Corona auf dem Weg um die Welt

  • Als einer die leer ausgehen, wirst du in Quarantäne verbleiben, während ich wieder fröhlich feiern gehe.

    :rofl::rofl:Der war lustig.....wenn ich nicht so ein bedingungslos staatshöriger und ängstlicher Bürger wäre, könnte ich jetzt schon jeden Tag irgendwo auf einer Privatfete feiern, wenn ich wollte.

    Aber da ich ja.....ach lassen wir das....moment, hat geklingelt, das sind sicher die Leute, die mir die Ganzkörperkondome vorbei bringen......

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Richtig: Man muss das positiv sehen. Je mehr Deutsche sterben, desto mehr Merkels Lieblinge aus Afrika/der islamischen Welt passen nach Deutschland.

    Das ist menschenverachtender Zynismus pur.


    Und jeder, dem ich in einer schwierigen Situation (zu Recht oder nicht) Hilfe anbiete, ist automatisch mein "Liebling"?

    Was ist denn das für eine unsachliche, verkürzte Art zu diskutieren?


    Langsam frage ich mich, wo ich hier eigentlich schreibe ...?


    Ich kann mich ja des Eindrucks nicht erwehren, dass der beständige Zustrom aus eben jenen Ländern die Zahl der an Corona Erkrankten erhöht. <X<X<X

    So, so, des Eindrucks. Fakten, Quellenangaben? Well, wozu braucht man schon Fakten?


    Und um es gleich vorwegzunehmen, auf eine weitere, diesbezügliche, meine Zeit verschwendende Diskussion werde ich mich nicht einlassen. Es geht hier ganz offensichtlich um nichts anderes, als seinen Aversionen gegenüber Menschen bestimmten Glaubens/ bestimmter Herkunft freien Lauf zu lassen.

  • GB wird Herkunftsland sein. Die Folgen des Brexit wird viele Briten zur Flucht in die EU bewegen.

    Briten? So einfach ist das nicht, Arbeitserlaubnis, Aufenhaltsgenehmigung, koennen so gut wie keine Ansprueche stellen, ........

    Briten haben halt keine EU - Rechte mehr.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Richtig: Man muss das positiv sehen. Je mehr Deutsche sterben, desto mehr Merkels Lieblinge aus Afrika/der islamischen Welt passen nach Deutschland.

    Ganz ehrlich, dieser Gedanke ist sowas von daneben, dass man eigentlich gar nicht drauf antworten sollte.

    In deiner großen Weisheit ist dir offensichtlich entgangen , dass in Deutschland nicht nur Biodeutsche an Corona erkranken und/oder versterben. Von daher denk einfach mal nach, bevor du solch einen Scheiß schreibst.

  • Ich kann mich ja des Eindrucks nicht erwehren, dass der beständige Zustrom aus eben jenen Ländern die Zahl der an Corona Erkrankten erhöht. <X<X<X

    Na klar. (Vorsicht Ironie!) Logisch. Alle Biodeutschen, die sich trotz der Beschränkungen treffen und sich eh nicht an die Regeln halten, die ins Ausland fahren oder fliegen und wieder zurückkehren, sind coronafrei und stecken sich bei ihren vielen Kontakten mit Asylbewerbern an. Und erst die alten Leute in den Seniorenheimen - da gehen frisch eingereise Asylbewerber ja tagtäglich aus und ein. Und dann fahren die ja auch alle mit Bus und Bahn und hinterlassen Corona an Haltestangen, auf Türgriffen und Sitzplätzen - extra für die Biodeutschen. Mannomann ...


    Übrigens:

    Zitat

    In diesem Jahr ist die Zahl der Asylanträge EU-weit um etwa 30 Prozent zurückgegangen. Das berichtet die Funke Mediengruppe. Grund dafür dürften die Corona-Pandemie und die ergriffenen Schutzmaßnahmen sein.

    https://www.tagesschau.de/inland/asylbewerber-171.html

  • "Olfert Landt, Geschäftsführer eines Herstellers für PCR-Tests, räumte in einem Interview ein, dass die Tests keine Aussage über die Infektiosität der getesteten Person liefern. Möglicherweise könnte die Hälfte der positiv auf SARS-CoV-2 Getesteten nicht infektiös sein."


    https://de.rt.com/inland/11098…ler-raumt-moglicherweise/

    LOL, RT mal wieder. Soll wohl Satire sein. :D

  • "Olfert Landt, Geschäftsführer eines Herstellers für PCR-Tests, räumte in einem Interview ein, dass die Tests keine Aussage über die Infektiosität der getesteten Person liefern. Möglicherweise könnte die Hälfte der positiv auf SARS-CoV-2 Getesteten nicht infektiös sein."

