Die EU und die Flüchtlinge

  • Und ich bin jedes Mal erstaunt über Heuchler, die der Hass rechtsextremer Menschenhasser "sprachlos" macht. Als wäre es das erste Mal, dass Rechte sich am Tod von Exemplaren ihrer verhassten Zielgruppe aufgeilen.


    Missglückte Welt. :(

    Ist man "Heuchler" wenn Menschenhasser einen sprachlos machen? Nein, es ist nicht das erste Mal, dass wir davon erfahren, aber ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, mich immer wieder von neuem darueber zu empoeren.

  • Es ist eben die Häufigkeit der Empörung, weshalb das keiner mehr ernst nimmt.

    Langweilt dich wiederholte Empoerung? Hasstiraden also ignorieren ?

    Ich wollte, es gaebe mehr "Pappnasen" wie Daniele Ganser. Netz ist Fluch und Segen gleichzeitig, Es kommt auf jeden Einzelnen an, wie er es nutzt.

  • Langweilt dich wiederholte Empoerung? Hasstiraden also ignorieren ?

    Sei nicht so phantasielos. Rechtsradikale kann man bekämpfen, entweder mit dem Rechtsstaat oder wie es die Antifa tut. Man kann sie auch lächerlich machen, so wie Böhmermann das macht. Empörung ist Kinderkram. Manche von denen wollen ja nur, dass sich die Spießbürger empören.

    Ich wollte, es gaebe mehr "Pappnasen" wie Daniele Ganser.

    Damit noch mehr Leute verblöden? Politisch motivierte Lügner und Hetzer sind die Pest des Internets. Das haben jetzt auch YT und Twitter erkannt. Ziemlich spät, aber immerhin. :)

  • Das war noch vor seiner Karriere als Verschwörungsmythologe. Du ahnst gar nicht, wie viele Coronavirus-Leugner Ärzte sind.

    Seit wann ist ein Doktor-Titel nur den Ärzten vorbehalten? Du schwafelst schon wieder einen Mist zusammen.


    Und bitte, liefere mir einen einzige VT aus dem Munde dieses Herren. Dann können wir gern fruchtbar und sachlich darüber reden. Wenn dir das überhaupt möglich ist.

  • Seit wann ist ein Doktor-Titel nur den Ärzten vorbehalten?

    Wieso glaubst du das? Wieder Zuckermangel, oder was?


    Und bitte, liefere mir einen einzige VT aus dem Munde dieses Herren. Dann können wir gern fruchtbar und sachlich darüber reden. Wenn dir das überhaupt möglich ist.

    Mit dem letzen Satz zeigst du schon, dass du darüber gar nicht sachlich reden willst.


    Übrigens kenne ich Unterhaltungen mit Verschwörungsgläubigen. Oft sind sie recht witzig, oft nervig, aber eines sind sie immer: verdammt sinnlos! :(

  • https://www.sueddeutsche.de/po…ln-fluechtlinge-1.5117152


    Haben Merkel und die Gutmenschen für dieses Desaster eine große Mitverantwortung? Wurden und werden diese Menschen durch vorgegaukelte Hoffnungen aus dem Elend ins Verderben gelockt?


    Es mag sein, dass die selbsternannten Helden mit ihren Rettungsschiffen ihr eigenes Ego befriedigen. Auch diese Laiendarsteller können nur ganz wenige Menschen "Retten", aber viele Menschen ins Verderben locken.


    Egal wie viele Menschen wir aufnehmen, es kann leider nur ein Tropfen auf dem heißen stein sein. Die Lösung muss anders sein!

  • Wenn die Lösung eine anders sein soll, wie sollte die dann aussehen?

  • Wenn die Lösung eine anders sein soll, wie sollte die dann aussehen?

    Armutsbekämpfung, fairer Handel, Klimaschutz und das schwierigste, letztlich unlösbare.

    Diktatoren und "Unrechtsstaaten" verhindern.

    Edward Snowden:

    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say.

  • Armutsbekämpfung, fairer Handel, Klimaschutz und das schwierigste, letztlich unlösbare.

    Diktatoren und "Unrechtsstaaten" verhindern.

    Da hätte die Weltgemeinschaft aber ne Menge zu tun.


    Nur muss man aber auch sagen das z.B. ein "fairer Handel" auch auf Gegenseitigkeit beruht. Asien hat gerade die grösste Freihandelszone der Welt gestartet, glaubst Du im Ernst das dort irgendein "westliches Weichei" irgendwelche besseren Konditionen für die Arbeitnehmerschaft dort durchsetzen könnte ?

    Never ever. Heute weniger als vor solchem Abkommen.


    Bei aller Bereitschaft die Flüchtlingsproblematik mit einer besseren Aussenpolitik zu begegnen, sind nicht alle Ungerechtigkeiten A. auf westliche Politik zurückzuführen, B. Beeinflußbar und C. die Aufgabe der westlichen Staatengemeinschaft diese zu lösen.


    Das Wohlergehen der einen ( im Verhältnis wenigen ) fusst z.B. auf dem indischen Subkontienent inkl. Bangladesh, Pakistan etc. auf der religiösen und wirtschaftlichen Unterdrückung der anderen.


    Die Unterdrückung, Ignoranz und gesellschaftlicher Egoismus bzw. Teilhabe ist in vielen Teilen der Welt, völlig unberührt von unserem Eingreifen oder Einflußnahme Standard und Nektar der Fettschicht. Sei sie durch Geld, Abstammung oder Religion dort legitimert.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Da hätte die Weltgemeinschaft aber ne Menge zu tun.

