Alte Menschen vor Gericht

  • Israel bezahlt wahrscheinlich mehr Cash als andere Länder die von den Deutschen beliefert werden...

    Ist das ein Lottotip?

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Wer kommt als nächstes nach der Sekretärin dran?

    Die Bauarbeiter, welche die Gleise in die Lager verlegt haben? Oder die die Zäune drumherum gebaut haben? Oder die Öfen?

    Oder die Bauern, die den Proviant geliefert haben und damit beigetragen haben, daß das System weiterhin bestand?

    Einer damals 18 jährigen eine Mittäterschaft anzudichten, ist schon eine abenteuerliche Geschichte.

    Anzudichten ? Merkwürdig wie Du unser Justizsystem je nach Gusto haben möchtest.... aber ist schon klar....

    Na dann blick mal tief...

    Wer kommt als nächstes nach der Sekretärin dran?

    Die Bauarbeiter, welche die Gleise in die Lager verlegt haben? Oder die die Zäune drumherum gebaut haben? Oder die Öfen?

    Oder die Bauern, die den Proviant geliefert haben und damit beigetragen haben, daß das System weiterhin bestand?

    Einer damals 18 jährigen eine Mittäterschaft anzudichten, ist schon eine abenteuerliche Geschichte.

    Abenteuerlich ? Logo. Den Deutschen damals war es herzlich egal wie alt diejenigen waren die damals ins Gas geschickt oder zu Tode gequält wurden.

    Wie alt dürfen dann die überzeugten Nazis, die Täter und Ihre Helfer denn nach Deiner Meinung sein um alt genug für Ihre Bestialitäten oder Ihrer Assistenz an den Morden gerade zu stehen ?


    Kleiner Tip, wie alt waren die (unmenschlichen ) KZ Wärterinnen in Auschwitz, Bergen Belsen, Stutthof etc. im Schnitt bei Ihren Sadismus die Ihnen

    in Ost wie West 1945-46 den Strang eingebracht hat ?

    22-24 Jahre. War das jetzt alt genug oder gab es für die noch irgendeinen Bonus ?


    Und ich fordere auch keine Nachsicht ein, ich hab ganz einfach von der deutschen Selbstgeißelung genug....und auch von den Typen, die mir eine Mitverantwortung unterstellen wollen....wer sich den Schuh anziehen will, soll es tun....

    Zum Glück liegt das nicht an DIr das zu entscheiden. Also, kram' doch noch ein paar Landserheftchen zur Beruhigung raus......:D

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Wie alt dürfen dann die überzeugten Nazis, die Täter und Ihre Helfer

    Wieso klammerst du die anderen "Helfer" eigentlich so absolut aus?

    Die sind, wenn schon, genauso schuldig, zwar keine Sekretäre oder Innen, aber im Prinzip schon.

    Anzudichten ? Merkwürdig wie Du unser Justizsystem je nach Gusto haben möchtest.... aber ist schon klar....

    Im Moment steht überhaupt noch nicht fest, ob das Verfahren überhaupt eröffnet wird.....

    Wie alt dürfen dann die überzeugten Nazis

    Die Frau ist also überzeugter Nazi, oder war es damals....Interessant, also ist das schon festgestellt worden?.....Du hast eine echte Naziphobie.....

    Zum Glück liegt das nicht an DIr das zu entscheiden.

    Nö, ich will ja auch nichts für andere entscheiden, dafür sind ja so Leute wie du da....ich entscheide nur für mich selbst.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Nö, kann man nachlesen.

    Quelle?

    Und wenn, wie passt das dann mit deinem "wahrscheinlich" zusammen?

    Und nochmal, stört es dich ebenso wenn wo anders noch viel mehr angeschrieben ohne reeele Chance auf Rückzahlung geliefert wird ?

    Mich stört das in diesem Fall.....über andere Fälle denke ich ein anderes Mal nach.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Wenn sie verhandlungsfähig ist und die rechtlichen Voraussetzungen gegeben sind, kann die Frau wie jeder andere Mensch vor Gericht gestellt werden. Dort kann sich übrigens auch herausstellen, dass sie unschuldig ist.

