Demokratie, Kommunismus, Monarchie und Diktatur.

  • Davor habe ich keine Angst mehr, weil es ein Vorgang ist welcher unaufhaltsam ist. Aber danach beginnt sich wieder eine neue Balance einzustellen.

    Naja, wie viele Menschen kennst du, die Macht freiwillig abgeben? Die derzeitige Tendenz geht eher in andere Richtungen. Die wesentliche davon lautet Machtkonzentration.

  • Naja, es kommen wohl schon ein paar mehr Umstände hinzu die genau diese Balance auch zum kippen bringen kann. Das heißt ein zurück zu einer Ausgewogenheit ist erstrebenswert, aber nicht automatisch. Oder so, irgendwann sind Einladungen der "Bilderberger" an die Grünen halt kein Aufreger mehr. Bzw. verfliegen die Skrupel.

    Ständig kippt die Balance und pendelt sich wieder ein. Nur wie das System danach aussieht kann halt keiner vorhersagen.

    Manchmal kann man aber auch etwas sehen was gar nicht da ist (oder es einfach überdramatisieren). Seilschaften, Korruption und dergleichen gab es schon immer und immer war es für die Gegenwärtigen schlimmer als vorher. Gegen einen Josef ist ein Jens und Konsorten doch ein Dilletant in Ausführung und Taschenvollergebnis.

    Und was die CumEx Geschäfte anbelangt würden die Altvorderen wohl bei einem lauschigen Gespräch mit Portwein am Kamin wohl sagen "Das haben wir früher zwischen Lunch und 4 Uhr Tee über die Bühne gebracht" ganz ohne Presse, Blogger, Vlogger und Nogger.

  • Aber danach beginnt sich wieder eine neue Balance einzustellen.

    Richtig, nur wo ist da die Gewichtung ? Wenn wir uns am ollen Platon orientieren und der lag in der Richtung oft nicht verkehrt, gibt es dann eine leichte Zwangspause in Sachen Demokratie. Schleichend. Und da sich Menschen Fröschen doch Recht ähnlich sind....

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Naja, wie viele Menschen kennst du, die Macht freiwillig abgeben? Die derzeitige Tendenz geht eher in andere Richtungen. Die wesentliche davon lautet Machtkonzentration.

    Dümmlicherweise nur Angela Merkel und Systeme die eine zeitliche Nutzung der Machtdroge automatisch begrenzen.

    Der Mensch kann niemals glücklich werden, wenn er immer daran denkt, dass einige wenige sich gegen alle anderen verschwören, denn die Systemfrage bietet hier keinen Ausweg, außer man ist selbst der Verschwörer, welcher die Macht in der Hand hält.


    Von daher ist tatsächlich die Demokratie die beste der Alternativen, weil alle an die Macht wollen und die anderen immer mit Argusaugen unter die Lupe nehmen.

  • Sag nix gegen die Bayern :aggro:

    Die bayerischen Könige waren eher volksnah, es sei denn, sie hatten einen Klaps, und der mit dem größten Vogel hat immerhin Schlösser gebaut, an denen Bayern bis heute viel Geld verdient. Ganz anders als dieser dauergrinsende Preußenabkömmling, der sich alles, aber auch alles ersetzen lassen will, was seine Vorfahren zusammengerafft haben.

    Bismarck hat den geraubten Welfenschatz (Staatskasse Hannover) direkt nach Bayern überwiesen, damit der Kini beschäftigt und ruhig ist.

  • Naja, wie viele Menschen kennst du, die Macht freiwillig abgeben? Die derzeitige Tendenz geht eher in andere Richtungen. Die wesentliche davon lautet Machtkonzentration.

    In politischen Dimensionen spielen die Medien und Propaganda eine wesentliche Rolle. Auch das Verhindern von Informationen kann zur Machterhaltung dienen.

  • Da du mir kein System nennen können wirst, wo solche Strukturen mit fortschreitender Zeit nicht entstehen, bewerte ich diesen Umstand als menschliche Strukturschwäche, welche sich von der Argrargesellchsft bis heute durch die menschliche Geschichte hindurchzieht.


    Es geht immer nur um die Balance, welche man unermüdlich anstreben muss.

