Wie sprecht ihr das Land aus, dessen Hauptstadt Peking heißt?

  • Ich hätte ja auch ganz wissenschaftlich linguistisch fragen können:


    "Wie sprecht ihr am Anfang einen Wortes das Ch vor e und i aus?

    Also bei Wörtern wie China, Chemie, Chirurg, Chiem-See, Chile usw usw?


    Bei "Chor" und "Chaos" wird das Ch ganz klar als K gesprochen - warum nicht auch bei China und Chemie?


    Ich habe diese Frage hier nun in etwas anderer Form gestellt.

    Es gibt Leute, die sich tatsächlich für die deutsche Sprache interessieren - und solche Fragen nicht sofort verhöhnen und zerspammen.

  • Ein äußerst wertvoller Beitrag zum Thema .....


    Soll ich mich nun auch noch entschuldigen dafür, dass ich so blöd war und dachte, ein sprachliches Thema könnte von Interesse sein?

    Meine Zucchini war wohl doch nicht so der Treffer;(. schliesslich und endlich stammt das Wort aus dem italienischen.

    Ich probiers mal mit Schweizerdeutsch, dem Wort Chaib. Wird hier ganz klar nicht wie K gesprochen. 8|

  • Es gibt Leute, die sich tatsächlich für die deutsche Sprache interessieren

    Was soll man über die Unlogik der deutschen Sprache diskutieren? Ist halt so, insbesondere bei Eigennamen. Liegt auch daran, dass der Deutsche gerne übertreibt und unbedingt Eigennamen wie im Original aussprechen muss.

    (Übrigens hat die letzte Rechtschreibreform mit einigen unlogischen Schreibweisen aufgeräumt, und das kam ja bekanntlich nicht gut an. Manche nennen diese Unlogik Tradition.)

  • Ein äußerst wertvoller Beitrag zum Thema .....


    Soll ich mich nun auch noch entschuldigen dafür, dass ich so blöd war und dachte, ein sprachliches Thema könnte von Interesse sein?

    Ja, solltest Du. Wir haben hier nur höchstgeistige Themen, und wenn schon in der Tiefe, dann war der Beitrag mit den Zucchini durchaus angebracht, wies er doch auf europäische Probleme hin. Ts ts ts.



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

  • Das nicht völlig unbekannte Wort "Chaiselongue" wird doch auch eher als Scheeselong un nicht als Keeselong artikuliert.

    Übrigens: sind schon jemals Missverständnisse entstanden weil jemand "Kina" oder "Schina" formulierte??

    Das Ganze hier erinnert mich heftig an das hier-echte Haarspalterei....

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

  • Soll ich mich nun auch noch entschuldigen dafür, dass ich so blöd war und dachte, ein sprachliches Thema könnte von Interesse sein?

    Du könntest Dich für dein unterirdisches Auftreten entschuldigen und diesen verbiesterten Ton ablegen. Dann könntest Du durchaus mit wohlwollender Beteiligung rechnen.

  • Das hat was mit dunklen und hellen Vokalen zu tun, passt aber letztlich nicht zum I`m a Substitute-Beispiel "Chef". Deutsch ist halt doch flexibler als oft glauben gemacht wird Und unlogisch? Niemals. :)

  • Deutsch ist halt doch flexibler als oft glauben gemacht wird Und unlogisch? Niemals. :)

    Deutsch ist sicher nicht unlogisch,jedoch ist so Manches,was auf Deutsch formuliert wird,von jeglicher Logik weit entfernt.

    Ich denke da an Coronaregelungen oder auch an den allseits beliebten Scheuer-Andy

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

  • Das hat was mit dunklen und hellen Vokalen zu tun, passt aber letztlich nicht zum I`m a Substitute-Beispiel "Chef". Deutsch ist halt doch flexibler als oft glauben gemacht wird Und unlogisch? Niemals.

    Wozu brauchen wir ein CH (oder ein C), das wie K ausgesprochen wird? Wozu brauchen wir V oder PH, das wie F ausgesprochen wird? Was ist daran logisch? Oder flexibel?

    Flexibel wäre, wenn jeder schreibt wie er will. :)

  • Es gibt keine phonetisch richtige Aussprache, es gibt eine für das sogenannte Schriftdeutsch, wobei dieses Wort schon sagt, dass es die Schreibweise betrifft. Alles andere sind lokale Sprachfärbungen. Deutschland ist ein kleines Land, aber die Sprachgewohnheiten sind sehr unterschiedlich, auch was die Ausdrucksweise, die Wortwahl selbst betrifft. Ich z. B. esse nix, was mir als "lecker" angepriesen wird. Ein grauenvolles Wort.



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

  • Was??? Hab ich dergleichen gesagt? Nach dem feuilletonistisch bemühten Schreiben musst Du nun noch das ganz normale Lesen und das Begreifen von Inhaltszusammenhängen zu lernen :smilewinkgrin:



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"