Ungarn, Orban und die EU

  • Diesem Autokraten kann man nur beikommen, indem man den Geldhahn zudreht.

    Also ihm persönlich nicht - der hat seine Schäfchen im Trockenen - aber ohne die Unterstützung wird es seinen Wählern bald nicht mehr so gutgehen, was dann bedeuten könnte, dass sie ihn vom Hof jagen.

    Wären die mRNA-Impfstoffe eine Gentherapie, sollte das so Mancher als Chance sehen.

  • Es ist aber immer ein Übel, wenn man dazu beitragen muss, dass es "das Volk" eher trifft als den Täter.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Diesem Autokraten kann man nur beikommen, indem man den Geldhahn zudreht.

    Also ihm persönlich nicht - der hat seine Schäfchen im Trockenen - aber ohne die Unterstützung wird es seinen Wählern bald nicht mehr so gutgehen, was dann bedeuten könnte, dass sie ihn vom Hof jagen.

    Das hat so gut wie nirgends geholfen. Genau so wenig übrigens wie schlichtes Umbringen des jeweiligen Herrschers. Auch bei Orban und den Ungarn oder im anderen Falle beispielsweise Polen oder Tschechien wird es nicht klappen. Von Russland oder China wollen wir erst gar nicht schreiben. Aber man kann es ja noch paar mal versuchen. Nur, ein anderes Ergebnis wird nicht rauskommen.

  • Das hat so gut wie nirgends geholfen. Genau so wenig übrigens wie schlichtes Umbringen des jeweiligen Herrschers. Auch bei Orban und den Ungarn oder im anderen Falle beispielsweise Polen oder Tschechien wird es nicht klappen.

    Da gelten aber auch halt andere Regularien, bzw. ist die Konstellation anders weil die EU eine politische Gemeinschaft darstellt.


    Nun rächt sich halt das man vieles abseits der EU und geleitet in einem vermeintlich "grösseren" Zusammenhang gesehen hat und es ist schon fast Ironie der Geschichte das genau diese Länder, einst aufgepäppelt mit Milliarden aus den Töpfen genau dieser liberalen, westlichen Staaten die Spaltpilze dieser Union darstellen.

    Man hat eben halt nicht die Eier in Brüssel, auch natürlich aus diesen Zusammenhängen ( ehem. Osblockstaaten etc. pp. ) und eben aus Wirtschaftslobbyistischen Motiven diesen verkalkten Vorgestrigen zu zeigen wo der Hammer hängt.


    Egal wie konträr ich persönlich zu machen Entwicklungen genau in dieser Sache auch stehe, wenn jene Staubbirne wieder in alte Zeiten zurück wollen, gern.

    Aber dann auch das volle Programm, wirtschaftlich und kulturell vor 1989, inklusive verrantzter Innenstädte und keiner Farbe an der Wand, Plumpsklo auf dem Hof und Gemeinschaftstelefon....

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Zitat

    Orbán: "Wir lassen uns nicht von EU-Staaten vorschreiben, wie wir unsere Kinder zu erziehen haben"


    Genau!

    «Die Toleranz wird ein solches Niveau erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um Idioten nicht zu beleidigen.» Der Dichter Dostojewski (1821–1881) liefert uns mit diesem Zitat den Beleg, dass menschliche Einfalt sich früher wie jetzt so verhält wie Unkraut: Sie vergeht nicht.

    https://www.solothurnerzeitung…hlichen-winden-ld.2188327

  • Russia Today - wow


    Mal ganz davon abgesehen, dass Herr Orban wohl tatsächlich glaubt, dass man die sexuelle Veranlagung dadurch überlisten kann, indem man Homosexualität bewusst verschweigt.


    Das ist schon in Teilen irre- nun werden Harry Potter Filme ins Nachtprogramm verschoben(weil Dumbledore schwul ist), ebenso harmlose Komödien wie "Bridget Jones".


