Die EU und die Flüchtlinge

  • Nun mischt sich Deutschland ein und meint, an Polens Grenz zu Belarus mitreden zu sollen, damit die ach so armen "Flüchtlinge" nach Deutschland kommen.

    Vernachlässigbar, da auf uns Deutsche in dieser Angelegenheit keiner mehr hört und man in der EU völlig isoliert ist.


    Zitat

    Diese Leute hat der Belarus Präsident Alexander Lukaschenko aus allen möglichen Ländern einfliegen lassen, um damit die EU zu erpressen. Die EU soll gemäß Lukaschenko Strafmaßnahmen gegen sein Land aufheben, dann würde er keine "Flüchtlinge" mehr über die Grenze zu Polen schicken

    Lukaschenko braucht dringend harte Devisen, um sein Umfeld zufrieden zu stellen. Er erhofft sich eine Art Erdogan Deal. Ansonsten wars das mittelfristig für ihn. Das Spiel scheinen die Polen und Balten aber nicht mitspielen zu wollen, zumindest will man nicht zahlen. Vielleicht machts ja die Bundesregierung.

    Oder der EU wächst endlich ein Hintern in der Hose und man macht die Grenze mal wirklich dicht, auch für den Güterverkehr. Scheinheilige Gründe gibts genug ("Wir müssen kleinteilig kontrollieren, wegen der Gefahr illegaler Einwanderung!"). Bin gespannt wie schnell dann das Telefon in Minsk klingelt und gewisse Entscheider aus Moskau und Peking mit Aljaksandr ein paar Worte wechseln wollen.

    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was du verstehst!


    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

  • Das Thema Flüchtlinge steht auf meiner politischen Agenda nicht oben. Es wird sie immer geben, aber wir haben wichtigere Probleme in DE zu lösen.

    Das scheint eine generelle Einstellung der wohlhabenden EU-Staaten zu sein.Irgendwo auf der Welt verrecken Menschen an Hunger,Seuchen,Bürgerkriegen und ähnlichen -meist menschgemachten -Katastrophen,aber das interssiert ja nur am Rande.

    Das nenne ich doch mal 'ne ausgeprägte humanistisch Grundhaltung,oder so...

    Die wichtigen Dinge sind ja steigende Bier-und Energiepreise,da geht's ja auch um den eigenen Arsch!

  • 2 Beiträge sind im Adminbereich gelandet.


    @ Mango Jerry

    Entweder du verzichtest auf Beleidigungen und OT oder du folgst deinem Kumpel John2. Die Verwarnungen vor dem Forenabflug werden definitiv ausbleiben.

  • Das scheint eine generelle Einstellung der wohlhabenden EU-Staaten zu sein.Irgendwo auf der Welt verrecken Menschen an Hunger,Seuchen,Bürgerkriegen und ähnlichen -meist menschgemachten -Katastrophen,aber das interssiert ja nur am Rande.

    Das nenne ich doch mal 'ne ausgeprägte humanistisch Grundhaltung,oder so...

    Die wichtigen Dinge sind ja steigende Bier-und Energiepreise,da geht's ja auch um den eigenen Arsch!

    Bist Du der Meinung, dass Diejenigen, die "irgendwo auf der Welt" Probleme haben, sofort nach Deutschland kommen und hier versorgt werden sollten?



    "Steigende Bier- und Energiepreise" in Deutschland betreffen uns als Deutsche direkt.

  • Bist Du der Meinung, dass Diejenigen, die "irgendwo auf der Welt" Probleme haben, sofort nach Deutschland kommen und hier versorgt werden sollten?

    Das nenne ich mal einen gelungenen Euphemismus, das weltweite elende Verrecken als "Probleme haben" zu bezeichnen.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Bist Du der Meinung, dass Diejenigen, die "irgendwo auf der Welt" Probleme haben, sofort nach Deutschland kommen und hier versorgt werden sollten?



    "Steigende Bier- und Energiepreise" in Deutschland betreffen uns als Deutsche direkt.

    Europa-nahezu in Gänze- schottet sich ab.Ein Europa,das so viel Wert darauf legt,als "christlich"wahrgenommen zu werden.Das ist Heuchelei pur,gepaart mit 'ner Riesenportion Menschenfeindlichkeit,wird aber mit irgendwelchen sozialen Putzlappen verbrämt.

    Übrigens: hätte sich das Deutsche Reich zu Kaiser's Zeiten so abgeschottet,hätten sich die USA nach dem WK II ähnlich verhalten:wo stünden wir und die heute??

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

  • Das nenne ich doch mal 'ne ausgeprägte humanistisch Grundhaltung,oder so...

    Hör doch auf...eine "ausgeprägte, humanistische Grundhaltung" muss man sich auch leisten können.....

