeinheit, sprich der übrigen Beitragszahler.

    Da fehlt mir- irgendwie und irgendwo- der Risikoausgleich.

    Leider ist eben auch im Querdenkermiljö die Vollkaskomentalität durchaus vorhanden.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Wie alt bist Du?

    Alt genug… obwohl ich ganz bestimmt nicht der älteste Politopier bin. Aber als ich Kind war, wurde auf den Gleisen der Deutschen Bundesbahn noch kräftig gedampft… auch wenn zumindest die Hauptstrecken in einem Kraftakt mit Oberleitungen überspannt wurden. Du siehst: Ich gehöre schon altersmäßig den Corona-Risikogruppen an. Insbesondere auch, weil ich vor beinahe 11 Jahren einen Schlaganfall erlitten habe.

  • Natürlich knirscht es überall, und angesichts der geographischen Zuordnung der Wohnorte, Großstädte, Dörfer usw. ist schwer eine Regel bezüglich der Bewegungsfreiheit zu basteln. Aber: Wer es besser kann, möge sich melden.

    Argo, ich brauche es nicht besser machen. Wir haben Menschen, die werden für so was bezahlt. Nicht schlecht, wenn ich mich recht erinnere. Das ist ihr Job. Und nirgends steht, Corona entpflichte von der Einhaltung grundlegender rechtsstaatlicher Regeln.


    Im Grunde liegt das Knirschen aber doch daran, dass kaum jemand so viel Hirn sein eigen nennt, um Grund und Essenz der Regeln zu erkennen, geschweige denn zu beachten. Nicht wenige Leute bezeichnen sich selbst als - zurecht in Verschiss gekommene - Querdenker, viele denken, auf sie träfe das alles nicht zu, und nicht wenige prahlen sogar mit ihrem Widerstand, als gäbe es nicht genügend Dinge, gegen die Widerstand berechtigter wäre als gegen das Verbot, Viren zu verbreiten.

    Was vielleicht daran liegen mag, dass die Maßnahmen schon bei oberflächlicher Betrachtung sehr einseitig und unlogisch ausgerichtet sind. Dazu braucht man nicht studiert zu haben oder muss Querdenker sein. Einfach mal Nachdenken würde schon reichen. Die meisten, die da draußen rumrennen tun das ja nicht, weil sie mal eben querdenken. Die fahren zur Arbeit oder zum Einkauf. Oder zu Orten, wo es halt dringend was zu erledigen gibt. Ich muss diese Woche zum Arzt und auf die Kolchose, um zwei Wassertanks zu leeren. Letzteres ist 35 km Luftlinie weg. Mache ich letzteres nicht, entsteht Schaden im höheren vierstelligen Bereich. Natürlich fahre ich da hin. Und ich werde dabei keinen Menschen treffen. Du verstehst, worauf ich hinaus will?

  • […] Letzteres ist 35 km Luftlinie weg. Mache ich letzteres nicht, entsteht Schaden im höheren vierstelligen Bereich. Natürlich fahre ich da hin. Und ich werde dabei keinen Menschen treffen. Du verstehst, worauf ich hinaus will?

    Du willst darauf hinaus, dass Du voraussichtlich dort niemanden anstecken wirst… aber der 15-Kilometer-Bewegungsradius-Kontrollbeamte wird schon da bereitstehen, um mit gezückten Bußgeldbescheid-Abreißblock sein Tagessoll zu erfüllen…

  • Du verstehst, worauf ich hinaus will?

    Nein, Dieter, das tut er nicht, genauso wenig wie die anderen.

    Du bist ein Querulant, ein Volksschädling......Verbrecher, Mörder, Menschenausrotter und was den Heini's sonst noch so einfällt....die kann und sollte man nicht mehr ernst nehmen, ich tu es jedenfalls nicht mehr.

    Ich handele eigenverantwortlich, wie du, dafür brauch ich nicht von dem laufenden Hosenanzug oder dem Bevollmächtigten Onkel Spahn an's Händchen genommen zu werden.

    Manche Bürger stehen auf sowas....ich nicht.

    Zum Glück stellt mir meine Firma jedes Jahr den "Gehen sie nicht in das Gefängnis" Schein aus wegen Systemrelevanz....

    Damit kann man dann auch schon mal alleine auf weiter Flur Rodeln gehen....und Viren verteilen, Menschen anstecken und was einem sonst noch so einfällt....

    Deshalb, einfach ignorieren, mach die Tanks leer und gut ist.

    Denn wir beide wissen ja selbst, worauf wir uns da einlassen, oder?

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Früher wurd' in solchen Fällen gesungen: "Die Partei, die Partei, die hat immer Recht…"

    Ach Substi, schau dich um, das passt doch auch in der heutigen Zeit wunderbar.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Ach Substi, schau dich um, das passt doch auch in der heutigen Zeit wunderbar.....

    Eben dies war's ja offensichtlich, was mich veranlasste, in dieser Weise zu antworten… es gibt also tatsächlich "Dinge", die sich nicht ändern oder geändert haben, und das, obwohl der Menschheit Tatendrang eben nicht aufzuhalten ist, zumindest den Anschein zu erwecken, das nichts bleibt, wie es war…

  • Nein, Dieter, das tut er nicht, genauso wenig wie die anderen.

    Schön, dass du für uns andere gesprochen hast. Nur leider liegst du wahrscheinlich, wie so oft, daneben.

    Dieters Situation ist nun mal individuell. Und Recht hat er, wenn er moniert, dass viele Regelungen unlogisch und natürlich sehr einseitig sind.

    Er schildert das an seinen Bedürfnissen und Vorhaben.

  • Schön, dass du für uns andere gesprochen hast.

    Bitte sehr, gern geschehen....

    Nur leider liegst du wahrscheinlich, wie so oft, daneben.

    Wahrscheinlich, du sagst es.....aber eventuell doch nicht?

    Dieters Situation ist nun mal individuell. Und Recht hat er, wenn er moniert, dass viele Regelungen unlogisch und natürlich sehr einseitig sind.

    Meine Situation ist auch individuell, wie bei den meisten anderen auch.

    Und deshalb moniere ich angesprochene Regelungen und Vorschriften genauso.

    Er schildert das an seinen Bedürfnissen und Vorhaben.

    Und genau diese "Bedürfnisse" und "Vorhaben" habe ich auch.....


    Aber nett, daß du dich dazu geäußert hast.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Meine Situation ist auch individuell, wie bei den meisten anderen auch.

    Ja, dein Party-Bedürfnis ist uns allen Bekannt. Aber du hast jetzt nich vor, deine Elogen mit jenen vom Dieter zu vergleichen? Größter Unterschied: Bei Dieter lese ich keinen Trotz, da lese ich Realität.