Ist der Islam eine feindselige und kriegerische Religion?

  • Google doch danach.


    Btw, ich bin weder Islamhasser noch Rassist. Hatte aber viel mit Muslims zu tun. Sehr anständige Leute, die durch ihre Religion sogar noch veredelt wurden.


    Manchmal bedauere ich sogar Atheist zu sein, denn das hindert mich daran, den Islam anzunehmen. :(

    Weil ich Dir diese Frage stellte, bin ich das? Ts, ts!


    Jeder Muslim würde Dich auch als Atheist im Islam, was ja Frieden bedeuten soll, willkommen heißen. Für jede geworbene (arme) Seele erhalten sie Pluspunkte bei Allah.

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

  • Weil ich Dir diese Frage stellte, bin ich das? Ts, ts!

    Islamhasserin bist du definitiv. Du bist aus irgendeinem Grund bloß zu feige das zuzugeben.


    Jeder Muslim würde Dich auch als Atheist im Islam, was ja Frieden bedeuten soll, willkommen heißen. Für jede geworbene (arme) Seele erhalten sie Pluspunkte bei Allah.

    Er würde mich versuchen von Gottes Existenz zu überzeugen, aber geschafft hat das noch keiner.

    Ich bleibe Atheist.

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • Islamhasserin bist du definitiv. Du bist aus irgendeinem Grund bloß zu feige das zuzugeben.


    Er würde mich versuchen von Gottes Existenz zu überzeugen, aber geschafft hat das noch keiner.

    Ich bleibe Atheist.

    Ich muß immer lachen, wenn mich jemand "Hasserin" nennt. Hass ist für mich viel zu anstrengend.


    Ist Dein Wortschatz so begrenzt, dass Dir nichts anderes einfällt?

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

  • Gegen "Gesellschaftsgepflogenheiten", welche weder definiert noch bindend sind, darf jeder opponieren (einfach, indem er sich nicht daran hält). Um Aufrufe zum Gesetzesverstoß in Moscheen zu erkennen und unterbinden, bedarf es keines Geheimdienstes.

    Nur interessant das diese "Gesellschaftsgepflogenheiten", wie eben Emanzipation im allgemeinen, Frauenrechte im Besonderen, geschlechtliche Gleichberechtigung, Genderfragen etc etc. ausgerechnet dort nicht gelten bzw. kein Thema sein sollen aber in der "Aufnahmegesellschaft"

    schon ? Das nenne ich sowas von Parallel....

    Um Aufrufe zum Gesetzesverstoß in Moscheen zu erkennen und unterbinden, bedarf es keines Geheimdienstes. Da würde ein Maßnahmepaket ausreichen, wie z. B. nur in Deutschland ausgebildete Imame predigen zu lassen usw.

    Erstmal...das meinst Du nicht wirklich ernst, oder ?

    Die bist dato bekannten Fälle an Extremismus sind doch wohl kaum durch Gemeindemitglieder, Imame oder sonstig Beteiligten bekannt geworden sondern durch Informanten.

    Zweitens, Null der hier predigenden Imame wurde auch hier ausgebildet noch irgendwie angeleitet.

    Der größte hier in dieser Richtung tätige muslimische Verband, die DITB, als direkter Ableger und "Befehlsempfänger" der türkischen Religionsbehörde wird einen Deubel tun sich hier etwas vorschreiben lassen.

    Was glaubst Du wohl warum selbst solche Hardliner wie Seehofer solch einen Eiertanz in dieser Causa veranstalten ?

    Kein guter Vergleich, weil ...?

    Was du schreibst ändert ja genau gar nichts an meiner Aussage, dass eine Minderheit lauter als eine Mehrheit sein kann...

    ..wobei dann die Mehrheit aus lauter Angst das M.... hält ?

  • CharlyHebdo hat bewusst den Propheten (Sallallahu alayhi wa sallaam) beleidigt. Eine gezielte Provokation gegen die Muslims. Für Muslims ist Muhammad (saws) der beste und wichtigste Mensch, den sie sehr verehren.

    Und ? Wer so denkt und handelt hat in einer modernen Gesellschaft nichts, aber auch gar nichts zu suchen. Erklärt aber auch das gedankliche und technische Mittelalter muslimischer Gesellschaften.


    Vermutlich erhoffte sich CharlyHebdo eine Eskalation auf gesellschaftlicher Ebene, doch was sie gesäht hatten, kam direkt zu ihnen zurück. Idioten vs. Idioten

    Die wirklich einzigen Idioten sind in diesem Fall die Muslime. Wer das immer noch nicht kapiert was eine freie Gesellschaft mit ebenso freier Rede ist...

