Ist der Islam eine feindselige und kriegerische Religion?

  • Wenn "psychisch gesunde" Menschen religiöse Gewalt ausüben, sind sie eben nicht psychisch gesund, weil für sie die Gewalt im Vordergrund steht, egal unter welchem Vorwand. Sadisten

    Gilt das auch, wenn man das "religiös" da raus lässt?

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Gilt das auch, wenn man das "religiös" da raus lässt?

    Vor allem lassen islamische Länder sehr gern ihre Häftlinge und Insassen aus forensischen Abteilungen frei ...

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

  • Indoktriniert heißt ja eben, dass sie entweder religiös oder sonstwie weltanschaulich geprägt, verdorben wurden. Wenn "psychisch gesunde" Menschen religiöse Gewalt ausüben, sind sie eben nicht psychisch gesund, weil für sie die Gewalt im Vordergrund steht, egal unter welchem Vorwand. Sadisten

    Osama Bin Laden ist sicher überzeugt von seiner Sache. Man kann nicht jeden Gewalttäter für psychisch krank erklären. Die Motivation dafür, ob religiös oder politisch, gesellschaftlich (Neid auf den Nachbarn) ist nachrangig.

    Jede Religion wird den Kindern eingeflösst, Dogmen eben, die als unumstößlich gelten. Dass die Leute hierzulande so viel Abstand dazu haben, liegt an der Aufklärung und der Trennung von Staat und Religion. Maßgebend ist nur das GG.

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • Na, du wirst uns bestimmt diese "gangbaren Wege" klipp und klar aufzeigen......

    In manchen Gegenden kommst du damit nicht weit, da hilft nur rohe Gewalt....

    Schließlich orientiert sich das nicht an einem pazifistischen Weltkongress.....

    Es gibt für jeden denkbaren Konflikt eine diplomatische Lösung, Du kannst ja mal zur Abwechslung Carl von Clausewitz: "VOM KRIEGE" lesen, vielleicht geht DIr ein Licht auf!

  • In diesem Thread darf der islamfeindliche Fanatiker Stürzenberger natürlich nicht fehlen. :(


    Dieser Wahnsinnige wurde schon einige Male wegen Volksverhetzung zu Geldstrafen verurteilt. Aber das ist ihm egal. Er macht weiter wie bisher.


    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • In diesem Thread darf der islamfeindliche Fanatiker Stürzenberger natürlich nicht fehlen. :(

    Was ist an Islamfeindlichkeit nicht in Ordnung? Ich lehne die Ideologie Mohammeds, den Islam, ab.

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

  • Gibt es dazu eine verlässliche Quelle oder stammt das aus den "Märchen aus 1001 Nacht"?

    Stand bestimmt bei Tichy.... Ich gehe davon aus, dass Menschen, die solchen Humbug verinnerlichen, immer irgendwas wirres schreiben.


    Solch eine Aussage ohne Quelle ist schon dreist. Liefern wird sie natürlich keine...wie immer.

  • Stand bestimmt bei Tichy.... Ich gehe davon aus, dass Menschen, die solchen Humbug verinnerlichen, immer irgendwas wirres schreiben.


    Solch eine Aussage ohne Quelle ist schon dreist. Liefern wird sie natürlich keine...wie immer.

    Pöbel, pöbel.


    Schon mal dran gedacht, dass ich auf Allgemeinbildung setze? Zu viel verlangt?

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

  • Ich halte vom Islam auch nicht viel, ebenso wenig vom Katholizismus. Deshalb bin ich weder ein Islam- noch ein Katholenfeind.

    Polarisation!


    DAS ist ganz wichtig! Wenn ich etwas ablehne, dann muß ich das auch hassen! So sind Staubhirne drauf, die nicht reflektieren, nicht denken und nicht begreifen.

    Rechte halt. Was verlangst du?


    mfg

  • Pöbel, pöbel.


    Schon mal dran gedacht, dass ich auf Allgemeinbildung setze? Zu viel verlangt?

    Wenn Du auf Allgemeinbildung setzen würdest, dann wüsstest Du, dass sich Judentum, Christentum und Islam als Religionen kaum unterscheiden, auf gleichen Wurzeln basieren und nur ihre radikalen Extreme in der Auslegung zu verurteilen sind.

  • Was ist an Islamfeindlichkeit nicht in Ordnung? Ich lehne die Ideologie Mohammeds, den Islam, ab.

    Nichts ist damit in Ordnung." Ablehnung" einer Religion ist eine Sache, Feindlichkeit dagegen eine ganz andere.


    Es hat schon Gruende, wenn Merkel sagte, dass Hass, Rassismus und Antisemitismus "in unserem Land keinen Platz haben duerfen.

  • https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/137500585_482859309779993_2719461305543400875_n.jpg?_nc_cat=110&ccb=2&_nc_sid=8bfeb9&_nc_ohc=BtS_N1DxqDwAX-TlApv&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=018f9b0a4b2be6ffa002b4bca472624f&oe=60219CD3

    Zu sagen, "Nicht alle Muslime sind Terroristen", schützt uns nicht vor denen, die es sind, ja, das stimmt, aber es schützt diejenigen Muslime, die es nicht sind (und uns vor Vorurteilen). ;)

    Und nur darum geht es mir: Ich will Menschen vor ungerechtfertigten Vorurteilen schützen, ich will nicht im Sinne einer Religion argumentieren.

    Der Islam selbst interessiert mich nicht - ich bin kein 'Islamkenner'. Letztlich bin ich allen Religionen gegenüber skeptisch eingestellt, aber das heißt eben nicht, religiöse Menschen per se abzulehnen, nur weil sie an etwas glauben, woran ich nicht glaube.