Gibt es einen politischen Islam?

  • Die Terroristen, und um die geht es ja hier im Fred, die massenweise getötet haben, lebenslang wegschließen....also von der Zelle in die Kiste und dann unter die Erde.....

    Und vorher Isohaft.....

    Und da bin ich schon sehr human....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Ist hier irgend jemand anderer Meinung?

    Weiß man's? Und wirklich Lebenslang, und wenn es 70 Jahre sind, und kein Trallala Knast....

    Ein extra Terroristen Knast, Einzelhaft und auch wirklich erst mit dem Tod heraus....

    Meine weicheierlose Sichtweise....


    Ich bin sogar für die Todesstrafe bei Selbstmordattentätern.

    Wo? Hier? Du?

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Also alle Muslime in Konzentrationslager?

    Ziemlich geschmacklos aber da kann ich mithalten. Wir passen unsere Rahmenbedingungen in Sachen Ausübung und Schutz dieser Glaubensrichtung dem an was christlichen Religionsgemeinschaften in den meisten islamischen Ländern wiederfährt.

    Dann hätten wir keine Probleme. Oder lädt man von Tehran, Riad bis zum Maghreb zu christlichen Konferenzen in die jeweiligen Ministerien ?

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Wenn du meinst, dass wir uns auf deren Niveau begeben sollten, bitte ... Dann sollten wir aber auch aufhören, und immer als die Bessermenschen zu betrachten.

    Es geht mir lediglich um eine differenzierte Sichtweise, und da sind einige Äußerungen hier unpassend, um nicht zu sagen, geschmacklos.

  • Wenn du meinst, dass wir uns auf deren Niveau begeben sollten, bitte ... Dann sollten wir aber auch aufhören, und immer als die Bessermenschen zu betrachten..

    Wer macht den hier den Bessermensch ? Etwa die Pseudos aus dem bequem duften Links-bourgeoisen Salon in besserer Wohnlage ? C'mon...Von dort wie auch hier im Forum wird jeder und alles lächerlich gemacht der etwas mit der christlichen Lehre zu tun hat oder damit sich abgibt, es wird teils als die grösste Dummheit apostrophiert etc. pp, aber beim Islam der aus den meisten Fugen seiner im hier und jetzt gelebten Realität an Rückwärtigkeit und Frauenverachtung nur so trieft, wo das Moderne nur im Mü Bereich zu orten ist, da wird Welpen und Artenschutz gefordert ?

    Das ist wirklich bigott und die noch überdrehtere Variante der Selbstverleugnung die einst so hip war.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Von dort wie auch hier im Forum wird jeder und alles lächerlich gemacht der etwas mit der christlichen Lehre zu tun hat

    Ich lese hier nur von Leuten, die entweder alle Religionen gleichermaßen "lächerlich machen" oder für alle Religionen gleichermaßen Toleranz fordern. Und von Leuten, die die angebliche Überlegenheit der christlichen Lehre und ihrer Umsetzung für Bigotterie halten. Orthodoxie gibt es nicht nur im Islam.

  • Orthodoxie gibt es nicht nur im Islam.

    Bitte ? Das Kalifat, Boko Haram oder die Ausleger die mir der Begründung des unislamischen islamische Altertümer und Kunstschätze zerstörten wie in Timbuktu

    (welche auch von Christen wiedererrichtet wurden) sind was nochmal ?

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Sorry, aber dieses Hopping von pseudoreligiöser Terrororganisation zu "islamischem" Frauenbild und wieder zurück mache ich nicht mit. Du warst beim Thema "Rückwärtigkeit und Frauenverachtung", und die gibt es nicht nur im Islam, sondern genauso bei orthodoxen Juden oder evangelikalen Christen; darauf bezog sich das Stichwort Orthodoxie. Btw, darf ich dich daran erinnern, dass es in Pakistan oder der Türkei schon einen weiblichen Regierungschef gab, als man bei uns noch ganz stolz war, dass eine Frau die Tagesschau vorlesen durfte. Und in manchen ach so zivilisierten westlichen Ländern hat es wesentlich länger gedauert als in vielen muslimischen, bis Frauen das Wahlrecht zugestanden wurde. Und selbst im frauenfeindlichen Iran gibt es mehr weibliche als männliche Studenten. Das sind halt die Widersprüche, die es in fast allen Gesellschaften gibt.

  • Sorry, aber dieses Hopping von pseudoreligiöser Terrororganisation zu "islamischem" Frauenbild und wieder zurück mache ich nicht mit.

