Links-motivierte Kriminalität

  • Die Devise ist in Deutschland ausgegeben, dass das Augenmerk auf alles Rächz von Links zu legen ist. Dafür werden Millionen von Geldern der Bundesregierung ausgegeben.


    Leider ist das nur die eine - und zwar übertrieben aufgeblasene - Seite.


    Bremen ist inzwischen laut des Chefs des Landesverfassungsamtes die Hauptstadt des Linksextremismus.


    Zitat

    Der Linksextremismus in Bremen hat ein neues Hoch erreicht. Schon die letzten Jahre stieg die Zahl der linksextrem-motivierten Straftaten deutlich an. Inzwischen gibt es kaum noch eine Nacht ohne brennende Autos oder eingeworfene Scheiben, auch die Zahl der verübten Körperverletzungen steigt.

    Seit inzwischen über 13 Jahren besteht der Senat Bremens nur aus SPD, Grünen und seit 2019 der Linken.

    Dierk Schittkowski (Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz Bremen) sagte nun im Interview mit der BILD nach einer neuerlichen Anschlagsserie, Bremen sei eine der Hochburgen des Linksextremismus in Deutschland. „In Bremen zählen wir ca. 230 Personen der gewaltorientierten linksextremistischen Szene zu“.

    Jahrelang wurde das Thema gänzlich unter den Tisch gekehrt, vom Gegen-Rechtsextremismus-Sein überdeckt oder einfach gar nicht bemerkt, sodass sich über Jahre hinweg ungestört Strukturen aufbauen konnten. Die Straftaten werden meist nachts, ohne Zeugen, die eine Täterbeschreibung abgeben können und an Orten ausgeübt, die viele gute Fluchtmöglichkeiten haben. Durch dieses strategische Vorgehen liegt die Aufklärungsquote für linksextrem motivierte Straftaten in Bremen gegen Null. Die Ziele sind meist staatliche Einrichtungen, Banken, Immobilienwirtschaft oder Rüstungskonzerne, also Verkörperungen der typischen Feindbilder von Linken: „Reiche“, Banken, der Staat und die Rüstung.

    Weiter: https://www.tichyseinblick.de/…urg-des-linksextremismus/


    Der dritte Extremismus im Bunde geht dann vom Islam aus.

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

    Einmal editiert, zuletzt von FrauLuna ()

  • Ich will keine Vorurteile befeuern, aber die Antifa hat doch teilweise einen schlechten Ruf. Unterstützung von Gewalt.


    Kurze Gegenfrage @all: gehören Umweltaktivisten, die auch zu härteren Methoden greifen gegen die Übeltäter, auch zu Links-Gewalt?

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • Kurze Gegenfrage @all: gehören Umweltaktivisten, die auch zu härteren Methoden greifen gegen die Übeltäter, auch zu Links-Gewalt?

    Lass dir sowas doch mal von den Sicherheitskräften im Hambacher Forst beantworten....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Lass dir sowas doch mal von den Sicherheitskräften im Hambacher Forst beantworten....

    Also, für mich gehören die auch zu politisch motivierter Gewalt. Politisch wohl eher Links.

    Aber man kann auch Unterschiede zur Antifa finden, z.B. weil kein politischer Gegner offen und direkt propagiert wird. Und kein gesellschaftliches System in Gänze abgelehnt wird.

    Straftaten begehen beide.


    Und jetzt erwarte ich vom Techniker ein humoristisches Glanzstück, der dem Thread Flügel verleiht.... :zwinker:

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • Das habe ich gerade im "Nachrichten des Tages" Fred begangen....

    Und jetzt erwarte ich vom Techniker ein humoristisches Glanzstück, der dem Thread Flügel verleiht....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Sickert der Rechtspopulismus HIER jetzt auch ein? :-/


