Bundestagswahl 2021

  • Mit dem Gedanken wohl nicht, aber es wird mehr oder weniger (bei allen) folgerichtig das Endergebnis sein. Das Angebotsspektrum beschränkt sich ja auf Ideen zwischen "weiter so" und "viel mehr davon".

    So ganz nebenbei stellt sich (mir)die Frage,wie es denn mit der Unabhängigkeit des einzelnen Abgeordneten bestellt ist. Lt.GG ist er/sie jan nur seinem/ihrem Gewisswen ggü.verantwortlich.Nun hamwer aber auch Fraktionszwang und ähnliche Daumenschrauben,da wundert's mich schon kräftig,dass z.B. das Verfassungsgericht da nicht schon mal mit'm dicken Hammer dazwischen gehauen hat.Oder können die dortigen Richter nicht frei entscheiden,weil ja Parteien eine maßgebliche Rolle im Ernennungsverfahren spielen??

  • Nun hamwer aber auch Fraktionszwang und ähnliche Daumenschrauben,da wundert's mich schon kräftig,dass z.B. das Verfassungsgericht da nicht schon mal mit'm dicken Hammer dazwischen gehauen hat.Oder können die dortigen Richter nicht frei entscheiden,weil ja Parteien eine maßgebliche Rolle im Ernennungsverfahren spielen??

    Natürlich kann der Abgeordnete frei abstimmen. Er muss sich nur in seinem bisherigen Beruf weiterbilden, denn auf der nächsten Liste taucht er ganz bestimmt nicht mehr auf und seine Einflussmöglichkeiten in diversen Gremien werden wohl auch gegen Null tendieren. Falls er nur Politologie studiert hat, erübrigt sich diese Einflussnahme. Der stimmt von ganz allein "richtig" ab. Was soll das Verfassungsgericht da machen? Der Fehler liegt im System der Parteien.

  • Kosten werden aber in Zukunft auch immer mehr mit dem Klimawandel zusammenhängende Naturkatastrophen verursachen.

    Die bleiben in einem trägen System Klima sowieso erst mal erhalten. Und werden als Vermeidungskosten Geld erfordern, das in nennenswerter Höhe noch auf die Kosten von CO2- Vermeidung draufkommt. Es muss beides angegangen werden. Das kann nur funktionieren, wenn man 150 Jahre Geschichte nicht versucht in 20 Jahren zu ändern. Ohne Ahnung, wie nun eigentlich konkret, aber mit der Maßgabe, das Ziel dadurch zu erreichen, dem Bürger erst mal Geld aus der Tasche zu ziehen, welches er eigentlich zur Anpassung benötigen würde.

  • Die bleiben in einem trägen System Klima sowieso erst mal erhalten.

    Das ist eben Ansichtssache. Ja, es wird schon jetzt unvermeidbare hohe Kosten geben, aber vielleicht ist es möglich, die zu erwartenden Schäden, verglichen mit dem was kommt, wenn man langsamer handelt, noch vergleichsweise gering zu halten.

    Das System Klima ist träge, aber ich vergleiche das jetzt mal mit einem 'träge' abbremsenden Zug, bei dem es doch auch einen ziemlich Unterschied machten kann, ob der Lokführer 1005 oder 995 m vor einem Hindernis eine Vollbremsung einleitet. Wenn er zehn Meter früher zu bremsen beginnt, und jeder Meter als Jahr betrachtet wird, muss er zehn Jahre lang etwas höhere, aber vollauf gerechtfertigte Energiekosten fürs Bremsen bezahlen als wenn er erst 10 m (Jahre) später mit den Maßnahmen beginnt. ;)

    Das kann nur funktionieren, wenn man 150 Jahre Geschichte nicht versucht in 20 Jahren zu ändern.

    20 Jahre sind in der Tat ein bisschen viel, angesichts der Dringlichkeit des Problems. ;)


    (Ich weiß, es war anders gemeint, aber aufgrund der gähnenden Untätigkeit bisheriger Regierungen würde ich die Zeitrechnung nicht jetzt plötzlich bei Null beginnen lassen, so als habe man vorher nichts geahnt, und lamentieren, 20 Jahre wären viel zu wenig Zeit, sondern würde mindestens noch die vergangenen 20 Jahre dazurechnen - klar, dass die Zeit knapp wird, und die Kosten steigen, wenn man die ersten 20 Jahre von 40 nichts tut.)