    Und mit was willst Du uns veräppeln ? Mit Behnazir Butto, eine die aus dem korrupten Feudalsystems Pakistan entstammende Politikerin bei derer Einführung und während Ihrer Amtszeit Aberhunderte starben aufgrund der Amokläufe der dortigen Konservativen. Sie die mehre Anschläge mit gleichen Hintergrund überlebte bis auf den letzten, eben auch durch welche Hand ?

    Iran, willst Du dich lustig über mich machen ? Jahrelang war dort die weibliche Religionspolizei mit Stöcken unterwegs und hat ordentlich verteilt. Erst die letzte Zeit, vorallen nach A. wurde es überhaupt entspannter..

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Wichtig ist aber festzustellen, dass die Gerichte EU-, Bundes.Verf-G dazu gesagt haben, dass die Sicherungsverwahrung eben KEINE zweite Haftstrafe sein darf.

    Sondern eben ein "Psychorehabilitstionszentrum".


    Also das Gebrüll von, wegsperren und Schlüssel wegschmeißen, ist IMHO unfug.


    Der einzige Sache, der ich was abgewinnen kann, war die elektronische Fußfessel für den Einzelfall.

    BTW:

    Law & Order -Politik hat gesellschaftlich noch nie funktioniert. :thumbdown:

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • ... Law & Order -Politik hat gesellschaftlich noch nie funktioniert. :thumbdown:

    Die sorgt ja auch nur für ein wohliges Bauchgefühl bei den Nichtdenkern im Volk.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Bitte ? Das Kalifat, Boko Haram oder die Ausleger die mir der Begründung des unislamischen islamische Altertümer und Kunstschätze zerstörten wie in Timbuktu

    (welche auch von Christen wiedererrichtet wurden) sind was nochmal ?

    Was ist schon "normal" in Zeiten von Kriegen?

    Man kann einerseits Gegner demoralisieren, in dem man Sachen zerstoert, die ihnen wichtig sind und andererseits bekommt man Schlagzeilen.

    Die Islamisten waren dabei nicht die ersten in der Menschheitsgeschichte. Man muss sich dabei nicht einmal weit zurueck denken, z.B. an die Kriege im zerfallenden Jugoslawien, als Dubvronik ins Visier der Konfliktparteien geriet.

    Kunstschaetze vorsaetzlich anzugreifen ist kein typisches Phaenomen des Islam, sondern von Terrororganisationen.

    Die Wurzeln der IS sind in einer Luege zu suchen, naemlich erfundene Massenvernichtungswaffen und erfundene Kontakte Saddams zu Al - Qaida.


    "Ich nahm die offiziellen Definitionen ueber Terrorismus, die sehr gut sind. Ich nahm sie so, wie sie

    im amerikanischen und britischen Gesetz stehen. Gute Definition. Es gibt nur ein Problem.

    Wenn man sie anwendet, kommt heraus: Die Vereinigten Staaten sind einer der fuehrenden

    Terrororistenstaaten der Welt." (Noam Chomsky im Interview mit Press TV)

  • Irgendwie gefällt mir der Titel dieses Threads nicht. Der politische Islam IST kriminell. Da muss man nichts mehr kriminalisieren.

    Die politische Komponente gehört zum Islam dazu. Seit seinen ersten Tagen war der Islam politisch (im Ggensatz zum Christentum). Das kann man nicht einfach verbieten. Tut man es doch, schafft man einen Pseudo-Islam, also etwas ganz anderes.


    Was aber geht, und das wird in westlichen Staaten auch sonst so gemacht, ist die Forderung, dass sich der Islam unseren Regeln und Gesetzen unterzuordnen hat. In der Regel sind die Muslime damit einverstanden, denn als Gegenleistung wird ihnen erlaubt, ihre Religion zu praktizieren und Staat/Gesetz sorgen dafür, dass sie hier ruhig leben können, ohne Angst vor Verfolgung.


    Die Hoffnung aber, dass irgendwann vor dem Ende der Welt das Kalifat (islam. Theokratie) wieder auferstehen wird, ist Bestandteil der Religion.


    Hier mal "politischer Islam" von einem Insider erklärt:


  • Law & Order -Politik hat gesellschaftlich noch nie funktioniert. :thumbdown:


    Die sorgt ja auch nur für ein wohliges Bauchgefühl bei den Nichtdenkern im Volk.

    Ist das so ? Was noch vor gar nicht allzu langer Zeit als "Law & Order" gebrandmarkt wurde, aus was für Gründen auch immer, ist nun aber heute, quer durchs politische Spektrum fast schon common sense. Vor Zeiten wurden gewisse Verhältnisse als eine Art sozio-ethnische Freiräume akzeptiert, noch heftiger in gewissen liberalen Mainstreammedien Bezeichnungen wie "Clan" ( süsse Neusprechumschreibung für offen geduldete OK ) oder Großfamlien, No-go areas etc. gemieden wie das Weihwasser. Synomym für die religiöse Erziehung in Sachen Islam der hier geborenen, aufgewachsenen Generationen.


