• Das ist richtig, dennoch wurden diese zur Hilfe von einer völkerrechtlich legalen Regierung eingeladen! Die Nato hat keiner angefordert! Ähnlich verhält es sich in Syrien, wo nur die Russen und Iraner um Hilfe gebeten wurden!

    :D:D...köstlich. Darum gehts also, eine "völkerrechtlich" legitimierte Regierung "lädt" ein ? Dreifach sarkastisches Lol.


    Klar, frage mal die Iraner auf der Strasse ( also das einfache Volk, was Du ja als Meinung sonst oft genug über die der jeweiligen Regierung stellst ) was Sie von den Hunderten von Millionen an Miltärausgaben für solchen Mist ( zur Sicherung der Achse zur libanesischen Hisbollah - um den blöden Assad geht es denen gar nicht ) und den hohen Blutzoll für diesen Quatsch so halten !!!


    Und worum geht es denn Herrn Putin, den Oberdemokraten ? Um die Sicherung einer "legalen" Regierung in Syrien ? Seinen Freund Assad ?


    Oder anders, der gleiche Blutstiefel, bestallt vom Westen wäre in deinen Augen auch "legal" ? Wohl mitnichten. Das zu deiner Doppelmoral.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Das ist richtig, dennoch wurden diese zur Hilfe von einer völkerrechtlich legalen Regierung eingeladen! Die Nato hat keiner angefordert! Ähnlich verhält es sich in Syrien, wo nur die Russen und Iraner um Hilfe gebeten wurden! Auch in Libyen hat der Westen das UNO- MANDAT voll überzogen! Typische Beispiele für messen mit dopprelten Maßstäben und Bigotterie, wenn es um Westliche Interessen geht!:(:(:(:!:

    Erdogan will demnächst wieder in Syrien einmaschieren.


    Dabei soll Erdogan "angezählt" wirken.


    https://www.tagesschau.de/ausl…/erdogan-tuerkei-129.html

    Der im Grundgesetz geregelte Amtseid aller deutschen Regierungsmitglieder:

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.

  • Darum gehts also, eine "völkerrechtlich" legitimierte Regierung "lädt" ein ?

    Das spielt bei der faktischen Bewertung keine Rolle.

    Ja, wir haben ein Völkerrecht. Das wurde in Mehrheit auch von den Staaten unterschrieben, die es schon mehrfach brachen. Ob einem das nun persönlich gefällt oder nicht, spiel keine juristische Rolle. Defacto sind die Russen in Syrien im Einklang mit diesem Völkerrecht. Da gibt es nix zu beanstanden.

    Dir USA und ihre Vasallen haben Syrien nicht mal offiziell den Krieg erklärt. AFG auch nicht.

    In so fern kann...nein, muß man neutral bewerten, dass eben jene, die sich gern als "Die Besseren" darstellen, einen Rechtsbruch nach dem anderen begehen und anderen schlicht unhaltbare Beschuldigungen vorhalten.

    Was du nun persönlich davon hältst, ist nach internationalem Recht also völlig belanglos, es lediglich deine Meinung.

  • Das spielt bei der faktischen Bewertung keine Rolle.

    Aha, es wird "faktisch".

    Ja, wir haben ein Völkerrecht. Das wurde in Mehrheit auch von den Staaten unterschrieben, die es schon mehrfach brachen.

    Da Du bei dieser Aussage gewisse Staaten und Ihr Vorgehen im Auge hast.... wo und durch wem wurde das einwandfrei festgestellt und demensprechend juristisch verfolgt bzw. durch welche Gremien die Anklage erhoben ? Wer wurde verurteilt?

    Speziell Du bist ja einer der auf solche evident basierende Beweislage Wert immer legt...

    Also nein ? Dann komme nicht wieder mit irgendwelchen Anschuldigungen die nicht mal zu einer vernünftigen Anklage gekommen sind...


    Dir USA und ihre Vasallen haben Syrien nicht mal offiziell den Krieg erklärt. AFG auch nicht.

    In so fern kann...nein, muß man neutral bewerten...

    Du sowie der Kater bewerten jetzt

    neutral im Gegensatz zu ... ?? Ihr wähnt westliche Länder der Nato als "Vasallen" aber fordert Neutralität bei der Betrachtung von 2 lupenreinen Diktatoren...Das ist genial....


    ..😄😂 "Freundschaft" kann ich da nur sagen...Manno, ihr seit mir so ein Pärchen...

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Eine Bewertung ist erstmal unabhängig von irgendwelchen juristischen Urteilen.

    https://www.freitag.de/autoren…illegalen-kriege-der-nato


    Du solltest dich eher fragen, warum man andere Verurteilt aber die eigenen Verfehlungen straffrei übersteht.


    Zitat

    Die Haltung der USA zum Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag

    https://www.deutschlandfunk.de…tml?dram:article_id=58080


    Hier sind sich die Großen sogar einig, Russland, China, Türkei und USA in trauter Abgelehntheit.


    Also was war nochmal deine Frage?:/

  • Wenn die USA und der Westen, die von Pakistan operierenden Mutschaheddin mit modernsten Waffen unterstützt hätten, wäre der Krieg in Afghanistan innerhalb weniger Monate beendet gewesen! Aber es richtete sich nicht gegen das afghanische Sozialistische Regime Karmal, man sah einzig die Chance, die UdSSR in ein Fiasco zu treiben. Wobei unbestritten bleibt, dass der Einmarsch in Afghanistan ein schwerwiegender strategischer Fehler war! Man hätte zwar eine gesellschaftliche Modernisierung erreichen können, nur die damit verbundenen Kosten waren nicht zutragen und Mittel nicht vorhanden!

  • Pakistan war bisher bereits ein "failed state". Nun haben die Taliban nach Afghanistan Pakistan konkret ins Visier genommen. Ein Land nach dem anderen - so geht der Islam vor.


    Zitat

    Pakistans militante Islamisten Beflügelt von den Taliban

    Stand: 05.11.2021 03:58 Uhr

    Immer wieder legen Anhänger der radikal-islamischen Bewegung TLP pakistanische Großstädte mit Blockadeaktionen lahm. Der Sieg der Taliban in Afghanistan spornt die Islamisten zusätzlich an - und die Regierung findet keine Strategie.

    Von Sibylle Licht, ARD-Studio Südasien

    Pakistans Premierminister Imre Khan steht offenbar so massiv unter Druck, dass er zu bemerkenswerten Zugeständnissen gegenüber Islamisten bereit ist. So will Khan offenbar das Verbot der rechtsextremen islamistischen Partei Tehreek-i-Labbaik (TLP) aufheben. Zuvor waren bei tagelangen gewalttätigen Protestmärschen der TLP mindestens 15 Menschen, darunter mehrere Polizisten, getötet worden.

    https://www.tagesschau.de/ausl…pakistan-taliban-103.html

    Der im Grundgesetz geregelte Amtseid aller deutschen Regierungsmitglieder:

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.

  • Pakistan war bisher bereits ein "failed state". Nun haben die Taliban nach Afghanistan Pakistan konkret ins Visier genommen. Ein Land nach dem anderen - so geht der Islam vor.


    https://www.tagesschau.de/ausl…pakistan-taliban-103.html

    Das sind temporäre Erscheinungen in der Tagespresse, die auf Annahmen basieren. Morgen ist die Vermutung eine ganz Andere. Zugleich politisch, wie auch strategisch motiviert. Wenn eine radikalislamische Organisation wie die Taliban ein anderes muslimisches Land ins Visier nehmen würde, steht dein "Islam ist Islam" konträr zur deiner Behauptung, weil das Nachbarland auch islamisch geprägt ist.

  • Das sind temporäre Erscheinungen in der Tagespresse, die auf Annahmen basieren. Morgen ist die Vermutung eine ganz Andere. Zugleich politisch, wie auch strategisch motiviert. Wenn eine radikalislamische Organisation wie die Taliban ein anderes muslimisches Land ins Visier nehmen würde, steht dein "Islam ist Islam" konträr zur deiner Behauptung, weil das Nachbarland auch islamisch geprägt ist.

    Die Taliban ("Schüler") wollen alle zu Hardlinern machen, wie Mohammed es vorgesehen hatte.

    Der im Grundgesetz geregelte Amtseid aller deutschen Regierungsmitglieder:

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.

  • Pakistan war bisher bereits ein "failed state". Nun haben die Taliban nach Afghanistan Pakistan konkret ins Visier genommen. Ein Land nach dem anderen - so geht der Islam vor.


    https://www.tagesschau.de/ausl…pakistan-taliban-103.html

    Aus dem Artikel:

    Bei ihren Demonstrationen und Märschen mobilisiert die TLP Tausende Anhänger und legt damit immer wieder große Städte lahm. Den stärksten Rückhalt hat sie im Punjab.


    Schon mal interesant - sie sind vor allem im Punjab stark, das an der indischen Grenze liegt und an das umkämpfte Kaschmir anggrenzt und nicht etwa im Norden, an der afgahnischen Grenze.


    "In der Vergangenheit hat es immer wieder Berichte gegeben, dass Geheimdienst und Armee diese Gruppierungen unterstützt haben."

    ...

    Aber Pakistan habe radikale Islamisten wie die Taliban und andere Gruppierungen gefördert und unterstützt.
    ...

    "Religiöse Extremistengruppen haben die Fähigkeit, den Mob für Gewalt zu benutzen, aber ihre Fähigkeit, Politik zu machen, war schon immer begrenzt."


