Alles rund um den Islam

  • Nicht nur in der Presse, auch in asozialen Medien. Das schönste fand ich kürzlich andernforums: Muslime benutzen ihren Urlaub, um Bomben zu basteln. :)

    Um dieses Thema beim "koecheln" zu halten..... Nicht aus Spass an der Freude, andernforums als Muslimfreundin tituliert zu werden, sondern aus berechtigter Empoerung.


    "Aus dem Tageuch einer "" Geaechteten" (Muslima mit Kopftuch)"


    "Liebe Freunde, vor ein paar Tagen traf ich in München eine junge Muslima. Als ich sie fragte, wie oft sie auf der Straße belästigt würde, lachte sie bitter und zeigte mir ein abgegriffenes Tagebuch. Hier drei Einträge aus der ersten Julihälfte 2020. Wörtlich.

    Eintrag Anfang Juli:

    „Ein schöner Tag. Sonnig, windig und voller Leben. Ich war spätnachmittags in der Innenstadt unterwegs, als ich von einem recht großen Mann angerempelt wurde und zu Boden ging. „Scheißkanacke“, sagte er. Ich solle mich „in mein Heimatland verpissen“. Nach meiner kurzen Bekanntschaft mit dem Boden stand ich auf und sagte ruhig: „Ich denke nicht. Aber danke für ihren Rat.“ Daraufhin wollte er mich packen und mir ein „paar Ohrfeigen“ verpassen.

    Als ich zurückwich, spuckte er mich an. Terroristen hätten bei uns nichts zu suchen. Ich antwortete: „Richtig. Wann gedenken Sie das Land zu verlassen?“ Jetzt tobte er. Es hat drei mutige Männer gebraucht, um diesen Bären von einem Mann zu bändigen. Derweilen war ich weg.“

    Gleiche Woche im Juli:

    „Ich war mit einer Freundin im Vergnügungspark. Ein Familienvater fand uns offenbar interessant und wollte uns unbedingt seine Meinung zu „Nicht-Bio-Deutschen“ mitteilen: „Ihr scheiß Afrikaner. Verschwindet aus Europa. Ihr braune Scheiße! Ihr verdammten Terroristen. Haut ab…“ Und das vor seinen Kindern, die anfingen zu weinen und ihn anbettelten doch aufzuhören. Den Rest erspare ich mir. Die Erinnerung wird bleiben… “

    Eintrag Mitte Juli, vor wenigen Tagen:

    „Flughafenkontrolle in München. Für mich immer einer der schwierigsten Momente. Ich bekomme bei der Gepäckkontrolle nicht nur eine sehr unangenehme „Ganzkörpermassage“. Sogar meine Kopfhaut wird kräftig „verwöhnt“. Anschließend werde ich (nur ich) zu einem Spezialraum begleitet, reserviert für „besondere Gäste“. Da darf ich dann weitere Teile meiner Haut zeigen. Und dann diese Fragen. Ob ich irgendeiner muslimischen Organisation angehöre?…“

    Zur Polizei geht die junge Muslima schon lange nicht mehr. Wie die meisten Muslime. „Das interessiert die Polizei nicht.“, sagt sie. Weil es ihre Chefs nicht interessiert. Und die Politiker auch nicht. Genauso wenig wie die meisten Medien.

    Ich fragte sie, ob sie manchmal weine. „Nur zu Hause.“, sagt sie. Dann geht sie. „Salam. Friede sei mit Ihnen.“ sagt sie leise.

    Euer JT"'


    heute zu lesen auf Todenhoefers Facebookseite.

    Sollte mich jemand fragen, ob ich Spass verstehe. Nein, nicht mehr.

  • Gibt es eigentlich irgendwelche speziellen Aktivitäten, die Juden in ihrem Urlaub bevorzugt tun?

    ...ach ja, Weltverschwörung! :lach-m:


    Na dann haben wir doch alles zusammen. Christen basteln an Kinder herum, Muslime basteln Bomben und Juden basteln an der Weltverschwörung. 8)


    Jetzt brauchen wir nur noch was für Buddhisten und Hindus. ....hat da einer ne Idee?


    mfg

  • Die beiden Letzteren kümmern sich um ihr Seelenheil und um ein gottwohlgefälliges Leben, wenn sie sich nicht auch gegen Muslime aufhetzen lassen und sich terroristisch oder rassistisch verhalten. Wenn alle Religiösen sich um ihre Religion kümmern würden, anstatt anderen Menschen vorzuschreiben, was sie als Recht oder richtig erachten, gäbe es allgemein FRIEDEN. Zudem hat Gott, wenn es ihn je gab, die ERDE allen Menschen gegeben, nie "ein Volk auserwählt" und ihm "ein bestimmtes Land" geschenkt.

