Covid-19-Impfung und -Tests

  • Ohne Impfausweis auch gg. Corona keine Bildungseinrichtungsbesuchserlaubnis, kein Arbeitsverhältnis, keine Zusatzversicherung, keine Teilhabe an öffentlichen Veranstaltungen jeder Art, der Rest wird irgendwann mitmachen, es sei denn, er hat sich ein Inselreich gekauft. Das gibt es auch.

    2009 hatte eine Massenimpfung gegen die Schweinegrippe schlimme Folgen. Viele Menschen erkrankten damals unheilbar z. B. an Narkolepsie.

    Wenn die Corona Impfung in die Hose geht, dürfen dann die Querdenker - ≠ Corona Leugner - die Welt retten?

  • Als deine persoenliche Entscheidung, OK. Nur was geschieht wenn die grosse Mehrzahl so denkt? Teilweiser Lockdown, zu wenig Betten auf den Intensivstationen, .....

    Die jetzige eingeschränkte Handlungsfähigkeit wurde von der Politik und dem Wahlvolk in den vergangenen Jahren durch radikales Einsparen im Gesundheitswesen, der Altenheime und Schulen usw. mit verursacht. Der Schwerpunkt lag und liegt in unserer Gesellschaft halt eben im Welt retten?

  • Das mit dem fehlenden schlechten Gewissen liegt m. E. auch u. a. daran, dass wir bisher mit Impfstoffen gut gefahren sind. Ich kann mich noch erinnern, als ich "klein" war, konnte noch oft durch sichtbare Krücken o. ä. vielen Menschen Kinderlähmung angesehen werden. Aus den Augen aus dem Sinn, aber immer das gute Gefühl, Impfstoffe sind durch die bisherigen Verfahren vertrauenswürdig...

    Das Vertrauen wächst zunehmend mit der massenhaften Anwendung und je länger ohne große Nebenwirkungen geimpft wird, schrumpft das Bröckeln wieder zusammen. Als Kind habe ich natürlich jeder Impfung vertraut, denn Mama stand ja daneben. So habe ich gegen die Kinderlähmung geschluckt und wurde gegen die Pocken geritzt und habe über die Mädchen gegrinst, die am Schenkel geritzt wurden, damit man später an den freien Oberarmen keine Narben sehen sollte. Ich denke, dass das alles zu unserem besten war. Wahrscheinlich habe ich dabei so eine Art Grundvertrauen etabliert, von dem ich immer noch zehre. Es spielen aber auch Vernunftgründe eine Rolle, denn es gibt ja genügend Beispiele dafür, dass man bei Corona auf sein Immunsystem nicht vorbehaltlos vertrauen kann und besonders die Folgeschäden haben mich überzeugt, lieber auf die Impfung zu setzen. Wenn ein Leistungssportler nach Corona noch monatelang keine Treppe laufen kann ohne außer Atem zu sein, dann möchte ich das selbst in meinem Alter lieber nicht haben.

  • Wenn ein Leistungssportler nach Corona noch monatelang keine Treppe laufen kann ohne außer Atem zu sein, dann möchte ich das selbst in meinem Alter lieber nicht haben.

    Ich gehe mal davon aus, dass sich zerstörtes Lungengewebe nicht wieder regeneriert. Vielleicht gewöhnt er sich an ein bißchen Treppensteigen (Schnelleres Atmen, Herz steigert die Pumpleistung, um wieder genügend Sauerstoff ins Blut zu bekommen). Aber mit Leistungssport ist's wohl für immer vorbei.

  • Ich gehe mal davon aus, dass sich zerstörtes Lungengewebe nicht wieder regeneriert. Vielleicht gewöhnt er sich an ein bißchen Treppensteigen (Schnelleres Atmen, Herz steigert die Pumpleistung, um wieder genügend Sauerstoff ins Blut zu bekommen). Aber mit Leistungssport ist's wohl für immer vorbei.

    Ja, so sieht es aus und auch darum ist ein Verweis auf eine gewöhnliche Grippe auch ziemlich blauäugig.

  • Ich weiss das wir alle nicht ewig leben, aber auf diese Art von aktiver Sterbehilfe kann ich verzichten und ueberlasse mein Schicksal dem Universum

    Sabes que has madurado cuando te importa tres cojones lo que antes te importaba dos.

  • Na jut, da ich nicht zu denen gehöre, die bei der Vergabe des Impfstoffes in den vorderen Rängen sitzen, habe ich ja noch ne Weile Zeit, mir Gedanken zu machen. Bis ich dran bin und mich entscheiden muss, vergehen erstens noch einige Monate und zweitens gibt es dann verschiedene Impfstoffe. Von daher ... Geduld ist die Brücke zur Freude. Nicht wahr.

