Parteien unter der Lupe - Die Grünen

  • Gerade bei Beck müßtest du wisse , das es dabei um Homo-Ehen geht.
    Aber was man nicht alles aus blinden Hass nicht alles erfinden kann !



    Beck hätte nicht "für alle" sagen dürfen. Ist doch logisch.

  • Gerade bei Beck müßtest du wisse , das es dabei um Homo-Ehen geht.
    Aber was man nicht alles aus blinden Hass nicht alles erfinden kann !


    Vielleicht hätte Beck dann auch auf ein "freie Drogen für alle" drängen sollen.....

  • Irgendwie regt sich in mir der Gedanke, sie einfach zu wählen. Man will ja auch die zwanzig dreckigsten Kohlekraftwerke sofort abschalten. Natürlich ohne Plan B. Einfach mal machen lassen. Desto schneller geht es zu Ende und der Spuk ist vorbei.


    Ich denke dabei an eien Zeit wo man die Braunkohlenfördeerung und Verstromung nach der Einheit vertreufelt hat. Heute muß natürlich weiter gemacht werden.
    Mir ist die Seenlanschaft in der Laußitz und im Leipziger Raum , lieber als neue Dreckschleudern und Landschaftlöcher.


    Einst war es der Kampf gegen den Atomstrom, heute wird es die Menschheit auch noch begreifen.

  • Kannst du auch begründen warum?


    Aber sicher....


    Wir brauchen keine Armutseinwanderung, davon gibt es in einem reichen Land wie unserem schon genug....aber wir brauchen dringend eine Obergrenze....ich hab keinen Bock, die ganzen Leute mit meiner Arbeit am Kacken zu halten...


    "Ab 2030 sollen nur noch abgasfreie Autos in Deutschland neu zugelassen werden.".....schon wieder bekommt die linksgrünversiffte Klientel, deren Bankkonto eine E-Mobil ganz locker hergibt, Vorteile gegenüber den anderen...


    Denn die anderen aus den unteren Einkommensschichten, sollen ja anscheinend
    a) nicht mehr selber Auto fahren, sondern gefälligst auf Bus und Bahn oder Fahrrad umsteigen,
    und
    b) wenn sie das nicht wollen, kräftig über die Abgabenschraube abgezockt werden, um dann damit die linksgrünversifften Ideen zu alimentieren...


    War das klar genug?

  • Er hat aber um zu verkürzen und du hast nur darauf gewartet !


    ROFLMAO -


    Du meinst, ich hätte auf der Lauer gelegen und darauf gewartet, dass Beck das sagt?


    Ich krieg mich nicht mehr ein. Tolle Logik.

  • Mir ist jedes Mittel und jede Partei recht, die sämtliche umwelt- und gesundheitsgefährdenden Verbrenner, egal ob Fahrzeuge oder Kraftwerke, so schnell wie möglich aus dem Verkehr zieht.

  • War das klar genug?


    Nö.


    Mir scheint es mehr, als wenn du überhaupt keine Einwanderung möchtest, oder wie erklärst du dir deine Ablehnung von Punkt 1. Einwanderungspolitik?


    Wie hoch wäre denn eine für dich akzeptable Obergrenze?


    Auch heute schon können sich arme Menschen kein Auto leisten. Was bist du bereit, dafür abzugeben, dass die Betroffenen sich ein eigenes Fahrzeug leisten können?

  • Nö.


    Mir scheint es mehr, als wenn du überhaupt keine Einwanderung möchtest, oder wie erklärst du dir deine Ablehnung von Punkt 1. Einwanderungspolitik?


    Ich möchte die richtigen Einwanderer...diejenigen, die ich nicht Zeit ihres Lebens alimentieren muss, also keine Kriminellen, keine Analphabeten etc....also am besten Einwanderer, die ich überhaupt nicht alimentieren muss....geht ja in anderen Ländern auch....



    Zitat

    Wie hoch wäre denn eine für dich akzeptable Obergrenze?


    Kein Bau von Zeltlagern, keine Containersiedlungen, keine aufgekauften Hotels oder Wohnblöcke....also soviele, die man unter normalen Umständen unterbringen kann, Punkt.