  • Die beiden Letzteren kümmern sich um ihr Seelenheil und um ein gottwohlgefälliges Leben, wenn sie sich nicht auch gegen Muslime aufhetzen lassen und sich terroristisch oder rassistisch verhalten. Wenn alle Religiösen sich um ihre Religion kümmern würden, anstatt anderen Menschen vorzuschreiben, was sie als Recht oder richtig erachten, gäbe es allgemein FRIEDEN. Zudem hat Gott, wenn es ihn je gab, die ERDE allen Menschen gegeben, nie "ein Volk auserwählt" und ihm "ein bestimmtes Land" geschenkt.

    Na ja, bei den Hindus und ihren Kasten? Gesetze dagegen sind ja gut, wenn sie befolgt werden.

  • Über Indien, Hinduismus und die Behandlung von Frauen und Mädchen in deren religiösen Verständnis gäbe es viel zu diskutieren.

    Waere ein Thema wert. Nur interessiert es kaum einen, lieber hackt man auf dem Islam herum, ohne ihn eigentlich zu kennen.

    Der Hinduismus ist eine der aeltesten Religionen, viele halten an uralten Braeuchen fest. Im Vergleich sind Christentum und Islam noch modern.

    Buddha war bei Hindus wohl so etwas wie Jesus bei den Juden, ein Reformer.

  • Um dieses Thema beim "koecheln" zu halten..... Nicht aus Spass an der Freude, andernforums als Muslimfreundin tituliert zu werden, sondern aus berechtigter Empoerung.


    "Aus dem Tageuch einer "" Geaechteten" (Muslima mit Kopftuch)"


    Sollte mich jemand fragen, ob ich Spass verstehe. Nein, nicht mehr.


    Ich köchel mal mit. Das Tagebuch ist schön geschrieben Chandra und die Empörung ist auch für die einzelne Frau verständlich. Es ist aber in den letzten Jahren einfach zu viel passiert und den "Ungläubigen" alles mögliche an den Hals gewünscht worden und es haben auch genug echte Aktionen von radikalisierten Mördern stattgefunden, um das Misstrauen zu befeuern. Es liegt nicht nur an antisemitischer Propaganda dass den Muslimen kein Vertrauen entgegen gebracht wird. Es geht deshalb über reine Vorurteile schon ziemlich hinaus. Humor ist vielleicht noch der einzige Weg, wieder zu einem etwas lockeren Umgang zu kommen. Wenn mich jetzt direkt jemand fragen würde, ob ich mich sicherer fühle, wenn die Muslime die in das gleiche Flugzeug steigen wie ich, sehr penibel durchgecheckt werden, dann... *hust* nunja... ;)


    JzOb.gif

  • Ich köchel mal mit. Das Tagebuch ist schön geschrieben Chandra und die Empörung ist auch für die einzelne Frau verständlich. Es ist aber in den letzten Jahren... .

    ....so einiges hier passiert, also in den lokalen Communities. Was natürlich und auch völlig berechtigt an dem was Chandra da kolportiert zur Kritik Anlass gibt, was wird dabei nicht erwähnt ?


    Richtig, das Verhalten der Männer die hiervorgeben überzeugte Muslime zu sein. Ich muss jetzt hier nicht die jeweiligen Einzelheiten der Doppelmoral, des Heuchelns, der teils grotesken Zurschaustellung der Attribute dessen, was eigentlich konträr zu den jeweiligen Geboten steht und vor allen den Frauen als "gute Muslima" vorenthalten wird.

    Und genau mit diesen, sehr bequemen Abreiten der 2 Wellen sieht hier auch der letzte (ungläubige) Hinnerk wie durchschaubar das Spielchen ist und, eben deswegen vielfach halt nicht ernstzunehmen.


    Humor ist vielleicht noch der einzige Weg....

