• Wo Menschen , darunter auch viele juedische Kuenstler und Intellekuelle als Antisemiten mundtot gemacht werden - an oeffentlichen Auftritten gehindert werden (sollen).

    Wo Wissenschaftler boykottiert werden.

    Wo Kuenstler ueberprueft werden.

    Wo kritische Texte zensiert werden.


    Das geschieht in Deutschland im Jahr 2020.

    Der Bundestag als Erfuellungsgehilfe des Zionismus?


    Mehr dazu hier: http://der-semit.de/in-deutsch…-die-nase-voll/#more-2851

  • ....Das geschieht in Deutschland im Jahr 2020.

    Du versuchst wiedermal einen Popanz aufzubauen, Die Auseinandersetzung darüber findet hier in den Medien statt.


    Wie z.B.:


    https://www.deutschlandfunkkul…ml?dram:article_id=489411


    https://www.deutschlandfunkkul…ml?dram:article_id=489411


    https://www.spiegel.de/politik…02-0001-0000-000174544040


    etc. etc.


    Sage uns doch endlich mal aus welchem Land du heraus schreibst, bzw. wo es denn soviel besser läuft.


    Auf jedenfall in keinem anderen Land, vor allen nicht in einem Arabischen/islamisch geprägten. Wenn es da überhaupt eine Pressefreiheit gibt.

  • Wenn du das Thema nicht als diskussionswuerdig betrachtest, vielleicht weil es zu " heiss" ist, oder weil in den Medien schon eine Auseinandersetzung darueber stattfindet, dann streich es doch einfach.


    Habe ich irgendwo behauptet, dass es in dem Land, in dem ich lebe, "besser" laueft? Darf ich deswegen nicht kritisieren, wenn Deutschland sich zum Handlager des Zionismus macht, so jedenfalls meine Meinung.? Ich weiss, dass in Deutschland die Meinungs-und Pressefreiheit ein hohes Gut ist. Gerade deswegen ist es umso schaendlicher, wenn Wissenschaftler boykottiert werden. Vielleicht solltest du den Link erst mal oeffen, bevor du dich echauffierst.

    Als Moderator steht es dir natuerlich frei, mein Thema zu streichen. Ich lebe uebrigens in Jordanien. Frohe Weihnachten.

  • Wenn du das Thema nicht als diskussionswuerdig betrachtest, vielleicht weil es zu " heiss" ist, oder weil in den Medien schon eine Auseinandersetzung darueber stattfindet, dann streich es doch einfach.

    Kannst Du ja gern alles hinein interpretieren.


    Aber wie Du genau weißt ging es um...


    Das geschieht in Deutschland im Jahr 2020.

    Und genau das geschieht in Deutschland gerade nicht.

  • Der Bundestag als Erfuellungsgehilfe des Zionismus?

    Haben wir das nicht seit Neubeginn der Republik immer wieder erlebt?

    Aus der Geschichte lernen?

    Na zumindest hat man ja dort die Idee des Konzentrationslagers weiter verfolgt und entwickelt.....nur wird da heute nicht vergast sondern kurzerhand erschossen.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Wenn du das Thema nicht als diskussionswuerdig betrachtest, vielleicht weil es zu " heiss" ist, oder weil in den Medien schon eine Auseinandersetzung darueber stattfindet, dann streich es doch einfach.


    Habe ich irgendwo behauptet, dass es in dem Land, in dem ich lebe, "besser" laueft? Darf ich deswegen nicht kritisieren, wenn Deutschland sich zum Handlager des Zionismus macht, so jedenfalls meine Meinung.? Ich weiss, dass in Deutschland die Meinungs-und Pressefreiheit ein hohes Gut ist. Gerade deswegen ist es umso schaendlicher, wenn Wissenschaftler boykottiert werden. Vielleicht solltest du den Link erst mal oeffen, bevor du dich echauffierst.

    Als Moderator steht es dir natuerlich frei, mein Thema zu streichen. Ich lebe uebrigens in Jordanien. Frohe Weihnachten.

    Auch auf die Gefahr hin, dass sich im Nachhinein herausstellt, dass du mal wieder ein Experiment durchführst und alle sich genau so verhalten haben, wie du es erwartet hast und du wichtige Informationen verschweigen musstest, damit das Experiment Erfolg hat ....:


    Richtig. Meinungs- und Pressefreiheit sind in Deutschland ein hohes Gut. Genau deswegen werden Themen wie das, welches du hier unter dem reißerischen Titel "Hexenjagd" eröffnet hast, in vielen Medien öffentlich diskutiert und jeder kann seine Meinung dazu sagen. Das ist der Unterschied zu vielen anderen Ländern, auch wenn in Deutschland nicht alles Gold ist, was glänzt.


    Der von dir präsentierte Link beweist ja schon, dass in Deutschland niemand mundtot gemacht wird ... sonst hätte dieser Artikel ja nicht veröffentlicht werden können. BRM hat mit seinen Links außerdem klargestellt, dass das Thema in der Öffentlichkeit präsent ist und sich verschiedene Menschen der beteiligten Lager dazu äußern.