    Was sollen also deine an den Haaren herbeigezogenen "Argumente"? Zumal du doch hierzuforum den großen Kämpfer für Gerechtigkeit gibst. Warum sollte die Frau anders behandelt werden als andere Verdächtige? Eine mögliche Schuld wird doch nicht durch das Alter getilgt.

    Tatsächlich geht's dir ja auch gar nicht um die alte Frau. Sondern: DU hast von der deutschen Selbstgeißelung genug. Wozu deiner Meinung nach auch die Eröffnung von Gerichtsverfahren gehört. Es geht um dich. Wie immer.

  • Und ich fordere auch keine Nachsicht ein, ich hab ganz einfach von der deutschen Selbstgeißelung genug....und auch von den Typen, die mir eine Mitverantwortung unterstellen wollen....wer sich den Schuh anziehen will, soll es tun....

    Diese Mitverantwortung müsstest du nur als Politiker heucheln, der sich mindestens auf dem Level eines Landtagsabgeordneten befindet. Allen anderen kann das Thema ziemlich egal sein. :)

  • Und deshalb käme von ihm kein Wort, wenn ein 96jähriger Afrikaner wegen des Verdachts einer Straftat vor Gericht stehen würde.

    Das Alter spielt bei den KZ-Mitarbeitern, Wachsoldaten oder Sekretärinnen, deswegen eine Rolle, weil sie vom Staat an diese Position gestellt wurden. In einem Alter, indem man sich nur sehr schlecht wehren kann, schon gar nicht in einem totalitären Regime. So eine Persönlichkeit hat man mit 17 oder 18 noch nicht, höchstens bei seltenen Ausnahmen. Und jetzt kommt ein neuer Staat und will sie dafür verurteilen. Mit grotesk aufgeblähten Anklagen wegen tausendfachem Mord. Das finde ich absurd und nur weil Juristen das irgendwie so hingebogen haben trotzdem nicht gerecht. Ich lehne diese Schauprozesse auch ab. Vielleicht nicht mit den gleichen Argumenten wie der Tech oder Kojo, aber ich finde das absolut daneben.

  • Das Alter spielt bei den KZ-Mitarbeitern, Wachsoldaten oder Sekretärinnen, deswegen eine Rolle, weil sie vom Staat an diese Position gestellt wurden. In einem Alter, indem man sich nur sehr schlecht wehren kann, schon gar nicht in einem totalitären Regime. So eine Persönlichkeit hat man mit 17 oder 18 noch nicht, höchstens bei seltenen Ausnahmen. Und jetzt kommt ein neuer Staat und will sie dafür verurteilen. Mit grotesk aufgeblähten Anklagen wegen tausendfachem Mord. Das finde ich absurd und nur weil Juristen das irgendwie so hingebogen haben trotzdem nicht gerecht. Ich lehne diese Schauprozesse auch ab. Vielleicht nicht mit den gleichen Argumenten wie der Tech oder Kojo, aber ich finde das absolut daneben.

    Ich weiß nicht. Ich da ein wenig zwiegespalten. Insofern, als dass zumindest im Vorfeld genauestens geprüft werden muss, ob hinreichende Anhaltspunkte für eine Anklage vorliegen, eine Verurteilung also überhaupt im Bereich des Möglichen liegt. Wenn das nicht so ist, sollte man auf die Verschwendung von Steuergeldern verzichten. Von daher sind wir in Bezug auf überflüssige Schauprozesse einer Meinung.

    Grundsätzlich halte ich es mit Recht und Gesetz. Wenn die Voraussetzungen für ein Gerichtsverfahren vorliegen und die Betroffenen verhandlungsfähig sein, sollte das Alter keine Rolle spielen.

  • Von daher sind wir in Bezug auf überflüssige Schauprozesse einer Meinung.

    Grundsätzlich halte ich es mit Recht und Gesetz. Wenn die Voraussetzungen für ein Gerichtsverfahren vorliegen und die Betroffenen verhandlungsfähig sein, sollte das Alter keine Rolle spielen.

