Wahl zum 20. Deutschen Bundestag 2021

  • Dazu bedarf es jedoch auch eines politischen Umfelds, in dem das möglich ist. Wer kein Kapital hat, keine besonderen Talente und keine guten Beziehungen, ist im Kapitalimus ein "Armer Tropf"!

    Nicht unbedingt.


    Und man wäre schlecht beraten, wenn man sich von dem aktuell sehr ungerechten System vorschreiben bzw. sich entmündigen lassen würde, dass man seine Chancen auf Grund der bestehenden Ungerechtigkeiten nicht einmal ausprobiert.


    ich habe vor 2 Jahren als quasi chancenloser Einzelkandidat bei der hiesigen Bürgermeisterwahl mitgemacht. Die Gaudi war es wert und auch wenn ich nur 4,2% Stimmenanteil erreicht habe, so einen Wahlkampf gab es bisher noch nicht und ich dürfte auch formal wie inhaltlich ein wenig bewegt haben.


    Wer etwas wagt kann verlieren, wer nichts wagt

    (z.B. weil er sich sicher ist, dass er verlieren wird) hat schon verloren.