• Da öfter auf das Vorgänger-Forum verwiesen wird, deren Betreiber türkischer Abstammung waren, meine ich, dass auch ein Thread "Türkei" her muss.


    In die Türkei bekämen mich keine 10 Pferde, obwohl ich völlig unwichtig bin, denn man weiß nie, ob man in Erdogans Türkei nicht verhaftet wird.




    Gerade wurde der Neffe von Fetullah Guelen "im Ausland" (welches Land wurde nicht berichtet) verhaftet und in die Türkei gebracht. Fetullah Guelen, einst ein Freund und heutzutage der Staatsfeind Nr. 1 der Türkei, gilt als Drahtzieher des geplanten Putsches gegen Erdogan.


    Zitat

    Nicht erste Festnahme im Ausland

    Seit dem gescheiterten Putsch hat die Türkei mehrere Dutzend Gülen-Anhänger aus dem Ausland zurückgebracht, vor allem vom Balkan und aus Afrika. Im Jahr 2018 hatte die Entführung von sechs türkischen Staatsbürgern durch türkische Geheimdienstagenten im Kosovo zu einer Regierungskrise geführt. Die Türkei bezeichnet die Gülen-Bewegung als Terrororganisation. Gülen, der in den USA lebt, weist alle gegen ihn erhobenen Vorwürfe zurück. Die USA lehnen eine Auslieferung Gülens ab.

    https://www.tagesschau.de/guelen-neffe-festgenommen-101.html


    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.

    Franz Josef Strauß


  • Nun,es wird eine "Nach-Erdogan-Türkei" geben. Da würde sich (wahrscheinlich-je nach politischer Wetterlage) ein Besuch schon lohnen.Uraltes Kulturland,verblüffend liebenswürdigen Leute,oft einfach und wenig wohlhabend.Dennoch ist der Fremde schnell ihr Gast und sitzt,auf einen Tee,in der Küche oder im Garten mit ihnen.In den Basaren brodelt das Leben,natürlich will man den Touristen auch ein bißchen das Geld locker machen,aber alles geschieht mit einem gewissen Charme.Fazit: obwohl (oder gerade weil)islamisch begegnet man dem Fremden mit viel Freundlichkeit,die nicht aufgesetzt ist.

    Nachsatz: war bislang fünf Mal dort....

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

    Einmal editiert, zuletzt von Seifert ()

  • Nun,es wird eine "Nach-Erdogan-Türkei" geben. Da würde es sich (wahrscheinlich-je nach politischer Wetterlage) ein Besuch schon lohnen.Uraltes Kulturland,verblüffend liebenswürdigen Leute,oft einfach und wenig wohlhabend.Dennoch ist der Fremde schnell ihr Gast und sitzt,auf einen Tee,in der Küche oder im Garten mit ihnen.In den Basaren brodelt das Leben,natürlich will man den Touristen auch ein bißchen das Geld locker machen,aber alles geschieht mit einem gewissen Charme.Fazit: obwohl (oder gerade weil)islamisch begegnet man dem Fremden mit viel Freundlichkeit,die nicht aufgesetzt ist.

    Nachsatz: war bislang fünf Mal dort....

    Richtig, wieso sollte man einem Volk Schaden zufuegen weil einem die Regierung nicht gefaellt?

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Stimmt, Seifert. "Verblueffend" finde ich das allerdings nicht. Ich bin mehrere Male von Deutschland mit dem Auto ueber die Tuerkei nach Jordanien gefahren. Diverse kleine Pannen inklusive. Je naeher Richtung Orient, desto hilfsbereiter und freundlicher die Menschen. Ob das etwas mit "dem Islam" zu tun hat, kann ich nicht sagen. Kein Stopp, besonders in laendlichen Teilen der Tuerkei ohne Aufforderung bzw. Einladung zu einer Tasse Tee.

    Tuerkei, eine herrliche Landschaft, freundliche Menschen, gutes Essen, Hotels fuer jedes Budget und stimmiges Preis-Leistungsverhaeltnis.

  • Zitat

    Nach Erdogan-Aussagen: Türkische Lira fällt auf Rekordtief

    Türkischer Präsident forderte Zinssenkung durch die Zentralbank

    https://kurier.at/wirtschaft/n…DWFEp8BtI86gvsAHr4WUio1eE


    Aber die EU wird ihn schon nicht verkommen lassen, wenn er an der Erpressungsschraube dreht.


    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.

    Franz Josef Strauß


  • Da blieben den Türken die Münder offenstehen, und sie waren wirklich sauer:


    Zitat

    Millionen Türken warten auf Impfung – aber Erdogan hat schon die dritte Dosis

    Während die Impfkampagne in der Türkei schleppend verläuft, prahlt Erdogan mit seinem Immunschutz. Hat seine Partei zudem unter der Hand Impfstoff verteilt?

    https://www.tagesspiegel.de/po…cAh9_yx9CwBMTPk50abyxe9JM


    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.

    Franz Josef Strauß


  • FrauLuna, Sie haben den Threadtitel falsch gewählt. Er müsste nach Ihren bisherigen Beiträgen: "Erdogan" heißen. :/

    Es gibt nicht nur Erdogan in der Türkei.


    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.

    Franz Josef Strauß


  • Es gibt nicht nur Erdogan in der Türkei.

    Ihre bisherigen Beiträge in diesem Thread handelten ausschließlich von Erdogan. Kennen Sie sich mit der Landschaft, Kultur und Traditionen dieses wunderschönen Landes aus? Die Menschen sind sehr herzlich und gastfreundlich. Das Essen ist sehr lecker. Kulturstätten wie Museen, Oper, Theater und Freizeitmöglichkeiten stehen für alle Menschen, egal welcher Hautfarbe, Religion oder Ethnie zur Verfügung. Damit wir ein Eindruck über das türkische Leben bilden können, habe ich mich bewusst für das nachfolgende Video entschieden, das in deutscher Sprache verfasst ist. Wie lebt es sich unter Türken, bzw. unter Muslimen? Hier die Auflösung. Viel Spaß. :)


  • Nein, ich habe keine Sympathien für die Türkei. Daher interessiert mich kein Tourismus, weil ich das Land nicht besuchen würde.


