Frohe Weihnachten...

  • (..)An Anouk: Eine kleine Enttäuschung sind die Zinnbildchen doch gewesen, und zwar in der Form, dass sie sich am Baum als unsichtbar erwiesen haben, besonders, wenn die Kerzen brennen. Im nächsten Jahr werde ich keinen Adventskranz aufstellen, sondern eine Art Adventsstrauß kreieren, an dem nur sie hängen und gesehen werden.


    Das klingt nach 'nem guten Plan! :thumbsup:


    Zitat

    Unser Baum sieht wie das goldene Kleid aus, das von oben über Cinderella fiel. Die armen Bildchen gingen darin unter wie vergessene Heftfäden.


    Nehmt doch das nächste Mal das nadelarme Tannenmodell "Saurer Regen" oder "Waldsterben" und verzichtet auf sonstigen Schmuck; dann treten sie umso klarer hervor .... :triumphant::grinsweg:


    Zitat

    Aber toll sind sie, ich hab sie reichlich verschenkt und nur noch 9 Stück übrig.


    Ich habe (schon davor) mehrere verschenkt und zu Weihnachten auch. Kamen jeweils sehr gut an!
    Am üppig dekorierten Weihnachtsbaum meines Ex, der vor lauter Begeisterung gleich ein Foto schickte, war aber auch nix auszumachen.
    Dies Dir zum Trost! :joker:


    ps Als am Fenster hängende Deko machen sie sich auch gut!

  • Ja, aber nur um vom Regen in die Traufe zu kommen Gunny, Du weißt schon, jetzt kommt es zum Schwur beziehungsweise zum Versprechen, was Du Dir für 2018 so alles vorgenommen hast. Wirst Du endlich aufhören zu rauchen und anfangen zu dampfen ? Wirst Du dem Whisky entsagen ? Wenigstens den Mülleimer raustragen ?


    ..... Also wagt es nicht hier im Jogging-Anzug oder gar in der Schlafanzughose... Meine Güte... Der perfektionistische Hund würde die Krise kriegen.


    Na wenn ich so genötigt werde doch noch was zu schreiben......


    1. Ich bin grad Hausmann und da hat man nun mal Verpflichtungen, die man nicht vor sich herschieben kann und die man ab und an auch mal wegtragen muß. Is so, wird auch gemacht. :wink5:


    Und 2. Jogginghosen...naja, zu hause zum Kuscheln gut, zum laufen eher ungeeignet aber eins kannst du mir glauben, zu einem Bewerbungsgespräch geh ich nicht in dieser (hab ich selbst schon gesehen und nach dem Gespräch sofort entschieden: NÖ, keine Einstellung).


    Nachher denken noch alle ich würde .....Sport machen :yikes: ....Bud, ich hab einen schlechte Ruf zu verlieren! :victorious:


    Ach und ich werde, wie jedes Jahr, keine Vorsätze definieren. Es fällt mir nämlich schon schwer dies einzuhalten. Stell dir mal vor, ich würde mir was vornehmen....was würde da wohl bei rum kommen?


    Was mir aber bevorsteht, ist ein Jubiläum. Am 01.01. 18 bin ich mit meiner Holden 22 Jahre in einer wilden Beziehung. Hab schon mit Guinness Kontakt aufgenommen, wo da der Rekord liegt aber sie haben noch nicht geantwortet.


    Das muß als Vorhabenplanung für 2018 reichen. Alles was danach kommt, überlasse ich dem Lauf der Dinge und meiner Spontanität darauf zu reagieren. ...und nun muß ich den Müll raus bringen, die Spülmaschine ausräumen und die Kohlsuppe vorbereiten.


    Also halt mich nicht auf, ich könnte dir sonst noch zustimmen. :wink5:


    Dir wünsch ich aber auch ein erfolgreiches (aus deiner Sicht) und ein erholsames (aus Sicht deiner Freunde) 2018 und falls wir uns zufällig nicht mehr lesen auch ein solches 2019. :zwinker: ...nur so zur Sicherheit.


    Ach...und wenn mal wieder ein Post von mir falsch verstanden wird, dann lass uns das beim nächsten mal doch etwas entspannter klären. :D:daumenhoch:

  • Was habt ihr eigentlich gegen Weihnachten,...


    Nichts. Freie Tage, keinen stört es, wenn man sich erholsam einkuschelt und mal fünfe grade sein läßt.



    Zitat

    dass Ihr es überstehen müsst? ...


    Das liegt leider an den Weihnachts-Stressern. Also jene, die durch ihre gesellschaftliche Dominanz anderen ihre Art dieses Fest zu begehen aufdrängen bzw. .... Ich halte mich zwar im Allgemeinen von solchen Menschen fern aber ich will ja auch nicht auswandern. :wink5:


    Medial will ich jetzt gar nicht werden, da drehen alle am Ende des Jahres naturgemäß frei.
    Zum Glück bin ich nicht der TV Glotzer.....