    Das letztere fällt in Deutschland seit 30 Jahren aus.

  • Ständig kippt die Balance und pendelt sich wieder ein. Nur wie das System danach aussieht kann halt keiner vorhersagen.

    Manchmal kann man aber auch etwas sehen was gar nicht da ist (oder es einfach überdramatisieren). Seilschaften, Korruption und dergleichen gab es schon immer und immer war es für die Gegenwärtigen schlimmer als vorher. Gegen einen...

    Jein. Allein durch die globalisierte Vernetzung, durch die Sekundenschnelle Verschiebungsmöglichkeiten des Fiat Money , die diversen, neuen Anlage und Kapitalisierungsformate etc etc. sind die Gewinnspannen und Chancen in das exorbitante gestiegen wo jemand wie seinerzeit Abs und Konsorten heute der Cognacschwenker in der Hand explodieren würde.

    Der "Gegenwärtige"wird immer in den jeweiligen Zeitfenster so wie es die Umstände zulassen, verarscht. Und da immer, und diese Weisheit ist so fest wie Beton, die Phantasie der Finanzgenie"s unerschöpflich und die menschliche Natur skrupellos ( Adieu Katers Sozialismusphantasien) ist das immer exponentiell. Immer. Bis auf die üblichen Ausnahmen wenn es kracht. Aber danach, auch eine Binse, wird kurz Luft geholt und nach ebenso kurzer Zeit wieder die alten Zielmarken übersprungen.....

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Sie werden dem König von Norwegen wohl einige Ländereien geschenkt haben, denn ein König ohne Forsthaus ist kein König. Und das Bernadottchen war ein General unter Napoleon und bei "alt" fangen die Welfen, Capet, de' Estes, Wettiner, Hohenzollern, Mecklenburger, Bourbonen, Valois, Habsburger, Oldenburger, Anjous etc. etc an zu lachen;(.

    Und natürlich dürfen die Briten Lizi und Familie behalten, es wäre schrecklich wenn das ein moderner Staat werden würde;(:P.

  • Richtig, nur wo ist da die Gewichtung ? Wenn wir uns am ollen Platon orientieren und der lag in der Richtung oft nicht verkehrt, gibt es dann eine leichte Zwangspause in Sachen Demokratie. Schleichend. Und da sich Menschen Fröschen doch Recht ähnlich sind....

    Platon war ein beeindruckender Denker, aber auch er konnte wie Marx nicht die Zukunft vorhersagen und schon gar nicht den Wissenszuwachs.

  • Platon war ein beeindruckender Denker, aber auch er konnte wie Marx nicht die Zukunft vorhersagen und schon gar nicht den Wissenszuwachs.

    Nein, aber die Abfolge der Degeneration eines Verfassungsstaates ( und Gesellschaft ) wie er es in Poltieia beschreibt ist da schon fast allgemeingültig.

    Und das ist genau das was wir seit Jahren sehen.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Sie werden dem König von Norwegen wohl einige Ländereien geschenkt haben, denn ein König ohne Forsthaus ist kein König.

    Freizeiteigentum auf Hankø, inzwischen verkauft, ein Gutshof auf Bygdøy. 1947 eine "Yacht", der Dampfer ist immer noch in Betrieb.

    Kann sich wohl nicht eine Yacht neue leisten. Neben den Luxus im Osloer Hafen sieht der Pott recht aermlich aus.

    Also reich? Viele Spekulanten haben mehr.

    Wenn man sieht wie alt die Adelshaeuser sind ist das Vermoegen gar nicht so gross. Bill Gates hat nach ein paar Jahren mehr.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Sie werden dem König von Norwegen wohl einige Ländereien geschenkt haben, denn ein König ohne Forsthaus ist kein König. Und das Bernadottchen war ein General unter Napoleon und bei "alt" fangen die Welfen, Capet, de' Estes, Wettiner, Hohenzollern, Mecklenburger, Bourbonen, Valois, Habsburger, Oldenburger, Anjous etc. etc an zu lachen;(.

    Und natürlich dürfen die Briten Lizi und Familie behalten, es wäre schrecklich wenn das ein moderner Staat werden würde;(:P.