    Das steht alles weder auf wissenschaftliche Füßen, noch ist es auch nur in Ansätzen mit den europäischen Werten vereinbar.

    Wären die mRNA-Impfstoffe eine Gentherapie, sollte das so Mancher als Chance sehen.

  • Genau!

    Danke für diesen ausführlichen Beitrag zum Threadthema. Und ganz nebenbei: Da es zukünftig keinerlei Bücher oder Filme oder andere Informationsquellen über Homosexualität und/oder Transsexualität für Kinder und Jugendliche geben wird, schreibt Herr Orban den Eltern sehr wohl per Gesetz vor, wie sie ihre Kinder zu erziehen haben. Sie werden also auf das Internet oder Medien aus dem Ausland zurückgreifen müssen, so lange sie es noch können, wenn sie ihre Kinder mit dem Thema bekanntmachen möchten. Aber dem schlauen Viktor fällt bestimmt noch was ein, um auch das effektiv zu unterbinden. Und durch dieses Gesetz wird es in Ungarn nicht einen homosexuellen Menschen weniger geben.

    Da darüber hinaus die Darstellung von Homo- und Transsexualität in Werbung und Spielfilmen verboten wird, schränkt er die Informationsfreiheit der Eltern genauso ein.


    Auch ist dir entgangen, dass es in der Diskussion um mehr geht als das zuletzt erlassene Gesetz. Na jut.

  • Vollzitat

    Absolut und Orban drückt halt als Erzkonservativer erstmal diese äusserst interessante, unwillkürliche Angst vor etwas aus was genau dieser Personengruppe immer zu eigen ist .... wahrscheinlich kann Freud dazu einiges sagen ...oder so, nicht umsonst wurde einer der Fidesmitbegründer in Brüssel bei einer Männer Swingerparty erwischt. 😄😄..klar, Angst um die Kinder und deren Erziehung...juchz...an welche Bigotterie erinnert mich das bloß ?

    Rieche ich da etwa Weihrauch..?

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Danke für diesen ausführlichen Beitrag zum Threadthema. Und ganz nebenbei: Da es zukünftig keinerlei Bücher oder Filme oder andere Informationsquellen über Homosexualität und/oder Transsexualität für Kinder und Jugendliche geben wird, schreibt Herr Orban den Eltern sehr wohl per Gesetz vor, wie sie ihre Kinder zu erziehen haben. Sie werden also auf das Internet oder Medien aus dem Ausland zurückgreifen müssen, so lange sie es noch können, wenn sie ihre Kinder mit dem Thema bekanntmachen möchten. Aber dem schlauen Viktor fällt bestimmt noch was ein, um auch das effektiv zu unterbinden. Und durch dieses Gesetz wird es in Ungarn nicht einen homosexuellen Menschen weniger geben.

    Da darüber hinaus die Darstellung von Homo- und Transsexualität in Werbung und Spielfilmen verboten wird, schränkt er die Informationsfreiheit der Eltern genauso ein.


    Auch ist dir entgangen, dass es in der Diskussion um mehr geht als das zuletzt erlassene Gesetz. Na jut.

    Viktor Orban sieht sein Volk als Nachfahren der Turkvölker an. Hätte Luna das gewusst, hätte sie Orban sicherlich nicht applaudiert. :D

    (...)

    Genau!

  • Viktor Orban sieht sein Volk als Nachfahren der Turkvölker an. Hätte Luna das gewusst, hätte sie Orban sicherlich nicht applaudiert. :D

    Tja, jeder Mensch hat das Recht, sich auch mal zu irren!

    «Die Toleranz wird ein solches Niveau erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um Idioten nicht zu beleidigen.» Der Dichter Dostojewski (1821–1881) liefert uns mit diesem Zitat den Beleg, dass menschliche Einfalt sich früher wie jetzt so verhält wie Unkraut: Sie vergeht nicht.

    https://www.solothurnerzeitung…hlichen-winden-ld.2188327

  • Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat der Orbi den Staat schon so umfunktioniert, dass er gar nicht mehr abgewählt werden kann.Und sollte es doch so weit kommen hat er so ein komisches Triumvirat mit seinen Buddys besetzt welche alle möglichen Sachen blockieren können und dann wird das Parlament gleich wieder aufgelöst.