    Ich meine z. B. Daimler Benz präsentierte bereits 1994 ein Brennstofzellenfahrzeug (NECAR1) Es folgte 2005 die F-Cell

    B-Klasse, aber richtig Schub war nicht dahinter, weder machte die Politik Druck, noch verspürte der Autokonzern selbst irgendeine Dringlichkeit. Stattdessen verwickelten sich die deutschen Autohersteller in lange Zeit von der Politik kleingeredete Abgasskandale. Und immer hieß es, so schnell könne das nicht gehen, man dürfe niemanden überfordern etc. Ja, dann bauen eben irgendwann andere bessere Batterien oder Brennstoffzellen.

    Mit der PV-Technologie genau dasselbe.

    Ich denke, das wird so richtig kosten, den technologischen Vorsprung der Asiaten und von Tesla wieder aufholen zu wollen.

  • ob der Lokführer 1005 oder 995 m vor einem Hindernis eine Vollbremsung einleitet

    Völlig OT, aber das regt mich schon 40 Jahre lang auf: Es gibt keine Vollbremsung bei der Bahn. Es gibt nur Betriebsbremsung, Notbremsung, Zwangsbremsung und Schnellbremsung (heute auch teilweise Gefahrenbremsung genannt). ;)


    klar, dass die Zeit knapp wird, und die Kosten steigen, wenn man die ersten 20 Jahre von 40 nichts tut.

    Niemand (na gut, fast niemand) hat ja behauptet, es müsse nichts getan werden. Nur müssen die Maßnahmen auch im Einklang mit der gesellschaftlichen Realität stehen und durch den Adressaten zu erfüllen sein. Ohne funktionierende Gesellschaft gibt es nämlich auch keinen Klimaschutz. Das vergessen die politischen Akteure oft.

  • Nur müssen die Maßnahmen auch im Einklang mit der gesellschaftlichen Realität stehen und durch den Adressaten zu erfüllen sein. Ohne funktionierende Gesellschaft gibt es nämlich auch keinen Klimaschutz. Das vergessen die politischen Akteure oft.

    Ohne funktionierenden Klimaschutz gibt es irgendwann keine Gesellschaft mehr. Wir brauchen die Natur, diese braucht uns nicht. Sa sollte klar sein, wer auf wen allein schon aus eigenem Interesse Rücksicht zu nehmen hat.

  • Ohne funktionierenden Klimaschutz gibt es irgendwann keine Gesellschaft mehr. Wir brauchen die Natur, diese braucht uns nicht. Sa sollte klar sein, wer auf wen allein schon aus eigenem Interesse Rücksicht zu nehmen hat.

    Das Verhältnis beruht durchaus auf Gegenseitigkeit. Bevor der Mensch untergeht, hat er auch die Natur geschafft. Genau deshalb braucht es ja nachhaltige wie durchführbare Maßnahmen. Keine Schnellschusspolitik.

  • Das Verhältnis beruht durchaus auf Gegenseitigkeit. Bevor der Mensch untergeht, hat er auch die Natur geschafft. Genau deshalb braucht es ja nachhaltige wie durchführbare Maßnahmen. Keine Schnellschusspolitik.

    Nach 16 Jahren Merkel-Murmeltierpolitik vor einer Schnellschusspolitik zu warnen hat schon was.

  • Das Verhältnis beruht durchaus auf Gegenseitigkeit. Bevor der Mensch untergeht, hat er auch die Natur geschafft. Genau deshalb braucht es ja nachhaltige wie durchführbare Maßnahmen. Keine Schnellschusspolitik.

    Nur hat dieser Klima Werbefeldzug-Zug soviel Fahrt aufgenommen das man Ihn auch nicht mehr anhalten kann. Und ohnehin ist da gar kein Platz mehr drauf so beliebt ist das Ding.


    In HH prangt gerade an jeder Ecke Vattenfall Werbung mit " in X Jahren Fossilfrei ( 17 jähriger Bubi entspannt in der Natur ).. wir sind dabei.." oder so...


