Alkoholkonsum in Deutschland

  • Wenn aber in den Medien, wie dies seit geraumer Zeit geschieht, Einfluss auf das Konsumverhalten ausgeübt wird, ist diese Freiwilligkeit schon nicht mehr gegeben; und wenn manche Märkte wegen der steigenden Umsätze und der höheren Gewinnmarge mit "Bio"-zertifizierten Produkten ihre Sortimentsgestaltung dahingehend anpassen, überwiegend die zu höherem Preis verkäuflichen anzubieten, die anderen aber nicht mehr zu bevorraten, steigen nur die Lebenshaltunskosten, nicht aber der versprochene Gesundheitsnutzen… und wenn die Politik, teilweise sogar die politischen Amtsträger hier aktiv einmischen, darf man getrost von reiner Lobbyarbeit ausgehen.

    Mal was herausgepickt:

    Dein Satz "wenn manche Märkte wegen der steigenden Umsätze und der höheren Gewinnmarge mit "Bio"-zertifizierten Produkten ihre Sortimentsgestaltung dahingehend anpassen, überwiegend die zu höherem Preis verkäuflichen anzubieten, die anderen aber nicht mehr zu bevorraten, steigen nur die Lebenshaltunskosten, ..."


    "...die anderen nicht mehr zu bevorraten..." was für eine freche Falschdarstellung!

    Laut foodwatch sieht es so aus: "Bio-Produkte machen lediglich 5,5 Prozent des gesamten Lebensmittelumsatzes in Deutschland aus (2018). Den höchsten Bio-Anteil gab es in Dänemark mit 11,5 Prozent Umsatzanteil, gefolgt von Schweden mit 9,6 Prozent."


    Danach ist auch Dein Satz: "Wenn aber in den Medien, wie dies seit geraumer Zeit geschieht, Einfluss auf das Konsumverhalten ausgeübt wird, ist diese Freiwilligkeit schon nicht mehr gegeben; " eine ziemlich dreiste Falschdarstellung, denn immerhin nehmen sich 94.5% der Konsumenten durchaus die Freiheit, konventionll erzeugte Lebensmittel zu kaufen.


    Ich habe keine Lust, alle Deine Behauptungen Wort für Wort zu widerlegen, weil ich schon Deine Posts nur sehr selten lese. WENN ich sie aber mal lese, dann springen mich Deinen tendenziösen bis falschen Darstellungen so häufig an, dass ich es angewidert gleich wieder sein lasse.

    Was willst Du eigentlich bewirken?






    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

  • Einfach zum Heulen, keine 30 verschiedene "nichtbio" Yogurt im Laden, sondern nur 28. Schliesslich braucht man Platz fuer Bio.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • In der Tat. Die Städte sind wie ausgestorben, und es wird obendrein erschwert, sie sich schöntrinken zu können…

    Ausgestorben wegen Coronamassnahmen? Oder dauerhaft? Also ich finde unsere Kleinstadt angenehm belebt. Belebt muss ja nicht gleich in Gedraenge ausarten. Und will ich ein Bierchen trinken bleibt das Auto eh stehen.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)