    Aber ja, das paßt schon, daß der Verfassungs-GeStaPo-Fuzzi da sich mit einer rechts- und systempopulistischen Propagandadrecksschleuder wie der BLÖD-Zeitung auf einen (CD)U-genehmen Kungel-Plausch trifft und seine rechte Attitüde offenbart. Und wenn man in einem Unrechtsregime sowie einer verkappten Diktatur der reichen Minderheit und deren Wirtschaftssyndikaten "lebt" - gedeckt großteils von staatstreuen oder privaten egoistischen, betuchten Chefs und Chefredakteuren der Medien sowie betuchten lobbyistischen Judikativen, die zum Beispiel 15 Jahre lang brauchen, um ihren Job bez. mehrfach GG-widrigem Staatsterrorismus a la Ha(r)tz4 wenigstens im ANSATZ zu machen (mit niederträchtigen Hintertürchen und Einschränkungen immer noch) -, dann merkt man ganz einfach, daß es vielleicht zunehmend Widerstandes bedarf, den die sich selbst legitimierende illegale Herrscherkaste NICHT kontrollieren kann und fürchten muß... ;-/ Sie fürchten finanzielle Verluste, und sie fürchten um ihre dekadenten, fetten Leben auf Kosten der Massen. Ich sehe die Demokratie nicht, wozu unabhängige Meinungsbildungsprozesse gehören als Grundvoraussetzung für eine mündige Wahlentscheidung! Unmöglich mit einer solch einseitigen Medienlandschaft und käuflichem Einfluß, käuflicher Macht in diesem kranken Ego-System! Ich sehe die Demokratie nicht, wenn sich systemisch-neoliberale Parteienkartelle bilden und ohnehin alle Parteien in ein enges systemisches Verfassungskorsett zwängen sollen! Ein GG, das für die Bonzeria und deren opportunistische Handlanger Knetgummi ist, für andere dagegen ein Käfig aus Stahl! Ich sehe die Demokratie nicht, wenn bei jeder "Wahl" am Ende der gleiche asoziale kapitalistische Scheiß ohne Weitsicht bei rauskommt! Und da soll man naiv genug sein zu denken, das Regime der sich selbst legitimierenden Unterdrücker lasse sich (nur) auf den Wegen überwinden, die sie uns erlauben...? 8-/ Das kann man nebenbei versuchen, aber sollte angesichts eines immer übler ausufernden Elends in der "Gesellschaft" der sich mit exponentieller Geschwindigkeit ausufernden Gefälle da nicht zu viele Illusionen machen und stets wirkungsvollere Alternativen vorbehalten, denn die Zeit drängt für immer mehr Menschen immer mehr.

  • Sickert der Rechtspopulismus HIER jetzt auch ein? :-/

    Ha ha, immer heißt es in Linksmanier "Rechtspopulismus", um vom Links"populismus" abzulenken. Wen versucht Ihr zu verblöden?


    Zitat

    Aufgrund der besorgniserregenden Entwicklungen des Linksextremismus in Niedersachsen lässt Innenminister Boris Pistorius (SPD) das Verbot der „Antifa“ prüfen. Kurz zuvor hatten Linksextreme einen Anschlag auf die Landesaufnahmebehörde (LAB) in Braunschweig verübt und dabei unter anderem mehrere Fahrzeuge zerstört. Auf „indymedia“ bekannte sich eine Gruppe anonymer Linksextremisten zu dem Anschlag und bezeichnete ihn als „praktische[n] Beitrag, um die Abläufe im menschenverachtenden Abschiebesystem wirksam zu behindern“.

    Kürzlich erlangte die Frage über ein Antifa-Verbot in Deutschland große Aufmerksamkeit, als Bundestagsabgeordnete und ehemalige FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg eine Anfrage über die Zahlen linksextremistisch motivierter Gewalttaten stellte. Aus dieser ergab sich, dass die Zahl der Gewaltdelikte von 1.052 im Jahr 2019 auf 1.359 im Jahr 2020 und somit um gut 29 Prozent angestiegen ist. Teuteberg äußerte sich dazu folgendermaßen: „Neben der dynamischen Entwicklung bei Rechtsextremismus und Islamismus beunruhigt auch die Tendenz im Linksextremismus zu immer mehr Gewalttaten. Es gibt keine ethische Überlegenheit irgendeiner Variante des gewaltbereiten Extremismus, und jede Verharmlosung kriminellen Handelns als Aktivismus verbietet sich.“

    https://www.tichyseinblick.de/…rpLnENcxZI1w_7PkfyBQhQmZE

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

  • Ha ha, immer heißt es in Linksmanier "Rechtspopulismus", um vom Links"populismus" abzulenken. Wen versucht Ihr zu verblöden?

    In Teilen mag deine Kritik ja stimmen, dann aber mit Rechtspopulismus in Reinform zu antworten, ist....amüsant! ;)


    Eine seriöse Quelle wäre hier wohl intelligenter gewesen.

  • Seit der Coronazeit sind alle Linken und Grünen gleichgeschaltet und systemtreu. Sie sind zu Systemlingen und Coronamaßnahmen-Befürworter und Genimpf-Fans geworden. Und die linken Antideutschen und die westliche Neo- Linke haben das Kommando über die Linken. Die Rechten machen jetzt die Revolten und Rebellionen, siehe Trump! Vor den gleichgeschalteten Linken braucht und hat niemand angst.