    Also, worum geht es dir jetzt genau?

  • Na zumindest hat man ja dort die Idee des Konzentrationslagers weiter verfolgt und entwickelt.....nur wird da heute nicht vergast sondern kurzerhand erschossen.....

    Wo die Nazis ein weit verzweigtes System aus KZs hatten, haben die Zionisten den Gazastreifen. :(


    812_cartoon_latuff_coronavirus_in_gaza_2.jpg

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • Und genau das geschieht in Deutschland gerade nicht.

    Aber immerhin sind sie in DE böse zum BDS.....und verschenken gerne U-Boote und Fregatten an die andere Seite....von Geld, für das ich arbeiten gehen musste.

    Und niemand hat mich gefragt, ob ich damit einverstanden bin.....Bürger halt die Klappe und zahl, wir machen, was wir wollen.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Wo die Nazis ein weit verzweigtes System aus KZs hatten, haben die Zionisten den Gazastreifen.

    Na wenigstens waren sie lernfähig und haben dieses Wissen mitgenommen.....und wenn sie mal wieder Langeweile haben, wird wieder wild in der Gegend herum geballert....da kann es auch schon mal ein paar Kinder oder Jugendliche treffen....Langeweile Kollateralschaden....

    Und aus DE?

    Funkstille, man will ja nicht wieder als Nazi darstehen.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Aber immerhin sind sie in DE böse zum BDS.....und verschenken gerne U-Boote und Fregatten an die andere Seite....von Geld, für das ich arbeiten gehen musste.

    Geht's den darum ? Wenn man dich fragen würde, würden relativ wenige "etwas" bekommen. Oder ?

    Und niemand hat mich gefragt, ob ich damit einverstanden bin.....Bürger halt die Klappe und zahl, wir machen, was wir wollen.....

    Siehe oben. Und ich denke das nun mal die Mehrheit in diesem Lande daran interessiert ist das Israel so bestehen bleibt wie es ist.

    Die paar dicke Eier schaukelnden Shisharaucher die in Ihrer Freizeit den AlQuds Tag in Berlin feiern mal aussen vor.

    Und wenn unser linksbourgeoise Miljö was da auch sonst mit drinsteckt mal ein paar Monate bei der Terror und Chaostruppe mit Namen Hamas hospitieren würde, wäre deren Euphorie in der Richtung auch recht zügig auf einem Minimum.

  • Und aus DE?

    Funkstille, man will ja nicht wieder als Nazi darstehen.....

    Naja, zum Glück gibt es viele ausländische, Medien die über den Nahostkonflikt informieren. Deutsche Nachrichten taugen nur, wenn man sich über lokale Ereignisse informieren will. Bezüglich anderer Länder berichten deutsche Medien nur sehr dürftig. Es interessiert hier wohl zu wenige.


    Aber es gibt auch Ausnahmen. Was Palästina angeht, hat der deutsche Youtuber Tilo Jung gute Reportagen gemacht. --> https://de.wikipedia.org/wiki/Tilo_Jung

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • Und ich denke das nun mal die Mehrheit in diesem Lande daran interessiert ist das Israel so bestehen bleibt wie es ist.

    Weil die Mehrheit hier leider nicht weiß was da abgeht.


    Unter Palästinensern gibt es das hoffnungsvolle Zitat: "Römer, Kreuzritter und Briten haben unser Land besetzt und mussten schließlich wieder abziehen. Eines schönen Tages werden auch die Zionisten merken, dass sie hier nicht hingehören". :)

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • Weil die Mehrheit hier leider nicht weiß was da abgeht.


    Unter Palästinensern gibt es das hoffnungsvolle Zitat Römer, Kreuzritter und Briten...

    Und was ist mit den Arabern, mit den Türken die ebenso das Land Jahrhundertelang besetzt hielten ? Ach nee, das waren ja keine Schweinefresser und Juden. Und btw., wollen wir wirklich ethnologisch anfangen zu diskutieren wo "die Palästinenser" überall wann wo waren und wer da historisch auch noch alles dazu gehört ?

  • Fahrradmann - ich habe nicht die Absicht, "etwas hinein zu interpretieren"..

    Soll ich die einzelnen Punkte des von mir eingestellten Links wiederholen, damit ich dir, Zizou erhlaere, worum es mir geht?

    Bestimmt nicht, um hier einen "Proporz"aufzubauen. Der Link spricht fuer sich,


    Die Werte der Demokratie wurden den Deutschen wahrlich nicht in die Wiege gesungen . Es war ein hartes Stueck Arbeit, dahin zu gelangen, wo wir heute sind. Um so merkwuerdiger und schwerer zu begreifen sind die Tatsachen, die juedische Mitbuerger als" Hexenjagd" bezeichneten. Nein, so weit sind

    wir - noch - nicht, dass wir darueber nicht klagen duerfen, dass wir/sie uns nicht beklagen duerften, dass man uns des schweren Vorwurfs des Antisemitismus aussetzt.


