Corona/Covid-19 - Fortsetzungs-Thread

  • Hier mal ein Artikel, in welchem es um die Ursachen von Corona und Co. geht. Etwas, worüber kaum jemand spricht. Wenn man sich nicht um die Ursachen kümmert, wenn die Menschen ihren Umgang mit der Natur, mit den anderen Lebewesen nicht ändert, waren SARS, Corona und Co. erst der Anfang ...


    https://www.sueddeutsche.de/wi…haltung-goodall-1.5136714

    Wenn alle Vegetarier wären, wäre das sicherlich gut. :)

  • Hier mal ein Artikel, in welchem es um die Ursachen von Corona und Co. geht. Etwas, worüber kaum jemand spricht. Wenn man sich nicht um die Ursachen kümmert, wenn die Menschen ihren Umgang mit der Natur, mit den anderen Lebewesen nicht ändert, waren SARS, Corona und Co. erst der Anfang ...


    https://www.sueddeutsche.de/wi…haltung-goodall-1.5136714

    Letztlich die Konsequenz,wenn Profitgier auch die allerletzten Reste von Moral und/oder Anstand überwuchert.Fraglich bleibt aber,ob in einer neuen Generation von Unternehmensführern Ethik überhaupt noch als Begriff exisitiert.

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

  • Donald Trumps Erbe:

    Covid19-Patienten in South Dakota leugnen Corona sogar noch im Sterbebett. :(


    https://wienerin.at/krankenpfl…rbebett-noch-nicht-corona

    Zitat


    Auf Twitter berichtet die junge Frau, welche Erfahrungen sie Tag für Tag auf den Covidstationen macht: "Sie sagen uns, dass es einen anderen Grund geben muss, warum sie krank sind. Sie beschimpfen uns und fragen, warum wir dieses ganze 'Zeug' tragen müssen, weil sie doch kein Corona haben, weil es nicht echt ist.

  • Wenn alle Vegetarier wären, wäre das sicherlich gut. :)

    Nein, ich höre schon die Gräser schreien, aber was kümmert das die Vegetarier nicht-indischer Ethnie.

    ,Der schlauste Weg, Menschen passiv und folgsam zu halten, ist, das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren,

    aber innerhalb dieses Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben “

    Noam Chomsky

  • Selbstverständlich nicht. Zizou hatte hatte von Überfüllung der Busse geschrieben - und die Zahl der mit jedem Bus zu transportierenden Fahrgäste sind auf so einer kleinen Hinweistafel im Sichtbereich des Fahrers angegeben, der seinerseits auch darauf achtet, keine Überschreitungen zuzulassen, weil's dann, im Falle eines Falles, versicherungsrechtlich Ärger geben würde… wenn Moderatorin Zizou somit ein ordnungsgemäß seiner Aufgabe des Personentransports dienender Bus als überfüllt empfunden wird, dann folgt daraus, dass Zizou der Meinung ist, die BVG solle über die Maskenpflicht hinaus ihre eingesetzten Fahrzeuge einem Privathaushalt ähnlich nur noch einem Passagier (oder zweiten, wenn sie denn einen gemeinsamen Haushalt bewohnen) öffnen, und das Fahrzeuginnere nach Ausstieg gründlch desinfizieren…

    Du wiederholsr diesen Unsinn sogar noch. Meinen Widerspruch gegen den Satz "Es wäre ja unsinnig, den Fahrplantakt im Lockdown zu verkürzen, um die Fahrgastanzahl pro Bus auf ein bis zwei Leute zu begrenzen…" bestätigst Du zwar mit "selbstverständlich nicht", schreibst aber unverdrossen erneut "dann folgt daraus, dass Zizou der Meinung ist, die BVG solle über die Maskenpflicht hinaus ihre eingesetzten Fahrzeuge einem Privathaushalt ähnlich nur noch einem Passagier (oder zweiten, wenn sie denn einen gemeinsamen Haushalt bewohnen) öffnen,"

    Diese Deine Behandlung der Aussagen anderer zeigt genau, dass im Oberstübchen irgendwas nicht ganz in Ordnung ist, wobei ich ehrlich gesagt, mir selbst widerspreche und meine: In Ordnung wäre es eigentlich schon, käme nicht ein Überdruss gegen das einsame Leben dazu, das man sich als Querdenker hofft, interessanter zu machen.



