Bergbauprojekt Donar

  • Bergbauprojekt Donar



    Bergwerk Donar ist ein Vorhaben in Westfalen zur Neueröffnung der ersten Steinkohlenzeche in Deutschland seit mehreren Jahrzehnten. Eine Aufnahme der Kohleförderung könnte im Jahre 2015 erfolgen. Dies entspricht in Teilen der Wiederaufnahme des Nordwanderungsplanes der Zeche Radbod vor deren Stilllegung 1990; sie hatte in ihrem Feld Donar bereits mit Arbeiten zur Vorbereitung einer Außenstelle begonnen, den Schächten VI und VII.
    Das Abbaugebiet auf dem Gebiet der Gemeinden Drensteinfurt, Hamm und Ascheberg mit seinem Kohlereservoir von 100 Millionen Tonnen wird von der Deutschen Steinkohle AG erschlossen. Nach der Eröffnung sollen jedes Jahr rund 3 Millionen Tonnen Kokskohle gefördert werden. Es sind bis zu 3000 neue Arbeitsplätze für einen Zeitraum von 30 Jahren geplant. Bereits 1986 wurden erfolgreiche Probebohrungen unternommen. Durch die neue globale Energiekrise mit Rekordpreisen für Kohle und Koks könnte der Abbau wirtschaftlich vertretbar werden.
    Momentan wird eine Umweltverträglichkeitsstudie erstellt. Diese Studie kann noch mehrere Jahre in Anspruch nehmen.
    Bergbauprojekt Donar – Wikipedia
    ________________________________________________________


    Von dieser Regierung kann man hierzu nichts hören oder lesen, oder habe ich etwas verpasst? Bzgl. Donar
    ________________________________________________________
    Auf den ersten Blick sieht die deutsche Kohlebilanz tatsächlich gar nicht so schlecht aus: Eine Tonne Importkohle kostet zurzeit in einem deutschen Hafen 93 Euro, Tendenz steigend. Das Bergwerk Walsum förderte Kohle zum Preis von 98 Euro je Tonne - kein großer Unterschied also. Doch Walsum wurde erst vor wenigen Tagen geschlossen, und es war bei weitem das billigste Bergwerk in Deutschland. Im Durchschnitt liegen die Produktionskosten in Deutschland bei 173 Euro je Tonne. Die Förderung im Saarland kostet beispielsweise rund 384 Euro je Tonne.Quelle
    ______________
    Was glaubt Ihr ob Zechengegner CDU und FDP irgendwann hierbei positives von sich geben?

    Einmal editiert, zuletzt von AvniSinanoglu ()