    Die wichtigen Dinge sind ja steigende Bier-und Energiepreise,da geht's ja auch um den eigenen Arsch!

    Ja, genau, da geht es um den eigenen Arsch....hier geht es um Deutschland, um unsere Lebensart und nicht um Bimmelbahnien am Hindukush....

    Jeder ist sich selbst der nächste....haben wir jahrzehntelang so beigebracht bekommen....oder "Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott".....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Europa-nahezu in Gänze- schottet sich ab.Ein Europa,das so viel Wert darauf legt,als "christlich"wahrgenommen zu werden.Das ist Heuchelei pur,gepaart mit 'ner Riesenportion Menschenfeindlichkeit,wird aber mit irgendwelchen sozialen Putzlappen verbrämt.

    Ich verstehe gar nicht, worüber du dich so echauffierst?

    Jeder ist für sich selbst verantwortlich.....und wir können (und auch wollen) nicht der ganzen Welt helfen, das müssen die auch mal selbst in die Hand nehmen.....

    Im übrigen profitierst du doch auch ganz gut von unserem System, oder?

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Im übrigen profitierst du doch auch ganz gut von unserem System, oder?

    Ja,und ich weiss,dass Du ja nur ein arme Opfer dieses "Schweinestaats" bist.

    Mir geht es darum,dass sich dieses "christliche Abendland "alles andere als christlich geriert. Und : diese Flüchtlinge kommen natürlich nur deswegen,weil sie an Europas Töpfen schmarotzen wollen. Dass sie Hunger,Bürgerkriegen und Perspektilosigkeit davonlaufen wollen ist sicherlich nur ein Märchen.Die wollen es sich hier doch nur auf unsere kosten gut gehen lassen,oder??

  • Dass sie Hunger,Bürgerkriegen und Perspektilosigkeit davonlaufen wollen ist sicherlich nur ein Märchen.

    Die sollen nicht davor wegrennen, die sollen das ändern....

    Oder sollen das vielleicht andere, die bösen Amis vielleicht??, für sie machen....

    Mal den Arsch hochkriegen, und nicht nur anderen das überlassen....

    Und höre von dem Scheiß mit dem christlichen Abendland auf, so ein Schmarrn....

    Wenn dir die Leute so leid tun, spende reichlich an die Organisationen, die in den Ländern was ändern wollen, worauf die Flüchtigen ja nicht warten wollen.....oder nimm ganz einfach ein paar angekommene Familien auf.....

    Und stelle dich an unsere Grenzen und heiße die restlich ca. 60 Millionen, die noch auf der flucht vor Gott und der Welt sind, willkommen in DE, dem Land, wo Milch und Honig fließen.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Ja,und ich weiss,dass Du ja nur ein arme Opfer dieses "Schweinestaats" bist.

    Mir geht es darum,dass sich dieses "christliche Abendland "alles andere als christlich geriert. Und : diese Flüchtlinge kommen natürlich nur deswegen,weil sie an Europas Töpfen schmarotzen wollen. Dass sie Hunger,Bürgerkriegen und Perspektilosigkeit davonlaufen wollen ist sicherlich nur ein Märchen.Die wollen es sich hier doch nur auf unsere kosten gut gehen lassen,oder??

    Sie kommen, weil man ihnen Lügenmärchen auftischt über das große, reiche Europa, in dem jeder Ankömmling ein Haus und ein Auto bekommt. Indem es ein Gehalt auch ohne Arbeit gibt und man sie mit offenen Armen empfängt, weil sie gebraucht werden. Das ihre Schulabschlüsse hier nichts wert sind, dass das in der Heimat abgeschlossene Studium den in Europa gestellten Anforderungen nicht mal im Mindestmaß entspricht, das Sie ganz unten anfangen müssen, wenn sie es denn überhaupt schaffen, erzählt Ihnen keiner. Warum auch, denn dann würden sie nicht Hab und Gut verkaufen, Wucherkredite aufnehmen und Schleuser bezahlen. Sie werden von ihren eigenen Landsleuten abgezockt und in ein Abenteuer ohne Wiederkehr geschickt, um einer Illusion nachzujagen die es so niemals gab. Es kommen nicht die Hungerleider, die wirklich Notleidenden, denn diese können die Flucht übers Mittelmeer oder über die weißrussische Grenze gar nicht zahlen. Und wenn Sie den Betrug dann endlich erkennen, ist der Frust und die Entäuschung auf die Aufnahmegesellschaft nicht selten groß, denn hier zerplatzt dann der Traum.