    Vom Kommunisten zum Liberalen und nun den Fascho-Papst mimen. Machterhalt kennt halt keine Farben.

  • Das heißt dann, dass Ungarn weiterhin jede Menge Geld bekommt und Orban auf unser aller Kosten seine Diktatur weiter ausbaut.

    Ich denke, man sollte hier knallhart zwischen Populismus und Realpolitik unterscheiden. Diese Länder wurden ja mit Kußhand und ohne groß zu warten in die EU aufgenommen. Das hatte vor allem wirtschaftliche Vorteile für die Alt-EU-Länder. Somit schuf man sich einen eigenen Sektor für Billigproduktionen (Schau, welch Firmen sich in diesem Ländern tummeln). Zweites Standbein waren die günstigen Arbeitskräfte, die man aus diesen Länder absaugte. Die einzigen, die die Konsequenzen dieses Vorgehens erleiden mußten, waren eben jene Länder.

    Es fehlte an qualifiziertem Fachpersonal und sogar einfache Arbeiter gingen lieber in die Alt-EU-Länder.

    Das haben dann logischerweise die Politiker ausgenutzt und wieder auf Nationalismus gesetzt.

    Klar springt man da bei und wählt diese dann auch. In so fern denk ich, man hat sich da selbst ins Knie geschossen und rein Geopolitisch, es ging ja gegen den alten Ostblock (also defakto Russland), um diesen aufzusplittern.


    Die EU ist leider nicht schuldlos an den Vorgängen in den Ländern. Das Schweigen zu fatalen Entwicklungen, war auch nicht gut.


    Natürlich ist das ganze noch komplexer. Fakt ist aber eins, hätte die EVP nicht solch Einfluß, könnte man mit Sanktionen und ähnlichem, etwas mehr erreichen oder eben einen Austritt erzwingen. Der scheint aber gar nicht gewollt.


    mfg

  • Natürlich, aber nicht ständig.

    Ich fand es zum Beispiel super gut, dass er den Soros rausgeschmissen hat. Damit hat er bei mir 100 Punkte.

    «Die Toleranz wird ein solches Niveau erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um Idioten nicht zu beleidigen.» Der Dichter Dostojewski (1821–1881) liefert uns mit diesem Zitat den Beleg, dass menschliche Einfalt sich früher wie jetzt so verhält wie Unkraut: Sie vergeht nicht.

    https://www.solothurnerzeitung…hlichen-winden-ld.2188327


  • Genau!

    Nein, wie die Eltern ihre Kinder zu erziehen haben hat die ungarische Regierung zu bestimmen. An was erinnert mich das nur?

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Nein, wie die Eltern ihre Kinder zu erziehen haben hat die ungarische Regierung zu bestimmen. An was erinnert mich das nur?

    Wenn Orban das Mutterverdienstkreuz einführt bist Du da bestimmt auf einem richtigen Weg.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Somit befindet sich Herr Orban in passender Gesellschaft mit Bolsonaro, bin Salman, Putin, Assad und anderen ...


    Zitat

    Die Organisation Reporter ohne Grenzen veröffentlicht jährlich eine Liste der "Feinde der Pressefreiheit". In diesem Jahr ist mit Orban erstmals ein Regierungschef eines EU-Landes darauf zu finden. Neuzugänge gibt es jedoch aus nahezu allen Weltregionen.

    https://www.n-tv.de/politik/Or…heit-article22662062.html

  • Wegen der jüdischen Weltverschwöhrung? ...:grinsweg:

    Ich sehe in Problemen in der EU einfach, das Phänomen, dass die Festung Europa (strukturell) sicherer wird (mit und ohne NATO). Was die Haltung dazu betrifft. Anderes Blatt.

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“