Ist jemand ein Rechter, der das Weltbild der Linken ableht?

  • Siehe Titel ... 1

    1. Ja, denn er negiert die Gleichheit aller Menschen, in Bezug auf Rechte und Würde. (0) 0%
    2. Ja, denn er hat genug von den Lügen der Linken, ist aber nicht souverän und wählte sich eine andere politischen Heimat. (0) 0%
    3. Ja, aus einem anderen Grund, den ich hier im Thread darlegen werde. (0) 0%
    4. Nein, denn er lehnt einfach nur dogmatische Weltanschauungen, Terror und Totalitarismus ab. (0) 0%
    5. Nein, denn er ist einfach nur zu dumm, eine der beiden Weltbilder zu verstehen. (1) 100%
    6. Nein, aus einem anderen Grund, den ich hier im Thread darlegen werde. (0) 0%

    Umfrage. Viel Spaß. :)

  • Rechts-Links-Schema

    Zitat

    Die Meinungsforscherin Noelle-Neumann hat beschrieben, was Menschen unter rechten und was sie unter linken Werten verstehen. Als linke Werte gelten danach: Gleichheit, Gerechtigkeit, Nähe, Wärme, Formlosigkeit, das "Du", Spontaneität, das Internationale und Kosmopolitische. Ihnen stehen als rechte Werte gegenüber: Betonung der Unterschiede, Autorität, Distanz, geregelte Umgangsformen, das "Sie", Disziplin, das Nationale.

    In der Wirtschaft sind linke Werte: staatliche Planung, öffentliche Kontrolle, rechte Werte: Privatwirtschaft und Wettbewerb.

    Freiheit verstehen Linke zuerst als Freiheit von Not. Der Staat soll sich um soziale Sicherheit und Geborgenheit kümmern. Rechte verstehen Freiheit umgekehrt zuerst als Freiheit von staatlicher Gängelung und staatlichem Zwang. Sie schätzen Anstrengung, Risikobereitschaft, Eigenaktivität. Das zentrale linke Anliegen ist Solidarität mit den Schwächeren.

    https://m.bpb.de/nachschlagen/…16547/rechts-links-schema


    Bei der Umfrage enthalte ich mich.

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • Ist ein Rechter ein Konservativer ? Ein Nazi ? Ein Liberaler ? Ein Libertärer ? Ein amerikanischer Republikaner oder sogar ein amerikanischer Liberaler ?


    Du siehst schon, dass die Frage so wie Du sie gestellt hast, nicht zu beantworten ist, ohne viele Aspekte auszuklammern.


    Welches linke Weltbild ? Das Wirtschaftspolitische mit den hohen Steuern für Reiche, dem Mietendeckel und dem Grundeinkommen ? Das Gesellschaftspolitische mit "Refugees welcome", Feminismus, Autos raus, Diversität/Identitätspolitik ? Die Staatsgläubigkeit, also sich darauf zu verlassen, dass der Staat alles zur Arbeit, Wohnen und Rente regelt und dem Bürger Eigenverantwortung abnimmt, den Dirigismus ?

    Alle drei Dinge gibt es in etlichen Abstufungen und man findet in allen Parteien etwas davon.


    Zu differenziert ? Ich glaube mit "Putin-Fan + DDR-Sozialismus" bekommst Du das linke Weltbild nicht in den Griff. :kopfkratz2:

  • Rechts-Links-Schema

    zitat:

    Freiheit verstehen Linke zuerst als Freiheit von Not. Der Staat soll sich um soziale Sicherheit und Geborgenheit kümmern. Rechte verstehen Freiheit umgekehrt zuerst als Freiheit von staatlicher Gängelung und staatlichem Zwang. Sie schätzen Anstrengung, Risikobereitschaft, Eigenaktivität.

    Nach dieser Sichtweise bin ich eindeutig "Rechts", aber sowas von.

    Nichts ist mir ein größeres Greuel als staatliche Bevormundung.

    Das Leben hat mich so geprägt.

    Wie muss das Leben eines Linken verlaufen sein, der alle Hoffnung auf den Staat setzt?


    Danke für diesen Link! :)

  • Nach dieser Sichtweise bin ich eindeutig "Rechts", aber sowas von.

    Du kannst das linke Weltbild aber nicht nur wirtschaftspolitisch einordnen. Und es gibt Menschen, die sind wirtschaftspolitisch links und gesellschaftspolitisch konservativ. Was machst Du jetzt mit Deinem linken Weltbild ?

  • Du warst doch der, der den Trumpel toll findet, weil er den Amis deiner Meinung nach den Spiegel vorhält. Du hast mir erst die Augen geöffnet, was linken Rassismus betrifft, Und dein Kumpel @Grimstone noch mehr. .(

  • Du kannst das linke Weltbild aber nicht nur wirtschaftspolitisch einordnen. Und es gibt Menschen, die sind wirtschaftspolitisch links und gesellschaftspolitisch konservativ. Was machst Du jetzt mit Deinem linken Weltbild ?

    Sofern man diese Dinge trennen kann, bin ich wirtschaftspolitisch konservativ, gesellschaftspolitisch teils links und teils rechts. Ich würde zB. niemals eine politische Ansicht in den Himmel loben, nur weil sie sich gut ins Gesamtbild integriert. Als Mitglied einer politischen Partei hätte ich vermutlich viele Gegner in den eigenen Reihen. :(

  • Du warst doch der, der den Trumpel toll findet, weil er den Amis deiner Meinung nach den Spiegel vorhält. Du hast mir erst die Augen geöffnet, was linken Rassismus betrifft, Und dein Kumpel @Grimstone noch mehr. .(

    Und, was hat das mit Begrifflichkeiten in Sachen "politisch links" zu tun wenn jemand darauf hinweist das dort ein Trump die amerikanischen Lebenslügen offenbart ? Nichts.