    Hat sie so oder so. Allerdings: Welche (Welt)Gemeinschaft?


    Zitat

    Nur muss man aber auch sagen das z.B. ein "fairer Handel" auch auf Gegenseitigkeit beruht.

    Sicher doch, sonst ist es ja nicht fair.


    Zitat

    Asien hat gerade die grösste Freihandelszone der Welt gestartet,

    Folgerichtige, logische Konsequenz im Kräftemessen und Tauziehen der Großmächte.

    Du sagst es ja. Es gehören 2 Seiten dazu.

    Die Westmächte bilden ihre Allianzen, die Ostmächte ebenso.

    Zitat

    glaubst Du im Ernst das dort irgendein "westliches Weichei" irgendwelche besseren Konditionen für die Arbeitnehmerschaft dort durchsetzen könnte ?

    Glaubst du, dass das wirkich in deren Interesse liegt?

    So lange der Gewinn stimmt, ist das denen doch egal.

    Auf beiden Seiten.


    Zitat

    Bei aller Bereitschaft die Flüchtlingsproblematik mit einer besseren Aussenpolitik zu begegnen, sind nicht alle Ungerechtigkeiten A. auf westliche Politik zurückzuführen, B. Beeinflußbar und C. die Aufgabe der westlichen Staatengemeinschaft diese zu lösen.


    A. Sehe ich auch so. Das ist ja das Problem. Schadet meiner "Analyse" der Ursachen aber nicht wirklich.

    B. Geschieht doch tagtäglich, bzw. wird versucht. (Libyen, Türkei, ....)

    C. Nicht nur, aber auch. An anderer Stelle erwähnte ich.

    Ein schwieriges Thema. Wer und wann darf, soll, muss in Misstände eingreifen? Am ehesten die Vereinten Nationen?


    Es geht auch nicht um Ungerechtigkeit, sondern um zurück zu kommen zu einer einigermaßen Balance. Leider muss ich da auf das abgedroschene Wort Umverteilung zurück greifen.

    Die ganze Welt ist in Schieflage.


    Zitat

    Das Wohlergehen der einen ( im Verhältnis wenigen ) fusst z.B. auf dem indischen Subkontienent inkl. Bangladesh, Pakistan etc. auf der religiösen und wirtschaftlichen Unterdrückung der anderen.


    Unterdrückung ist das Stichwort. Die Gründe und Ursachen dafür sind zweitrangig. Das eine ist nicht besser als das andere.


    Zitat

    Die Unterdrückung, Ignoranz und gesellschaftlicher Egoismus bzw. Teilhabe ist in vielen Teilen der Welt, völlig unberührt von unserem Eingreifen oder Einflußnahme Standard und Nektar der Fettschicht. Sei sie durch Geld, Abstammung oder Religion dort legitimert.


    Und dagegen gilt es vorzugehen. Die Frage wäre wie und ob und wer.

    Nichts anderes wollte ich ausdrücken. Eine realistische Lösung habe ich auch nicht. Ich analysiere nur die Ursachen.


    Ohne globale Katstrophe wird das Problem wohl leider unlösbar bleiben. Liegt in der Natur des Menschen.


    Dazu passt, was ich vor langer Zeit mal im Netz aufschnappte. Das ging ungefähr so:

    Ein Vater beobachtete sein Kind, wie es ein zerrissenes Bild aus einer Zeitschrift wieder zusammen setzte.

    Auf der einen Seite war ein Mensch, auf der anderen die Weltkugel.

    Der Vater fragte, warum es gerade das Bild des Menschen wählte.

    "Ist der Mensch in Ordnung, dann ist es auch die Welt"

    Edward Snowden:

    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say.

  • Glaubst du, dass das wirkich in deren Interesse liegt?

    So lange der Gewinn stimmt, ist das denen doch egal.

    Auf beiden Seiten.

    Nein, bzw. nicht nur. Ich habe selbst vor Ort gelebt und gearbeitet. In vielen Fällen kann man nichtmal Ansatzweise das umsetzen was in den einzelnen

    Standards hier für den fairen Handel bzw. Produktion vorgeschrieben ist. Das scheitert nicht an den wenigen Cents mehr sondern an der Korruption und gesellschaftlichen Menschenverachtung vor Ort. Daran muss dort gearbeitet werden. Das ist aber deren Acker, nicht unserer, darf und kann es nicht sein.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Das indische Kastensystem wird man in der Tat kaum ändern können.


    Religionen sind der Untergang der Welt. Wenn ich es mal drastisch ausdrücken darf.

    Edward Snowden:

    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say.

  • Das indische Kastensystem wird man in der Tat kaum ändern können.


    Religionen sind der Untergang der Welt. Wenn ich es mal drastisch ausdrücken darf.

    Nicht nur dort. Eine fast allgemeine Menschenverachtung, das Fehlen von Emphatie mit Schichten denen es wirtschaftlich nicht besser geht oder die andere Herkünfte etc. haben ist überall wesentlich weiter verbreitet als hier im Westen ( der sich das leisten kann ).


    Kam ich z.B. in dem Geburtsland meiner Frau ins Gespräch mit Bessergestellten und erzählte etwas über reiche Philanthropen ( die es hier ja durchaus gibt ), wurde ich gnadenlos ausgelacht. Zum Thema wie blöd man sein könnte um sein eigenes Geld so zu verschwenden.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind