Karl Marx und alles, was dazu gehört

  • Das was richtig und falsch ist entscheiden in einer Demokratie die gewählten Volksvertreter. Wo kommen wir da hin, wenn jeder selbsternannte Besserwisser meint, seine Meinung der Gesellschaft aufzwingen zu müssen.

    Zwischen Theorie und Praxis gab und gibt es gewaltige Unterschiede, sonst hätten wir längst den Kommunismus! Bisher vertreten Volksvertreter vorwiegend eigene Interessen oder Interessen ihrer Lobbiisten, diejenigen, die die Interessen des Volkes vertreten, sind in der Minderheit. Dazu gibt es noch grundgesetzwidrig den FRAKTIONSZWANG, der selbst Mandatsträger zwingt, gegen ihr Gewissen abzustimmen.

  • Zwischen Theorie und Praxis gab und gibt es gewaltige Unterschiede, sonst hätten wir längst den Kommunismus! ...

    Im Kommunismus werden nur die Interessen der Partei äh des Volkes vertreten. Schon klar.

    Zitat von grauer kater

    ...Bisher vertreten Volksvertreter vorwiegend eigene Interessen oder Interessen ihrer Lobbiisten, diejenigen, die die Interessen des Volkes vertreten, sind in der Minderheit.

    ...

    Das ist in den sozialistischen Staaten noch schlimmer. Auch ohne Lobbiisten. Stichwort Korruption

  • Im Kommunismus werden nur die Interessen der Partei äh des Volkes vertreten. Schon klar.

    Das ist in den sozialistischen Staaten noch schlimmer. Auch ohne Lobbiisten. Stichwort Korruption

    Nach der Marx´schen Kommunismusdefinition ist im Kommunismus der Staat überwunden, es herrscht völlige direkte Demokratie, in der die Menschen selbständig ihre Belange vertreten und ihr Leben führen, so wie es ihnen beliebt, voll in ihrem Interesse. Korruption ist nicht mehr nötig, da die Menschen in Wohlstand leben und jeder seine Bedürfnisse befriedigen kann.

  • Nach der Marx´schen Kommunismusdefinition ist im Kommunismus der Staat überwunden, es herrscht völlige direkte Demokratie, in der die Menschen selbständig ihre Belange vertreten und ihr Leben führen, so wie es ihnen beliebt, voll in ihrem Interesse. Korruption ist nicht mehr nötig, da die Menschen in Wohlstand leben und jeder seine Bedürfnisse befriedigen kann.

    So weit die Theorie, die aber (leider) nicht den Hauch einer Chance hat,in die Wirklichkeit umgesetzt zu werden.

  • So weit die Theorie, die aber (leider) nicht den Hauch einer Chance hat,in die Wirklichkeit umgesetzt zu werden.

    Solange nicht die kapitalistische Gesellschaft an die Grenzen der Entwicklung gelangt, die gesamtgesellschaftliche Entwicklung hemmt bzw. verhindert, wird es wohl keinen Kommunismus geben. Doch ist heute schon absehbar, dass die KI, die Infomationstechnologie, die Automation die Gesellschaft entscheidend verändern. Es wird bald für die Massen der Menschen keine Erwerbsarbeitsplätze mehr geben. Damit sind andere neue Verteilungsverhältnisse erforderlich. Der Nationalstaat wird überwunden werden. Wir werden Formen der Globalisierung entwickeln, gegenüber denen die bisherigen primitiv erscheinen. Wenn sich dann die Entscheidunggewalten weiter auf wenige Superreiche konzentrieren, wird es zu totalitären Faschismus kommen. Somit ist es erforderlich, die Entscheidungsgewalten auf die Mehrheit der Menschen zu übertragen, also eine umfassende Basisdemokratie zu entwickeln.

  • ...Doch ist heute schon absehbar, dass die KI, die Infomationstechnologie, die Automation die Gesellschaft entscheidend verändern. Es wird bald für die Massen der Menschen keine Erwerbsarbeitsplätze mehr geben. Damit sind andere neue Verteilungsverhältnisse erforderlich. Der Nationalstaat wird überwunden werden. Wir werden Formen der Globalisierung entwickeln, gegenüber denen die bisherigen primitiv erscheinen. Wenn sich dann die Entscheidunggewalten weiter auf wenige Superreiche konzentrieren, wird es zu totalitären Faschismus kommen. Somit ist es erforderlich, die Entscheidungsgewalten auf die Mehrheit der Menschen zu übertragen, also eine umfassende Basisdemokratie zu entwickeln.

    Das ist alter Käse sorry. Als die ersten Fließbänder aufkamen hatte man das auch schon prophezeit. Das ist so wie bei den Bibeltreuen die immer wieder ein neues Datum für den jüngsten Tag vorraussagen weil ja alles so kommt wie es vorausgesagt wurde.


    Nur weil Marx sich etwas ausgedacht hat, muss es nicht auch so kommen.

  • Marxismus muss so etwas aehniches wie eine Ersatsreligion sein. Deshalb hat er nie funktioniert, und wird auch nie funktionieren.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Letztlich ist der Kommunismus ja der Endzustand, das Paradies sozusagen.


