Die EU und die Flüchtlinge

  • In Thailand soll ein US-Bürger inhaftiert werden, weil er ein Hotel schlecht bewertet hat.

    Komisch, solche Meldungen höre selten aus Frankreich oder Italien etc. pp.

    UND genau so etwas ist mir fremd!

    :rolleyes:

    Gibts Fluechtlinge aus Thailand in Deutschland oder der EU - oder wie sonst geraet dein Beispiel in diesen Thread?

  • Aber Chandra, hast du noch nie von der Flüchtlingsflut gehört, die über die Behring-Route zu uns schwimmt? ;)

    Hauptsache wir haben etwas, was wir anderen vorhalten können.

    Ja, Thailand hat auch Gesetze. Soll man nicht für möglich halten. Und wenn dann ein wertig besserer Westmensch mit solchen in Konflikt gerät, dann kann man doch wunderschön zeigen, wie unmenschlich und ungerecht eben diese Gesetze sind.


    Irgendwie müssen "WIR" uns doch in diesen anstrengenden Zeiten etwas besser fühlen. ...einige jedenfalls. ;)


    mfg

  • Nur war es in diesem Fall ein Verstoss gegen Regeln in fast allen Laendern. Wenn du in Deutschland in der Gaststaette dein eigenes Bier auspackst wird die Bedienung auch unfreundlich und setzt dich an die frische Luft. Ausreden gibt es da wohl nicht.

  • Mir ist niemand fremd, der sich als anständiger Mensch menschlich verhält!

    Untern den Begriffen „anständig oder menschlich“ verstehen nicht alle Personen dasselbe. Uns schon haben wir den Salat!!! Bedenke, es gibt nun mal u. a. mannigfaltige Religionen und Ideologien.


    Anders ausgesprochen, da gibt’s sicherlich zahlreiche Menschen, die diese Begriffe anders definieren als du, und deshalb ihr eigene Meinung oder ihr handeln – im Gegensatz zu deiner Einschätzung - für „anständig“ und richtig halten.

  • Untern den Begriffen „anständig oder menschlich“ verstehen nicht alle Personen dasselbe. ....

    Tja, manche verstehen darunter leider das genaue Gegenteil von dem, was sie bedeuten. Die Gründe sind vielfältig, oft aber auf Egoismus und den Dunning Kruger Effekt und/oder kognitive Dissonanz zurückzuführen. Wenn es nicht so viele Menschenleben kosten würde, müsste man fast Mitleid mit Leuten haben, die ohne Empathie leben - arme Kreaturen.

    „Fürchte nicht menschlich zu sein, fürchte, nicht menschlich zu sein.“

    (Manfred Hinrich)


  • Untern den Begriffen „anständig oder menschlich“ verstehen nicht alle Personen dasselbe. Uns schon haben wir den Salat!!! Bedenke, es gibt nun mal u. a. mannigfaltige Religionen und Ideologien.


    Anders ausgesprochen, da gibt’s sicherlich zahlreiche Menschen, die diese Begriffe anders definieren als du, und deshalb ihr eigene Meinung oder ihr handeln – im Gegensatz zu deiner Einschätzung - für „anständig“ und richtig halten.

    Fuer anstaendiges Verhalten gibt es feste Regeln. Hier gibt es vielleicht kulturelle Unterschiede. Wobei man hier noch nicht mal weit reisen muss, es reicht oft ins Nachbarland zu gehen. Eine Regel ist wohl international, gegenseitiges Respekt.

  • Untern den Begriffen „anständig oder menschlich“ verstehen nicht alle Personen dasselbe. Uns schon haben wir den Salat!!! Bedenke, es gibt nun mal u. a. mannigfaltige Religionen und Ideologien.


    Anders ausgesprochen, da gibt’s sicherlich zahlreiche Menschen, die diese Begriffe anders definieren als du, und deshalb ihr eigene Meinung oder ihr handeln – im Gegensatz zu deiner Einschätzung - für „anständig“ und richtig halten.

    Ein grauer kater ist weder religiös noch ideologisch verblendet, sondern ein freiheitlich denkender Mensch, dem Fairness, Anstand, Humanität, Ethos und Gleichheit aller Menschen, Werte sind, die das Handeln jedes Einzelnen bestimmen sollten. Das bedeutet nicht, dass jeder meine Auffassungen teilen muss. Zudem achte ich alle Religionen und Kulturen, wenn ich in einem anderen Kulturkreis mich bewege, verhalte ich mich so, dass ich niemand in seinen Vorstellungen verletze und achte die Gesetze.

  • Und was hat der mit Thailand zu tun?

    Der Hinweis diente einem Vergleich. Es war von Thailand, dem bösen Thailand mit höchst fremdartiger Justiz die Rede, aber das, was dafür als Beispiel genannt wurde, würde auch von unserer Justiz, nämlich nach dem bewussten § 186 StGB, geahndet werden.


    Nichts zu danken.



    "Oh Tor, im Unglück ist Trotz nicht förderlich!" (Sophokles: Ödipus auf Kolonos)