    Kann aber auch 2 schneidig sein, siehe Dänemark oder Frankreich...wo ich aber persönlich der Auffassung bin das Satire/Humor halt nicht undedingt alles darf...

  • Gewiss ist "einiges" passiert, niemand wird das leugnen. Fuer Fremdenfeindlichkeit gibts immer Erklaerungen, Es hat schon seine Gruende, warum die AfD so viel Zulauf hat...

    Muss man das Verhalten von Maennern, die vorgeben ueberzeugte Muslime zu sein, ob Heuchler, Doppelmoralist oder gar radikalisierter Moerder, einer Muslima zu erklaeren, weshalb sie in Deutschland zu einer "Geaechteten" wurde? Was hat eine unbescholtene Frau mit Kopftuch mit diesem maennlichen Abschaum zu tun, das sie zum Freiwild fuer spuckende weisse Ungeheuer macht? Erklaerungen mag es dafuer geben, doch sicher keine Entschuldigung.

    Ach ja, es liegt - auch - an der antisemitischen Propaganda 'der Muslime', dass ihnen kein Vertrauen entgegengebracht wird. Wirklich? Kollektivstrafe also fuer Muslime?

    Wobei wir beim Thema waeren. . Der tatsaechliche oder vermeintliche Antisemitismus vieler Muslime ist einzig und allein der israelischen Politik geschuldet und hat mit dem Antisemitismus, der in Deutschland und ganz Europa seine Wurzeln hat, rein gar nichts zu tun. Auch wenn unsere Antisemitenjaeger uns etwas anderes weismachen moechten.

    Was diese Muslima in ihrem Tagebuch schildert sind keine Einzelfaelle. Abgesehen davon, dass die Antisemitismusdebatte in Deutschland laengst groteske Formen angenommen hat, finde ich es sonderbar, dass man Rassismus so voellig ausser Acht laesst.

    Aber schoen, dass ihr hier "mitkoechelt", man lese und staune!

  • Muss man das Verhalten von Maennern, die vorgeben ueberzeugte Muslime zu sein, ob Heuchler, Doppelmoralist oder gar radikalisierter Moerder, einer Muslima zu erklaeren, weshalb sie in Deutschland zu einer "Geaechteten" wurde? Was hat eine unbescholtene Frau mit Kopftuch mit diesem maennlichen Abschaum zu tun, das sie zum Freiwild fuer spuckende weisse Ungeheuer macht? Erklaerungen mag es dafuer geben, doch sicher keine Entschuldigung.

    Ach ja, es liegt - auch - an der antisemitischen Propaganda 'der Muslime', dass ihnen kein Vertrauen entgegengebracht wird. Wirklich? Kollektivstrafe also fuer Muslime?

    Wobei wir beim Thema waeren. . Der tatsaechliche oder vermeintliche Antisemitismus vieler Muslime ist einzig und allein der israelischen Politik geschuldet...

    Nun, erstmal könnte es aber auch einiges erklären warum unter anderen die Stimmung so schlecht ist. Weil eben sorry, siehe deinen Beitrag hier wieder Opferrollen eindeutig scheinen und null Eigenkritik zu hören ist.

    Es scheint Dir ja null in den Sinn zu kommen das die angesprochenen dicke Eierfreunde und sonstige Pseudo Poser die wenn sie's brauchen den Koran rausholen genau Die es sind die den Ruf versauen und ganze Viertel abschreiben lassen .

    Und zum Thema Antisemitismus... nee, Israel ist da ein Grund aber nicht ausschließlich... da hat noch viel tiefere Wurzeln... und das ist der Mufti ( von Jerusalem ) nur eine Zwischenstation in der Argumentationskette...

  • Wenn mich jetzt direkt jemand fragen würde, ob ich mich sicherer fühle, wenn die Muslime die in das gleiche Flugzeug steigen wie ich, sehr penibel durchgecheckt werden, dann... *hust* nunja...

    Ich hoffe, dass mittlerweile unsere Piloten penibel durchgecheckt werden.

  • was wird dabei nicht erwähnt ?


    Richtig, das Verhalten der Männer die hiervorgeben überzeugte Muslime zu sein.


    Muss man das Verhalten von Maennern, die vorgeben ueberzeugte Muslime zu sein, ob Heuchler, Doppelmoralist oder gar radikalisierter Moerder, einer Muslima zu erklaeren, weshalb sie in Deutschland zu einer "Geaechteten" wurde?

