Verachtung des Eigenen

  • Eine diffuse Unzufriedenheit gegenüber der eigenen Existenz. Verachtung der Wohlstandsgesellschaft, die sie hervorbrachte und die sie ernährt. Oft heucheln sie Empathie gegenüber unterdrückten Gruppen, aber nur um ihre politische Agenda zu pushen. :(

    Wo haben wir eine Wohlstandsgesellschaft, wenn rund ein Drittel der Menschen nicht wissen, wie sie ihren Lebensstandard erhalten sollen, das Geld selten bis zum nächsten "Ersten" reicht, sie keine Ersparnisse bilden können und jetzt in der Corona-Krise die versprochenen Hilfen mit monatelanger Verspätung gezahlt werden, dabei nicht mal die angefallenen Kosten decken. Wie die Schulden dann mal bezahlt werden sollen, weiss auch keiner! Auch ist die Pandemie kein tragischer Zufall, Die Warnungen vor solchen Erscheinungen gab es seit Jahren, eine globales Sicherungssystem wurde nie errichtet, obwohl Ebola und andere Seuchen schon hätten Warnung genug sein müssen. Lieber wird die Rüstung forciert! Volles Versagen der Politik!

  • Wie Du selbst schreibst, hat ein Großteil der Bürger einen ihnen genehmen Lebensstandard erreicht, wenn sie in der aktuellen Phase […]

    […] nicht wissen, wie sie ihren Lebensstandard erhalten sollen […]

    Und die Korrelation zwischen Lebensstandard und Konsum wird durch die Schließung des Einzelhandels, der Gastronomie und der Tourismus- und Freizeitangebote schon jetzt aufgehoben - wer Geld hat, kauft Bitcoins oder Aktien, so ersetzt das Internet zunehmend die Teilhabe des Bürgers am Handel… der passende Slogan für den Shutdown des realen Lebens und der Realwirtschaft in einem Abwasch wäre also "Mit einer APP ist alles weg!"


    Was den jüngeren Leuten dereinst vielleicht dann doch fehlen wird, ist das Zelt-Wochenende vor'm Apple-Flagshipstore vor dem Erstverkaufstag der nächsten iPhone-Generation.

  • Was den jüngeren Leuten dereinst vielleicht dann doch fehlen wird, ist das Zelt-Wochenende vor'm Apple-Flagshipstore vor dem Erstverkaufstag der nächsten iPhone-Generation.

    Der Hype um Apple ist langsam vorbei! Wer die überteuerten Dinger kauft, kann mir nur genau so leid tun, wie Käufer von Produkten des VW-Konzerns!^^^^^^

  • Wo haben wir eine Wohlstandsgesellschaft, wenn rund ein Drittel der Menschen nicht wissen, wie sie ihren Lebensstandard erhalten sollen, das Geld selten bis zum nächsten "Ersten" reicht, sie keine Ersparnisse bilden können und jetzt in der Corona-Krise die versprochenen Hilfen mit monatelanger Verspätung gezahlt werden, dabei nicht mal die angefallenen Kosten decken.

    Ja, die Pandemie macht alles etwas ungemütlicher. Ich bezog mich auf den Zustand vor der Pandemie. Aber auch die wird bald vorbei sein.


    Nur die Nörgler werden bleiben. :(

    I Stand With Gaza * Free Palestine * Abolish Zionism * In shaa ALLAH