    Da kann man doch nur verzweifelt in sein (Kunstoff) Lenkrad beissen vor lauter VerarsXXX wenn man bei sowas vorbeifährt....aber die Leudde glauben's obwohl Sie, zu Hause, in ihrem sonstigen, gesamten Umfeld, egal wo auf der Arbeit umgeben sind von was ? Plastik und Kunstoff. Woraus hergestellt ?

    Allein das zu substituieren ist so eine Mammutaufgabe und bedarf jahrzehntelanger, intensiver Forschung und kann nichtmal eben in 2035 ( oder so ) abgestellt werden.


    Wie gesagt, wieder mal ein glänzender Werbe bzw. Ablenkungstrick* ( von Politik und Wirtschaft ) um zu suggerieren das wir z.B. mit dem Erreichen vorgegebener Planziele ( z.B. E-Mobilität ) auf die fossile Verschmutzung der Förderung und Verbrauch von Erdöl und Erdgas verzichten könnten.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Nach 16 Jahren Merkel-Murmeltierpolitik vor einer Schnellschusspolitik zu warnen hat schon was.

    Aber genau die war es doch, die links-grüne Forderungen umgesetzt und das jetzige Dilemma angerichtet hat. 1:1 umgesetzt. Sie weiß nicht, woher sie nach Abschaltung von AKW und Kohlekraftwerken Strom nehmen möchte. Sie sagt aber auch nichts von Rationierungen und Preis. Sie macht den MIV zunehmend unmöglich, hat aber keinerlei Anstalten unternommen, irgendeinen brauchbaren Ersatz anzubieten oder gar staatliche Forderungen, die auf MIV basieren, zurückzufahren. In einem Land, was in der Fläche nur mit MIV überhaupt funktioniert. Nur beispielsweise. Und nun soll es noch viel mehr von dieser Politik geben?

  • Plastik und Kunstoff. Woraus hergestellt ?

    Können recycled werden. Nicht aber fossile Brennstoffe, sei es Benzin, Diesel, Heizöhl, Erdgas oder Kohle. Die sind nach Gebrauch einfach weg und machen unsere Umwelt kaputt.


    Das weiß man schon seit über 100 Jahren, aber es wurde bisher immer ignoriert, oder man hat mit halbherzigen Versuchen wie Katalysatoren und Filteranlagen die Wirkung kaschiert, um die Menschen zu beruhigen. Nun fällt uns das alles auf die Füße. Aber Oma & Opa Umweltsau wählen trotzdem AfD und leugnen den menschengemachten Klimawandel und freuen sich auf billiges Gas von Onkel Putin..

    Science is the playground of the devil. Never forget this!

  • Können recycled werden. Nicht aber fossile Brennstoffe, sei es Benzin, Diesel, Heizöhl, Erdgas oder Kohle. Die sind nach Gebrauch einfach weg und machen unsere Umwelt kaputt.

    Jein. Momentan ist der Anteil an der Zugabe von Neumaterial bei dieser Art von "recyclen" noch überdurchschnittlich hoch.

    Auch wenn das ungern so propagiert wird. Teils sogar bewusst verschleiert. ( Ok. auch durch das vitale Eigeninteresse der jeweiligen Produzenten und Zulieferer geschuldet ).

    Und der Anteil solcher Erzeugnisse gemessen am Gesamtvolumen niedrig.

    Aber auch hier, das recyclen betrifft momentan nur die Publicity wirksamen, griffigen Artikel.


    Googlen wir nur mal allein die Wiederverwendung/Aufbereitung ( seit X-Jahren ebenso gemacht ) von Reifen. Selbst öffentliche Haushalte könnten problemslos auf diese durchzertifizierten und für alle Geschwindigkeiten (etc.) abgenommenen Produkte zurück greifen und hier eine Vorbildfunktion übernehmen. Tun SIe aber nicht.....

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • und freuen sich auf billiges Gas von Onkel Putin..

    Ja, ich Umweltsau freu' ich mich auch drauf.....hier bei uns wird nämlich die Zentralheizungsanlage mit Gas befeuert....

