Sedat Peker der Pate

  • Die Türkische Regierung steht unter Druck, weil der Mafia - Boss Sedat Peker in seinem YouTube Kanal angeblich brisante Details zum "tiefen Staat" veröffentlichen möchte. Konkrete Fakten nannte er zwar nicht, machte aber Andeutungen, die die türkische Politik nachhaltig erschüttert. Sein Intimfeind ist der türkische Innenminister Sülayman Soylu, den er sehr stark belastet. Der verehrte Staatspräsident der Türkei Recep Tayyip Erdogan schwieg bisher zu diesem Vorwürfen, weil er mit Sedat Peker eine idealistische Gemeinsamkeit mit der rechtsradikalen MHP hat. Wir kennen uns zwar nicht persönlich. aber wir wissen voneinander. Die türkische Justiz wird ihm früher oder später habhaft werden. Hier das versprochene Video:


  • Dein Video ist unbrauchbar, weil das detaillierte Innenleben der türkischen Politik für Außenstehende nicht verständlich ist. Der Typ in deinem Video erklärt die Türkei, wie ein Kindergartenkind die Welt erklärt. Das Video von Peker könnte ich simultan übersetzen, jedoch nicht meine Aufgabe. Diese Schlagzeile wird in den größten Gazetten der Welt in der ersten Seite veröffentlicht. Hierzu gibt es auch adäquate Übersetzungen. Du musst dir nur die Mühe machen, diese abzurufen.

  • Du musst dir nur die Mühe machen, diese abzurufen.

    Ähm.... Es sieht so aus, als hättest du den Thread eröffnet. Und wenn ich kritisiere, dass ein Video auf Türkisch ist......Hand hoch, wer versteht noch was der sagt? ...ich und andere es wohl nicht übersetzten können, sollen sich jetzt die User nen Kopp machen, wo sie die Infos her bekommen?


    ...sehr merkwürdig.

  • Welche zwei Wörter meinst Du, Argo?

    Eben: Zwei Wörter. Die Smileys allein haben genug gesagt, dürfen aber nur in Begleitung zweier Wörter kommen. So sagt das Forengesetz.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Die Türkische Regierung steht unter Druck, weil der Mafia - Boss Sedat Peker in seinem YouTube Kanal angeblich brisante Details zum "tiefen Staat" veröffentlichen möchte. Konkrete Fakten nannte er zwar nicht, machte aber Andeutungen, die die türkische Politik nachhaltig erschüttert. Sein Intimfeind ist der türkische Innenminister Sülayman Soylu, den er sehr stark belastet. Der verehrte Staatspräsident der Türkei Recep Tayyip Erdogan schwieg bisher zu diesem Vorwürfen, weil er mit Sedat Peker eine idealistische Gemeinsamkeit mit der rechtsradikalen MHP hat. Wir kennen uns zwar nicht persönlich. aber wir wissen voneinander. Die türkische Justiz wird ihm früher oder später habhaft werden. Hier das versprochene Video:


    :yikes: :kopfkratz: :hörnix::nailbit::augenrollen: :auweja:


    (zwei Wörter)


    Welche zwei Wörter meinst Du, Argo?


    Eben: Zwei Wörter. Die Smileys allein haben genug gesagt, dürfen aber nur in Begleitung zweier Wörter kommen. So sagt das Forengesetz.


    Jetzt habe ich unsere Diskussion chronologisch aufgelistet. Wie Du siehst, war mein Eingangsbeitrag relativ umfangreich und ich habe keine Smileys verwendet.

  • Ähm.... Es sieht so aus, als hättest du den Thread eröffnet. Und wenn ich kritisiere, dass ein Video auf Türkisch ist......Hand hoch, wer versteht noch was der sagt? ...ich und andere es wohl nicht übersetzten können, sollen sich jetzt die User nen Kopp machen, wo sie die Infos her bekommen?


    ...sehr merkwürdig.

    Du hast recht! Darf ich dir diesen Link als Entschuldigung anbieten?


  • Stimmt es, das Peker mehr oder minder bestätigt hat, dass der türkische MIT Waffen an die syrische Al'Nusra Front liefert?

    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was du verstehst!


    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

  • Als erstes mal ein etwas längerer Artikel über den "Paten"...


    Zitat


    Seit Wochen bestimmen die Enthüllungen des Mafia-Paten Sedat Peker über die Verstrickungen des AKP-Regimes mit der Mafia die türkische Öffentlichkeit. Über Videobotschaften veröffentlicht er seither pikante Interna über die engen Verbindungen zwischen der türkischen Regierung und dem organisierten Verbrechen. Bei der Bevölkerung kommen die Videos gut an. Da Peker sich mit seinen Enthüllungen immer wieder selbst belastet, gilt der Mafiaboss als weitgehend glaubwürdig. Obwohl die Youtube-Botschaften bislang mehr als 57 Millionen Mal angeklickt wurden, schweigen die meisten regierungstreuen Medien. Als Musab Turan, Journalist der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu, auf einer Pressekonferenz doch einmal unangenehme Fragen stellte, wurde er sofort entlassen und als Staatsfeind diffamiert, wie der Spiegel am 22. Mai berichtete.

    https://www.heise.de/tp/featur…at-und-Mafia-6058109.html


    Nun sollte am Samstag eine Delegation in den Nordirak, um sich von den, vom wissenschaftlichen Rat der Bundesregierung schon als "Völkerrechtswidrig" eingestuften, Aktionen überzeugen und sie zu untersuchen.


