Der Umgang mit der NS-Vergangenheit

  • Ich sag ja nicht, dass die deutschen Gesetze nicht auch für Ausländer gelten, die hier leben.

    Welches sich aber auch noch über die jeweiligen Gesetzte erstreckt.

    Dieses Erbe existiert überall, nicht nur auf dem Gebiet der BRD.

    Das der Verantwortung aber hauptsächlich hier in Deutschland. Und das ist das Entscheidene.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Die "deutsche Verantwortung" für den Holocaust ist eine diplomatische Floskel ohne Inhalt. Der NS-Staat existiert nicht mehr und Sippenhaftung auch nicht.

    Die "deutsche Verantwortung" ist zu vorderst eine innergesellschaftliche und hat mit dem Ausland bzw. der politischen Haltung dem gegenüber erstmal nichts zu tun,


    Und wer sich bei diesem Thema zuerst über das allgemein Deutsche Standing anderen gegenüber Gedanken macht oder sich mit dem Unwort "Sippenhaftung" angesprochen fühlt, der hat A. nichts begriffen oder sollte sich B. in Sachen des ganz persönlichen Selbstwertgefühls Sorgen machen.....

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Die "deutsche Verantwortung" ist zu vorderst eine innergesellschaftliche

    Nope, der HC hat der ganzen Welt gezeigt, wie schnell eine zivilisierte Gesellschaft des 20. Jahrhunderts in die Barbarei zurückfallen kann. Dass es von einer deutschen Regierung ausging, ist purer Zufall.


    Und wer sich bei diesem Thema zuerst über das allgemein Deutsche Standing anderen gegenüber Gedanken macht oder sich mit dem Unwort "Sippenhaftung" angesprochen fühlt, der hat A. nichts begriffen oder sollte sich B. in Sachen des ganz persönlichen Selbstwertgefühls Sorgen machen.....

    Ich fühle mich von dem Hokuspokus überhaupt nicht angesprochen und vermutlich auch kein anderer in Schland, mit Ausnahme jener um die 100-Jährigen, noch lebenden Täter.


    Jetzt erzähl nicht, dass DU dich für den Holocaust verantwortlich fühlst.

  • Dass es von einer deutschen Regierung ausging, ist purer Zufall.

    Ist es natürlich nicht.... zumal ...Deutsche Regierung... naja.....


    Jetzt erzähl nicht, dass DU dich für den Holocaust verantwortlich fühlst.

    Allein diese Frage zeigt das Du das Thema kaum begriffen hast.


    Und da wir zudem völlig off-topic geraten stelle ich den Gedankenaustausch mal meinerseitig ein.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Ist es natürlich nicht.... zumal ...Deutsche Regierung... naja.....

    Da NS-Regime war in der Tat eine Regierung. Es gibt eben auch schlechte Regierungen. Der Holocaust wurde, so weit es ging, vor der Bevölkerung geheimgehalten. Die Menschen fanden die Euthanasie-Morde nämlich auch nicht so toll.

    Allein diese Frage zeigt das Du das Thema kaum begriffen hast.

    Und du kannst es nicht erklären. Aber tröste dich, keiner kann diese ominöse, unsterbliche, deutsche Verantwortung für NS-Verbrechen erklären. Es ist ein politisches Dogma. Wer als deutscher Staatsbürger das nicht annimmt, ist schon ein halber Holocaustleugner. :(

  • Und du kannst es nicht erklären. Aber tröste dich, keiner kann diese ominöse, unsterbliche, deutsche Verantwortung für NS-Verbrechen erklären. Es ist ein politisches Dogma.

    Das ist Blödsinn.


    Wer als deutscher Staatsbürger das nicht annimmt, ist schon ein halber Holocaustleugner. :(

    Ganz gefährlich dünnes Eis mein Lieber.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Fatalerweise ist Völkermord ein internationales Thema.Deutschland hat sich da leider besonders hervor getan,jedoch waren u.a. Briten (in Südafrika-Buren),USA (indigene Bevölkerung),Japaner (chinesiche Bevölkerung im WKII) Nachahmer oder Vorreiter.Ich behaupte mal,dass kein Staat dieser Erde davor gefeit ist,bei entsprechender politischer Indoktrination,derlei dinge zu wiederholen.Es ist ja noc keine Ewigkwit her,dass in Ruanda Hunderttausende gemeuchelt wurden,weil sie angeblich einer falschen Ethnie angehörten.

  • Fatalerweise....

    Richtig. Man denke nur daran wie sich die Türken ( und ich sage jetzt nicht Muslime ) mit den Völkermord an den Armeniern, bzw. der Aufarbeitung dieser Geschichte schwertun. Wobei das ja schon euphemisch umschrieben ist, sie stellen Ihn bis heute in Abrede.


    Und genau zu diesem Sujet stelle jetzt mal vor wir würden das im "alten" Politopia besprechen wollen. Erinnerst sich jemand noch daran ?


    Das nur zum Thema Unterschied in Ansichten zu einer Verantwortung, den historischen Erbe und dem Umgang damit.


    Aber zurück, der Holocaust war in seiner genauen Vorbereitung und Planung, in seiner menschenverachtenen Perfektion, der Industrialisierung Abfolge und Durchführung unerreicht, unvergleichbar im zynisch vergleichbaren. Ein deutsches Markenprodukt.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Fatalerweise ist Völkermord ein internationales Thema.Deutschland hat sich da leider besonders hervor getan,jedoch waren u.a. Briten (in Südafrika-Buren),USA (indigene Bevölkerung),Japaner (chinesiche Bevölkerung im WKII) Nachahmer oder Vorreiter.Ich behaupte mal,dass kein Staat dieser Erde davor gefeit ist,bei entsprechender politischer Indoktrination,derlei dinge zu wiederholen.Es ist ja noc keine Ewigkwit her,dass in Ruanda Hunderttausende gemeuchelt wurden,weil sie angeblich einer falschen Ethnie angehörten.