    Im Prinzip ja. Aber worauf laufen diese Prozesse hinaus ? Auf Kosten von damals Jugendlichen, die im Getriebe steckten oder sich auch nur vor der Front drücken wollten, den damals Geschädigten und ihren Hinterbliebenen gute Gefühle von Wiedergutmachung zu vermitteln, weil das schlechte Gewissen wegen der vielen echten Naziverbrecher die in Amt und Würden alt werden konnten doch irgendwie drückt. Das ist dann vielleicht Recht und Gesetz von heute, aber gefallen muss es mir deswegen trotzdem nicht.

  • Das Alter spielt bei den KZ-Mitarbeitern, Wachsoldaten oder Sekretärinnen, deswegen eine Rolle, weil sie vom Staat an diese Position gestellt wurden. In einem Alter, indem man sich nur sehr schlecht wehren kann, schon gar nicht in einem totalitären Regime. So eine Persönlichkeit hat man mit 17 oder 18 noch nicht, höchstens bei seltenen Ausnahmen. Und jetzt kommt ein neuer Staat und will ....

    Es geht um Festellung von Schuld. Ausserden, wie schon erwähnt, die KZ Wärterinnen z.B., die sich durch äusserste Grausamkeit, Sadismus und Brutalität ausgezeichnet haben, d.H. sie haben Menschen egal welchen Alters ( bis zum Tode ) gequält und sich daran ergötzt, waren im Schnitt 22-24 Jahre alt bei Ihren Taten. Willst Du tatsächlich in dieser Causa Schuld am Alter festmachen ?

    Viele haben dieses Schuld ebenso lange verdrängt, haben Sie negiert oder auf Befehlsnotstand geschoben. Was in sehr vielen Bereichen eine spätere Ausrede für die Freude am Mitmachen war.

    Der Vater eines guten Jugendfreundes hat das was er als 16 Freiwilliger mitgemacht hat nicht verarbeiten können. Er konnte nicht verdrängen und hat das an seiner Familie ausgelassen bevor auf den Dachboden gegangen ist. Er soll einer derjenigen gewesen sein die den Parlamentären in den Rücken geschossen haben (Hörensagen).....

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Es geht um Festellung von Schuld. Ausserden, wie schon erwähnt, die KZ Wärterinnen z.B., die sich durch äusserste Grausamkeit, Sadismus und Brutalität ausgezeichnet haben, d.H. sie haben Menschen egal welchen Alters ( bis zum Tode ) gequält und sich daran ergötzt, waren im Schnitt 22-24 Jahre alt bei Ihren Taten. Willst Du tatsächlich in dieser Causa Schuld am Alter festmachen ?

    Ja, will ich, weil ich weiß wie leicht man mit 17/18 zu manipulieren ist und wie die Chancen sich dem zu entziehen in den Kriegsjahren waren. Wenn man einem der jetzt Angeklagten wirklich äußerste Grausamkeit, Sadismus und Brutalität nachweisen könnte, würde mich das sehr wundern, aber dann sollen sie verurteilt werden.

  • Das Alter spielt bei den KZ-Mitarbeitern, Wachsoldaten oder Sekretärinnen, deswegen eine Rolle, weil sie vom Staat an diese Position gestellt wurden. In einem Alter, indem man sich nur sehr schlecht wehren kann, schon gar nicht in einem totalitären Regime. So eine Persönlichkeit hat man mit 17 oder 18 noch nicht, höchstens bei seltenen Ausnahmen. Und jetzt kommt ein neuer Staat und will sie dafür verurteilen. Mit grotesk aufgeblähten Anklagen wegen tausendfachem Mord. Das finde ich absurd und nur weil Juristen das irgendwie so hingebogen haben trotzdem nicht gerecht. Ich lehne diese Schauprozesse auch ab. Vielleicht nicht mit den gleichen Argumenten wie der Tech oder Kojo, aber ich finde das absolut daneben.

