• 0 ist mathematischer.


    Kannst Du das auch lösen?


    0-0-2-2-8-4-22

    Mit einem Lagrange-Polynom. Aber das ist sicher nicht gewünscht.

    We (humans) don't accept this world of anger, violence, and hate. Evolution has endowed us with empathy and compassion. We are here to change the laws of the jungle!

  • Lösung:


    a) 4 % der Männer sind rot-grün-blind. Sie haben das betreffende Gen pro Zelle nur einmal (auf ihrem X-Chromosom). Das heißt aber auch, dass sich auf 4 % aller X-Chromosomen ein 'a' befindet und auf den restlichen 96 % aller X-Chromosomen ein 'A'.

    Also: P(a) = 0,04 und P(A) = 0,96, was auch für den weiblichen Teil der Bevölkerung gilt.


    b) Farbenblind sind Frauen nur wenn sich auf beiden X-Chromosomen ihrer Zellen ein 'a' befindet (wenn sie also homozygot 'a' sind).

    Der Prozentanteil ist also P(a) * P(a) * 100 % = 0,042 * 100 % = 0,16 %.


    c) Jede Frau hat zwei X-Chromosomen pro Körperzelle, und für jedes X-Chromsom gilt P(a) = 0,04 und P(A) = 0,96.

    Alle Kombinationen, die mindestens ein 'a' enthalten müssen ermittelt und ihre Wahrscheinlichkeiten summiert werden:


    p2 + 2pq + q2 = 1.


    Die Gesamtwahrscheinlichkeit 1 setzt sich gemäß Schaubild zusammen aus:

    1 = p2 + 2pq + q2.


    Rezessive Allele sind nur in 2pq und q2 enthalten, also:

    2pq + q2 = 1 - p2 = 1 - 0.962 = 0,0784 = 7,84 %.

  • Die 6.


    Hier eine unkonventionelle Lösung, Zeile 20 ist mindestens so hässlich wie ein Lagrange-Polynom.

    https://onlinegdb.com/sE9F7lV1e

    (Klick auf "Run" um das Ergebnis zu sehen)


    Hier ist es die 22.


    Ist halt generell ein Problem bei Zahlenfolgen. Nahezu jedes beliebige Ergebnis ist richtig, sofern nicht die eleganteste Lösung gefordert ist.

    We (humans) don't accept this world of anger, violence, and hate. Evolution has endowed us with empathy and compassion. We are here to change the laws of the jungle!