    Zitat

    Auch heute schon können sich arme Menschen kein Auto leisten. Was bist du bereit, dafür abzugeben, dass die Betroffenen sich ein eigenes Fahrzeug leisten können?


    Nix, das ist nämlich nicht meine Baustelle....es werden sich dann nämlich noch mehr Leute kein Auto mehr leisten können...
    ich seh ja schon, was mich die bisherigen tollen Vorschläge der Grünen gekostet haben....


    Dieter hat schon ganz recht, man sollte die Knaller ganz einfach wählen und sich zurücklehnen....und darauf warten, bis das Pulverfass von ganz alleine hoch geht....

  • Mir ist jedes Mittel und jede Partei recht, die sämtliche umwelt- und gesundheitsgefährdenden Verbrenner, egal ob Fahrzeuge oder Kraftwerke, so schnell wie möglich aus dem Verkehr zieht.


    Dann hätten wir Atomkraftwerke behalten sollen.

  • Mit Gedöns-Themen lassen sich derzeit keine Wahlen gewinnen.


    Vielleicht brauchen die Grünen erst das Schicksal der FDP, um aufzuwachen.

  • Ich musste ja schon ein wenig darüber schmunzeln was der Volker da durchgezogen hat (nicht der Sache wegen).Nach seiner Ausmusterung hat das ja schon einen leichten touch von Oskar:p.

  • Teufel und Belzebub - nein, keinesfalls.


    Naja, Kohle, Gas, Öl sind endlich.
    Manchmal weht kein Wind und nachts ist es dunkel.


    Anstatt Kernkraftwerke sicher zu machen, also entsprechend Forschung zu betreiben, schaltet man sie ab.
    Das kann kein Weg sein.

  • Naja, Kohle, Gas, Öl sind endlich.
    Manchmal weht kein Wind und nachts ist es dunkel.


    Anstatt Kernkraftwerke sicher zu machen, also entsprechend Forschung zu betreiben, schaltet man sie ab.
    Das kann kein Weg sein.


    Sichere Kernkraftwerke vermeiden keinen Atommuell, der Generationen vor sich hinstrahlt.

  • Mir ist jedes Mittel und jede Partei recht, die sämtliche umwelt- und gesundheitsgefährdenden Verbrenner, egal ob Fahrzeuge oder Kraftwerke, so schnell wie möglich aus dem Verkehr zieht.


    Bestimmt nicht mit den Gruenen. Alternative Energie, ja. Windparks und Stromtrassen vor der Haustuer, nein.

  • Ich denke dabei an eien Zeit wo man die Braunkohlenfördeerung und Verstromung nach der Einheit vertreufelt hat. Heute muß natürlich weiter gemacht werden.
    Mir ist die Seenlanschaft in der Laußitz und im Leipziger Raum , lieber als neue Dreckschleudern und Landschaftlöcher.


    Einst war es der Kampf gegen den Atomstrom, heute wird es die Menschheit auch noch begreifen.


    Nur um es klarzustellen: Die können nach ihrem Gusto abschalten, was sie wollen. Und als Substitution meinetwegen Hamster in Laufrädchen anbieten. Aber Moment mal, daran hapert es ja schon mal. Der Kaiser ist nackt. Keine Idee, kein Taschenrechner. Gefangen in der eigenen Blase, um es nicht gleich Lügen zu nennen. Bis heute wurde nichts mit den Aber- Milliarden der "Energiewende" erreicht. Und das war bis heute eigentlich der einfachste Teil. Kein Gramm CO2 wurde eingespart und aus der Kugel Eis ist der halbe Laden geworden. Und anstatt die eigene Fehlleistung erst mal zu justieren, kommen nur sinnfreie Forderungen. Wenn es eine Steigerungsform von Populismus gibt, muss es wohl das sein...

    Einmal editiert, zuletzt von Dieter59 ()

  • Auch dieses Problem ist sicherlich lösbar.
    Forschung eben.


    Die Forschung aendert nichts an der Strahlung und Halbwertzeiten. Langfristig ist Atomstrom teuer, sehr teuer. Da zahlen noch unsere Ururur....enkel