    Erstmal kommt es nur zu einer Gerichtsverhandlung, das Urteil und das mögliche Strafmaß steht noch nicht fest.

    Wie viele der klapprigen Gestalten haben eine Haft angetreten, ob ihres Alters? Ich kann mich nur an die alte Frau erinnern, die trotz aller Greuel die aufgeklärt wurden an ihrer uneinsichtigen Haltung und Leugnung (ohne Reue) festgehalten hat.

    Diese Gerichtsverfahren sind in kurzer Zeit Geschichte, mangels notwendiger Angeklagter. Andere warten allerdings darauf in Den Haag sich ihrer Verbrechen zu stellen und den Angehörigen Gerechtigkeit zu verschaffen.


    Die Welt hat sich hinter Deutschland und seinen Verbrechen bequem versteckt (world of whataboutism "...but germans") aber glücklicherweise bekommen jetzt auch andere Länder Zunder ob ihrer Verbrechen dank Internet. Es trauen sich jetzt mehr ihre Stimme zu erheben und eine Klage einzureichen.

  • Die Welt hat sich hinter Deutschland und seinen Verbrechen bequem versteckt (world of whataboutism "...but germans") aber glücklicherweise bekommen jetzt auch andere Länder Zunder ob ihrer Verbrechen dank Internet. Es trauen sich jetzt mehr ihre Stimme zu erheben und eine Klage einzureichen.

    Nö.

    Die Frage warum "klapprige "Gestalten" jetzt erst vor Gericht stehen liegt erstmal nicht an irgendeinem Whataboutism sondern an der Kontinuität gewisser Nazistrukturen in der Bundesrepublik, deren Söhne im Geiste (=verspätete Rehabilitation, erst in den Jahren 1990/2000 ) und dem generellen Gefühl das derjenige, der bis zum Schluss am Fahneneid hängt und bis Ultimo am Staat festhält, egal ob der Unrecht hat oder nicht ein zuverlässigerer ist als ein unsicherer Kantonist der verweigert oder zuwiderhandelt. ( =Ex Nazis bekamen eher Entschädigung oder Rente als NS Verfolgte oder Zwangs Immigrierte, z.B. )


    Dieser gefühlte, "ausländisch" eingebrachte Whataboutism war eine Melange aus vielen, hätte aber bei einem Aufrechten Gang der Deutschen auch bei einem wirklich ehrlichen Blick in die dt Geschichte weniger Wirkung gehabt.


    Da wir aber bis 1978 Gestalten wie einen Filbinger uns leisten konnten, neben den unzähligen anderen Gestalten diesen Kalibers (" Was damals Recht war, kann heute kein Unrecht sein" ) haben wir den gebückten Gang bis dato auch irgendwie verdient ...

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Das Alter spielt bei den KZ-Mitarbeitern, Wachsoldaten oder Sekretärinnen, deswegen eine Rolle, weil sie vom Staat an diese Position gestellt wurden. In einem Alter, indem man sich nur sehr schlecht wehren kann, schon gar nicht in einem totalitären Regime. So eine Persönlichkeit hat man mit 17 oder 18 noch nicht, höchstens bei seltenen Ausnahmen. Und jetzt kommt ein neuer Staat und will sie dafür verurteilen. Mit grotesk aufgeblähten Anklagen wegen tausendfachem Mord. Das finde ich absurd und nur weil Juristen das irgendwie so hingebogen haben trotzdem nicht gerecht.

    Wenn der Betreffende nachweislich und direkt an Taten beteiligt war, die auch damals rechtswidrig waren, dann kann und sollte man ihn ja auch nach Jahrzehnten und im hohen Alter anklagen. Tatsächliche Verhandlungsfähigkeit vorausgesetzt. Das gilt auch für den, der den Befehl dazu gab. Aber eine heute 96- jährige Sekretärin, die, jedenfalls nach Pressemeldungen, das Lager nie betreten hat? Und deren Verfahren heute nach Jugendstrafrecht geführt werden müsste? Das ist dann wohl doch "etwas" übers Ziel hinausgeschossen.