    Gerhard Polt hat das gut formuliert. "Ein Paradies ist immer dann wenn einer da ist, der wo aufpasst, dass keiner reinkommt."


    Unerreichbar eben.

  • Marxismus muss so etwas aehniches wie eine Ersatsreligion sein. Deshalb hat er nie funktioniert, und wird auch nie funktionieren.

    Marx hat keine Religion geschaffen, sondern das Prinzip des "dialektisch-logischen Denkens" verfeinert, damit ermöglicht, dass die Reflexion gesellschaftlichen Seins zu besseren Handeln führen könnte.:)

  • Man kann die Trends erkennen und nutzen, tut man das nicht, straft das Leben..

    Hervorragend gesehen an eben genau dieser besagten Gesellschaftsform die bis dato immer das "Leben" knallhart bestraft hat. Denn, immer kam bis zur zur Entwicklung des immer "feiner" werdenen Endzustands etwas dazwischen.

    Der Mensch.

    Deswegen gab es dort wahrscheinlich die meisten Gulags, also auf den Weg dahin...


    Man kann also fast zusammenfassend sagen, der Kommunismus würde theoretisch und auch praktisch hervorragend funktionieren, ohne Menschen...

  • Marx hat keine Religion geschaffen, sondern das Prinzip des "dialektisch-logischen Denkens" verfeinert, damit ermöglicht, dass die Reflexion gesellschaftlichen Seins zu besseren Handeln führen könnte.:)

    Genau diesen Fakt versuchen die Gegner des Marxismus zu leugnen um sich nicht mit den nachteiligen Folgen ungezügelten Kapitalismus beschäftigen zu müssen. Die selbstverschuldeten Blinden wollen einmal neu nicht wahrhaben, dass sie mal wieder mit über 100 Sachen in Richtung Wand unterwegs sind.

  • Hervorragend gesehen an eben genau dieser besagten Gesellschaftsform die bis dato immer das "Leben" knallhart bestraft hat. Denn, immer kam bis zur zur Entwicklung des immer "feiner" werdenen Endzustands etwas dazwischen.

    Der Mensch.

    Deswegen gab es dort wahrscheinlich die meisten Gulags, also auf den Weg dahin...


    Man kann also fast zusammenfassend sagen, der Kommunismus würde theoretisch und auch praktisch hervorragend funktionieren, ohne Menschen...

    Die Opfer der anderen Gesellschaftsformationen und des Kalten Krieges blendest Du lieber aus! Und es gibt keinen Endzustand, es sei denn die Menschheit insgesamt geht im Nuklearen Inferno aufgrund des kapitalistischen Strebens nach Dominanz unter!

  • Leute, einen Vorschlag zur Güte:

    Da dieser ganze Marx Kommunismuskram nicht die Bohne mit dem Fredthema zu tun hat, lasst euch einen Fredtitel einfallen, wohin das verschoben werden kann und ihr euch weiter darüber auslassen könnt....hier jedenfalls ist das themenfremd und führt zu nix....


    Sonst werde ich das in den POTT oder die Resterampe verbannen.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Leute, einen Vorschlag zur Güte:

    Da dieser ganze Marx Kommunismuskram nicht die Bohne mit dem Fredthema zu tun hat, lasst euch einen Fredtitel einfallen, wohin das verschoben werden kann und ihr euch weiter darüber auslassen könnt....hier jedenfalls ist das themenfremd und führt zu nix....


    Sonst werde ich das in den POTT oder die Resterampe verbannen.....

    Für mich dazu alles gesagt... bzw. the Godfathers of comunism, die Mao tse Dongs oder Vätcherchen Josefs Abermillionen haben Sie mit voller Absicht für diese Lebensidee über die Klinge springen lassen. Insofern bewiesen was für eine absolute Schnapsidee diese ist.


    Und nu kannste verschieben..😁😁

  • So, hier kann man seiner kommunistischen Weltanschauung (oder auch nicht) frönen und sich nach Wunsch und Bedarf austoben, bis die Schwarte kracht.....:substi:

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Für mich dazu alles gesagt... bzw. the Godfathers of comunism, die Mao tse Dongs oder Vätcherchen Josefs Abermillionen haben Sie mit voller Absicht für diese Lebensidee über die Klinge springen lassen. Insofern bewiesen was für eine absolute Schnapsidee diese ist.


    Und nu kannste verschieben..😁😁

    Und wenn du nun endlich mal verstehen könntest und würdest, dass diese deine Beispiele nix mit Kommunismus zu tun haben, dann können wir gern sachlich weiter diskutieren.


    mfg

  • Sie sind genauso Sinnbild des gelebten Komunismus wie die hier zu recht kritisierten diversen Auswüche des Kapitalismus.

    Auswüchse des Kapitalismus? Das sind die ganz normalen Begleiterscheinungen eines Systems, welches die miesesten Eigenschaften von Menschen belohnt anstatt sie zu sanktionieren.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks