• Zitat

    Bidens Rede zum Anschlag in Kabul im Wortlaut »Wir werden nicht vergeben. Wir werden nicht vergessen«

    Kurz vor Abzug der US-Truppen aus Afghanistan sind bei einem blutigen Anschlag in Kabul Dutzende Menschen gestorben, darunter mehrere US-Soldaten. Präsident Biden kündigte Vergeltung an. Sein Statement im Wortlaut.

    https://www.spiegel.de/ausland…71-44be-8365-63dd314900d7

    Tja Tommy, nicht nur der Niger jagd islamistische Terroristen......und geh mal nicht davon aus, daß die alle am Leben bleiben.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Es macht nunmal keinen Sinn, in die Entwicklung primitiver Völker einzugreifen.

    Entwicklung? Wo?

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Das Danki von kater finde ich schon erstaunlich. Wo er doch sonst den Islam stets lobt. Aber bei "primitiver Völker" ein Danke spendet.

    Das Prinzip hinter dem Vergleich ("Primitive Völker" bezog sich ja nicht auf islamische Länder, sondern auf die Star Treck Direktive) ist aber richtig. Ich hab nur kein Danke gegeben, weil ich Pitty (Vermutung) aus Prinzip kein Danke gebe. ;)

  • Der Kater kennt Star Trek nicht.

    Kennen tu ich das schon, nur mag ich den Mist nicht! und das DANKI galt nicht den "Primitiven Völkern", denn solche gibt es nicht. Es gibt nur Menschen, die laut Charta der Menschenrechte weltweit auch gleiche Rechte genießen sollten, leider aber nicht haben, weil einigen üblen Großmächten das nicht gefällt. Wer gehofft hat, dass mit Biden sich die USA zu einer besseren Politik bekennen, dürfte sich schwer geirrt haben!

  • Zitat

    Afghanistan-Luftbrücke: Sie wollen retten


    Das Zeitfenster für Evakuierungsflüge aus Afghanistan schließt sich. Eine private Initiative will Menschen per Chartermaschine ausfliegen. Ist das realistisch?
    https://www.zeit.de/gesellscha…ative-europa-abgeordneter

    Ja, ist es, wenn Tante Rakete und die Kirche mitspielen.....

    Die haben Langeweile, im Mittelmeer läuft es auch nicht mehr toll, die arbeitslosen Helfer brauchen ein neues Betätigungsfeld....

    Zitat

    Eine Initiative um den Grüneneuropaabgeordneten Erik Marquardt will nun dabei helfen, dass mehr Gefährdete in Sicherheit gebracht werden können


    Natürlich....wie sollte es auch anders sein.....

    Zitat

    und ruft zu Spenden auf. "Wir wollen so oft wie möglich nach Kabul fliegen und so vielen Menschen wie möglich die Chance geben, dann evakuiert zu werden."


    Auch das....wie sollte es auch anders sein....

    Vielleicht rufst du mal zu Spenden für arme Rentner und Alleinerziehende Mütter in DE auf, wie wäre das?

    Oder soll halb Afghanistan ausgeflogen werden?

    Die eingeflogene Armutsmigration?

    Kann man sicherstellen, daß da nicht auch Islamisten oder Taliban bei sind?

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • ... das DANKI galt nicht den "Primitiven Völkern", denn solche gibt es nicht. Es gibt nur Menschen, die laut Charta der Menschenrechte weltweit auch gleiche Rechte genießen sollten, leider aber nicht haben, weil einigen üblen Großmächten das nicht gefällt. Wer gehofft hat, dass mit Biden sich die USA zu einer besseren Politik bekennen, dürfte sich schwer geirrt haben!

    Dein Danki galt diesem Text:

    "Afghanistan war eine totale Pleite für die USA und die westliche Welt. Es macht nunmal keinen Sinn, in die Entwicklung primitiver Völker einzugreifen. Das wusste schon Star Trek."


    Afghanistan war eine totale Pleite für die USA und die westliche Welt WEIL es keinen Sinn macht in die Entwicklung primitiver Völker einzugreifen. Das ist der Sinn dieses Textes. Dafür hast du dich bedankt. Wenn du es nun anders meinst dann hast du wohl nach dem Ende des ersten Satzes zu lesen aufgehört. Einfach alles lesen und sich dann überlegen zu reagieren. Manchmal muss man auch einfach nichts dazu sagen.

  • denn die kriegen schon reichlich vom Staat

    Sooo?

    Kriegen die?

    Aha, also ich kenne genügend, die zu den Tafeln rennen müssen.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Vermutlich passt ihr luxuriöser Lebensstil nicht zu ihrem Einkommen, oder sie können allgemein nicht mit Geld umgehen. Jedenfalls trachtet ihnen keiner nach dem Leben. Den Afghanen aber schon.

    Ich habe mir lange überlegt, ob ich mich hierzu überhaupt äussern soll. Ich empfinde diese Aussage als Frechheit - eine Provokation auf die man besser nicht antwortet. Stehen lassen kann man diese aber auch nicht. Diese Rentner, von denen sich jetzt viele am Exitenzminimum bewegen, weil die Lebenshaltungskosten gerade in den Großstädten explodieren, haben dieses Land und den vorhanden Wohlstand mit aufgebaut und erarbeitet, sowohl in Ost als auch in West! Den Wohlstand, auf den so viele Anspruch erheben und Teilhabe fordern!

    Mit der Logik des zitierten Beitrages kann ich auch den afghanischen Ortshelfern und lokalen Beschäftigten den Zutritt verwehren, denn diese wurden für afghanische Verhältnisse alle sehr, sehr gut bezahlt! Sie kannten das Risiko und die Gefahr war eingepreist. Sie hatten 20 Jahre lang Zeit vorzusorgen, jetzt hat sich der Wind gedreht, Pech gehabt.

    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was du verstehst!


    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

  • Diese Rentner, von denen sich jetzt viele am Exitenzminimum bewegen, weil die Lebenshaltungskosten gerade in den Großstädten explodieren, haben dieses Land und den vorhanden Wohlstand mit aufgebaut und erarbeitet, sowohl in Ost als auch in West! Den Wohlstand, auf den so viele Anspruch erheben und Teilhabe fordern!

    Diese Rentner leben in einem reichen Land ...

    Zitat aus: Swiss, Heul doch


    Kein Vergleich mit einem wirklich armen Land, in dem islamistische Terroristen wüten.

  • Diese Rentner leben in einem reichen Land ...

    :talktalk::talktalk::talktalk:natürlich.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Vermutlich passt ihr luxuriöser Lebensstil nicht zu ihrem Einkommen, oder sie können allgemein nicht mit Geld umgehen. Jedenfalls trachtet ihnen keiner nach dem Leben. Den Afghanen aber schon.

    Diese Antwort finde ich ziemlich niedertraechtig. Ich finde die Tatsache, dass Altersarmut deutlich zunimmt, in einem so reichen Land wie Deutschland, reichlich hinterfragenswuerdig.


    Den afghanischen Ortskraeften und lokalen Beschaeftigen wurde jahrelang ein gutes Einkommen gesichert.

    Deutschland hat seine Freiheit am "Hindukusch verteidigt", ob es den Preis wert war - um mit den Worten einer Ex-Aussenministerin der USA zu kommentieren?!


    Das Leben in Afghanistan ist leider gefaehrlich. Sogar fuer Gaeste einer Hochzeitsgesellschaft kann die Teilnahme toedlich enden. Kolatteralschaden nennt man das, oder?


    Deutschland kann nicht die Welt retten, indem es gefaehrdete Menschen nach Deutschland holt.

    Es koennten Ueberlegungen angestellt werden, wo ueberall Menschenleben bedroht sind, in Laendern, in denen deutsche Waffen zum Einsatz kommen. Es gibt genug zu tun.


    .... und steigende Altersarmut sollte auch eine (Wahlkampf)Thema sein im reichen Deutschland.

  • Diese Rentner leben in einem reichen Land ...

    Zitat aus: Swiss, Heul doch


    Kein Vergleich mit einem wirklich armen Land, in dem islamistische Terroristen wüten.

    Das Geld in den Rentenkassen quillt über, wenn derzeit sogar die Beamten der privatisierten Staatsunternehmen massenweise mit 55 Jahren abschlagsfrei in Pension dürfen. Und das sind keine Armutsrentner. Die besten Bedingungen gibt es derzeit für Telekombeamte. Hier wohnt einer grad gegenüber. Die Postbeamten müssen wenigstens noch ein paar Sozialstunden im ersten Pensionsjahr leisten. Formal. Das dumme Volk weiß das noch nicht einmal. Solange sich der Staat so etwas leisten kann, kann es den Kassen nicht wirklich schlecht gehen. Oder, wie heißt es so schön? Was den einen umsonst gegeben wird, das muss den andern gestohlen werden. Das Leben ist ein Nullsummenspiel.

  • Kein Vergleich mit einem wirklich armen Land, in dem islamistische Terroristen wüten.

    Ohne die westliche verfahrene Politik gegen die Islamisch geprägten Staaten würde es weltweit keinen Terrorismus geben! Wenn man die über 680 Milliarden US-$, die der "WAR ON TERROR" bisher verschlungen hat, in die zivile Entwicklung der dritten Welt und der Schwellenländer investiert hätte, wäre der Terrorismus weitestgehend besiegt! Militärische Unterdrückung und Krieg haben seit 1945 noch nirgends Frieden geschaffen!