    Was den HC so einzigartig macht, ist die industrielle Weise des Massenmordes. Es wurden regelrechte Mordanstalten errichtet, wo die Opfer Wagonweise hingekarrt wurden. Dahinter steckte auch ein riesiger Verwaltungsapparat. Der ganze Prozess war durchgeplant bis ins Letzte, von der Erfassung der Todgeweihten bis zur Entsorgung ihrer Asche. Tausende von Helfern waren im Einsatz plus einer gewaltigen Infrastruktur.

  • Zum Threadthema:


    Wikipedia schreibt: "In einer anschließenden zweiten Phase, die sich seit den 1980er Jahren verstärkte, setzte sich die Überzeugung durch, dass Versöhnung nur durch gemeinsames Erinnern möglich wird, zwischen den Nachkommen der Opfer und denen der Tätergeneration"

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erinnerungskultur


    Die Nachkommen der Opfer und Täter sollen sich für etwas versöhnen, das sie beide nicht verbrochen haben. Das ist ziemlich abstrakt. Ich finde es sogar falsch. Zudem unterstellt es, dass ohne diese Versöhnung die Nachkommen der Tätergeneration weiterhin einen Nazi-Mindset haben und immer noch Juden hassen und massenmorden wollen. Als wäre dieser Hass vererbbar.


    Zudem ist das "setzte sich die Überzeugung durch" eine Formulierung ohne Hinweis auf die Zielgruppe, d.h. allgemeiner geht es kaum. Ich aber glaube, dass sich nur bei sehr wenigen diese "Überzeugung durchgesetzt hat". Denn die meisten sehen überhaupt keinen Grund darin, sich mit jemandem zu versöhnen, dem sie nichts getan haben.


    Abgesehen davon sind Gedenkveranstaltungen an NS-Verbrechen, Holocaustforschung und ein entsprechender Geschichtsunterricht schon immens wichtig. Nicht nur im Land der ehemaligen Täter, sondern nahezu überall.

  • Manchmal frage ich mich, ob es nicht gerade diese "Erinnerungskultur" ist, Gedenkveranstaltungen, Mahnmale, Zeitungsartikel usw. eine Art Dumm-Trotz hervorruft, denn wie kommen denn diese jetzt 30 - 40 Jahre alten Tätowierten mit Nazisymbolen und Springerstiefeln überhaupt darauf, dass sie damit provozieren können? Von der Geschichte wissen sie nix, aber davon, dass sie damit immer ärgern können.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Manchmal frage ich mich, ob es nicht gerade diese "Erinnerungskultur" ist, Gedenkveranstaltungen, Mahnmale, Zeitungsartikel usw. eine Art Dumm-Trotz hervorruft...

    Eine wahrscheinlich menschliche Reaktion, die mit zunehmender Distanz zum eigentlichen Ereignis zunimmt und damit meine ich nicht die überzeugten Brownies.


    Wenn die braune Suppe nach oben gespült wird, auch nach Jahrhunderten (nach nicht Verarbeitung), dann ist der Schlag schmerzlicher und die Trotzreaktion umso heftiger. Kann man momentan in den USA und dem UK (Kolonialismus) sehen und hören. Die Menschen sind überall gleich auf dem Planeten, wenn es um den guten Ruf und dem patriotischen Stolz geht. Der Trigger-Faktor enorm ist in ihnen8o.

  • dann ist der Schlag schmerzlicher und die Trotzreaktion umso heftiger. Kann man momentan in den USA und dem UK (Kolonialismus) sehen und hören.Die Menschen sind überall gleich auf dem Planeten, wenn es um den guten Ruf und dem patriotischen Stolz geht. Der Trigger-Faktor enorm ist in ihnen8o.

    Ich weiß nicht ob man das so vergleichen kann. Zum Thema Patriotismus allein hat Dland nun zwei gewaltige Umbrüche erlebt aus der man, auch bei aller ausgewogenen Differenziertheit im Hier und Jetzt nichts vernünftiges machen kann. Dafür haben wir national so drastische Minderperformer gehabt die,

    bei aller Auseinandersetzung die man generell zum Thema Patriotismus haben kann und muss, es komplett in diesem Land es thematisch verkackt haben.

    Man siehe nur diese abstrus traurigen Verrenkungen die man hier anbringt um Patriotismus ( Bsp.... Fussball... oder...hhhmm Siemens ? ) irgendwie eine gute Duftnote abzugewinnen....

    Wir können ja nicht mal den "Trotz" reklamieren den zwischen dem und als anderes Extrem die Vollhorste die von den "Helden der Seelower Höhen" fabulieren haben wir.....nichts.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Was machen die Jungs hier falsch?

    Nix......die tun etwas für ihre Gesundheit.....deutsche Eiche, versteeeeeeehhhhhste.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Nix......die tun etwas für ihre Gesundheit.....deutsche Eiche, versteeeeeeehhhhhste.....

    Eine Kleinigkeit haben sie doch falsch gemacht. Sie haben sich bei ihren Übungen filmen lassen. :(


    Solche Faxen kann man ruhig machen. Tut keinem weh. Aber wenn die sensationslüsterne Presse davon Wind bekommt, kann das böse nach hinten losgehen.