    Es wäre vor allem schlecht für den Tourismus und die Andenkenläden.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Es ist an der Zeit zu hinterfragen, welche der gedachten 4 Regierungssysteme in welchen Ländern hauptsächlich Anwendung finden. Oft ist der Übergang zwischen zwei Regierungsformen fließend. Hat jemand dazu eine plausible Erklärung? Und welche Länder gehören der "Grauzone" an? Der Iran wäre hierzu ein Geheimfavorit.

  • Das Vermögen der Queen soll sich auf 410 Millionen Euro belaufen. Wenn sie für diese vergleichsweise lächerliche Summe Jahrhunderte gebraucht hat zusammen zu rauben, dann war das britisch Empire ziemlich blöd. ...

    :D

    Das Vermögen der Queen dürfte wesentlich größer als die schnöden 410 Millionen Euro (das arme Ding, sie kann sich ja nirgends blicken lassen). Allein der Grundbesitz im Commonwealth dürfte mehrere Milliarden wert sein. Der Knackpunkt dürfte hier die Differenzierung sein zwischen Besitz der Krone und Besitz des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha sein. Vom Unterhaltungswert dieser Soapopera habe ich nicht gesprochen und möchte ich auch nicht bewerten.

    Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was du verstehst!


    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

  • Naja, es kommen wohl schon ein paar mehr Umstände hinzu die genau diese Balance auch zum kippen bringen kann. Das heißt ein zurück zu einer Ausgewogenheit ist erstrebenswert, aber nicht automatisch. Oder so, irgendwann sind Einladungen der "Bilderberger" an die Grünen halt kein Aufreger mehr. Bzw. verfliegen die Skrupel.

    Das kapitalistische System mit der Regierungsform der repräsentativen parlamentarischen Demokratie, den monopolisierten Medien in der Hand einiger Milliardäre tendiert immer zur faschistischen Diktatur und zur Zerstörung letzter realdemokratischer Strukturen, wenn die Gesellschaft nicht wachsam ist und die Verschmelzung des Staates und seiner Institutionen mit den Monopolen, Finanzkonglomeraten in deren Interesse zulässt, sogar Letzteren erlaubt, die Gesetze zu schreiben und die Tätigkeiten der Geheimdienste zu steuern!

  • Das kapitalistische System mit der Regierungsform der repräsentativen parlamentarischen Demokratie, den monopolisierten Medien in der Hand einiger Milliardäre tendiert immer zur faschistischen Diktatur und zur Zerstörung letzter realdemokratischer Strukturen, wenn die Gesellschaft nicht wachsam ist und die Verschmelzung des Staates und seiner Institutionen mit den Monopolen, Finanzkonglomeraten in deren Interesse zulässt, sogar Letzteren erlaubt, die Gesetze zu schreiben und die Tätigkeiten der Geheimdienste zu steuern!

    "...Many forms of Government have been tried, and will be tried in this world of sin and woe. No one pretends that democracy is perfect or all-wise. Indeed it has been said that democracy is the worst form of Government except for all those other forms that have been tried from time to time.…’


    Winston Churchill.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • "...Many forms of Government have been tried, and will be tried in this world of sin and woe. No one pretends that democracy is perfect or all-wise. Indeed it has been said that democracy is the worst form of Government except for all those other forms that have been tried from time to time.…’


    Winston Churchill.

    Churchill war ein zutiefst überzeugter Vertreter seiner Klasse und ein skrupeloser Krieger! Sich auf ihn zu berufen, geht völlig in die Irre, auch wenn dessen Aussage stetig immer wieder zitiert wird! Wenn Du das von mir mehrmals empfohlene Buch von Jeff HALPER lesen würdest oder vielleicht schon gelesen hast, wüsstest oder weisst Du, in welcher großen Gefahr die Völker derzeit leben!:!::!::!:

  • (....)

    Wenn Du das von mir mehrmals empfohlene Buch von Jeff HALPER lesen würdest oder vielleicht schon gelesen hast, wüsstest oder weisst Du, in welcher großen Gefahr die Völker derzeit leben!:!::!::!:

    Meinst Du seine wirre These, Israel und die westlichen Staaten würden mit Nanotechnologie und Insekten ein Krieg gegen die Menschheit führen? :sleeping: