Parteien unter der Lupe- Die Freien Wähler

  • Sie fehlen hier noch.

    Die Freien Wähler dürfte es in den meisten Bundesländern geben.

    Sie waren aber traditionell nicht überall politisch gleich bzw. ähnlich.

    In Bayern, wo der Bundesvorsitzende Hubert Aiwanger herkommt,

    stellen sie schon lange fast so viele Bürgermeister wie die CSU.

    Ich las mal, es seien 40% der Kommunen.

    Allerdings setzen sich auch in Bayern die Freien Wähler

    aus unterschiedlichen Gruppierungen zusammen.

    Meine Heimatgemeinde wird seit drei Jahrzehnten frei regiert.

    Dort gibt es eine zweite Gruppe, die Parteilosen, die aktuell den Bürgermeister stellen.


    Derzeit haben die Freien Wähler für die Bundestagswahl,

    zu der sie diesmal antreten, Umfragewerte zwischen 3 und 4%.

    Bei wilden Bäumen sind die Blüten wohlriechend, bei zahmen die Früchte.

  • Wenn die Freien Wähler die Stimmen der AfD und zusätzlich noch 10 % von der CDU bekämen, wäre das eventuell ein Lichtblick für die dt. politsche Landschaft!:)

  • Wenn die Freien Wähler die Stimmen der AfD und zusätzlich noch 10 % von der CDU bekämen, wäre das eventuell ein Lichtblick für die dt. politsche Landschaft!:)

    Die Gemeinderäte der Freien Wähler meiner Heimatgemeinde kenne ich alle. In den Nachbargemeinden ist das nicht viel anders. Nicht wenige gingen mit mir zur Schule. Da ist kein einziger, der die AfD wählen würde. Da bin ich mir absolut sicher. Die Leute, die bei uns kommunal seit Jahrzehnten die FW wählen, tendieren im Bund zu grün, SPD, FDP und CSU. Selbst die SPD Wähler sind der AfD näher als die der FW in Bayern. Die FW sind konservativ, aber weit entfernt, strukturell faschistisch zu sein, wie etwa die Grünen.

    Bei wilden Bäumen sind die Blüten wohlriechend, bei zahmen die Früchte.

  • Die Gemeinderäte der Freien Wähler meiner Heimatgemeinde kenne ich alle. In den Nachbargemeinden ist das nicht viel anders. Nicht wenige gingen mit mir zur Schule. Da ist kein einziger, der die AfD wählen würde. Da bin ich mir absolut sicher. Die Leute, die bei uns kommunal seit Jahrzehnten die FW wählen, tendieren im Bund zu grün, SPD, FDP und CSU. Selbst die SPD Wähler sind der AfD näher als die der FW in Bayern. Die FW sind konservativ, aber weit entfernt, strukturell faschistisch zu sein, wie etwa die Grünen.

    Du hast mich falsch verstanden. Ich meinte, dass die Wähler,die die AfD wählen wollen, lieber statt dessen die freien Wähler wählen sollten!

  • Niemand weiß so genau, für was die FW eigentlich stehen. Gut, das ist bei den anderen Parteien ähnlich. Bei den FW ist aber die Bandbreite größer. Lokal funktioniert das noch. Meist weiß man, wer da fallweise ans Ruder kommt und vor allem, wofür der steht. Auf Landes- oder Bundesebene allerdings kann es da sehr große Überraschungen geben. Unter diesen Umständen würde ich die FW nicht wählen wollen.

  • Niemand weiß so genau, für was die FW eigentlich stehen. Gut, das ist bei den anderen Parteien ähnlich. Bei den FW ist aber die Bandbreite größer. Lokal funktioniert das noch. Meist weiß man, wer da fallweise ans Ruder kommt und vor allem, wofür der steht. Auf Landes- oder Bundesebene allerdings kann es da sehr große Überraschungen geben. Unter diesen Umständen würde ich die FW nicht wählen wollen.

    Guckstu Bayern: da ist der Oiwonger Hubät,der als Minister nicht weiss,warum er -und andere-sich impfen lassen sollte.Wenn das schon ein Problem ist-wie verhält er sich erst bei richtigen??

  • Aiwanger zeigt Selbstbewusstsein.

    Es rufen halt nicht alle "Heil Hitler",


    Vorsicht: Das war eine Metapher.

    Bei wilden Bäumen sind die Blüten wohlriechend, bei zahmen die Früchte.

  • Der Aiwanger Hubsi strotzt vor Selbstbewusstsein. Der kommt gar nicht auf die Idee, in irgendeinem Punkt falsch liegen zu können. Klug ist er nicht, aber gerissen.



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

  • Selbstbewusstsein schützt vor Dummheit nicht....