    Ansonsten hab ich eigentlich gar nichts gegen die Jahresendfeiern mit ihren beflügelten Jahresendfiguren und...... :D
    Und letztlich muß ja niemand christlich feiern, die Heiden haben da auch einiges zu bieten. :wink5:


    ....und wenn andere einem unbedingt etwas schenken wollen, dann nehm ich das natürlich auch an. Wie sähe das denn aus, wenn.... :c'mon:


    Jetzt aber freu ich mich schon, wie andere ihr Geld in der Luft explodieren lassen. Ich hab ja eine exklusive Sichthöhe auf das Spektakel.


    In diesem Sinn, auch dir ein 2018, das in deinem Sinne ist! Ich hoffe nur, es ist nicht genau das Gegenteil von dem was ich meine, wenn du weiß, was ich meine.....oder so. :kopfkratz: Wichtig ist nur, dass du dich von meiner Verwirrtheit nicht einfangen läßt. :lach-m:

  • ...


    Also halt mich nicht auf, ...


    Ach...und wenn mal wieder ein Post von mir falsch verstanden wird, dann lass uns das beim nächsten mal doch etwas entspannter klären. :D:daumenhoch:


    Mach ich nicht, mach ich nicht -aber was ich mir vorgenommen habe ist zum Beispiel gerade hier noch entspannter zu sein, als ich es ohnehin schon bin... ;)


    Und lass Dir gesagt sein, dass es vollkommen lächerlich ist wegen mickerigen 22 Jahren nach dem Guiness-Rekord zu schielen. Meine Güte, da gibt es Leute die kommen auf 50 oder 60 Jahre. Also Du siehst was Du noch vor Dir hast... :lol:

    Einmal editiert, zuletzt von BudSpencer ()

  • Ist das jetzt noch Motivation oder doch eher Drohung? :wink5: ....


    Es heißt ja immer verheiratete Männer, beziehungsweise welche mit Partnerin werden älter. Es gibt auch Leute die sagen - Es kommt ihnen nur länger vor... :biggrin:


    Du kannst es Dir aussuchen. Ich kenne Deine Beste ja nicht. ;)

  • Es heißt ja immer verheiratete Männer, beziehungsweise welche mit Partnerin werden älter. Es gibt auch Leute die sagen - Es kommt ihnen nur länger vor... :biggrin:


    Du kannst es Dir aussuchen. Ich kenne Deine Beste ja nicht. ;)


    ...naja, ehrlich wie ich bin, kann ich dir sagen, dass es mir nicht wie 22 Jahre vorkommt. Das kann daran liegen, dass ich mich noch gar nicht so alt fühle. ..wie du siehst...liest, Subjektivität pur. :wink5: ...aber ich will gar nicht zu sehr auf meiner Holden rumreiten:timeout:.... ähm:kopfkratz:... nich was du jetzt denkst:grinsweg:....ich hab ja nur das wichtigste Ereignis des Jahres benannt.
    :phew:

  • Na ja, seit ich verheiratet bin, werde ich immer älter. Vorher war ich Mitte 30, jetzt bin ich über 40. Und das kommt mir nicht nur so vor :flööt::auweja::kopfkratz::big_bier:

  • Na ja, seit ich verheiratet bin, werde ich immer älter. Vorher war ich Mitte 30, jetzt bin ich über 40. Und das kommt mir nicht nur so vor :flööt::auweja::kopfkratz::big_bier:


    Das scheint mit der Ehe irgendwie eine Zwangsverbindung zu sein.Bei meinem ersten Anlauf war ich 23,beim zweiten bereits 46 und jetzt bin ich-nach über 30jähriger ,noch dazu glücklicher,Ehe schon Mitte 70.Wie hat das bloss auf Schröder und Fischer gewirkt,die doch beide vier Mal oder mehr verehelicht waren? Die müßten also schon mindestens 130 Jahre alt sein.Oder kommen die (mir)nur so vor???? :kopfkratz:

  • Das scheint mit der Ehe irgendwie eine Zwangsverbindung zu sein.Bei meinem ersten Anlauf war ich 23,beim zweiten bereits 46 und jetzt bin ich-nach über 30jähriger ,noch dazu glücklicher,Ehe schon Mitte 70.Wie hat das bloss auf Schröder und Fischer gewirkt,die doch beide vier Mal oder mehr verehelicht waren? Die müßten also schon mindestens 130 Jahre alt sein.Oder kommen die (mir)nur so vor???? :kopfkratz:

    Nach dem, was man so sieht, SIND sie über 100. Dear me!