    Berichte darüber ? Kaum bis wenig oder nur im Flüsterton, Behördenverhalten sonst einzigartig in Ihrer freien Phantasie gewisse Einkommenschichten zur absolut öffentlichen Pimmelparade zu zwingen hielten sich bei diesem Milljö aus diversen Gründen charment zurück, teils aus Schiss vor den PC Shitstorm der hiesig bräsigen Wolkenkuckucksheimer, teils aus Sparzwang, teils aus allgemeiner Bocklosigkeit.


    Und erst als die Dreistigkeit zu offen getrieben, also nicht nur irgendwelche Effendi's in Ihren mattsilbernen AMG Benzen vorfuhren um Stütze zu kassieren, auf den Heimweg dann in ihre Weißklinkervillen etc. pp. und der Rumor bei den "Nichtdenkern" vor Ort, den kleinen A#löchern in der Schlange der AG's zu groß wurde, zu sehr AFD affin. Als Salafisten ungeniert Ihre in Wahrheit unmenschliche Glaubenswelt öffentlich propagieren konnten, da ging den Verantwortlichen in den regierenden Großparteien in situ auf einmal der Kackstift.


    Um so grösser wurde der - und jetzt kommen wir zum sogenannten "politischen Islam" als auch wie jetzt durch den Wohlfühlprozess gegen Abu C. an die Öffentlichkeit kommt - das jene Mafiastrukturen auch sich ganz bewusst auf islamische Grundfeste berufen und hier eine Verbindungsqualität ist bzw. weiter wächst die überhaupt nicht mehr "handlebar" ist.


    Weil eben zu lange vor diesem Humus die Augen verschlossen wurde, Da nützen martialische Rammbockinzenierungen jetzt auch nichts bis wenig, weil die Betroffenen um unseren Grundkonsenz der Liberalität wissen und darüber nur höhnisch lachen können.


    On top, jene Clans, allen bewusst um Ihre kriminelle Energie gehen sorglos ein und aus in den Moscheen, sozusagen sizilianische Verhältnisse wo der katholische Klerus bedenkenlos die Mörder der Mafia absolutierte.

    Widerspruch, Widerstand, oder sogar mal ne lauwarme Fatwa ?


    Was wir haben ist nicht nur ein völlig unkontrollierter politischer Islam hierzulande der von aussen beeinflusst und analog zu deren Organen hier vor Ort

    überhaupt nicht mehr kanalisiert werden kann.

    Die "Bitten" oder Vorschläge auf der Berliner Islamkonferenz, von hiesiger Stelle vorgetragen sind an Hilflosigket kaum zu überbieten.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Ist das so ? ....

    Ja, das ist so, war so und wird auch in Zukunft so sein. Bei sämtlichen konservativen Parteien gibt es einen unwiderstehlichen Reflex - jedes Mal wenn Kriminalität aufblitzt, kommt binnen Stunden die Forderung nach Verschärfung von Gesetzen, Haftzeiten, Urteilen usw. usw. Da kann man drauf wetten und würde so gut wie nie daneben liegen.

    Wir haben ein Rechtssystem, welches auf dem Papier ohne jedes Ansehen der Person gilt (alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich), aber Papier ist ja bekanntlich geduldig. Die Voraussetzungen für eine jahrzehntelang zu laxe Strafverfolgung haben meist diejenigen geschaffen und zu verantworten, die heute "haltet den Dieb" rufen, durch Personaleinsparung und Sparpolitik.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Ist das so ?

    Ja - und der Grund dafür, dass unsere Gesellschaft so "standhaft" ist, ist jener der vielen gut integrierten Muslime. Ein großer Teil unserer Gesellschaft.

    Und diese gelungene Integration haben wir der linken Sozialromantiker-Politik zu verververdanken! ;)

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • Ja, das ist so, war so und wird auch in Zukunft so sein. Bei sämtlichen konservativen Parteien gibt es einen unwiderstehlichen Reflex - jedes Mal wenn Kriminalität aufblitzt, kommt binnen Stunden die Forderung nach Verschärfung von Gesetzen, Haftzeiten, Urteilen usw. usw. Da kann man drauf wetten und würde so gut wie nie daneben liegen.

    [...]

    Da erinnere ich mich gerade an die unterirdischen Killer-Spiele Debatten....

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“