    In Deinem Sinne sind dann auch die Geschwister Scholl dumm gewesen.


    Eine Freiheit in Anspruch zu nehmen, die es vor dem Gesetz gibt, ist dumm und führt zum öffentlichen Mobbing

    der Leute, deren Opa schon 33-45 nicht so ganz koscher war.


    Eine Freiheit in Anspruch zu nehmen, ohne öffentlich dafür beleidigt und gemobbt zu werden, das gibt es nur

    in einem Rechtsstaat, was Deutschland nicht ist, womit wir wieder beim Thema sind.

    Bei wilden Bäumen sind die Blüten wohlriechend, bei zahmen die Früchte.

  • Deine Posts sind gelegentlich - ähem...

    Allein dieser Satz: "

    Eine Freiheit in Anspruch zu nehmen, die es vor dem Gesetz gibt, ist dumm und führt zum öffentlichen Mobbing

    der Leute, deren Opa schon 33-45 nicht so ganz koscher war."

    Was soll das heißen: Sollte man eine Freiheit, die es vor dem Gesetz gibt, also nicht in Anspruch nehmen? Also etwa besser nicht ins Ausland fahren oder seinen Beruf wechseln? Von wem wird man dann gemobbt, von den Enkeln der Alt-Nazis - oder wie? Weil Deutschland ein Unrechtsstaat ist??


    Ich möchte wirklich wissen, was Du so rauchst.



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

  • Niemand weiß so genau, für was die FW eigentlich stehen. Gut, das ist bei den anderen Parteien ähnlich. Bei den FW ist aber die Bandbreite größer. Lokal funktioniert das noch. Meist weiß man, wer da fallweise ans Ruder kommt und vor allem, wofür der steht. Auf Landes- oder Bundesebene allerdings kann es da sehr große Überraschungen geben. Unter diesen Umständen würde ich die FW nicht wählen wollen.

    In jedem Bundesland sind Freie Wähler unterschiedlich.

    Deshalb treten sie zur Bundestagswahl nur mit einem Profil auf,

    nämlich der Onemanshow Hubert Aiwanger, der gerne Blutwurst ist.

    Ich tippe auf 2-stellig bei der Wahl in 4 Wochen.

    Bei wilden Bäumen sind die Blüten wohlriechend, bei zahmen die Früchte.

  • Das mit der Blutwurst war ein Seitenhieb von Söder, als er im Gespräch mit Habeck darauf hinwies, dass in der Kantine der bayrischen Staatskanzlei längst nicht mehr das deftig Bayrische im Vordergrund stehe, wenn man einmal vom Aiwanger absieht, der dort immer noch Blutwurst isst, meinte Söder als kleines Wahlkampfintermezzo.

    Bei wilden Bäumen sind die Blüten wohlriechend, bei zahmen die Früchte.

  • Ich kenn ja den Opflsoft, er mag ein passender Bürgermeister in Hinterpfuideifi sein, aber als Vertreter vom Ministerpräsidenten ist er ein Witz, auch wenn der Söder heißt.



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

  • Das ist was für Kleinlok.


    Ich hatte vor drei Wochen eine Beschwerde über ein bayrisches Pflegeheim eingereicht.


    In diesem Zusammenhang hatte ein Freund den Patientenbeauftragten der bayrischen Staatsregierung, Herrn Dr. Bauer (Freie Wähler) angemailt und ihn gebeten, sich um die Sache zu kümmern.


    Die Antwort war eine Frechheit.


    Das war nun meine Antwort auf seine Antwort bzw. der Antwort seines Büros, weil er selbst gerade keine Zeit hatte. Oder so.


    Meine Mail ging cc. an ein Büro der EU Kommission und an das Büro von Hubert Aiwanger.


    "Guten Abend Herr Dr. Bauer,


    Ihr Verweis auf und das Delegieren eigener Aufgaben an andere ist nicht Ihr Auftrag als Patientenbeauftragter. Ich kenne die von Ihnen genannten Stellen durchaus.


    Man sollte seine Kernaufgaben nicht an andere delegieren, Herr Dr. Bauer, sondern dem Bürger schon auch beweisen, dass einem das Arbeiten nicht allzu schwerfällt.


    Ich spielte zuletzt tatsächlich naiver weise mit dem Gedanken, am 26. September die Freien Wähler zu wählen.


    Die Zeit für Ihr Antwortschreiben hätten Sie sich sparen können.

    Sie sollten sich schämen. Entschuldigen Sie meine Offenheit.

    Ich werde Sie nie mehr mit Anfragen belästigen.


    mfg...."


    Bei wilden Bäumen sind die Blüten wohlriechend, bei zahmen die Früchte.