Religiöse Feiertage und ihre Bedeutungen

  • Heute mussten wir einen Pastor anrufen, um zu erfahren, warum Pfingsten gefeiert wird. Das wusste nämlich fast keiner.
    Nach 33 Jahren in Deutschland hätte ich mir die Frage vielleicht schon vorher stellen können, aber zu meiner Entlastung wusste es nicht mal der Kollege Pastorssohn.
    Dafür wusste sein Bruder Pastor besser bescheid.
    Am Pfingsten wird die Gründung der Kirche gefeiert oder besser gesagt, die der ersten Gemeinde und zwar im Jahre 30 nach Christie Geburt.
    Für die Katholiken war es Petrus, der die Kirche gründete.
    Die Evangeliken sagen, es waren die Jünger von Jesus.


    Das hat jetzt nichts mit der Insolvenz der Katholischen Kirche zu tun, aber es musste auf jeden Fall mal festgehalten werden.


    Zu der Insolvenz der Katholischen Kirche: Sie hat schon viel härtere Zeiten durchlebt, das stehen sie jetzt auch durch.

  • Zu der Insolvenz der Katholischen Kirche: Sie hat schon viel härtere Zeiten durchlebt, das stehen sie jetzt auch durch.

    Man könnte etwas ironisch sagen, sie ist eine lose Folge diverser Insolvenzen. Der Katholik spricht ja von "Prüfungen" :erol:.

    Du wirst länger suchen, bis Du mal jemand triffst, der Dir die Bedeutung aller Feier- und Sondertage nebst der komplizierten Berechnung ihrer Abstände ohne Nachschauen (und Wiki oder so) zutreffend sagen kann.

  • Man könnte etwas ironisch sagen, sie ist eine lose Folge diverser Insolvenzen. Der Katholik spricht ja von "Prüfungen" :erol:.

    Du wirst länger suchen, bis Du mal jemand triffst, der Dir die Bedeutung aller Feier- und Sondertage nebst der komplizierten Berechnung ihrer Abstände ohne Nachschauen (und Wiki oder so) zutreffend sagen kann.


    Und ich dachte, Pfingsten hätte mit dem Heiligen Geist zu tun.

  • Interessant, Easy.


    Evangelisch ist allerdings nicht "evangikal"


    Klang für mich auch komisch.
    Wie nennt man die denn sonst? Evangelier? Evangelesen?
    Wir müssen ja nicht jedesmal den Bruder Pastor bemühen.

  • Klang für mich auch komisch.
    Wie nennt man die denn sonst? Evangelier? Evangelesen?
    Wir müssen ja nicht jedesmal den Bruder Pastor bemühen.


    Evangelen :)

  • Und ich dachte, Pfingsten hätte mit dem Heiligen Geist zu tun.

    Beides stimmt. Es wird auch mit der Gründung der Kirche in verbindung gebracht.

    Wegen diverser Kalenderreformen, schlampiger Aufzeichnung, stiller Post und der ignoranten römischen Verwaltung liegt so Manches aber im Dunkel...

    (Nebenbei: wenn man die Olympiaden früher abgeschafft hätte als im 6. jahrhundert hätten wir eigentlich überhaupt keine einigermassen zuverlässige Messlatte)

  • Und ich dachte, Pfingsten hätte mit dem Heiligen Geist zu tun.


    Er sagte auch etwas von "Ausgießung des Heiligen Geistes".
    Das habe ich aber nicht so richtig verstanden.
    Ich mach mal einen Thread über religiöse Feiertage, wo wir das näher beleuchten können. Die Postings verschiebe ich gleich dort mit hin.

  • Meines Wissens, kam an Pfingsten der heilige Geist unter die Jünger Jesu und ermöglichte ihnen das sprechen in "allen Zungen" (allen Sprachen) so das jeder sie verstehen konnte und sie damit in der Lage waren die Botschaft zu verbreiten.

  • Klang für mich auch komisch.
    Wie nennt man die denn sonst? Evangelier? Evangelesen?
    Wir müssen ja nicht jedesmal den Bruder Pastor bemühen.


    Ich würde eher Protestanten sagen, wenn dies als Hauptwort benutzt wird.


    >Protestantisch und Evangelisch


    Heute werden die Begriffe protestantisch und evangelisch in der deutschen Umgangssprache austauschbar verwendet. Jedoch bezeichnen sich die deutschen, in der Tradition der Reformation stehenden Kirchen selbst als evangelisch und nicht als protestantisch. Eine Ausnahme bildet hier die Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche).



    Daneben existieren die Bezeichnungen lutherisch bzw. A.B. (Augsburgischen Bekenntnisses), die die Kirchen in der Tradition der Wittenberger Reformation bezeichnen, und reformiert bzw. H.B. (Helvetischen Bekenntnisses), die die Kirchen in der Tradition der Schweizer Reformatoren Ulrich Zwingli und Johannes Calvin bezeichnen.



    Evangelisch muss vom im 20. Jahrhundert entstandenen Begriff evangelikal unterschieden werden, besonders bei Ãœbersetzungen in andere bzw. aus anderen Sprachen.<

    Protestantismus – Wikipedia


    Ich gehört z. b. der Nordelbischen Evangelischen Kirche an bis zu meinem Austritt 1971.


    Als ich in Amerika nach meiner Religion gefragt wurde, sagte ich "Protestant" oder "Lutheran".


    Schwierig!

  • Ich mach mal einen Anfang mit Pfingsten, das es schon in vorchristlicher Zeit gab und das die verschiedensten Bedeutungen hat.

    Mal nicht Wiki :banana75:
    sondern: Ökumenisches Heiligenlexikon, also dasjenige für diverse Religionen.


    Das Pfingstfest ist 50 Tage nach dem Osterfest.

    Diese Zeitspanne wurde aus der jüdischen Tradition übernommen, das Fest war dort zunächst das Fest der Darbringung der Erstlingsfrüchte im Tempel (2. Mose 23, 16); später als Wochenfest bezeichnet (2. Mose 34, 22): immer stärker trat als Inhalt das Danksagen für die Gesetzgebung am Sinai (2. Mose 19 - 24) in den Mittelpunkt.
    Das Passahfest (Anm.: vgl. Ostern) war in der Erinnerung an den Auszug aus Ägypten die Feier der Unabhänigkeit des Volkes israel, das Wochenfest wurde immer mehr das Dankfest für die Verkündung der Thora, der Verfassung des Volkes vor Gott.

    Wohl erst im Jahrhundert vor Christi Geburt wurde es 50 Tage (daher der Name: griechisch Pentekoste, der 50. Tag) nach dem Passah-Fest angeordnet.

    Daher also kommt's. Und daher eventuell auch die Verbindung mit dem "heiligen Geist"...
    Zum christlichen später...

    Einmal editiert, zuletzt von koboldblau () aus folgendem Grund: Tippf.

  • Im Jahre 30 war Jesus allerdings noch am Leben, als mit Hilfe des Heiligen Geistes die Gründung der Kirche und uns einen arbeitsfreier Montag ermöglicht wurde.

    Einmal editiert, zuletzt von A0033 ()


  • Am Pfingsten wird die Gründung der Kirche gefeiert oder besser gesagt, die der ersten Gemeinde und zwar im Jahre 30 nach Christie Geburt.


    Da bin ich aber richtig froh ,-
    daß ich als Atheist am Montag auch blaumachen kann....


    @Easydogi :
    Danke für die Erklärung ,-
    für mich war Pfingsten immer nur ein Fest zum Frühlingsbeginn....

  • Meines Wissens, kam an Pfingsten der heilige Geist unter die Jünger Jesu und ermöglichte ihnen das sprechen in "allen Zungen" (allen Sprachen) so das jeder sie verstehen konnte und sie damit in der Lage waren die Botschaft zu verbreiten.


    Das ist die Erklärung. Danke, Acaloth!

  • Da bin ich aber richtig froh ,-
    daß ich als Atheist am Montag auch blaumachen kann....


    @Easydogi :
    Danke für die Erklärung ,-
    für mich war Pfingsten immer nur ein Fest zum Frühlingsbeginn....

    Wenn nur das Fernsehprogramm nicht so beschissen wäre, könnte ich fast damit leben, denn am Theater habe ich an allen Feiertagen gearbeitet und da fiel mir das nicht so auf...

  • Meines Wissens, kam an Pfingsten der heilige Geist unter die Jünger Jesu und ermöglichte ihnen das sprechen in "allen Zungen" (allen Sprachen) so das jeder sie verstehen konnte und sie damit in der Lage waren die Botschaft zu verbreiten.



    + Ergänzung aus obigem heiligenlexikon:

    Lukas (Apostelgeschichte / Evangelium) gebrauchte die Erzählelemente der Ereignisse am Sinai für seine Schilderung des Geschehens am Pfingsttage und wollte so deutlich machen: was am Sinai für das jüdische Volk geschah, das wiederholte sich Pfingsten für alle Völker: eine neue Gesetzgebung
    (Anm.: deshalb die vielen Sprachen. Zur Verkündung durch die Apostel..)

  • Ist es richtig, dass die meisten christlichen Feiertage, jedenfalls die Termine, heidnischen Ursprungs sind?
    Also, dass z.B. Jesus gar nicht am 24.12. geboren wurde, sondern man es einfach so festlegte, weil man an dem Tag schon immer gefeiert hat?

  • Ist es richtig, dass die meisten christlichen Feiertage, jedenfalls die Termine, heidnischen Ursprungs sind?
    Also, dass z.B. Jesus gar nicht am 24.12. geboren wurde, sondern man es einfach so festlegte, weil man an dem Tag schon immer gefeiert hat?

    Ist eine wilde Mischung. Sind viele Kulturen / Völker im Spiel.
    Man muss es bei jedem einzelnen darstellen.
    Im Prinzip also: Jein...