    Easydogi berichtete einmal davon, wie von den vielen Minaretten in Istanbul per Lautsprecher die Botschaft des Islam geschrieen würde.


    Das gefällt mir nicht.


    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.

    Franz Josef Strauß


  • Nein, ich habe keine Sympathien für die Türkei. Daher interessiert mich kein Tourismus, weil ich das Land nicht besuchen würde.


    Easydogi berichtete einmal davon, wie von den vielen Minaretten in Istanbul per Lautsprecher die Botschaft des Islam geschrieen würde.


    Das gefällt mir nicht.

    Dazu zwingt Sie auch kein Mensch. Wenn man jedoch einen Thread startet, sollte man über die Materie etwas Wissen vorweisen können. Sie haben davon nicht die geringste Ahnung.

  • Nein, ich habe keine Sympathien für die Türkei. Daher interessiert mich kein Tourismus, weil ich das Land nicht besuchen würde.


    Easydogi berichtete einmal davon, wie von den vielen Minaretten in Istanbul per Lautsprecher die Botschaft des Islam geschrieen würde.


    Das gefällt mir nicht.

    Wenn man null Sympatien fuer ein Land hat sollte man auch keinen Thread darueber eroeffnen. Will ich ueber ein Land reden muss ich es auch kennen.

    Ich war nur zwei mal in der Tuerkei, einmal dienstlich, einmal privat als Gast bei einer Familie. Es waren Geschwister eines Freundes. Ich kann nur Positives berichten. Viel Gastfreundschaft und Freundlichkeit.

    Aber wenn man nur nach negativen Schlagzeilen ueber die Tuerkei und den Islam sucht lernt man beides nicht kennen.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Wenn man null Sympatien fuer ein Land hat sollte man auch keinen Thread darueber eroeffnen. Will ich ueber ein Land reden muss ich es auch kennen.

    Ich war nur zwei mal in der Tuerkei, einmal dienstlich, einmal privat als Gast bei einer Familie. Es waren Geschwister eines Freundes. Ich kann nur Positives berichten. Viel Gastfreundschaft und Freundlichkeit.

    Aber wenn man nur nach negativen Schlagzeilen ueber die Tuerkei und den Islam sucht lernt man beides nicht kennen.

    Hervorhebung durch mich.


    Eben! Welche Intention dürfte man dieser Dame anlasten, ohne ihr Nahe treten zu wollen?

  • Hervorhebung durch mich.


    Eben! Welche Intention dürfte man dieser Dame anlasten, ohne ihr Nahe treten zu wollen?

    Ich hatte den Eindruck, dass wir hier über Politik reden. Da gibt es ein Land Türkei, an dem sich viel aussetzen lässt.


    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.

    Franz Josef Strauß


  • Ich hatte den Eindruck, dass wir hier über Politik reden. Da gibt es ein Land Türkei, an dem sich viel aussetzen lässt.

    Wie Sie bereits richtig erwähnten, besteht die Türkei nicht nur aus Erdogan und deshalb nicht auf seine Person zu reduzieren. Ihre Copy - Paste - Beiträge zu seiner Person nehme ich zwar zur Kenntnis, spiegelt jedoch den Threadtitel nicht wieder. Haben Sie zum Thema "Türkei" etwas konstruktives beizutragen, oder nicht?

  • Wie Sie bereits richtig erwähnten, besteht die Türkei nicht nur aus Erdogan und deshalb nicht auf seine Person zu reduzieren. Ihre Copy - Paste - Beiträge zu seiner Person nehme ich zwar zur Kenntnis, spiegelt jedoch den Threadtitel nicht wieder. Haben Sie zum Thema "Türkei" etwas konstruktives beizutragen, oder nicht?

    Jetzt halt aber mal die Luft an.


    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.

    Franz Josef Strauß


  • , wie von den vielen Minaretten in Istanbul per Lautsprecher die Botschaft des Islam geschrieen würde.


    Das gefällt mir nicht.

    Das Gedengele christlicher Kirchen ist längst nicht für jedermann ein Ohrenschmaus.

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

  • Das Gedengele christlicher Kirchen ist längst nicht für jedermann ein Ohrenschmaus.

    In der Türkei?


    Die wurden doch fest alle in Moscheen umgewandelt.


    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.

    Franz Josef Strauß


  • In der Türkei?


    Die wurden doch fest alle in Moscheen umgewandelt.

    Hast du da Zahlen? In Istanbul wurde 2019 eine neue Kirche gebaut. Bei einem Anteil von 0,2 % Christen gibt es im Verhaeltnis gesehen wesentlich mehr Kirchen als in Deutschland Moscheen.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Hast du da Zahlen? In Istanbul wurde 2019 eine neue Kirche gebaut. Bei einem Anteil von 0,2 % Christen gibt es im Verhaeltnis gesehen wesentlich mehr Kirchen als in Deutschland Moscheen.

    Darf ich aushelfen?


    In der Türkei gibt es 1388 Kirchen für 100000 Christen. Für jede Kirche entfallen also 72 Gläubige.


    https://www.istanbulife.de/kirchen


    In Deutschland gibt es 2800 Moscheen für 5.6 Millionen Muslime. Für jede Moschee entfallen 2000 Gläubige.


    In Relation gibt es in der Türkei 27x mehr Kirchen als Moscheen in Deutschland