Tütenpacker

  • Den Service bezahltst Du sowieso. Er wird auf die Ware als Kosten umgelegt.


    dagegen ist nichts einzuwenden.denn ich entscheide wo und was ich einkaufe

  • Aber kein schlechtes Geschäft für den Ehemann der Militärpfarrerin.
    800 Schüler und Studenten, die ihm stündlich jeweils 3-5 Euro einbringen.
    Aber recht bescheiden, sich als Geschäftsführer nur 800 Euro monatlich auszuzahlen.

  • Hier in Berlin hat die Supermarktkette Reichelt vor Jahren mal kurzzeitig einen Verpackungsservice angeboten. Das wurde sehr schnell wieder eingestellt: die Kunden haben es mehrheitlich abgelehnt.


    Wahrscheinlich fürchteten die notorisch mißtrauischen Berliner Schwund in ihren Einkaufstüten...

  • dagegen ist nichts einzuwenden.denn ich entscheide wo und was ich einkaufe


    Also, null Probleme. Warum sollen einige Supermaerkte diesen Service nicht anbieten?
    Service schafft Arbeitsplaetze. Frueher gab es ja auch bediente und unbediente Tankstellen. Einige bezahlten gerne etwas mehr fuer den Service.

  • Also, null Probleme. Warum sollen einige Supermaerkte diesen Service nicht anbieten?
    Service schafft Arbeitsplaetze. Frueher gab es ja auch bediente und unbediente Tankstellen. Einige bezahlten gerne etwas mehr fuer den Service.


    der einpacker soll den lohn vom supermarktbetreiber erhalten, versicherungspflichtig ,sollen sie es auf die waren umlegen meinetwegen.hier im mercadona haben wir auch einpacker, die werden von der firma bezahlt -vollzeitjobs!!!!!teilzeit oder 400 euro jobs gibts in spanien nicht.

  • der einpacker soll den lohn vom supermarktbetreiber erhalten,

    Das meine ich aber auch !

    Diese "guten Geschäftsideen" bei denen mind. 80% für das Seelsorgemanagement anfallen sind das Letzte. Aber es will eben jeder lieber Direktor sein...

  • Frueher gab es ja auch bediente und unbediente Tankstellen. Einige bezahlten gerne etwas mehr fuer den Service.


    Ich mache das immer, wenn ich es sehe. Öl und Waschwasser checken, dazu noch die Scheiben Waschen UND keine Diesel-Hände.... und das alles für einen Euro? Mach ich doch glatt! Und einen Euro gebe ich normalerweise noch so drauf. Selbst für 2 Euro ist das glatt ein Schnäppchen.....


  • Davon abgesehen widert mich auch dieses entwürdigende Geschäftsmodell mit dem Trinkgeld an.


    Arbeitsstellen ohne jegliche Versicherung sind schlicht unethisch, so etwas lehne ich ab! Ich habe sogar meine Putzfrau "regulär" angemeldet. Kostet mich zwar mehr, aber was solls? So viel ist das gar nicht.

  • Ich mache das immer, wenn ich es sehe. Öl und Waschwasser checken, dazu noch die Scheiben Waschen UND keine Diesel-Hände.... und das alles für einen Euro? Mach ich doch glatt! Und einen Euro gebe ich normalerweise noch so drauf. Selbst für 2 Euro ist das glatt ein Schnäppchen.....


    Ach ohne den Dieselgeruch an den Händen weiß man doch gar nicht dass man tanken war. Ich liebe Tankstellengeruch :grinbig: haha