    Und mir ist das ganz recht, wenn ich dann statt 170 eventuell 220 Euro Vorauszahlung wieder bekomme.....weil das Gas billiger geworden ist.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Völlig OT, aber das regt mich schon 40 Jahre lang auf: Es gibt keine Vollbremsung bei der Bahn. Es gibt nur Betriebsbremsung, Notbremsung, Zwangsbremsung und Schnellbremsung (heute auch teilweise Gefahrenbremsung genannt). ;)

    Ist ja interessant, dass es so viele Bremsarten eines Zuges gibt (kannst ja mehr dazu im 'Eisenbahn-Thread' schreiben), aber umgangssprachlich versteht man (der Laie) unter einer "Vollbremsung" eben den Versuch, so schnell wie möglich zum Halten zu kommen (selbst In einer Uni-Physikklausur würde es genau so bezeichnet).

    Aber aufregen, Dieter? Wie soll jemand, der noch nie im 'Cockpit' (Führerstand?) einer Lok saß (also vermutlich die Mehrheit aller Menschen), die exakten Fachbegriffe für die verschiedenen Bremsarten eines Zuges kennen (wenn er nicht zufällig das Glück hatte, auf Politopia nachlesen zu können)? ;) Selbst Wikipedia, die ich als 'Bremslaie' nun zu Rate gezogen habe, lehnt den Begriff der "Vollbremsung" als "höchste Betriebsbremsstufe" offenbar nicht gänzlich ab. Ich glaube dir aber gern, dass der Begriff unter mit der Materie näher Befassten normalerweise nicht verwendet wird, freut mich also, etwas gelernt zu haben.

  • Ja, ich Umweltsau freu' ich mich auch drauf.....hier bei uns wird nämlich die Zentralheizungsanlage mit Gas befeuert....

    Und mir ist das ganz recht, wenn ich dann statt 170 eventuell 220 Euro Vorauszahlung wieder bekomme.....weil das Gas billiger geworden ist.....

    Es sind ja nur die nachfolgenden Generationen, die unter der Geldgier heutiger Dummköpfe leiden werden. Ich sage bewusst Dummköpfe, weil sie glauben das wäre doch alles nicht so schlimm.


    Wüssten sie um die Konsequenzen ihres Tuns, müsste ich sie Kriminelle nennen.

    Science is the playground of the devil. Never forget this!

  • ...................Ich denke, das wird so richtig kosten, den technologischen Vorsprung der Asiaten und von Tesla wieder aufholen zu wollen.

    Tesla hat keinen technologischen Vorsprung und zumindest die Automobile sind ähnlicher Schrott, wie die des VW-Konzerns! Völlig überteuert und brandgefährlich! Wenn die auf der Autobahn herumkriechen, um den nächsten Ladepunkt zu erreichen, stellen sie unvermeidlich nachts eine Gefahr dar!:evil::evil::evil::!:

  • Wenn die auf der Autobahn herumkriechen, um den nächsten Ladepunkt zu erreichen, stellen sie unvermeidlich nachts eine Gefahr dar!

    Off topic on: Erinnert mich an die Fahrten auf der Transit nach Berlin wenn leichter Nebel war und wir in letzter Sekunde die Rücklichtfunzeln gewisser Automobilmarken vor uns hatten.... Off topic off.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Off topic on: Erinnert mich an die Fahrten auf der Transit nach Berlin wenn leichter Nebel war und wir in letzter Sekunde die Rücklichtfunzeln gewisser Automobilmarken vor uns hatten.... Off topic off.

    Bei Nebel gilt mit Nebelleuchte eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Km/h, was jedoch vielen Wessis nicht geläufig ist! Die sind schon mit dem "grünen Pfeil" überfordert!

  • Jein. Momentan ist der Anteil an der Zugabe von Neumaterial bei dieser Art von "recyclen" noch überdurchschnittlich hoch.


    Ich habe vor einiger Zeit gelesen, dass ca 16% des Öls zu Kunststoff und anderen petrochemischen Erzeugnissen werden. Die anderen 84% werden Treibstoffe für Autos, Schiffe, Flugzeuge, usw. Der Löwenanteil dieser Verbraucher ist der Individualverkehr, dh. wenn die Leute nur noch Elektrofahrzeuge fahren, ist schon viel gewonnen.


    Bei Flugzeugen sieht es anders aus. Das Strahltriebwerk wird man wohl aufgeben müssen.

    Aber Ersatz steht schon in den Startlöchern: https://de.wikipedia.org/wiki/Eviation_Alice

    Science is the playground of the devil. Never forget this!