    Die zivilen Regierungen in Pakistan waren schon immer schwach und total abhängig vom Miliär und vom Geheimdienst ISI, den eigentlichen tonangebenden Mächten im Land. Ohne das Militär geht gar nichts und der ISI ist ein Staat im Staate. Beide sind von einem möglichen Konflikt mit Indien besessen, ihr ganzes Denken und Handeln ist darauf ausgerichtet. Man bedient sich gerne islamistischer Kräfte, um den Konflikt mit Indien auszutragen. Offiziell streitet man natürlich jede Verbindung zu den Terroristen ab und verurteilt deren Aktionen (obwohl jeder weiß das es gelogen ist). Und jetzt wo der afgahnische Schauplatz zur Zufriedenheit der Pakistaner gelöst ist (Stichwort "staretgische Tiefe"), wendet man sich wieder dem direkten Widersacher Indien und dem umkämpften Kaschmir zu. Die afgahnischen Badri 131 Einheiten können ihre Ausbildung beim pakistanischen Militär kaum verleugnen, es ist so offensichtlich das es schon weh tut.

    Wenn man Paralleln ziehen will, kann man das Geschehen mit dem Vorgehen des Königreichs Serbien vor dem 1. Weltkrieg vergleichen. Damals bediente sich das serbische Militär (die eigentliche Macht im Staate) serbischer Nationalisten, um ihre interessen voran zu treiben. Und auch hier stritt man jegliche Verbindung mit offiziellen Stellen ab (und auch hier wussten alle das es gelogen war). Bis es dann irgendwann in Sarajevo gewaltig in die Hose ging. Und genau so wird es auch in Pakistan/Kaschmir/Indien irgendwann enden - in einem Krieg zwischen zwei Nuklearmächten.

    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was du verstehst!


    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

    Einmal editiert, zuletzt von Alpin ()

  • Und genau so wird es auch in Pakistan/Kaschmir/Indien irgendwann enden - in einem Krieg zwischen zwei Nuklearmächten.

    Deinem Post kann ich nur beipflichten. Hast Du Geschichte studiert oder bist du generell so umfassend informiert?


    Im Punjab ist zudem China involviert, so dass es drei große Länder wären.


    Die Deobandi-Ideologie stammt ursprünglich aus Indien. Die Taliban haben in den Deobandischulen in Pakistan "gelernt", daher "Schüler".

    Der im Grundgesetz geregelte Amtseid aller deutschen Regierungsmitglieder:

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.

  • Und genau so wird es auch in Pakistan/Kaschmir/Indien irgendwann enden - in einem Krieg zwischen zwei Nuklearmächten.

    Von den Genannten ist nur Indien eine Nuklearmacht. Pakistan und Kaschmir doch wohl nicht, oder?

  • Die Taliban ("Schüler") wollen alle zu Hardlinern machen, wie Mohammed es vorgesehen hatte.

    Du hast weder den geringsten Schimmer, was Mohammad vorgesehen hatte, noch davon, was der Einzige, Alleinige GOTT/ ALLAH/etc. mit seiner Schöpfung geplant hatte, falls es in den Universen überhaupt sowas, wie einen Gott gibt, was extrem zweifelhaft für jeden wissenschaftlich gebildeten Menschen erscheint!:):):):!:

  • Pakistan auch. Und da an Kaschmir auch China interessiert ist... Die kontrollieren immerhin den Osten Kaschmirs.

    Danke für die Info. Wollen wir mal hoffen, dass die alle auf atomare Abschreckung setzen und nicht mal vorhaben, einen Atomkrieg zu entfesseln. Wäre für uns bestimmt auch nicht schön, wenn die Jungs mit Kernwaffen aufeinander losgehen. :(

  • falls es in den Universen überhaupt sowas, wie einen Gott gibt, was extrem zweifelhaft für jeden wissenschaftlich gebildeten Menschen erscheint!

    Naja, Wissenschaft ist hilfreich, aber in den Grundlagen tummeln sich verschiedenste unbewiesene Theorien und Axiome. Das Leben ist zB. nicht vollständig physikalisch, also nur mittels Materie und Energie, erklärbar. Diese Lücke füllen Religion und Philosophie.


    Immerhin kann man sagen, dass mit dem Anwachsen des wissenschaftlichen Erkenntnisraums Religion etc. immer weiter zurückgedrängt wurden. Der moderne Religioso schafft es sogar halbwegs, Schöpfungsgeschichte und Urknalltheorie zu verheiraten. :)

  • Danke für die Info. Wollen wir mal hoffen, dass die alle auf atomare Abschreckung setzen und nicht mal vorhaben, einen Atomkrieg zu entfesseln. Wäre für uns bestimmt auch nicht schön, wenn die Jungs mit Kernwaffen aufeinander losgehen. :(

    Dazu käme auch noch der Iran, wenn es bei Pakistan losginge.

    Der im Grundgesetz geregelte Amtseid aller deutschen Regierungsmitglieder:

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.