    Zitat

    Für Olfert Landt gibt es keinen Grund an der Zuverlässigkeit des PCR-Tests zum Nachweis vom Coronavirus zu zweifeln.

    https://www.fuldaerzeitung.de/…mich-berlin-90132220.html


    Geh weg mit deiner russischen Lügenkacke! :(

  • https://www.fuldaerzeitung.de/…mich-berlin-90132220.html


    Geh weg mit deiner russischen Lügenkacke! :(

    Zitat

    Direkter Erregernachweis durch RT-PCR

    Für eine labordiagnostische Untersuchung zur Klärung des Verdachts auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2 wurden PCR-Nachweissysteme entwickelt und validiert. Sie gelten als „Goldstandard“ für die Diagnostik. Nähere Angaben sind über die Webseite der WHO zu Coronaviren bzw. der Foundation for Innovative New Diagnostics verfügbar.

    https://www.rki.de/DE/Content/…us/Vorl_Testung_nCoV.html

    Für mich ist das Robert Koch-Institut immer noch maßgeblich.


    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.

    Franz Josef Strauß


  • Geh weg mit deiner russischen Lügenkacke!

    Ähm....du arbeitest ungenau.

    Grimmis Zitat sprach davon, ob ein positiv Getesteter auch ansteckend (infektiös) ist.

    Das ist aber nicht Sinn eines PCR Testes.

    Zitat

    Sind alle Menschen mit positivem PCR-Ergebnis ansteckend?

    Nein. PCR-Tests weisen nicht nach, ob ein Mensch zum Zeitpunkt des Abstriches infektiös ist oder nicht. Erbgut findet sich auch in totem Virusmaterial, das zum Beispiel nach einer vom Immunsystem erfolgreich bekämpften Infektion noch vorhanden ist. Solches Material kann sich auch noch viele Tage bis mehrere Wochen nach einer Infektion nachweisen lassen - ansteckend ist der Betroffene dann unter Umständen längst nicht mehr.

    https://www.apotheken-umschau.…ll-ansteckend-561373.html


    Zitat

    Sind alle Menschen mit positivem PCR-Ergebnis ansteckend?

    Wie oben bereits angedeutet: Nein. PCR-Tests weisen nicht nach, ob ein Mensch zum Zeitpunkt des Abstriches infektiös ist oder nicht. Labordaten legen nahe, dass Infizierte zwei Tage vor Symptombeginn und zu Beginn der Krankheit am ansteckendsten sind, wie es von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) heißt. Allerdings kann das Sars-CoV-2-Virus auch bei einem asymptomatischem Infektionsverlauf übertragen werden.

    https://www.deutschlandfunk.de….html?drn:news_id=1209440


    In so fern steht dein Zitat in keiner Opposition zu dem von Grimmi.

    Es ist also nicht mal im Ansatz ein Gegenargument.

  • Es stehet geschrieben (mein Tribut an Weihnachten), dass Kinder sehr infektiös sein können und damit gefährlich für Alte, ohne dass sie die geringsten Symptome aufweisen.


    Ein Gedanke: Kann es sein, dass Kinder Infektionskrankheiten generell leicht wegstecken, ihr immunsystem sich den Erreger aber gut merkt, so dass jetzt die erste Generation heranwächst, für die als Erwachsene Covid ungefähr so gefährlich ist wie für uns ein leichter grippaler Infekt? Natürlich gibt es sehr gefährliche Infektionskrankheiten, aber Covid könnte vllt in einer Reihe mit den diversen Grippen stehen. Nur ein Gedanke!

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Mein Po ist nicht darunter.

    Stimmt, die spritzen in den Oberarm. :)


    Meine Gruppe steht irgendwo zwischen Platz 12 und 14, sprich weit unten. Ich habe noch viel Zeit zum Ueberlegen.

    Dann habe ich noch Blutgruppe 0, geringes Infektionsrisiko, falls hat Cotona meist keinen gefaehrlichen Verlauf.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

    2 Mal editiert, zuletzt von Wudi ()

  • Optimal! Eine Großoffensive gegen Coronavirus. Dann wäre die Pandemie sofort vorbei! :D

    Dir scheint nicht ganz klar zu sein, dass in absehbarer Zeit gar nichts vorbei ist. Mit den jetzigen Zahlen, auch unter Berücksichtigung der Impfmöglichkeiten, setzt sich das Theater bis Ende April fort und erreicht im Herbst wieder ein hohes Niveau. Dann müssten diejenigen, die jetzt geimpft werden, nämlich die nächsten Spritzen verpasst bekommen, um die Zahlen unten zu halten. Masken und Bewegungseinschränkungen müssen trotz Impfung über den Sommer und darüber hinaus eh beibehalten werden. Nix mit Pandemie sofort vorbei.

  • Masken und Bewegungseinschränkungen müssen trotz Impfung über den Sommer und darüber hinaus eh beibehalten werden.

    Das glaube ich nicht. Mitte nächsten Jahres ist das Schlimmste vorbei. Das Virus wird es sicher noch geben. (Sogar die Pest gibt es noch.) Aber durch die weltweiten Impfungen wird es keine Pandemie mehr sein. Hier und da mal ein ein paar Infizierte, doch kaum noch schwer Erkrankte oder Tote.