    Wenn wir wirklich fair wären, würden wir ihnen die Wahrheit erzählen, die da nämlich wäre, das wir nur einen Teil aufnehemen können und wollen. Das jeder zurück geschickt wird, der nicht die Voraussetzungen erfüllt. Und dann auch danach handeln. Dazu müssten man sich aber in der EU einigen (der größte Bremsklotz ist Deutschland). Wir müssten uns eingestehen, dass unsere Demokratisierungskriege eben nicht Freiheit, Wohlstand und Demokratie verbreiten, sondern das Gegenteil. Wir sollten erkennen, das wir Europäer die Welt nicht nach unseren Vortsellungen formen können, aber wir da wo wir etwas ändern können den Mut haben das auch zu tun (gewisse Freihandelsabkommen).

    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was du verstehst!


    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

    Einmal editiert, zuletzt von Alpin ()

  • Dazu müssten man sich aber in der EU einigen (der größte Bremsklotz ist Deutschland).

    Ja, weil hier die verrücktesten Humanos der ganzen EU rumlaufen...alles WK II Geschädigte....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • VZ

    Schön geschrieben, aber völlig zwecklos bei der Humanoiden Vereinigung hier in DE.....

    Also, macht hoch die Tür......

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Jawoll, die nächste Stufe......

    Zitat

    Belarus Polnische Grenzschützer stoppen Flüchtlinge mit Tränengas

    An der Grenze zu Polen versuchten Migranten den Stacheldraht mit Baumstämmen zu überqueren. Grenzschützer setzten Tränengas ein und begründeten mit »gewaltsamem Vordringen« – angeblich flogen Steine.

    https://www.spiegel.de/ausland…53-4235-b742-8ff2adca6a0d

    Man sollte den Polen eine Anerkennung für ihren Einsatz geben.....und Kohle für den Anfang der "FESTUNG EUROPA".....

    Denn die werden wir brauchen....

    Zitat

    Die Angaben des Grenzschutzes lassen sich nicht unabhängig überprüfen, da Polen in der Grenzregion den Ausnahmezustand verhängt hat. Journalisten und Helfer dürfen nicht hinein.

    Man weiß also, was man macht.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Schön geschrieben, aber völlig zwecklos bei der Humanoiden Vereinigung hier in DE.....

    Also, macht hoch die Tür......

    Mir fehlt, wie in so vielen Debatten in der heutigen Zeit, mittlerweile die Komponente Vernunft. Vielleicht täusche ich mich, aber die Diskurse/Debatten in unserer ach so modernen Zeit scheinen zu nichts mehr zu führen, sondern nur noch aus einer Art Buzzword-Bingo zu bestehen, das man sich gegenseitig an den Kopf wirft. Unmensch vs. Gutmensch, Open Border vs. Nazi, Träumer vs Realist - ein Grabenkampf nach dem Nächsten. Wer versucht einen Schritt auf den Gegenüber zuzumachen, wird von der eigenen Peergroup als Verräter der wahren Lehre geschmäht. Wir klammern uns an Schlagworte, um mit schmerzhaften Wahrheiten nicht umgehen zu müssen.


    'Fluchtursachen bekämpfen' ist mitterweile so ein leerer Begriff für mich. Sicherlich können wir, bzw. unsere westliche Gesellschaft da einiges machen. Müssen wir immer zwingend unsere Handelsinteressen maximal gegen Entwicklungsländer durchsetzen? Haben wir das wirklich nötig oder können wir auch zulassen, dass diese Länder ihre beispielweise Argrarprodukte bei uns absetzen können, während diese ihre wacklige Ökonomien mit bestimmten Zollschranken schützen, damit dort auch wirklich was entstehen kann?

    Auf der andern Seite werden wir die Bevölkerungsexplosion in anderen Erdteilen nicht aufhalten und die damit einhergehenden Probleme auch nicht kompensieren können, indem wir eine Masseneinwanderung nach Europa zulassen. Das ganze wird dann als "Resettlement" verkauft und wir reden uns alle ein, dass es erstrebenswert ist, im dichtest besiedelten Ballungsraum Mitteleuropas aufeinander zu hocken wie Hühner in einer Legebatterie.


    Wieso ist das Asylgesetz sakrosant und nicht modernisierbar? Wieso ist jeder berechtigt einzureisen um einen Asylantrag zu stellen, wenn man viele der abgelehnten Bewerber danach praktisch nicht mehr los wird? Untergräbt das nicht die Akzetanz das ganze Systems? Wäre es nicht denkbar, das ich Länder/Landesgrenze definiere, wo ich den Asylantrag an der Landesgrenze stellen muss (auf dem Mittelmeer gilt das natürlich nicht).


    Wenn ich ein Einwanderungsgesetz formuliere, darf ich mich dann nur an den Fähigkeiten der Bewerber orientieren (Stichwort Braindrain, Rosinenpickerei), kombiniere ich das mit einer Lotterie (ähnlich wie den USA) und/oder lasse ich komplett das Los entscheiden?


    Hiermit zur Diskussion gestellt.

    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was du verstehst!


    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

    Einmal editiert, zuletzt von Alpin ()