    Was meine "Absicht" ist.? Die Hoffnung auf eine Erklaerung, - anhand der Fallbeispiele meines Links -

    weshalb Kulturschaffende in Deutschland sagen, sie haben die "Nase voll."

  • Und was ist mit den Arabern, mit den Türken die ebenso das Land Jahrhundertelang besetzt hielten ? Ach nee, das waren ja keine Schweinefresser und Juden. Und btw., wollen wir wirklich ethnologisch anfangen zu diskutieren wo "die Palästinenser" überall wann wo waren und wer da historisch auch noch alles dazu gehört ?

    Scheint so, als hätten sie zu Arabern und Osmanen ein besseres Verhältnis. Dass Moslems ihre Zugehörigkeit hauptsächlich über die Religion definieren, ist gar nicht mal selten. Die Loyalität zur islamischen Ummah übersteigt alle anderen Loyalitäten.

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • Was meine "Absicht" ist.? Die Hoffnung auf eine Erklaerung, - anhand der Fallbeispiele meines Links -

    weshalb Kulturschaffende in Deutschland sagen, sie haben die "Nase voll."

    Ich weiß ehrlich nicht, worauf du hinaus willst. Kann die Dame hier sagen, was sie will? Jo, kann sie. Sie bekommt nur keine Fördermittel mehr. Und - vielleicht - gibt ihr der eine oder andere auch keinen Raum mehr für Veranstaltungen, weil ihm sonst selbst Nachteile erwachsen. Bzw. braucht es dann die Zivilgesellschaft, wenn diese Nachteile verdeutlicht werden sollen. Das läuft unter "wehrhafte Demokratie" und ist seit vielen Jahren gängige wie beklatschte Praxis. Und nun?

  • Wie es um den Antisemitismus in D bestellt ist, in Bezug auf die Jüngeren der Gemeinde, zeigt dieser Beitrag. Wer solche Sachen an meiner Schule abgezogen hätte, hätte einen schweren Stand gehabt (aber ich bin ja aus der bloody Boomer-Generation).

    Mein Internat war international und ja eine meiner Mitschülerin und Freundin hatte deutsch-palästinensische Wurzeln. Ihre Meinung war schon sehr deutlich aber so einen Mist hat sie nicht abgezogen. Die Diskussionen waren hitzig auch im Klassenraum aber niemals über die Strenge.

    Ekelhaft einige dieser Beispiele!

  • Und ich denke das nun mal die Mehrheit in diesem Lande daran interessiert ist das Israel so bestehen bleibt wie es ist.

    Wie ist ES denn aktuell grad und wie sah es vor 20 40 Jahren aus?

    Wenn Israel mal so bleiben würde, wie es war, dann wäre es ja gut. Aber Grenzen haben ISR ja noch nie viel bedeutet, egal ob wir von den Golanhöhen reden oder vom Westjordanland.


    Zum Thema


    Pressefreiheit, Meinungsfreiheit....alles gut und schön, nur sind es aber immer wieder die unangenehmen Meinungen, welche, die an die Doppelmoral erinnern, die in der Debatte vorherrscht, dann sind wir in der Hexenjagd.


    Wenn du bei deiner Meinung bleibst, dann mach doch eine Petition, die sich mit einem Boykott von Waren aus jüdischen Siedlungen (laut UNO alle illegal) aus dem Westjordanland beschäftigt und schau was passiert.

    Es ist ja nur eine Meinung, die durch solch Aktion untermalt wird.


    Oder lade einfach mal Schlomo Sand mit einer Lesung eines seiner Bücher in irgendeine UNI ein.


    Der Artikel aus dem Eingangsbeitrag zeigt sehr eindringlich, wie es läuft.

    Deine beiden Links (der vom DLF ist doppelt), ich kann leider nur den DLF öffnen, weil ich Spiegel mit meinen Einstellungen nicht öffnen kann und auch nicht will, sind wohl in der Rhetorik gleich.

    DLF macht sich gar nicht erst die Mühe, tiefer in das Thema einzudringen und nutzt wohl das Interview als Feigenblatt.


    Wieviele Intellektuelle und Künstler wurden wohl schon wegen irgendeiner Nähe, sei sie echt oder herbeigeredet, zur BDS Bewegung eingeschränkt oder Stigmatisiert? In die Presse schaffen es meist nur die wirklich bekannten Gesichter, die vielen Kleinen registrieren die Medien kaum bis so gut wie gar nicht.


    mfg

  • Und - vielleicht - gibt ihr der eine oder andere auch keinen Raum mehr für Veranstaltungen, weil ihm sonst selbst Nachteile erwachsen.

    Dieser kleine Nebensatz ist es, der das Problem verdeutlicht.

    Warum sollten einem privaten Veranstalter aus seiner Planung Nachteile erwachsen, wenn alles nicht so schlimm ist?


    Grad wir aus der DDR sollte doch ein Gespür für solch Subversionen haben. Was ist daran nicht zu verstehen?


    mfg