    Sie durften aber nicht, denn die Bundespolizei hat sie am Abflug gehindert.


    Zitat


    Am Samstagvormittag wollte eine deutsche Delegation von Düsseldorf nach Erbil fliegen, um die Auswirkungen der Angriffe der türkischen Armee auf die Grenzregion im Nordirak zur Türkei zu dokumentieren. Zur Delegation gehörten auch deutsche Parlamentarier. Am Flughafen Düsseldorf verweigerte ihnen die Bundespolizei die Ausreise in den Irak.

    https://www.heise.de/tp/featur…unerwuenscht-6069788.html


    Zitat


    Die Ausreiseverweigerung erfolgte nach Aussagen der Delegationsteilnehmer auf Betreiben der Bundesregierung. Nach Verhören am Flughafen wurde einigen Teilnehmenden eine einmonatige Ausreise in den Irak auferlegt. Die Delegationsteilnehmer bezeichnen das Vorgehen deutscher Behörden als aktive Unterstützung für den Krieg der Türkei im Nordirak.


    Betrachtet man die gesamte Nachrichtenlage aus der Region, dann kann man schon den Eindruck gewinnen, dass hier einiges im dunklen bleiben soll. Die Berichterstattung beschränkt sich auf kaum nachvollziehbares Vorgehen der Assad-Truppen und natürlich auf jenes, was "Putin" so tut.

    Da scheinen Meldungen oder Untersuchungen zu stören, die das türkische Militär belasten und damit Erdogan.


    Augen zu, nichts berichten, schon gar nicht, was das eigene Image beschädigt.


    Ganz schlechtes Kino!

  • Und irgendwie möchte man es gerade mit Isnogud nicht verscherzen obwohl jener ja knietief mit im IS Morast mit drinne steckt.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Das kann ich unterschreiben.

    Nur den Erdi nicht vergnatzen, sonst fluten die Flüchtlinge.... oder so.

    Man könnte auch noch interpretieren, dass man selbst in Konglomerat mit den westlichen Befreiungsmächten nichts schlechtes hören will. Der Möglichkeiten gibt es viel.


    Leidtragende sind ja nur Kurden, syrische Bürger und Anreiner.


    Man kann und darf wohl nicht in den sauren Apfel beißen und sich mit einem Assad einigen. Lieber schmutzige Hände, als mit einem, der vor ein paar Jahren noch rote Teppiche beschritt, irgendwie zusammen arbeiten.


    mfg

  • "

    Zitat


    Die Ausreiseverweigerung erfolgte nach Aussagen der Delegationsteilnehmer auf Betreiben der Bundesregierung. Nach Verhören am Flughafen wurde einigen Teilnehmenden eine einmonatige Ausreise in den Irak auferlegt. Die Delegationsteilnehmer bezeichnen das Vorgehen deutscher Behörden als aktive Unterstützung für den Krieg der Türkei im Nordirak."


    Gibt es eigentlich eine gerichtsfeste Begründung für das Ausreiseverbot?

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Gibt es eigentlich eine gerichtsfeste Begründung für das Ausreiseverbot?

    Es muß zu mindest eine Anweisung höherer Vorgesetzten geben, denn autonom veranstaltet die Bundespolizei solches nicht.

    Ich hab auch nur die Infos aus dem Artikel.

    Da mich solch Aktionen aber interessieren, bleib ich da dran.


    mfg

  • Hab da grad einen Artikel in der ZEIT gefunden, in dem von noch mehr Verhinderungen in anderen Ländern berichtet.


    Zitat


    Offenbar im gleichen Zusammenhang wurden in vergangenen Tagen im Irak rund 50 Menschen von der Einreise nach Erbil abgehalten und teils zurück nach Deutschland geschickt. Das sagte Aktivistin Sina Reisch in Erbil der Deutschen Presse-Agentur. Allein am Sonntag sei etwa die Hälfte davon zurück nach Berlin und Frankfurt geflogen worden. Es seien auch Anreisende aus anderen Ländern betroffen. Eine Gruppe sei auf ihrem Weg nach Erbil etwa in der katarischen Hauptstadt Doha aufgehalten worden. In Erbil hätten Dutzende in «Abschiebe-Zellen» schlafen müssen, sagte die Sprecherin vom Bündnis «Ende Gelände».

    https://www.zeit.de/news/2021-…3A%2F%2Fwww.google.com%2F


    Und hier ml die Pressemitteilung vom Bündnis "Ende Gelände"

    https://www.ende-gelaende.org/…itteilung-vom-12-06-2021/


    mfg

  • Ich finde es seltsam, dass man Menschen am Grenzübertritt in ein Land hindern kann, obwohl nicht davon auszugehen ist, dass sie dort Straftaten begehen, es sei denn, eine Meinungsäußerung gelte als Straftat.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Ich finde es seltsam, dass man Menschen am Grenzübertritt in ein Land hindern kann, obwohl nicht davon auszugehen ist, dass sie dort Straftaten begehen, es sei denn, eine Meinungsäußerung gelte als Straftat.

    Wir reden hier ja auch von Abgeordneten.

    Bisher gab es ja noch nicht mal eine offizielle Stellungnahme der Behörde zu solch Unmöglichkeit.