    C. Hebdo als Satirezeitschrift kann und darf das. Und nur die hiesigen Behörden und Gesetze sind hier die Leitplanken und nicht irgendwelche Nicht-Alltagskompatiblen Moslems.


    Btw., kennst Du doch bestens aus Amiland, wo die "Freespeech" ja noch Heiliger ist als den Beschnittenen ihr däxxxxxxer Mohammed mit seiner S/M Anleitung in Schriftform...:P:P^^

  • Und ? Wer so denkt und handelt hat in einer modernen Gesellschaft nichts, aber auch gar nichts zu suchen.

    Hat er wohl, in einer Gesellschaft, in der Meinungs- und Religionsfreiheit gelten. :)


    Die wirklich einzigen Idioten sind in diesem Fall die Muslime. Wer das immer noch nicht kapiert was eine freie Gesellschaft mit ebenso freier Rede ist...

    "Die Muslime" waren nicht die Attentäter. Es war eine kleine Gruppe radikaler Spinner.


    C. Hebdo als Satirezeitschrift kann und darf das.

    So müssen sie auch mit den Konsequenzen leben.

    Du kannst ja mal durch die Innenstadt wandern, beliebigen Leuten ins Gesicht spucken und ihre Eltern beleidigen. Mal sehen, was dann passiert. Nichts anderes hat CharlyHebdo getan.


    Und nur die hiesigen Behörden und Gesetze sind hier die Leitplanken

    Die kommen in dem Fall erst zum Tragen, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • So müssen sie auch mit den Konsequenzen leben.

    Du kannst ja mal durch die Innenstadt wandern, beliebigen Leuten ins Gesicht spucken und ihre Eltern beleidigen. Mal sehen, was dann passiert.

    Echt ? Du meinst man wird dann erschossen ? Oder bekommt seine Rübe abgeschnitten ? Aldda, vielleicht in Muslim City oder irgendwo in Amerika. Ach nee, da reicht ja schon mit einen "Man Love Rules" durch Alabama zu fahren...😆😅😂..naja, da sind halt auch so viele so durchgeknallt wie die "Gläubigen"...

    Nichts anderes hat CharlyHebdo getan.

    Wer wirklich so denkt gehört Kopfmässig echt zurück auf den Rücken eines Maultiers...

  • Die religiösen Fanatiker sind sich auch ähnlich und greifen meist die freiheitlichen Grundrechte wie Meinungsfreiheit, Kunstfreiheit, Informationsfreiheit, Pressefreiheit und das Selbstbestimmungsrecht an.

    Totalitäre Machtergreifung. Zensur etc.

    :thumbdown:

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • Die wirklich einzigen Idioten sind in diesem Fall die Muslime. Wer das immer noch nicht kapiert was eine freie Gesellschaft mit ebenso freier Rede ist...

    Freie Rede schließt nicht Beleidigung, Rufschädigung und Volksverhetzung mit ein. Sogar hier gibt es Gesetze, die sowas unterbinden.

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • Das Töten in jedweder Variante gehört aber nicht in diesen Maßnahmenkatalog. Schon gar nicht von irgendwelchen selbstberufenen Honks.

    Terroristen sind nun mal so. Da muss nicht mal einer Mohammed beleidigen. RAF und NSU haben auch gut hingelangt und deren Opfer waren sogar vollkommen unschuldig. :(

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • Das Töten in jedweder Variante gehört aber nicht in diesen Maßnahmenkatalog. Schon gar nicht von irgendwelchen selbstberufenen Honks.

    Karikaturen über den Papst haben sicherlich auch Menschen gekränkt.

    Warum sollten die Gefühle von Muslimen höher bewertet werden? Weil's der Islam so vorschreibt?

    In unserer Gesellschaft trauen sich zum Glück Christen und Kirche nicht mehr Zensur zu fordern. Und für mich war es voll OK, einfach in Deutschland zu leben, aber dank diverser religiöser Spinner, muss nun wieder die "christlich-abendländische" Kultur hervorgehoben werden, als Gegensatz zum Islam. Diskussion "Reloaded"..... :tststs:

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • Terroristen sind nun mal so. Da muss nicht mal einer Mohammed beleidigen. RAF und NSU haben auch gut hingelangt und deren Opfer waren sogar vollkommen unschuldig. :(

    Nur die Opfer der RAF und des NSU waren "sogar vollkommen unschuldig"?


    Manno.

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

  • Prophetenbeleidigung wird in islamischen Ländern hart bestraft, im Iran sogar mit Hinrichtung.

    In Deutschland mit bis zu 3 Jahren Knast, wenn man Pech hat: https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__166.html

    Dann dürfen sich ja keine Hebdo-Mitarbeiter hier blicken lassen. lol

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)