    Und klar gibt es linken Rassismus der sogar von Protagonisten aus diesem linken Lager ( Bsp. Kühnert, Sascha Lobo ) thematisiert wird.

    Und jetzt ?

  • Und, was hat das mit Begrifflichkeiten in Sachen "politisch links" zu tun wenn jemand darauf hinweist das dort ein Trump die amerikanischen Lebenslügen offenbart ?

    Es hat mit linkem Rassismus zu tun, der pauschalisierend den Amis unterstellt, sie würden alle wie Trump ticken.


    Das ist dieselbe Kacke, nach der zB. Islamhasser Osama bin Laden als Sinnbild des Moslems verkaufen wollen. Der Extremste der Extremen wird als Repäsentativ für die ganze Gruppe erklärt. :(

  • Es hat mit linkem Rassismus zu tun, der pauschalisierend den Amis unterstellt, sie würden alle wie Trump ticken.

    70 Millionen ticken zumindest so. 70 Millionen die das auseinander dividieren, dieses absolut lächerliche den Demokraten unterstellende Sozialismus gelabber glauben was anderswo einfach nur eine normale gesellschaftliche Teilhabe bedeutet. Dieses höhnische "our prayers are with them" beim nächsten Massaker, beim nächsten Rassismus Dance macabre goutiern, die Mexikomauer wollen aber jeder Arschwisch, jede Rasenstutzung genau von diesen Chicanos erledigt wird. Und wieviele Reps haben sich bis dato klar gegen Trump positioniert ?

    Also hör' doch auf mit dieser Schublade..

    Das ist dieselbe Kacke, nach der zB. Islamhasser Osama bin Laden als Sinnbild des Moslems verkaufen wollen.

    Das wollen uns höchstens, wen überhaupt nur irgendwelche durchgeknallten Amis erzählen auf deren payroll er einst stand...

  • Du kannst das linke Weltbild aber nicht nur wirtschaftspolitisch einordnen. Und es gibt Menschen, die sind wirtschaftspolitisch links und gesellschaftspolitisch konservativ. Was machst Du jetzt mit Deinem linken Weltbild ?

    Das färbt er weiß/blau/rot ein und feiert die völlig kranke Einstellung, dass gewinnorientierte Konzerne schon gut für Menschen sind. Denn ins einer Welt ist der Kapitalist der Gute, der ja alles für die Kundenzufriedenheit tut, denn der liegt ihm ja am Herzen.

    Soziales ist immer volkswirtschaftlich ein Minusgeschäft, weil dabei nix rum kommt, außer zufriedene Menschen und Gerechtigkeit für alle.


    Ich kann natürlich an der Umfrage selbst nicht teilnehmen, weil die Antworten nicht mal im Ansatz das wiedergeben, was ich bin. Nicht mal mit der Bezeichnung "Zonen-Freak" kann ich was anfangen.

    Ich habs versucht aber irgendwie glaub ich, dass er selbst dieses Wort nicht mit einer Definition versehen kann.


    Bin ich links? Ich sag mal ja. Denn ich weiß, was rechts ist und das bin ich garantiert nicht. Im Grunde mag ich aber solch Schubladen nicht, denn ich brauche keine. Ich bin ein sozial eingestellter Mensch, der Konzerne gern mit Regeln dazu bringen würde, dass diese wieder für den Menschen da sind und nicht für ihre eigene Brieftasche. Egomanen widersprechen meinem Bild der Menschheit. Nie in der Geschichte haben solche etwas von Bestand erreicht. Gutes geht meist von sozial denkenden aus.


    In so fern, nein, Pit hat mit Links mal so rein gar nix zu tun.


    mfg

  • Das haben wir schon gemerkt. War das für dich ein Schock oder fühlst du eine warme Flüssigkeit deine Oberschenkel herunter fließen? :)

    Die Emotionalität der Linken, bezüglich politischen Themen, ist ein weiteres Ding, das ich nicht teile. Ich bin wohl ein Soziopath, denn ich habe nie kapiert, warum Linke so oft jammern und anderen ein schlechtes Gewissen machen wollen.

  • Also wenn einer wie du das sagt, dann wird das alles schon stimmen.

    Ich halte mich da auch meiner Beurteilung raus, denn ich bin nicht der richtige Ansprechpartner, wenn es um die Einschätzung geht. Glaub du nur deinen eigenen Ausführungen und schon ist das Bild wieder perfekt.


    Ach....Demokratie ist nicht in Stein gemeißelt. Sie ist immer den Wandlungen der Zeit unterworfen und der Entwicklung der Menschen. Es gibt nicht DIE Demokratie, sondern immer nur eine!


    Und wenn du dich gern von Konzernen steuern lassen willst, dann ist das OK. Ich werde immer die Menschen im Fokus haben und deren freiheitliche Entwicklung, leider sind da die Konzerne ein Hemmschuh, denn die interessieren sich nur für ihr Konto und wie sie ihre Arbeiter ausbeuten können.


    Also alles gut, du bist du und ich bin ich. Ich will gar nicht so ein degenerierter und indoktrinierter Hard-Core-Finanzsklave sein, wie du so bist. Denn ich habe einen offenen Geist und entwickle mich stetig.

    Konserven wie du eine bist, sehe ich eher als aussterbende Spezies.