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

  • Zitat

    Königreich Bhutan

    Impfen - erst, wenn es Glück bringt

    Obwohl in Bhutan die erste Lieferung eines Corona-Impfstoffes bereits angekommen ist, soll die Impfung der Bevölkerung erst Mitte März beginnen. Für den Start des Immunisierungsprogramms werde ein besonders glückbringendes Datum im buddhistischen Kalender abgewartet, teilte das Gesundheitsministerium des Königreichs im Himalaya auf seiner Internetseite mit.

    https://www.tagesschau.de/ausl…inn-bhutan-datum-101.html

    Das ist vielleicht gar nicht mal so unvernünftig. :D

    ,Der schlauste Weg, Menschen passiv und folgsam zu halten, ist, das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren,

    aber innerhalb dieses Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben “

    Noam Chomsky

  • Da wir hier von Impfung sprachen:

    Ein Kuchen, der nicht fue alle reicht?

    Von Paritaet weit enfernt, bleibt die Frage, wie die Prioritaet aussieht,. Ist es Profitgier, dass die aermeren Laender - wieder mal - den kuerzeren ziehen?

    Die Pandemie wuetet global, nicht nur in Europa, der USA und Australien. die ganz vorne liegen bei der Verteilung des Impfstoffs, der leider immer noch zu knapp ist.

    Bei der Grafik der ARD - Sendung "Panorama" vom 22.1. sind die Laender rot markiert, fuer die es derzeit noch keine feste Terminzusagen fuer die Lieferung des Impfstoffs gibt. Immerhin koennen die gelb markierten einen Teil der Bevoelkerung versorgen. Mehr Impfstoff, als sie fuer dieses Jahr benoetigen, haben sich die gruen markierten gesichert.

    Ganz Afrika ist rot, die Kriegslaender Syrien und Yemen ebenfalls. Prioritaet fuer die Reichen also.

    Der "gruene" "Impfweltmeister" fehlt auf der Karte des "Kolonialismus". TzTz


    https://daserste.ndr.de/panora…NTPn8sG9tsoxUJnNoUr0BMRNo

  • Corona-Maßnahmen: Die Polizei in Holland greift hart durch.



  • Wie gut dass der Trumpel endlich weg ist. :)


  • Da wir hier von Impfung sprachen:

    Ein Kuchen, der nicht fue alle reicht?

    Von Paritaet weit enfernt, bleibt die Frage, wie die Prioritaet aussieht,. Ist es Profitgier, dass die aermeren Laender - wieder mal - den kuerzeren ziehen?

    Medikamente kosten Geld, die muss man kaufen. Was ist daran so besonders?

  • Medikamente kosten Geld, die muss man kaufen. Was ist daran so besonders?

    Golduhren kosten auch Geld, aber Gesundheit ist ein Menschenrecht -


    Bereits bei Ihrer Gründung 1946 hat sich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die "Gesundheit für Alle" auf die Fahnen geschrieben. Konkret bedeutet das "Recht, gesund zu sein", dass allen Menschen Zugang zur Gesundheitsversorgung ermöglicht werden muss. In der Praxis gibt es global große Unterschiede. Finanzielle Ausgleichsmechanismen für die ärmsten Länder sollen dabei helfen, das Menschenrecht auf Gesundheit zu erfüllen – bisher wird dies allerdings nur auf freiwilliger Basis realisiert.

    ------

    https://m.bpb.de/international…nrechte/231964/gesundheit

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • Medikamente kosten Geld, die muss man kaufen. Was ist daran so besonders?

    Meinst du, dass es in einer Pandemie Sinn macht, nur Länder den Impfstoff zur Verfügung zu stellen, die ihn bezahlen können? Eins wärs bestimmt, ein nachhaltiges Geschäft für den Impfstoffhersteller.


    Es sei denn, du hast etwas völlig anderes gemeint.


    mfg

  • Meinst du, dass es in einer Pandemie Sinn macht, nur Länder den Impfstoff zur Verfügung zu stellen, die ihn bezahlen können? Eins wärs bestimmt, ein nachhaltiges Geschäft für den Impfstoffhersteller.


    Es sei denn, du hast etwas völlig anderes gemeint.


    mfg

    Nur, dass es nichts Besonderes ist. Nur Sinn macht es wenig, eine Pandemie ist global und kann nur global bekaempft werden.

    Ein kleiner Aufschlag fuer reichere Laender waere sinnvoll und damit die Impfungen in armen Laendern zu finanzieren