  • Welch ein feiges Pack diese Linken:


    Zitat

    Sachsen: Auto von AfD-Politiker manipuliert

    Am Wagen von AfD-Mann René Bochmann wurden Radmuttern entfernt. Der Politiker bemerkte das erst während der Fahrt. Nun ermittelt der Staatsschutz.

    https://www.saechsische.de/pol…tz-ermittelt-5366978.html

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

  • Hast du sie dabei beobachtet weil du so genau weißt dass es linke waren?

    Mal davon ab, dass nirgendwo "Linke" erwähnt werden.....

    Ich vermute, die hätte sich anonym bekannt.


    Der Typ an und für sich hat ja in den eigenen Reihen schon genug "Gegner".

    Dieser Fall hier hat die Bude ganz schön gerockt, vor allem im eigenen Kreisverband.

    https://www.lvz.de/Region/Bad-…n-Parteigelder-veruntreut


    Warum da gleich die SOKO LinX ermittelt, is wohl so ein NSU Syndrom.

    Wenns gegen rechte geht, können es nur Linke sein.

    Mal davon ab, ist der bisher nicht aufgefallen, ein wirklich "Rechter" zu sein. Eher ist der ein wirtschaftsliberaler mit Tendenzen zur Küngelei. Ich als Ermittler würde wohl eher in diese Richtung ermitteln.


    mfg

  • Nope, linksautonome Randalierer.


    Hooligans sind mehrheitlich unpolitisch. Sie wollen Krieg in Friedenszeiten.

    Wenn du andere Infos hast, dann wär mal ein Link förderlich.


    Zitat


    Anlass der Unruhen sind die von der Regierung verhängten verschärften Corona-Maßnahmen und eine seit Samstag geltende Ausgangssperre. Doch Polizei und Bürgermeister der betroffenen Städte gehen davon aus, dass sich verschiedene Gruppen an den Krawallen beteiligen - darunter Corona-Leugner und Fußball-Hooligans und Neonazis.

    https://www.swp.de/politik/aus…-festnahmen-54675680.html


    Zitat


    Deutlich ist, dass die aufgestaute Frustration wegen der monatelangen Coronamaßnahmen nur ein Auslöser der Gewaltwelle war. Getragen wurde diese vor allem von Jugendlichen und Hooligans.

    https://taz.de/Ausschreitungen-in-Niederlanden/!5743301/


    Nur zwei Beispiele, wo nichts von linksautonomen Randalierer steht, sonder Hools oder FußiHools.


    Wir wollen doch bei dem bleiben, was wir vorerst wissen und keine Fakenews verbreiten, oder? ;)

  • Wird hier etwa linke Gewalt geleugnet? :D


    Btw, die linksextreme "Rote Armee Fraktion" (RAF) hatte das Ziel so viele Menschen töten, bis der Staat überreagiert, und die Menschen sich gegen das "System" erheben. Der totale Wahnsinn. Revolutionärer Terrorismus, ähnlich wie Marx es wollte.

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • Wird hier etwa linke Gewalt geleugnet? :D


    Btw, die linksextreme "Rote Armee Fraktion" (RAF) hatte das Ziel so viele Menschen töten, bis der Staat überreagiert, und die Menschen sich gegen das "System" erheben. Der totale Wahnsinn. Revolutionärer Terrorismus, ähnlich wie Marx es wollte.

    Soll ich auf diesen Quark jetzt wirklich eingehen oder werde ich dich mit Sachlichkeit überfordern?


    1. So lange kein Täter bekannt ist, ist alles was man spekuliert, Spekulation. Diese Freiheit gestehe ich dir persönlich ein, Sachlich Faktenbasiert ist es jedoch nicht. Es sei denn, du lehnst unser Rechtssystem ab und verurteilst Menschen pauschal....ach sorry, mit wem rede ich hier eigentlich,, mit dem König der spekulativen Vorverurteiler! :D


    2. Weil dir der Verband Ostsachsen der AfD ja so bekannt ist, kennst du natürlich auch die alltäglichen Kleinigkeiten innerhalb dieser Truppe. In sofern will ich, der das hier schon seit enstehen dieser rechten Truppe beobachtet, nicht streitig machen. Was kann ich schon deiner geballten Expertise entgegen setzen?


    3. Ganz ehrlich? Du mußt dringend an deinen Geschichtskenntnissen feilen oder lass einfach Vergleiche, die mehr Gehilfen brauchen, als ein querschnittsgelähmter Tausendfüßler. Deine kurze und ebenso falsche Analyse der RAFF könnte ich jetzt min ein Dutzend Links liefern, die dich wieder einmal als Schaumschläger und Zurechtbieger entlarven würden. Aber da du sowas nie lesen würdest, deshalb auch keine Argumente liefern kannst, lass ich das mal.

    Soll sich jeder selbst ein Bild machen.


    8)