  • So musste es ja kommen: Die EU-Kommission hat dem BioNTech-Impfstoff grünes Licht erteilt, der Verkauf kann losgehen, ohne, dass das Mittel, wie üblicherweise bei Arzneimittelzulassung, hinreichend getestet wurde… das soziale Experiment "Pandemie" wird jetzt zum medizinischen - ein Konkurrenzprodukt soll voraussichtlich am 6. Januar seine Zulassung erhalten. Der European Medicines Agency und Pfizer ist also das diesjährige Weihnachtswunder zu verdanken…

  • So musste es ja kommen: Die EU-Kommission hat dem BioNTech-Impfstoff grünes Licht erteilt, der Verkauf kann losgehen, ohne, dass das Mittel, wie üblicherweise bei Arzneimittelzulassung, hinreichend getestet wurde… das soziale Experiment "Pandemie" wird jetzt zum medizinischen - ein Konkurrenzprodukt soll voraussichtlich am 6. Januar seine Zulassung erhalten. Der European Medicines Agency und Pfizer ist also das diesjährige Weihnachtswunder zu verdanken…

    Jawoll Substi, ab in die Schuhe und auf zum nächstgelegenen Impfzentrum.

    Nimm einen Bekannten mit und sag denen, die Dosis vom Techniker1 hat dieser gespendet.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Und warum weiß der Spahn da nix von?

    Ist doch bestimmt viel billiger als die dusselige Impfung, oder?

    Du würdest wohl auch Ringelblumensalbe gegen Krebs nehmen?


    Merkst du nicht, dass du mit zweierlei Maß misst?

    Gegenüber allem, was von 'oben' kommt, bist du zutiefst misstrauisch, aber wenn jemand etwas von Teebaumöl gegen Viren erzählt, hinterfragst du das mit keiner Silbe.

    Das kommt darauf an...wenn das Teufelszeug übelste Nachwirkungen hat, profitieren natürlich auch andere Pharmahersteller mit ihren Mittelchen davon.....

    OK, dann erzähl mir doch mal, von welchen Nebenwirkungen du bei einem mRNA-Impfstoff so ausgehst?

  • Ok, ich antworte dir mal so, wie du mich gefragt hast....

    Du würdest wohl auch Ringelblumensalbe gegen Krebs nehmen?

    Nein, wohl eher Nivea Creme oder irgendeine Bodylotion....


    Merkst du nicht, dass du mit zweierlei Maß misst?

    Gegenüber allem, was von 'oben' kommt, bist du zutiefst misstrauisch, aber wenn jemand etwas von Teebaumöl gegen Viren erzählt, hinterfragst du das mit keiner Silbe.

    Nö, warum sollte ich das hinterfragen, wenn mich das eigentlich nicht interessiert. ich weiß, das Nelkenöl bei Zahnpine hilft, du als Dipl. Biologe kannst mir bestimmt erklären, warum das so ist....Deshalb habe ich geschrieben, warum der Spahn da nix von weiß.....

    OK, dann erzähl mir doch mal, von welchen Nebenwirkungen du bei einem mRNA-Impfstoff so ausgehst?

    Keine Ahnung, bin ich Arzt?


    Was gab es denn schon für Nebenwirkungen bei Impfstoffen?

    Deshalb:

    "Das kommt darauf an...wenn das Teufelszeug übelste Nachwirkungen hat..."

    ...was man ja nie ausschließen kann.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Nö, warum sollte ich das hinterfragen, wenn mich das eigentlich nicht interessiert.

    Und warum weiß der Spahn da nix von?

    Ist doch bestimmt viel billiger als die dusselige Impfung, oder?

    Warum stört es dich dann, dass Spahn sich nicht dafür einsetzt, wenn es dich doch gar nicht interessiert und du dich gar nicht darüber informieren willst, ob es tatsächlich wirkt?

    ich weiß, das Nelkenöl bei Zahnpine hilft, du als Dipl. Biologe kannst mir bestimmt erklären, warum das so ist....Deshalb habe ich geschrieben, warum der Spahn da nix von weiß.....

    Das hat jetzt weder etwas mit Corona zu tun, noch wissen wir, ob Spahn nichts davon weiß. ;)

    (Das Eugenol in Nelkenöl wirkt anästhesierend, also den Schmerz betäubend, entzündungshemmend, antibakteriell, kann aber keine durch Karies verursachten Schäden wieder rückgängig machen.)

    Keine Ahnung ...

    Da also liegt der Hase im Pfeffer ...

    Was gab es denn schon für Nebenwirkungen bei Impfstoffen?

    Nun, ich finde, wer sich so lautstark gegen mRNA-Impfstoffe ausspricht, sollte das auch begründen können und nicht diffus auf allgemeine Gefahren ("Teufelszeug") verweisen.


    Ich bin übrigens auch gegen eine Impfpflicht, halte die Impfung aber prinzipiell für sehr sinnvoll und die Risiken für vergleichsweise gering. Zu glauben, dass z. B. Virenproteine codierende mRNA eigene Gene verändern könnte, wie ich das teilweise hörte, besteht m. E. nicht der geringste Anlass.