    Das Verhalten der Männer, die mit der blutigen Klinge oder der rauchenden Kalaschnikow in der Hand oder dem Daumen am Knopf des Zünders vorgeben die einzig wahren Muslime zu sein, ist die Schublade in der die Muslime stecken.


    Wer alles dazu beigetragen hat, dass diese Schublade existiert und immer gefüllt ist, ist dabei zweitrangig. Ist der Ruf erst ruiniert…


    Das ist ungerecht. Niemand weiß das besser als ein Nachkriegsdeutscher. Auch der steckt seit Jahrzehnten in der Schublade, über die sich Schopi immer so aufregt.


    Das Verhalten der Männer, die ratternde Maschinenpistolen auf hilflose Greise, Frauen und Kinder richten oder diese kaltlächelnd ins Gas schicken und dabei vorgeben die einzig wahren Deutschen zu sein, sind die Schublade in der ich auf der Skala der internationalen Vorurteile stecke. Ansonsten bin ich humorlos, immer auf meinen Vorteil bedacht, engstirnig, ängstlich, kleinkariert, irgendwie dumm, aber ich baue gute Autos. Ich gehöre zu einer Gruppe von Menschen, deren Ruf schon ruiniert ist, bevor sie geboren werden. Um das zu lernen braucht man nur ein paar angloamerikanische Filme zu sehen in denen Deutsche vorkommen oder ein paar Romane aus diesem Raum zu lesen.


    So etwas wird man nicht durch Jammern los und ich wollte auch nicht jammern, sondern anschaulich darstellen was “den Muslimen“ blüht oder was sie so schnell nicht los werden. Auch die verschleierten Frauen nicht, die die Friedfertigkeit selbst sein mögen und deren Kinder auch nicht, die die liebsten Kinder der Welt sein könnten. Es wird nichts, aber auch gar nichts helfen, sich mit anderen Gruppen zu vergleichen, denen mehr Verständnis entgegen gebracht wird. Gar – nichts. :kopfkratz2:

  • Es scheint Dir ja null in den Sinn zu kommen das die angesprochenen dicke Eierfreunde und sonstige Pseudo Poser die wenn sie's brauchen den Koran rausholen genau Die es sind die den Ruf versauen und ganze Viertel abschreiben lassen .

    Ich glaube, diejenigen, die du hier ansprichst, haben vom Koran genauso viel Ahnung wie du und ich.

    Der Durchschnittsdeutsche braucht anscheinend immer jemanden, auf den er herabsehen kann. Als die ersten italienischen Gastarbeiter nach Deutschland kamen, hängte man flugs Schilder "Nur für Deutsche" an die Kneipentüren. Dann kamen die Türken, und obwohl sie als Muslime überhaupt nicht auffielen, wurden sie als Menschen zweiter Klasse behandelt. Wie man Schwarzafrikaner bei uns behandelt, muss ich nicht weiter ausführen. Und nun sind es halt auch die "Kopftuchmädchen".

  • Ich glaube, diejenigen, die du hier ansprichst, haben vom Koran genauso viel Ahnung wie du und ich ...

    Bei uns wurden Leute ueber den Koran befragt. Am wenigsten ueber den Koran wussten die Islamkritiker, und man hoere und staune, die Islamisten. Letztere uebernehmen die Version der Hassprediger, kein Unterschied zu verschiedenen "guten Christen", die sich irgendwelchen Sekten anschliessen und die Bibel verdrehen.

  • Ach weist...was sollen erst "meine Iraner" von der Arbeit sagen oder meine Kumpels die ich teils schon von den 1980ern heraus hier von der Hamburger iranischen Community her kenne...oder über die Verwunderung spreche die ich hier ernte wenn ich sage das Tehran ganz anders ist als...

    Aber trotzdem, speziell die Iraner "aus Tehran" kriegen so'n Hals wenn Sie die ganzen Heuchler hier sehen die aus ihrem AMG steigen und mit allem westlich kommerzialen Tand gesegnet sind aber ihre Mädels hochgeschlossen wie Hildegard von Bingen daherkommen. (Das erinnert Sie wohl an die gleichen Lügenkaliber, ihre "Erzfreunde" die Wahabiten...)