  • Na, Hilde. Watt machste denn heute Abend? Schwofen. So richtig. Na jut. Dann viel Spaß und gute Schwofpartner. Komm gut an im neuen Jahr ... Das wünsche ich auch den übrigen Politopianern.
    Und nun, Hildchen, hol den Sekt - wir trinken schon mal ein Schlückchen zum Warmwerden. Prost.:hehehe::triumphant:

  • Hilde? Bist du das?
    Weihnachten war doch letztes Wochenende.
    Was machst Du denn immer noch auf dem Schoß vom Weihnachtsmann, du kleiner Nimmersatt... :biggrin:

  • Ich wünsche allen schöne Festtage, wie und was auch immer aus welchem Grund und Anlass gefeiert wird.


    Lasst Euch nichts vormachen - auch in Zukunft nicht.
    Die Menschenfänger werden nicht weniger, und die mit den blumigsten Geschichten, dem angeblich mit Geschenken gefüllten Sack, und den besten Agenturen und Beratern, locken mit falschen Verheissungen in den von Alibis und Fake-News zugewucherten Märchenwald, damit sich Kreti und Pleti dort für immer im Dickicht der Unwahrheiten verirren.
    Bleibt skeptisch!



    Das war meine letzte Weihnachtsansprache.
    Gebt Acht aufeinander und lasst Euch nicht spalten und marginalisieren. :seeya::santa:

  • Frohe Weihnachten können schwer fallen:


    https://www.stern.de/nido/heil…6.html?utm_source=webpush


    Es ist, denke ich, das allerletzte Fest, das noch einen Hauch von Bemühen rüberbringt, etwas Ordentliches daraus zu machen. Warum auch immer. Am christlichen Glauben liegt es nicht. Die Traditionen sind es, die Rituale. Ich war bei meinen Enkelkindern zu Besuch, die sind noch im Glauben an den lieben Gott (nicht an die Kirchen), als Werteverkörperung erzogen worden. Und der jüngste Enkel las einen Teil der Weihnachtsgeschichte vor und ich als eigentliches "Heidenkind" habe Rotz und Wasser geheult. Manche Dinge kriegst du nicht weg, so albern es (geworden) ist.


    Frdl. Grüße und allen eine schöne Zeit
    Christiane

  • Es ist, denke ich, das allerletzte Fest, das noch einen Hauch von Bemühen rüberbringt, etwas Ordentliches daraus zu machen. Warum auch immer. Am christlichen Glauben liegt es nicht. Die Traditionen sind es, die Rituale. […]

    Traditionell dienen Feiertage dazu, festgelegte Zeiten dem Alltag gegenüber zu separieren - im Kreise der Familie zu verbringen, der Gemeinschaft/gesellschaftlichen Ordnung bzw. der Religion zu besinnen… das Weinachtsfest ist neben Ostern eines der Hauptfeste im Kirchenkalender, und seiner Verweltlichung dient ja ebenfalls dazu, die dunkle Jahreszeit ein wenig aufzuhellen… so rechte Freude kommt zumeist ja leider nicht mehr auf, denn die einen betrachten die Vorweihnachtszeit als Konsumterror, die anderen die erhaltenen Geschenke als lästig und das familiäre Festessen als eine eher unbehagliche Angelegenheit… das Fernsehprogramm an diesen Tagen trifft auch nicht jedermanns Geschmack. Bekanntlich gibt es in unserer Gesellschaft einsame Menschen, die in der Weihnachtszeit ganz besonders in der mentalen Talsohle feststecken, und die eine Woche später veranstalteten Feuerwerke zur Begrüßung des neuen Kalenderjahres (traditionell zur Abschreckung der bösen Geister der vergangenen 365 Tage) bedeuten für Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte einen der arbeitsreichsten Tage im Jahresverlauf…


    Was bedeutet Weihnachten der Bevölkerungsmehrheit heutzutage?: Der werktätigen Bevölkerung ein paar arbeitsfreie Tage - den Besserverdienenden Gelegenheit, vielleicht mal diese Auszeit zu nutzen, um mal mit ansonsten vernachlässigten Verwandten, Bekannten und Freunden jeweils eine gemeinsame Mahlzeit einzunehmen. Für manch älteren Mitbürger einen wehmütigen Blick zurück in die Zeit, als er noch Gast oder Gastgeber derartiger Feierstunden gewesen ist - und für manch Jüngeren die Aufstellung eines Zeitplans für's Umtauschen der Geschenke oder Einlösen der Gutscheine…

  • Traditionell dienen Feiertage dazu, festgelegte Zeiten dem Alltag gegenüber zu separieren ...



    Nein, traditionell dienen Feiertage, um zu huldigen und/oder zu erinnern.
    Entweder Naturereignissen (der Natur), Heiligen, Götzen oder Fürsten - weltlichen und geistlichen.

    Einmal editiert, zuletzt von A0468 ()